1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nicht lieferbares Tablet wird…

Wo bleibt das Archos-Android-Pad ? Hate ist hooligan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo bleibt das Archos-Android-Pad ? Hate ist hooligan

    Autor: liefer bar 29.04.10 - 17:15

    Wo bleibt das 150-Euro-7"-Android-Archos-Pad das im April kommen sollte ?

    Archos: Home-Tablets mit Android für 150 Euro
    01.03.2010, Original-Link: https://www.golem.de/1003/73477.html

    Man sollte sich nicht in Hate-Lager schieben lassen. Sorgt lieber dafür, das jeder Handy-Hersteller bestmögliches OS für seine Handies fortentwickelt.


    Und Iphone-Apps sind für Unterwegs.
    Ipad-Apps müssen erst noch wachsen.
    Und bei M$ WinMobile muss man pro App $100 bezahlen, um entwickeln zu können.

    Und xcode und das iphone-kit+simulator gibts auch kostenlos gegen Anmeldung. Die $99 pro Jahr erst, wenn mans in den Appstore laden will. Ob man ohne $99 auf sein eigenes Phone Gnu-Apps laden kann, die man sich mit xcode übersetzt hat, weiss ich jetzt nicht. Dann könnten FOSSler nicht mehr heulern.

    Viele Argumente sind einfach vorgeschoben. Und wenn die anderen Plattformen erfolgreicher wären, müsste Steve Jobs nachziehen, was ich begrüßen würde.

    Jeder mit Erfahrungen mit zwei Handies sollte eigentlich alle Handy-OS-Progger pauschal hassen. Apple ist noch das erträglichste. Palm-Geräte sind sehr bezahlbar.
    Ein Android-Pad und ein Android-Handy sind auch zwei Segmente die dann noch in den Bereich EReader rüber gehen. Gleiches für Kindle vs. Iphone vs. IPad.
    Aber so schlau sind hier viele leider nicht.

    Nutzt die Zeit für Feedback für Apps. das ist konstruktiver als herumzu-haten.
    Manche hier scheinen einen Drang zu spüren, jeden mit einem anderen Handy-Hersteller oder Fußball-Schal als man selber vor die nächste S-Bahn schubsen zu müssen. So kommt es hier einem im Forum zumindest vor.

    Der Feind sind die Hersteller. Nicht die Kunden-Opfer die genau so miese oder miesere Handies haben als man selber. Aber hier im Forum wurden ja sogar Behinderte verächtet (Knoppix Adriane-Meldungen). Was gebt ihr Euch mit Fans von "minderen" Handies überhaupt ab, wenn ihr das richtige Handy gekauft habt ? Macht doch was konstruktives.

  2. Re: Wo bleibt das Archos-Android-Pad ? Hate ist hooligan

    Autor: 68464354 29.04.10 - 17:19

    liefer bar schrieb:
    ----------------------------------------------------------------
    > ...

    Wat?

  3. Re: Wo bleibt das Archos-Android-Pad ? Hate ist hooligan

    Autor: theWaver 29.04.10 - 17:24

    > "Nicht die Kunden-Opfer die genau so miese oder
    > miesere Handies haben als man selber."

    Ich ausländer nix verstehen

  4. Re: Wo bleibt das Archos-Android-Pad ? Hate ist hooligan

    Autor: Wasngelaber 29.04.10 - 17:50

    Hat irgendjemand verstanden, was liefer bar uns sagen will ?

  5. Re: Wo bleibt das Archos-Android-Pad ? Hate ist hooligan

    Autor: weißnichtsogenau 29.04.10 - 20:29

    Ich glaube er wollte einfach nur sagen, dass das Archos 7 jetzt endlich mal rauskommen soll....

  6. Re: Wo bleibt das Archos-Android-Pad ? Hate ist hooligan

    Autor: tzu 29.04.10 - 20:42

    Ich vermute ja, das der Preis nicht zu halten ist und man ohnehin die nächste Generation 1. besser 2. größer 3. teurer 4. Angriff auf IPad besser verkaufen und vermarkten lässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG, Remscheid
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Wiesbaden, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ (Bestpreis)
  2. 31,49€
  3. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...
  4. 429,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

  1. Recycling: Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren
    Recycling
    Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren

    Neue Akkus aus alten: In Baden-Württemberg soll eine Fabrik gebaut werden, in der die automatisierte Demontage von elektrischen Antriebssträngen im industriellen Maßstab getestet werden soll. Die recycelten Rohstoffe sollen für den Bau neuer Elektroautos und Akkus verwendet werden.

  2. Apple TV+: Abozahlen bleiben geheim
    Apple TV+
    Abozahlen bleiben geheim

    Es bleibt ein Mysterium, wie viele Abonnenten Apple mit Apple TV+ gewinnen konnte. In den aktuellen Quartalszahlen räumte das Unternehmen lediglich ein, dass zahlende Abonnenten keinen wesentlichen Einfluss auf das Geschäftsergebnis gehabt hätten.

  3. Ubisoft: Rainbow Six Siege erhält Vulkan-Grafikschnittstelle
    Ubisoft
    Rainbow Six Siege erhält Vulkan-Grafikschnittstelle

    Der Taktik-Shooter Rainbow Six Siege ist seit Patch 4.3 auch mit Vulkan statt Direct3D 11 spielbar. Durch weniger Draw-Calls für die CPU steigt die Bildrate, hinzu kommt Async Compute für eine bessere GPU-Auslastung. Außerdem gibt es eine dynamische Render-Auflösung.


  1. 11:45

  2. 11:30

  3. 10:55

  4. 10:43

  5. 10:21

  6. 10:10

  7. 09:23

  8. 08:24