1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 9 vs. Z3 Tablet…

10“ zu groß?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10“ zu groß?

    Autor: pierrot 12.11.14 - 13:39

    5“ sind bei Smartphones zu klein, 10 bei Tablets zu groß. Was soll man denn jetzt haben wollen oder brauchen müssen? Wie wäre es denn, wenn ab sofort nur noch 6,5“-Phablets hergestellt werden, dann reicht ein Gerät für alles.

    Ich fände es gut, wenn in solchen “Tests“ die Displaygröße etwas objektiver behandelt würde. Warum sollten 10“ für unterwegs zu groß sein? Läuft ja nicht jeder mit seinem Tablet im Mantel herum. Und im Sommer schon gar nicht mit Mantel. Wenn ich länger unterwegs bin und mir das Smartphone zu klein ist, hab ich i.d.R. einen Rucksack oder eine Reisetasche dabei. Da stört ein Zoll mehr oder weniger auch nicht. Habe ich solche Transportmöglichkeiten nicht, gebe ich mich mit dem Smartphone zufrieden.

    Also, was spricht gegen klein, wenns klein sein soll (4,3“) und groß, wenn man den Platz hat (10“)? Oder geht der Trend jetzt zum Fünftgerät, damit man in jeder Lebenslage auch ja das richtige Gerät in der richtigen Größe für den immerwährenden Drang nach Kommunikation, Vernetztheit und Katzenbildern parat hat?

  2. Re: 10“ zu groß?

    Autor: Sharkuu 12.11.14 - 14:50

    zumal das auch alles rein subjektiv ist, mit objektiver betrachtung ohne tablet hype würde etwas wie "arbeiten auf dem tablet"* gar nicht erwähnt werden.

    aber dein trend haben wir doch schon. arbeiten = notebook. unterwegs = smartphone + ebook reader. zuhause = smartphone + tablet.

    sind dann mindestens 4 geräte, also ein 5. schadet da doch auch nicht mehr :D


    * Arbeiten bedeutet für mich, word texte über mehrere seiten, zeichen programme (extra gafik tablets ausgeschlossen, um sowas geht es hier ja nicht^^), excel tabellen. ne email schreiben oder ein foto machen ist für mich kein arbeiten und funzt auch super auf dem 5" smartphone

  3. Re: 10“ zu groß?

    Autor: Bouncy 12.11.14 - 15:11

    Man wird ja wohl noch subjektive Eindrücke á la "passt noch in die Manteltasche" schreiben dürfen, ich finde sowas durchaus hilfreich. Die Frage stellen sich Nutzer generell häufig, "passt das Note noch in eine Jeans?", "sind 6" noch Hosentaschentauglich?" etc, dazu gibt es x Videos auf Youtube. Insofern berechtigt, dazu etwas alltägliches, subjektives zu schreiben....

  4. Re: 10“ zu groß?

    Autor: pierrot 12.11.14 - 15:44

    Es bleibt leider nicht bei der Beschreibung. Im Test wird die Größe des Nexus 9 als Nachteil gegenüber dem Sony-Tablet dargestellt. Nichts gegen Beispiele á la “passt in die Manteltasche“, aber das ist einfach nicht die einzige typische Nutzungsweise und somit kein objektiver Bewertungsmaßstab.

  5. Re: 10“ zu groß?

    Autor: flasherle 12.11.14 - 15:58

    deswegen hab ich ein 6,44 zoll smartphone, wobei das gerne 7 haben dürfte. allerdings empfinde ich die 10" dinder auch zu klein. ich hätte gerne15-17 zoll tablets...

  6. Re: 10“ zu groß?

    Autor: ilovekuchen 13.11.14 - 09:30

    Ich bin hierbei absolut bei ihnen.
    Bei Smartphones finde ich kleiner gut, Hosentasche und so aber auch da passt man sich irgendwo an und mein nächstes wird auch wieder ein wenig größer als mein Razr I werden.

    Trotzdem muss ich sagen, dass es am Ende doch oft einen Unterschied macht, 13"gegen 15" sind ebenfalls ein großer Unterschied, da ist mir 13-14" deutlich lieber deshalb akzeptiere ich das Argument mit den 8" als aktuell ideale Größe für ein mobiles Gerät obwohl ein 13"MBA (oder windows Klon) ebenfalls schon sehr gut für unterwegs ist.

    10" tablet oder 13"Notebook, beide brauchen eine Tasche und Sommer zählt eh nicht weil man da die Bildschirme nicht ablesen kann unterwegs:D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme