1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Moto G im Hands On…

geeignet für ingress?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geeignet für ingress?

    Autor: Niantic 08.09.14 - 01:37

    servus, ich suche ein zweitgerät für ingress(man kennt es ja, bei grossen operationen geht hier und da mal ein nexus5(und noch viel häufiger ein nexus 6) kaputt, und da wäre es praktisch ein ersatzgerät zu haben, das man notfalls auch verleihen kann. schliesslich ist es eher unwahrscheinlich nachts um 2 irgendwo einen laden zu finden in dem man schnell eins kaufen kann...

    Wie schlägt sich das moto G bei ingress? wie sitzt der usb-port(wegen akkupack, damit man das device auch noch gescheit halten kann)

    mein nexus 4 das ich momentan als backup device benutze hat nämlich schon seit einem jahr kein 3G mehr(inneres antennencoax gebrochen, hab ich bei ner displayreparatur verbockt), und ich hatte geplant das n4 demnächst zu demontieren, weil ein mitingresser ein display und einen chargingport braucht..

  2. Re: geeignet für ingress?

    Autor: FabShaw 08.09.14 - 09:00

    Habe das erste Moto G seit ca. einem Jahr und spiele damit regelmäßig Ingress.
    Es schlägt sich m.E. sehr gut, d.h. Performance und Akku-Überlebensdauer sind hier bestens. Man kann viele Stunden mit aktiviertem Ingress, 3G, GPS und Bildschirm durchspielen :-)

    Zum Akkupack kann ich nichts sagen, das ist wie schon gesagt, evtl. auch gar nicht notwendig... Der USB-Port macht aber ansonsten einen guten Eindruck.

  3. Re: geeignet für ingress?

    Autor: Niantic 08.09.14 - 10:50

    FabShaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe das erste Moto G seit ca. einem Jahr und spiele damit regelmäßig
    > Ingress.
    > Es schlägt sich m.E. sehr gut, d.h. Performance und Akku-Überlebensdauer
    > sind hier bestens. Man kann viele Stunden mit aktiviertem Ingress, 3G, GPS
    > und Bildschirm durchspielen :-)
    >
    > Zum Akkupack kann ich nichts sagen, das ist wie schon gesagt, evtl. auch
    > gar nicht notwendig... Der USB-Port macht aber ansonsten einen guten
    > Eindruck.

    naja helios in münchen kommt :-) da sollten dann 30-40 stunden drin sein...
    aber danke fuer dein review, werde mir das geraet heute im laden anschauen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  3. Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  2. 6,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme