Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 4 im Test: Schickes…

Akku

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akku

    Autor: riddick70 09.11.12 - 14:55

    Wie oft wurde der Akku geladen? Wie lange war das Smartphone in Gebrauch? Ein Akku erhält seine volle Leistungs- Bandbreite erst mit mehrmaligen Auf- und Entladezyklen... Wird meines Erachtens öfter unterschätzt, und in vielen Testreihen nicht ausreichend in Erwägung gezogen. Somit kann nur von einem subjektiven Eindruck des jeweiligen Testers ausgegangen werden.

  2. Re: Akku

    Autor: oSu. 09.11.12 - 14:57

    Die Zeiten sind schon lange vorbei.
    Moderne Akku erreichen spätestens nach dem zweiten Aufladen ihre volle Kapazität.

  3. Re: Akku

    Autor: riddick70 09.11.12 - 16:10

    Nun, bei allen Geräten die ich mein Eigen nennen darf (mit modernen Akkus) waren mehrere Ent-Ladezyklen vonnöten um die Bandbreite nutzen zu können. Die Dauer bis zum nächsten Aufladen verschob sich bei gleichbleibender Nutzung um 1- 2/4 Ladung.
    Ich will nicht Klugschei..en, das sind meine Erfahrungen.

  4. Re: Akku

    Autor: dynAdZ 09.11.12 - 17:05

    Irgendwie schon übel, heutzutage wird auf alles mögliche Wert gelegt (3D-Leistung, Aussehen,...) aber das wichtigste, nämlich die Mobilität und Akkuleistung, fällt unter den Tisch. Ein Handy mag auch mittlerweile ein Spielzeug sein, aber sowas sollte nie auf Kosten der Akkuleistung gehen. Finde ich irgendwie schade.

  5. Re: Akku

    Autor: David_ 09.11.12 - 17:17

    Bei The Verge stand, dass der Akku eigentlich recht gut sei. Zwar nicht bei Dauernutzung, aber schon bei regelmäßigem Gebrauch des Gerätes soll das Nexus 4 gut mehrere Tage ohne Aufladen auskommen und eigentlich besser sein als andere Smartphones...

  6. Re: Akku

    Autor: repllccax 09.11.12 - 18:12

    ich frage mich auch, ob vielleicht 3 (vorab)versionen vom nexus 4 im umlauf sind, oder ob die akkuausdauer einfach nur "falsch" gemessen wird... oder ob es den redakteuren einfach nur an objektivität & scharfsinn fehlt O:-)

  7. Re: Akku

    Autor: Tamashii 11.11.12 - 11:46

    Na, wenigstens kann man den Akku nicht auswechseln...

    ...ach nee, das IST ja gar kein Vorteil! :(

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. serie a logistics solutions AG, Köln
  2. Layer 2 GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  3. Software AG, Saarbrücken
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. €199,24


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
    Donald Trump
    Ein unsicherer Deal für die IT-Branche

    Der neue US-Präsident ist ein klassischer Dampfplauderer. Welche Auswirkungen die Politik Donald Trumps auf die IT-Wirtschaft haben könnte, lässt sich derzeit nur erahnen.

  2. Apsara: Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne
    Apsara
    Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne

    Flug ohne Wiederkehr: Das US-Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Otherlab hat für die Darpa eine Einwegdrohne entwickelt. Die Fluggeräte werden mit Ladung an Bord in großer Zahl aus dem Flugzeug abgeworfen und verrotten nach der Landung.

  3. Angebliche Backdoor: Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian
    Angebliche Backdoor
    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

    Die Diskussion um die angebliche Backdoor in Whatsapp reißt nicht ab. Bekannte Sicherheitsforscher wie Bruce Schneier kritisieren die Berichterstattung des Guardian als unverantwortlich - und vergleichen die Autoren mit Impfgegnern.


  1. 15:03

  2. 13:35

  3. 12:45

  4. 12:03

  5. 11:52

  6. 11:34

  7. 11:19

  8. 11:03