1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Macbook Pro…

Natürlich müssen die Nutzer selbst für den Austausch zahlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich müssen die Nutzer selbst für den Austausch zahlen.

    Autor: arthurdont 13.07.18 - 11:27

    Inzwischen ist das Problem der Tastatur ja bekannt - und wer dennoch so ein Gerät kauft, hat ja offensichtlich kein Problem damit - wahrscheinlich, weil er eh' meist mit externer Tastatur arbeitet - oder eigentlich ein iPad mit Nottastatur wollte.

  2. Re: Natürlich müssen die Nutzer selbst für den Austausch zahlen.

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.18 - 12:08

    arthurdont schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inzwischen ist das Problem der Tastatur ja bekannt - und wer dennoch so ein
    > Gerät kauft, hat ja offensichtlich kein Problem damit - wahrscheinlich,
    > weil er eh' meist mit externer Tastatur arbeitet - oder eigentlich ein iPad
    > mit Nottastatur wollte.

    Apple darf somit fehlerhafte Hardware verkaufen, weil es ja Alternativen gibt?

    Interessant wie sich das Denken über die Generationen verändert hat....

  3. Re: Natürlich müssen die Nutzer selbst für den Austausch zahlen.

    Autor: arthurdont 13.07.18 - 12:14

    Bislang konnten Nutzer argumentieren, daß schlechte Tastaturen ein Mangel sind.

    Inzwischen muß man aber sagen, daß die hübsche, flache und schnell ausfallende Tastatur ein beworbenes Merkmal der Geräte ist.

    Wer heute eine Milli-Vanilli-CD kauft, kann sich nicht nächste Woche beschweren kommen "ey, die singen ja gar nicht selbst".

  4. Re: Natürlich müssen die Nutzer selbst für den Austausch zahlen.

    Autor: Seismoid 13.07.18 - 12:26

    arthurdont schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bislang konnten Nutzer argumentieren, daß schlechte Tastaturen ein Mangel
    > sind.
    >
    > Inzwischen muß man aber sagen, daß die hübsche, flache und schnell
    > ausfallende Tastatur ein beworbenes Merkmal der Geräte ist.
    Bullshit! Ich hab noch nirgends gesehen, dass Apple oder Händler hier in irgendeiner Weise Warnhinweise wegen der Tastatur angebracht hätten. Nur weil man nicht auf golem.de oder anderen "Fachseiten" unterwegs ist kann einem daraus kein Strick gedreht werden, wenn man dann doch ein Apple-Laptop kauft und die Tastatur ausfällt.
    Es bleibt also weiterhin ein Mangel! Erst wenn darauf hingewiesen wird entfällt dann die Sachmängelhaftung! Wäre ja noch schöner, wenn man jetzt Mängel verschweigen dürfte, einfach weil man annehmen darf, dass diese ja bekannt sein müssen. Unglaublich wie manche Menschen denken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 12,99€
  2. 7,99€
  3. ab 1€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de