Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 9 vs. Z3 Tablet…

Anderer Vorschlag

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anderer Vorschlag

    Autor: liox 12.11.14 - 12:21

    NVidia Shield Tablet: schneller als das Tablet Z3 compact und "günstiger". 299¤ für 16GB und 379¤ für 32GB + LTE

    --
    *done*

  2. Re: Anderer Vorschlag

    Autor: ldlx 12.11.14 - 13:04

    +1

    Nebenbei gibt es noch einen richtigen Eingabestift mit dünner Spitze, ein IPS-Display und ein nur wenig angepasstes Android. Und für den, der es braucht, sind im Preis ja auch noch die Zusatzfunktionen für Spieler mit drin.

  3. Re: Anderer Vorschlag

    Autor: Hotohori 12.11.14 - 13:17

    Naja, dafür hat das Shield nur eine 5 Megapixel Kamera.

    Aber die Shield Features sind für PC Gamer auch nicht uninteressant. Wusste auch nicht, dass das Teil auch ShadowPlay unterstützt. Allerdings ist die Auswahl der Spiele, die man streamen kann, bisher noch sehr mau.

  4. Re: Anderer Vorschlag

    Autor: ldlx 12.11.14 - 13:25

    Dafür hat das Shield auch vorne eine 5 Megapixel-Kamera und kostet weniger als Sony Xperia Z3 Compact oder das Nexus 9.

  5. Galaxy Tab Pro 8.4?

    Autor: regiedie1. 12.11.14 - 20:03

    Ich habe ja eigentlich kategorisch etwas gegen Samsung-Produkte, aber nachdem nun herauskam, dass das Nexus 9 kein Video-Out über Slimport oder MHL unterstützt und außerdem nur wieder 2 GiB RAM hat, noch dazu die Mängel in der Verarbeitung, hab ich mich umgeschaut und bin auf das Galaxy Tab Pro 8.4 von Anfang 2014 gestoßen. Hat einen Snapdragon 800 und auch 2 GiB RAM, eine höhere Auflösung als das Nexus 9 bei 2560x1600 mit sehr gutem TFT-Display (kein Amoled-Einbrennen und keine gruselige Matrix ✔), 4800 mAh-Akku und wiegt 331g. Das wichtigste: Es gibt offizielle Cyanogenmod-ROMs dafür. Der Preis ist momentan für die 16 GiB-Version bei ~280 ¤, man findet aber schon Händler, die es für ~220 ¤ anbieten, aber noch keinen Liefertermin nennen. Das wäre unter der *Hälfte* des Nexus 9-Preises, bei ordentlichem Prozessor, mit dem ich genauso 'zukunftssicher' bin, wie mit dem Nvidia K1 des Nexus 9, weil das Entscheidende für mich bisher das RAM war und der Snapdragon 800 in meinem Smartphone schon gute Leistungsreserven bietet. Was sagt ihr dazu?

  6. Re: Galaxy Tab Pro 8.4?

    Autor: ldlx 12.11.14 - 20:12

    Was kann das Ding sonst noch besser, abgesehen von den paar Pixel mehr? Und was machst du mit einem Android-Tab, das 2 GB nicht reichen? (ok, da kam mal einer, der sagte, dass 512 kByte Speicher völlig ausreichen... :-))

    Falls du das Ding nicht gleich mit Cyanogenmod flasht, würdest du dir echt TouchWiz antun? Für das Shield scheint es aber auch ein aktuelles Cyanogenmod-ROM zu geben: http://forum.xda-developers.com/shield-tablet/general/development-cyanogenmod-11-nvidia-t2855329 (sagt die Google-Suche, ich werd es am Tab meiner Frau aber trotzdem nicht flashen, dann gibts nur Mecker wenn etwas nicht mehr funktioniert ;-))

    Die 16GB-WiFi-Version des Shield bekommst auch regulär für 300¤ - und das hat immer noch ein IPS-Panel, Front-Stereo-Audio und ordentlich CPU/GPU-Leistung. (und den Eingabestift sowie die Spielefunktionen - hab ich das schon erwähnt?)

  7. Re: Galaxy Tab Pro 8.4?

    Autor: regiedie1. 12.11.14 - 20:34

    Das Shield hat nur 1920x1200, das ist zu 2560x1600 schon ein gigantischer Unterschied – und da ich schon am 5,2"-Smartphone mit 1920x1080 gerne noch mehr Pixel hätte, kommt mir das sehr entgegen. Das LG-Tiel hat auch nur die 1920x1200 – kann ich nicht verstehen, das war Mitte 2012 Standard, aber schon da hatte das iPad 3 mehr. Es gibt nach meinen Recherchen außer diesem Samsung-Tablet keinen Hersteller mit Tablets mit der Auflösung in der Größe.
    Ich spiele fast nicht, nur einige Humble Store-Titel, die sind aber eher künstlerisch, als sehr leistungshungrig. Front-Stereo-Audio hätte auch das Samsung-Teil, laut Tests klingen die aber eher blechern, naja, wär für mich auch nicht das große Kriterium. Das Display nennt Samsung zwar "TFT", das scheint es aber in allen Belangen mit IPS-Displays gleichzutun, die Reviews scheinen begeistert...
    2 GiB RAM, merke ich am LG G2, sind nicht genug, wenn ich damit intensiv arbeite. Mehrere Tabs in Firefox aufhalten, Podcatcher, Twitter-Clients laufen lassen, etwas recherchieren, kurz was notieren... Ist bei einem Tablet wahrscheinlich weniger spürbar, weil man es eher monotaskig einsetzt, aber RAM kann ich nicht genug haben.
    Cyanogenmod würde ich absolut flashen, die widerliche Samsung-Vermurksung von Android ertrage ich schon beim Testen im Elektronikmarkt kaum.

    Noch was zum Nvidia Tegra K1: Seit ich gelesen habe, dass er eine In-Order-Architektur statt Out-of-Order ist und dann einen 128 MiB-Cache eines 'Dynamic Code Optimizers' im Hauptspeicher zwischenhält, halte ich den Chip für einen Design-Fail. Bin da empfindlich: Hatte mal ein Asus Transformer T100 mit Tegra 3, bei dem schnell der SoC starb (hat zwei Monate RMA gebraucht, WTF), und das Nexus 7 2012 mit ebenfalls Tegra 3 (und grottigem verbauten Flash-Speicher, ok) ist mittlerweile ein einziger Aggressor in der versuchten Nutzung.

  8. Re: Galaxy Tab Pro 8.4?

    Autor: ldlx 12.11.14 - 20:57

    Mein Smartphone hat auf 4 Zoll nur 640x360 und ich empfinde das nicht als verpixelt (kann auch sein, dass der finnische Hersteller auch nur eine sinnvolle Kantenglättung eingesetzt hat, als das Ding vor 3 Jahren konstruiert wurde...) Selbst mein alter Convertible-Laptop von 2003 hat bei 12 Zoll "nur" 1400x1050, also 145 dpi - die Darstellung empfinde ich da schon als arg klein. Zum Vergleich: moderne Laptops haben eher weniger dpi, also z. B. 15" bei 1366x768 sind gerade mal 104dpi... Den Pixelwahn kann ich deshalb nicht so recht nachvollziehen.

    Zudem Nvidia ein fast Original-Android hat - die Brech-Würg-TouchWiz-Oberfläche gibt es nicht, also muss ich nicht ein Fremd-Image flashen und ggf. noch Garantieverlust riskieren.

  9. Re: Anderer Vorschlag

    Autor: janitor 12.11.14 - 21:01

    Bin selbst auf der Suche nach einem 8-9 Zoll Tablet. Das Shield ist leider leider für mich ein absolutes No-Go, da die Akkulaufzeit unterirdisch ist.
    Ich tendiere aktuell auch zum Galaxy Tab Pro 8.4, was das bisher beste Preisleistungsverhältnis bietet.

  10. Re: Anderer Vorschlag

    Autor: regiedie1. 21.11.14 - 18:55

    Hab jetzt das Samsung Galaxy Tab Pro 8.4 16 GB schwarz über GetGoods.de als Retourware ("wie neu") für 215 ¤ erhalten und will nur zurückmelden: Bin absolut hingerissen! Das 2560x1600-Display hält, was es verspricht, der Qualcomm Snapdragon 800 ist wie erwartet immer noch Premiumklasse (wie eben auch in meinem LG G2-Smartphone), die Verarbeitung ist um Klassen besser als bei Nexus 7 2012 und Nexus 5 und das Gerät ist schön leicht, auch der Klang ist sauberer als ich nach den Reviews erwartet hatte, circa auf iPhone 4S-Niveau. War absolut die richtige Entscheidung, kein Nexus 9 für das doppelte zu kaufen – mit schlechterer Verarbeitung, Fertigungstoleranzen beim Display, das eine geringere Auflösung hat, keiner Möglichkeit, Video digital per Kabel auszugeben und ebenfalls nur 2 GiB RAM.
    Das Samsung-ROM nervt nicht mal so sehr, wie erwartet, nachdem der Nova-Launcher installiert war, wurde es erträglich. ;) Werde dann wahrscheinlich nach Ende der zweiwöchigen Rückgabefrist CyannogenMod flashen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. Dataport, Altenholz/Kiel
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Bake in Space: Bloß keine Krümel auf der ISS
    Bake in Space
    Bloß keine Krümel auf der ISS

    Es klingt banal, ist aber eine "Pionierleistung": Das Bremer Unternehmen Bake in Space will den Astronauten auf der Raumstation ISS mit frischen Brötchen ein Gefühl von Heimat geben. Was auf der Erde alltäglich ist, stellt Raumfahrer vor Probleme.

  2. Sicherheitslücke: Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen
    Sicherheitslücke
    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

    Ein peinlicher Fehler bei einem Sicherheitsunternehmen: Fortinets Webmanager hat das Admin-Passwort nicht korrekt geprüft und lässt daher jeden Nutzer mit beliebiger Zeichenfolge in das System. Ein Patch steht bereit.

  3. Angry Birds: Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart
    Angry Birds
    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

    Nicht nur wütende Vögel, sondern auch wütende Aktionäre: Die ersten Geschäftszahlen nach dem Börsenstart des finnischen Entwicklerstudios Rovio haben für Ernüchterung gesorgt.


  1. 12:00

  2. 11:47

  3. 11:25

  4. 10:56

  5. 10:40

  6. 10:28

  7. 10:27

  8. 10:03