1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo 3DS im Test…

Re: Nicht zu empfehlen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nicht zu empfehlen

    Autor: Das Ich 20.03.11 - 09:07

    Meines persönlichen Erachtens, ist die WLan Anbindung die der 3DS parat hält vollends ausreichend. Entsprechende Argumente wurden bereits ausreichend vorgebracht. Wenn ich nun hingehe und das von dir "elitezocker" geforderte 3G mit meinem persönlichen Nutzungsverhalten abgleiche stelle ich schlichtweg fest, dass ich den Handheld zu 80-90% ohnehin in den heimischen 4 Wänden nutze. Die anderen 10-20% verteilen sich auf Gelegenheitsspielen "wenn's mal wieder länger dauert" und ähnliche Situation. Dass ich in diesen Momenten nun aber wirkl. auch zugleich noch "online" sein muss kann ich nciht behaupten, da ich mich einzig auf das jeweilige Spiel konzentriere.
    Betrachtet man natürl. die Möglichkeit eines MMOS auf dem Handheld, wie sie mittlerweile auch auf den Smartphones zunehmend Einzug halten, so gebe ich dir mit deinen bisherigen Argumenten durchaus Recht. Allerdings ist das 3G Netz dafür, wie bereits erwähnt wurde, schlichtweg ungeeignet.
    In Bezug auf die Bewerbung "Internet überall" solltest du zudem mit zweierlei Maß messen. In Japan ist die WLan-Hot-Spot Abdeckung und Verfügbarkeit (zum. dort wo der bsiherige DS auch teils als Livestyle gehändelt wird/wurde -> Tokyo) höher als in einem Land wie Deutschland. Es sollte also auch stehts die zu bewertende Umgebung in solcherlei Betrachtung einbezogen werden.

    Der 3DS ist eine solide "Mobile"daddelkiste (je nach Verwendunsgzweck .. bei mir, wie erwähnt, letzten Endes hauptsächlich in den eigenen 4 Wänden genutzt) die durchaus nicht nur für Kinder ist. Bei deiner Aufgeschlossenheit ggü. "notwendigen neuen Anbindungsfeatures", wundert es mich stark, dass die Verabschiedung dieses alten klischeehaften Nintendoimage noch nicht zu dir durchgedrungen ist. Vielmehr lässt sich das Nintendoimage mMn mittlerweile als "Allrounder" betrachten. Ja es bietet die typ. "Kinderspiele", aber ebenso Spiele für Frauen (da mag mir als Mann Cooking Mama noch so albern oder kindlich erscheinen, meine Lebensgefährtin findet es klasse), Spiele für eingefleischte Gamer, Casual-Games usw.

    Ich bin weder Pro Nintendo, noch Pro Sony oder sonst irgendwie in der Richtung beeinträchtigt, aber ich könnte mir ein solch breit gefächertes Spiele-Repertoire nur mehr als schwer bei Sony vorstellen. Sicherlich, auch dort gibt es Ansätze eine breitere Masse anzusprechen, aber von Nintendo ist man mMn noch weit entfernt.


    ------------------------------------------------

    Ups, da ist wohl etwas beim Antworten falsch gelaufen. Wäre ein Forenadmin so nett, diesen Beitrag dem richtigen Thread anzuschließen?! Vielen Dank.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.11 09:10 durch Das Ich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Salzgitter Thiede
  2. Indu-Sol GmbH, Schmölln
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. 2,50€
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme