1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Macbook Pro…
  6. Th…

Warum?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum?

    Autor: zoeck 13.07.18 - 13:58

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > lieblingsbesuch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Entweder Apple ist schlechter, oder die Konkurrenz ist besser
    > geworden.
    > > > Eins von beidem.
    > >
    > > Apple hat stark nachgelassen, während die Konkurrenz noch stärker
    > > nachgelassen hat. Speziell die Wartbarkeit ist durch die Bank ein großes
    > > Problem bei den aktuellen Spitzegeräten geworden. Fix verklebte und
    > > verlötete Komponenten findet man selbst bei 2-4K ¤ teuren Thinkpads der
    > > T-Serie.
    >
    > Das sind einfach Fake-News. Bei den teureren Thinkpads ist da gar nix
    > verklebt. Es gibt Dokumentationen, in denen für jedes enzelne Teil
    > beschrieben ist, wie man es wechselt. Lediglich der RAM ist gesoldert, was
    > ich tatsächlich nicht gut finde.

    Also bei einem Thinkpad T470 und T480 ist der RAM nicht verlötet...
    Es kommt hier immer auf das Gerät selbst drauf an.
    (Teilweise ist auch nur 1 Slot verlötet, und der andere normal steckbar)

  2. Re: Warum?

    Autor: eisbart 13.07.18 - 16:11

    Kauft sich eh keiner privat bei den preisen und in der Arbeit wird einfach ein keyboard angesteckt. Im Grunde genommen nur eine Entscheidung deiner Firma.

  3. Re: Warum?

    Autor: Potrimpo 13.07.18 - 16:46

    >>Der K*ck RAM, also jene Komponente, die man oft wohl am ehesten tauscht/aufrüstet,

    Am ehesten tauscht man wohl den Festplattenspeicher/SSD, nicht den RAM

  4. Re: Warum?

    Autor: unbuntu 13.07.18 - 18:10

    flocke74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RAM oder SSD aufrüsten muss man auch nicht, man entscheidet sich beim Kauf
    > was man will.

    Klar und die Anforderungen werden sich über Jahre nie ändern. Und lieber kauft man jetzt teuren RAM als in ein paar Jahren, wenn man ihn braucht und er nur nen Bruchteil kostet.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Warum?

    Autor: unbuntu 13.07.18 - 18:12

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum das so läuft? Weil sich ein Tastaturdesign nicht so ohne Weiteres
    > ändern lässt.

    Ja aber das ist doch Apple! Die würden doch niemals halbgare Lösungen auf den Markt bringen, sondern lieber noch 1 Jahr forschen, um dann ein fertiges, wunderbares Macbook für unglaubliche Menschen mit genialen Ideen rausbringen, das ein einzigartiges Nutzungserlebnis bietet!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.18 18:14 durch unbuntu.

  6. Re: Warum?

    Autor: unbuntu 13.07.18 - 18:15

    visi0nary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tastaturen sollten sich als primäres Eingabemedium generell nicht
    > verabschieden.

    Ach, ich warte nur auf ein Macbook ohne Tastatur, bei dem man eine Tastatur doch "ganz einfach per Adapter" anschließen kann. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Warum?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.18 - 08:17

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde nicht das apple lange zum fehler einräumen benötigt. Bei Acer, Asus,
    > lenovo etc. landet soviel Dreck und soviele Haare in der Tastatur, dass
    > sich diese nach Jahren auch oftmals verabschiedet. Interessiert da aber
    > keinen, weil es halt günstiger Ramsch ist. Und dann berichten hier
    > Einzelpersonen von ihrem Glücksfällen - 1000 euro notebook hält 4 Jahre -
    > es hat auch keiner nen Grund was hier reinzuschreiben, bei dem es nicht der
    > Fall war und sich der laptop verabschiedet hat.

    Das einzige was hier stimmt, ist der Part mit günstig. Bei Apple ist der Ramsch einfach nur teuer. Perfekt für DAUs.

    > Ich schreibe gerne mit
    > meinem macbook retina 2012. Damals wurden auch schon Teile verlötet. Wenn
    > alles kleiner wird, muss man halt damit rechnen, dass Teile verklebt /
    > verlötet werden. Im Endeffekt macht es bei Notebooks auch Sinn, da dadurch
    > Fehlerhafte, durch Bewegung und Vibrationen sich lösende, Anschlüsse
    > verhindert werden. Hat alles sein Gutes und sein Schlechtes. Und evtl
    > sichert sich Apple mit der News halt ab - ich finde das nicht dumm, ich
    > finde das ehrlich. Sie könnten auch eiskalt lügen und sagen, der fehler
    > wurde behoben und das system läuft, aber solch Werbung kenne ich nur von
    > Dell ;)
    Wer kennt nicht die Millionen Fälle in denen sich Festplatten, RAM und CPU spontan vom Boatd lösen.

    Apple macht es aus genau einem Grund, um ihren über den Durchschnitt untalentierten Kunden mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Und mit seit Jahren bestenfalls durchschnittlicher Qualität funktioniert das noch besser. Und natürlich muss dann im aktuellen Fall die komplette Tastatur getauscht werden, kann man halt schön teuer anbieten.

  8. Re: Warum?

    Autor: Apfelbaum 14.07.18 - 10:14

    1. Können die Ansprüche durchaus steigen mit der Zeit
    2. Geht es nicht ausschließlich um Aufrüstung, sondern einfache (idealerweise vom Kunden selbst durchführbare) Wartbarkeit.

  9. Darum !

    Autor: wonoscho 14.07.18 - 14:21

    Kurzes Nachdenken wird sicher auch bei dir zu der Überzeugung führen, dass die Mitarbeiter der Hardware-Abteilung bei Apple wahrscheinlich mehrheitlich durchaus über gesunden Menschenverstand verfügen.

    Und nun kannst du deine Schlüsse bezüglich des neuen MacBook Pro und dessen Tastatur ziehen.

    Offenbar geht man bei Apple davon aus, dass die Tastatur nicht schlecht ist, sonst hätte Apple nämliche eine andere Tastatur eingebaut.

    Denn eine schlechte Tastatur bedeutet, dass Apple viele Geräte während der Garantiezeit reparieren müsste, was wiederum hohe Kosten für Apple verursachen würde.
    Aber manche User verfügen scheinbar über mehr Experten-Wissen als Experten bei Apple ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.18 14:28 durch wonoscho.

  10. Re: Warum?

    Autor: ecv 14.07.18 - 15:08

    Die werden einfach zu viele der Tastaturen auf Halde haben und eine kosten Nutzen Rechnung hat ergeben das es günstiger ist mit der Garantieabwicklung zu hantieren als die vorhandenen Modellreihen anzupassen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  3. über Hays AG, Hessen
  4. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04