Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Noch kein Standard: Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Hat Ikea das nicht schon längst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: DeVille 13.09.17 - 07:06

    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50308318/

    Nordmärke, 65 ¤. Für 3 Geräte, Qi-zertifiziert und kompatibel mit allen Qi-zertifizierten Smartphones und Geräten. Maximale Leistung für induktives Laden: 3 x 5 W.

  2. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: chefin 13.09.17 - 07:19

    Ja, aber die Abmahnanwälte sind schon dran, das aus den Ikea Shops zu entfernen

    Wie immer, es ist Apple die was neues erfinden, andere bauen nur nach. Darunter leidet Apple seit es den Papierkorb erfunden hat.

    Also etwas mehr Pietät bitte und nicht so rotzfrech auf Ikea pochen.

  3. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: DeVille 13.09.17 - 08:17

    Tschulligung! :(


    :D

  4. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: Dwalinn 13.09.17 - 09:24

    Das Detail steckt sicherlich im Detail, IKEA hat einfach nur drei Stationen nebeneinander eingebaut Apple will vll einen anderen Weg gehen.

    Anders kann ich mir das jedenfalls nicht zusammenreimen^^

  5. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: DoktorMerlin 13.09.17 - 10:45

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Detail steckt sicherlich im Detail, IKEA hat einfach nur drei Stationen
    > nebeneinander eingebaut Apple will vll einen anderen Weg gehen.
    >
    > Anders kann ich mir das jedenfalls nicht zusammenreimen^^


    Ich denke auch, dass es so ist. Was dann dazu führt, dass der Apple Weg der schlechtere ist, weil man sicherlich nur mit Geräten die auch genau dieses Feature unterstützen aufladen kann, während bei Ikea das ganze mit jedem Qi Gerät geht

  6. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: as (Golem.de) 13.09.17 - 11:46

    Hallo,

    DeVille schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.ikea.com
    >
    > Nordmärke, 65 ¤. Für 3 Geräte, Qi-zertifiziert und kompatibel mit allen
    > Qi-zertifizierten Smartphones und Geräten. Maximale Leistung für induktives
    > Laden: 3 x 5 W.

    Da muss das vergleichsweise präzise aufgelegt werden. Der Punkt ist ja, dass das eine Fläche ist und man sich keine Gedanken der Überschneidung der Ladeflächen machen soll.

    Aber noch gibts keine technischen Daten und Qi kann eigentlich mehr als 5 Watt laut Standard. 2018 wissen wir mehr.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Andreas Sebayang (Hardware-Redakteur/Golem.de)

    Dominar Rygel XVI im Golem-Discord (https://discord.gg/AAMGkrA)

    Nicht mehr unterwegs! ;)
    https://www.instagram.com/aroundthebluemarble/
    https://twitter.com/AndreasSebayang

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  7. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: Netspy 13.09.17 - 13:56

    Was genau ist schlecht daran, dass Apple den Qi-Standard um ein neues und praktisches Feature erweitert?

  8. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: dantist 13.09.17 - 15:40

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist schlecht daran, dass Apple den Qi-Standard um ein neues und
    > praktisches Feature erweitert?

    Nichts, solange das Feature abwärtskompatibel ist :-) Wäre bloß schade, wenn zukünftig Ladepads erscheinen, die nur mit Apple-Geräten funktionieren.

  9. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: Netspy 13.09.17 - 16:04

    Wenn nur gut ist, was abwärtskompatibel ist, dann wäre wir jetzt noch beim Steinbeil (oder nicht mal da).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Kirchheim unter Teck
  2. FR L'Osteria GmbH, München
  3. Syncwork AG, Dresden, Berlin, Wiesbaden
  4. Dataport, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      1. Bundesbildungsministerin: Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt
        Bundesbildungsministerin
        Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt

        Das Bundesbildungsministerium will im Digitalpakt Schule kein Geld für Schüler-Tablets ausgeben. Für die Geräte sollen arme Familien Hartz-IV-Leistungen beantragen.

      2. Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?
        Detroit und Dark Souls Remastered
        Verkabelter oder fleischiger Golem?

        Golem.de Live Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

      3. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
        Micro-LED
        Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

        Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.


      1. 18:36

      2. 17:49

      3. 16:50

      4. 16:30

      5. 16:00

      6. 15:10

      7. 14:50

      8. 14:35