1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues iPad Pro im Test: Von…

Notebook-Ersatz ohne Maus? Ich lach mich tot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notebook-Ersatz ohne Maus? Ich lach mich tot

    Autor: McWiesel 22.06.17 - 15:52

    Ohne Maus-Integration das ist ein iPad für mich immer noch ein Riesen-(Baby)-Spielzeug.

    Es gibt immer noch unzählige Anwendungen, in denen eine Maus besser als Stift und erstrecht als Fingerbedienung ist. Zudem würde es via RDP ein großes Tor zu ganz neuen Anwendungen öffnen - gerade von unterwegs aus mal auf ein Windows/Linux-Desktop-System aufschalten und kurz dort was erledigen, was dank des großen Displays eigentlich noch halbwegs komfortabel gehen KÖNNTE (wenn man denn eine Maus hätte). Dafür ist eigentlich ein Tablet da.

    Aber Apple ist in manchen Dingen einfach so stur, dass ich kotzen könnte. Hauptsache mit iOS 11 ein Haufen Müll integrieren, aber ganz wesentliche GRUNDFUNKTIONEN, die ein 80¤-Android-Tablet bietet und deren Nichtvorhandensein bei iOS unterwegs teilweise einfach nur tierisch nervt, das bringt man einfach nicht hin.
    Sowas banales wie WPS-Authentifzierung gegen das WLAN (nein, lieber tippt man ein 60-stelligen WPA-Key ab) oder der Support von 0815-Bluetooth-Mäusen muss wohl unschaffbar schwer sein oder wird im Jahre 2021 dann als DIE Innovation verkauft..

  2. Re: Notebook-Ersatz ohne Maus? Ich lach mich tot

    Autor: %username% 22.06.17 - 16:23

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Maus-Integration das ist ein iPad für mich immer noch ein
    > Riesen-(Baby)-Spielzeug.
    >
    > Es gibt immer noch unzählige Anwendungen, in denen eine Maus besser als
    > Stift und erstrecht als Fingerbedienung ist. Zudem würde es via RDP ein
    > großes Tor zu ganz neuen Anwendungen öffnen - gerade von unterwegs aus mal
    > auf ein Windows/Linux-Desktop-System aufschalten und kurz dort was
    > erledigen, was dank des großen Displays eigentlich noch halbwegs
    > komfortabel gehen KÖNNTE (wenn man denn eine Maus hätte). Dafür ist
    > eigentlich ein Tablet da.
    >
    > Aber Apple ist in manchen Dingen einfach so stur, dass ich kotzen könnte.
    > Hauptsache mit iOS 11 ein Haufen Müll integrieren, aber ganz wesentliche
    > GRUNDFUNKTIONEN, die ein 80¤-Android-Tablet bietet und deren
    > Nichtvorhandensein bei iOS unterwegs teilweise einfach nur tierisch nervt,
    > das bringt man einfach nicht hin.
    > Sowas banales wie WPS-Authentifzierung gegen das WLAN (nein, lieber tippt
    > man ein 60-stelligen WPA-Key ab) oder der Support von 0815-Bluetooth-Mäusen
    > muss wohl unschaffbar schwer sein oder wird im Jahre 2021 dann als DIE
    > Innovation verkauft..
    [x] signed - ich kann es auch absolut nicht begreifen... das (Maus-Support) wäre das Killerfeature...
    Natürlich würde sich Apple ein Stück weit evtl. selbst kannibalisieren (vs. MacBook Air o. ä.) - aber ich denke, das "Risiko" sollte Apple eingehen...

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
    In eigener Sache
    Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

    Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

    1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
    2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
    3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da