Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 9 vs. Z3 Tablet…

10“ zu groß?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10“ zu groß?

    Autor: pierrot 12.11.14 - 13:39

    5“ sind bei Smartphones zu klein, 10 bei Tablets zu groß. Was soll man denn jetzt haben wollen oder brauchen müssen? Wie wäre es denn, wenn ab sofort nur noch 6,5“-Phablets hergestellt werden, dann reicht ein Gerät für alles.

    Ich fände es gut, wenn in solchen “Tests“ die Displaygröße etwas objektiver behandelt würde. Warum sollten 10“ für unterwegs zu groß sein? Läuft ja nicht jeder mit seinem Tablet im Mantel herum. Und im Sommer schon gar nicht mit Mantel. Wenn ich länger unterwegs bin und mir das Smartphone zu klein ist, hab ich i.d.R. einen Rucksack oder eine Reisetasche dabei. Da stört ein Zoll mehr oder weniger auch nicht. Habe ich solche Transportmöglichkeiten nicht, gebe ich mich mit dem Smartphone zufrieden.

    Also, was spricht gegen klein, wenns klein sein soll (4,3“) und groß, wenn man den Platz hat (10“)? Oder geht der Trend jetzt zum Fünftgerät, damit man in jeder Lebenslage auch ja das richtige Gerät in der richtigen Größe für den immerwährenden Drang nach Kommunikation, Vernetztheit und Katzenbildern parat hat?

  2. Re: 10“ zu groß?

    Autor: Sharkuu 12.11.14 - 14:50

    zumal das auch alles rein subjektiv ist, mit objektiver betrachtung ohne tablet hype würde etwas wie "arbeiten auf dem tablet"* gar nicht erwähnt werden.

    aber dein trend haben wir doch schon. arbeiten = notebook. unterwegs = smartphone + ebook reader. zuhause = smartphone + tablet.

    sind dann mindestens 4 geräte, also ein 5. schadet da doch auch nicht mehr :D


    * Arbeiten bedeutet für mich, word texte über mehrere seiten, zeichen programme (extra gafik tablets ausgeschlossen, um sowas geht es hier ja nicht^^), excel tabellen. ne email schreiben oder ein foto machen ist für mich kein arbeiten und funzt auch super auf dem 5" smartphone

  3. Re: 10“ zu groß?

    Autor: Bouncy 12.11.14 - 15:11

    Man wird ja wohl noch subjektive Eindrücke á la "passt noch in die Manteltasche" schreiben dürfen, ich finde sowas durchaus hilfreich. Die Frage stellen sich Nutzer generell häufig, "passt das Note noch in eine Jeans?", "sind 6" noch Hosentaschentauglich?" etc, dazu gibt es x Videos auf Youtube. Insofern berechtigt, dazu etwas alltägliches, subjektives zu schreiben....

  4. Re: 10“ zu groß?

    Autor: pierrot 12.11.14 - 15:44

    Es bleibt leider nicht bei der Beschreibung. Im Test wird die Größe des Nexus 9 als Nachteil gegenüber dem Sony-Tablet dargestellt. Nichts gegen Beispiele á la “passt in die Manteltasche“, aber das ist einfach nicht die einzige typische Nutzungsweise und somit kein objektiver Bewertungsmaßstab.

  5. Re: 10“ zu groß?

    Autor: flasherle 12.11.14 - 15:58

    deswegen hab ich ein 6,44 zoll smartphone, wobei das gerne 7 haben dürfte. allerdings empfinde ich die 10" dinder auch zu klein. ich hätte gerne15-17 zoll tablets...

  6. Re: 10“ zu groß?

    Autor: ilovekuchen 13.11.14 - 09:30

    Ich bin hierbei absolut bei ihnen.
    Bei Smartphones finde ich kleiner gut, Hosentasche und so aber auch da passt man sich irgendwo an und mein nächstes wird auch wieder ein wenig größer als mein Razr I werden.

    Trotzdem muss ich sagen, dass es am Ende doch oft einen Unterschied macht, 13"gegen 15" sind ebenfalls ein großer Unterschied, da ist mir 13-14" deutlich lieber deshalb akzeptiere ich das Argument mit den 8" als aktuell ideale Größe für ein mobiles Gerät obwohl ein 13"MBA (oder windows Klon) ebenfalls schon sehr gut für unterwegs ist.

    10" tablet oder 13"Notebook, beide brauchen eine Tasche und Sommer zählt eh nicht weil man da die Bildschirme nicht ablesen kann unterwegs:D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. SWM Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 45,99€ (Release 12.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42