1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues iPad Pro im Test: Von…

Stört niemand die eSIM?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stört niemand die eSIM?

    Autor: KaePie 22.06.17 - 19:21

    Irgendwann bestimmt dan Apple welche Provider ich nehman darf?

    Dann lieber ein Gerät ohne LTE und einen WLan-LTE Stick in der Tasche.

  2. Re: Stört niemand die eSIM?

    Autor: nachgefragt 22.06.17 - 19:24

    Das haben sie bereits in der Vergangenheit getan?!? Sind sie aber von ab. Also smooth bleiben.

  3. Re: Stört niemand die eSIM?

    Autor: thetech 22.06.17 - 20:31

    Soweit ich weiss unterstützt das iPad sowohl eSim als aich normale (Nano)SIM Karten

  4. Re: Stört niemand die eSIM?

    Autor: thetech 22.06.17 - 20:31

    Soweit ich weiss unterstützt das iPad sowohl eSim als auch normale (Nano)SIM Karten

  5. Re: Stört niemand die eSIM?

    Autor: picaschaf 22.06.17 - 20:36

    SIM ist nicht recht wegen der Provider eSIM ist nun auch wieder nicht recht wegen fadenscheiniger Aluhutargumente. ENTSCHEIDET EUCH MAL!

  6. Re: Stört niemand die eSIM?

    Autor: ChMu 22.06.17 - 20:38

    KaePie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwann bestimmt dan Apple welche Provider ich nehman darf?

    Die eSim ist ein Confort Feature und hat mit Apple erst mal nichts zu tun, schliesslich kannst Du alternativ eine Nano Sim einschieben.
    Frage ist nur, wozu man es ueberhaupt hat? Wer rennt denn mit einem iPad durch die Gegend und hat KEIN mobiles Telefon dabei? UND kein w-Lan? Warum einen zweiten Vertrag fuers iPad wenn das doch eh uebers Handy laeuft?
    >
    > Dann lieber ein Gerät ohne LTE und einen WLan-LTE Stick in der Tasche.

    Gott, umstaendlicher gehts nicht, oder?

  7. ++

    Autor: neocron 23.06.17 - 10:22

    echt mal ... laecherlich!

  8. Re: Stört niemand die eSIM?

    Autor: marcmarc 23.06.17 - 11:21

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage ist nur, wozu man es ueberhaupt hat? Wer rennt denn mit einem iPad
    > durch die Gegend und hat KEIN mobiles Telefon dabei? UND kein w-Lan? Warum
    > einen zweiten Vertrag fuers iPad wenn das doch eh uebers Handy laeuft?

    Ich z.b.
    Ich nehme bewusst nicht immer das Handy mit, da ich mal ungestört arbeiten möchte.

    Einen zweiten Vertrag fürs Handy braucht man aber nicht - fast alle Anbieter bieten Zusatzkarten zu den Verträgen an mit denen man das Datenvolumen in einem Zweitgerät nutzen kann. Oft sind diese Karten kostenlos zum Vertrag erhältlich oder kosten eine kleine monatliche Gebühr.

    Und die eSim ist ein nettes, zusätzliches Komfortfeature. Zum einen kannst du eine normale SIM noch einstecken.
    Zum andern hat sich in fast allen anderen Ländern außer Deutschland eSIM aber schon halbwegs etabliert. Für den Urlaub ist das sehr praktisch: Du klickst drauf, wählst einen für dich passenden Tarif aus und kannst direkt loslegen. Kein Suchen nach irgendwelchen Shops, die das verkaufen, dann die SIM nicht in der passenden Größe haben, Verständigungsschwierigkeiten (und du statt PrePaid auf einmal nen 2-Jahres-Vertrag hast) usw.
    Also ich findes es sehr praktisch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.17 11:27 durch marcmarc.

  9. Re: Stört niemand die eSIM?

    Autor: RTC 23.06.17 - 12:43

    KaePie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwann bestimmt dan Apple welche Provider ich nehman darf?
    >
    > Dann lieber ein Gerät ohne LTE und einen WLan-LTE Stick in der Tasche.


    Ich denke mal, Du hast das Prinzip der eSIM nicht ganz verstanden. LOL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. induux international gmbh, Stuttgart
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...
  3. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Pandemie: Offenbar schwerer Fehler in Corona-Warn-App auf Android
    Pandemie
    Offenbar schwerer Fehler in Corona-Warn-App auf Android

    Die neueste Version der Corona-Warn-App läuft auf vielen Smartphones mit Android nicht. Die Entwickler nennen das eine "Unannehmlichkeit".

  2. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  3. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.


  1. 11:51

  2. 19:14

  3. 18:07

  4. 17:35

  5. 16:50

  6. 16:26

  7. 15:29

  8. 15:02