Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 10: 10-Zoll-Tablet mit…

Hoffentlich bald mit 3G

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: PMedia 29.10.12 - 19:50

    Sobald Google das mit 3G ankündigt, gehöre ich definitiv zu den Vorbestellern :D

    Warum nicht einfach Tethern? Nun, ich will nicht von den Akkus zweier Geräte abhängig sein. Zumal ich so auch nur ein Gerät "schleppen" muss.
    Und zum Telefonieren dient nach wie vor mein uraltes Nokia 2610 ^.^

  2. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: rabatz 29.10.12 - 19:56

    Das kann ich nur unterschreiben. Das Teil mit 32GB und 3G um 500 Euro wäre einfach perfekt.

  3. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: DrWatson 29.10.12 - 20:30

    Kein 3G ist für mich zZ noch ein Ausschlusskriterium.

    Es wird dann wohl auch eher 600 ¤ für 32GB und 3G sein.

  4. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: gollumm 29.10.12 - 21:35

    Ein 10-Zoll Gerät ist einfach kein Gerät, dass man in der U-Bahn auspackt. Es wird einfach da genutzt, wo es WLAN gibt. Das wirklich mobile Gerät ist das nexus 7.

  5. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: DrWatson 29.10.12 - 22:25

    Was hindert mich daran ein 10" Gerät in der U-Bahn auszupacken?

  6. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: gollumm 29.10.12 - 22:33

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hindert mich daran ein 10" Gerät in der U-Bahn auszupacken?

    Es ist einfach unhandlich. Natürlich kann man es und manch einer macht das auch, aber es sieht einfach unhandlich aus und im Stehen in der Menge Morgens in der Rush hour geht es Platztechnisch schon gar nicht.

  7. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: uhuebner 30.10.12 - 08:20

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist einfach unhandlich. Natürlich kann man es und manch einer macht das
    > auch, aber es sieht einfach unhandlich aus und im Stehen in der Menge
    > Morgens in der Rush hour geht es Platztechnisch schon gar nicht.

    Wieso muss immer der Weg zur Arbeit als Ort der Nutzung herhalten? Ich kann sonstwo unterwegs sein. Im Urlaub, im Hotel, lange Bahnreise, in der Natur. Und da möchte ich (komfortablen, womit Handys ausscheiden) Internetzugang _ohne_ gleich mein Laptop mitschleppen zu müssen.
    Ich weiss nicht, in welcher Traumwelt die Entscheider leben, wenn sie jetzt schon vom weltumspannenden WLAN ausgehen.

    _Für mich_ ist ein Tablet nur mit 3G sinnvoll nutzbar.
    Und Tethering finde ich einfach nur nur nervig.

  8. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: gollumm 30.10.12 - 08:51

    uhuebner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso muss immer der Weg zur Arbeit als Ort der Nutzung herhalten? Ich kann
    > sonstwo unterwegs sein. Im Urlaub, im Hotel, lange Bahnreise, in der Natur.

    In der Natur habe ich auch kein 3G ;-)

    An allen anderen Orten, habe ich entweder WLAN, oder mache mein Händi zu Hotspot, da dies alles in der Regel Orte sind, wo ich mein Händi problemlos in eine Steckdose stecken kann, und damit das Akkuproblem keines mehr ist. Ich will auch nicht 3 Händiverträge zahlen müssen. Leider sind Verträge bei denen man mit mehreren Karten auf das gleiche Datenvolumen zugreifen kann noch sehr rar und noch teuerer.

    > Ich weiss nicht, in welcher Traumwelt die Entscheider leben, wenn sie jetzt
    > schon vom weltumspannenden WLAN ausgehen.
    >
    > _Für mich_ ist ein Tablet nur mit 3G sinnvoll nutzbar.
    > Und Tethering finde ich einfach nur nur nervig.

    Unterwegs in der U-Bahn gebe ich Dir recht, im Hotel oder bei einer längeren Bahnreise sehe ich da kein Problem.

    Trotzdem sollte es aber eine Option geben, aber ich denke mal, dass die genau wie beim nexus7 irgendwann nachgereicht wird. Hier geht es auch um logistische Fragen beim Produktions und Verkaufsstart. Ein neues Automodell startet auch in der Regel nicht mir der kompletten Motorenpalette.

  9. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: SMiGr 30.10.12 - 17:54

    Das ist bei mir auch so. Kein 3G - kein Nexus 10! Ansonsten würde ich sofort estellen, aber ohne schaue ich halt mal bei Samsung vorbei...

  10. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: justanotherhusky 31.10.12 - 16:33

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uhuebner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wieso muss immer der Weg zur Arbeit als Ort der Nutzung herhalten? Ich
    > kann
    > > sonstwo unterwegs sein. Im Urlaub, im Hotel, lange Bahnreise, in der
    > Natur.
    >
    > In der Natur habe ich auch kein 3G ;-)
    >
    > An allen anderen Orten, habe ich entweder WLAN, oder mache mein Händi zu
    > Hotspot, da dies alles in der Regel Orte sind, wo ich mein Händi problemlos
    > in eine Steckdose stecken kann, und damit das Akkuproblem keines mehr ist.
    > Ich will auch nicht 3 Händiverträge zahlen müssen. Leider sind Verträge bei
    > denen man mit mehreren Karten auf das gleiche Datenvolumen zugreifen kann
    > noch sehr rar und noch teuerer.
    >
    > > Ich weiss nicht, in welcher Traumwelt die Entscheider leben, wenn sie
    > jetzt
    > > schon vom weltumspannenden WLAN ausgehen.
    > >
    > > _Für mich_ ist ein Tablet nur mit 3G sinnvoll nutzbar.
    > > Und Tethering finde ich einfach nur nur nervig.
    >
    > Unterwegs in der U-Bahn gebe ich Dir recht, im Hotel oder bei einer
    > längeren Bahnreise sehe ich da kein Problem.
    >
    > Trotzdem sollte es aber eine Option geben, aber ich denke mal, dass die
    > genau wie beim nexus7 irgendwann nachgereicht wird. Hier geht es auch um
    > logistische Fragen beim Produktions und Verkaufsstart. Ein neues Automodell
    > startet auch in der Regel nicht mir der kompletten Motorenpalette.

    Aber trotzdem mit den meisten wichtigen Zusatzfeatures serienmässig (ABS, ...)

    Der Vergleich hinkt, der Motor beim Auto wäre die CPU/GPU beim Tablet.

    Und kleinere Features (Business Radio, Klimaautomatik, ABS, ESP, ...) sind entweder serienmässig mit an Board oder gegen Aufpreis GLEICH erhältlich. Oder hat jemand schonmal folgende Schlagzeile gelesen: "Luxus Limousine BMW 755i gibt's jetzt auch mit Seitenairbags als Option!" Sowas hat man entweder gleich als Auswahl oder garnicht.

    Ich persönlich finde auch Tablets ohne 3G eher sinnlos. Gerade hier in Österreich ist es schwierig, überall ein öffentliches WLAN zu finden. Beispielsweise in Cafes in kleineren Städten ist das schonmal garnicht üblich. Und ich persönlich nutze das Tablet gerade um "eben mal was nachzuschauen" ... da ist es eben lästig wenn mal erstmal eine Location mit Public WiFi suchen muss. Egal ob es um Navigation, Fotoupload oder einfach nur den Wetterbericht geht.

    Auch in Hotels, wie oben angesprochen, find ichs mit 3G einfach bequemer. Wenn das Hotel ein öffentliches WLAN hat, gut und schön, wenn nicht hätte ich dennoch gerne die Option, Mails zu checken oder Nachrichten zu lesen

  11. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: PeterlePeterlePeterle 02.11.12 - 12:59

    > In der Natur habe ich auch kein 3G ;-)

    Ich weiß nicht, in welcher Natur du unterwegs bist, aber ich habe da 3G.
    Und alleine, dass ich im Sommer regelmäßig am Strand eines Flusses liege ist Grund genug für 3G.
    Jeder nutzt sein Tablet anders, deshalb hat auch jeder andere Anforderungen.
    Nur weil du meinst, es ist dir für die U-Bahn zu schwer, ist es trotzdem für andere sinnvoll.

    > An allen anderen Orten, habe ich entweder WLAN, oder mache mein Händi zu
    > Hotspot, da dies alles in der Regel Orte sind, wo ich mein Händi problemlos
    > in eine Steckdose stecken kann, und damit das Akkuproblem keines mehr ist.

    Schön für dich. Aber auch hier kannst du nicht von dir auf alle Anderen schließen.
    Ich habe z.B. einen billigen Handyvertrag zum Telefonieren und langsamen Surfen, mit guten Auslandstarifen und allgemein fairen Tarifen bei o2.
    Leider ist das Datennetz aber an vielen Stellen sehr schlecht. Gerade in der Natur.
    Also möchte ich im Tablet eine SIM von Congstar o.ä.
    Da mich das aber wieder extra Geld kostet, möchte ich, wenn verfügbar, o2 nutzen, weil da mein Volumen nichts extra kostet.

    > Ich will auch nicht 3 Händiverträge zahlen müssen. Leider sind Verträge bei
    > denen man mit mehreren Karten auf das gleiche Datenvolumen zugreifen kann
    > noch sehr rar und noch teuerer.

    Also ich nutze meinen o2 All-In (Allnet-Flat mit Datenflat) für 29,90 ¤ monatlich mit 3 Sim-Karten...

    Fazit: Jeder hat andere Bedürfnisse. Und für Viele ist 3G eine sinnvolle Zusatzoption.

  12. Re: Hoffentlich bald mit 3G

    Autor: gollumm 02.11.12 - 13:06

    PeterlePeterlePeterle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jeder nutzt sein Tablet anders, deshalb hat auch jeder andere
    > Anforderungen.
    > Nur weil du meinst, es ist dir für die U-Bahn zu schwer, ist es trotzdem
    > für andere sinnvoll.

    Das streite ich nicht ab,. aber ich sehe auch, was man in den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Regel sieht: Smartphones, eReader und kleine (7") Tablets und gaaanz, ganz selten ein iPad. Wenn man dann die Verkaufszahlen von den iPads anschaut und 1 und 1 zusammen zählt, dann stehe ich mit meiner Ansicht wohl nicht so ganz alleine.

    > Schön für dich. Aber auch hier kannst du nicht von dir auf alle Anderen
    > schließen.
    > Ich habe z.B. einen billigen Handyvertrag zum Telefonieren und langsamen
    > Surfen, mit guten Auslandstarifen und allgemein fairen Tarifen bei o2.
    > Leider ist das Datennetz aber an vielen Stellen sehr schlecht. Gerade in
    > der Natur.

    Ich dachte in der Natur hast Du so tolles 3G...

    > Fazit: Jeder hat andere Bedürfnisse. Und für Viele ist 3G eine sinnvolle
    > Zusatzoption.

    Das habe ich nie abgestritten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 2,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    2. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

    3. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.


    1. 13:19

    2. 12:43

    3. 13:13

    4. 12:34

    5. 11:35

    6. 10:51

    7. 10:27

    8. 18:00