Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Noch kein Standard…

Hat Ikea das nicht schon längst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: DeVille 13.09.17 - 07:06

    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50308318/

    Nordmärke, 65 ¤. Für 3 Geräte, Qi-zertifiziert und kompatibel mit allen Qi-zertifizierten Smartphones und Geräten. Maximale Leistung für induktives Laden: 3 x 5 W.

  2. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: chefin 13.09.17 - 07:19

    Ja, aber die Abmahnanwälte sind schon dran, das aus den Ikea Shops zu entfernen

    Wie immer, es ist Apple die was neues erfinden, andere bauen nur nach. Darunter leidet Apple seit es den Papierkorb erfunden hat.

    Also etwas mehr Pietät bitte und nicht so rotzfrech auf Ikea pochen.

  3. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: DeVille 13.09.17 - 08:17

    Tschulligung! :(


    :D

  4. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: Dwalinn 13.09.17 - 09:24

    Das Detail steckt sicherlich im Detail, IKEA hat einfach nur drei Stationen nebeneinander eingebaut Apple will vll einen anderen Weg gehen.

    Anders kann ich mir das jedenfalls nicht zusammenreimen^^

  5. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: DoktorMerlin 13.09.17 - 10:45

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Detail steckt sicherlich im Detail, IKEA hat einfach nur drei Stationen
    > nebeneinander eingebaut Apple will vll einen anderen Weg gehen.
    >
    > Anders kann ich mir das jedenfalls nicht zusammenreimen^^


    Ich denke auch, dass es so ist. Was dann dazu führt, dass der Apple Weg der schlechtere ist, weil man sicherlich nur mit Geräten die auch genau dieses Feature unterstützen aufladen kann, während bei Ikea das ganze mit jedem Qi Gerät geht

  6. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: as (Golem.de) 13.09.17 - 11:46

    Hallo,

    DeVille schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.ikea.com
    >
    > Nordmärke, 65 ¤. Für 3 Geräte, Qi-zertifiziert und kompatibel mit allen
    > Qi-zertifizierten Smartphones und Geräten. Maximale Leistung für induktives
    > Laden: 3 x 5 W.

    Da muss das vergleichsweise präzise aufgelegt werden. Der Punkt ist ja, dass das eine Fläche ist und man sich keine Gedanken der Überschneidung der Ladeflächen machen soll.

    Aber noch gibts keine technischen Daten und Qi kann eigentlich mehr als 5 Watt laut Standard. 2018 wissen wir mehr.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Andreas Sebayang (Hardware-Redakteur/Golem.de)

    Dominar Rygel XVI im Golem-Discord (https://discord.gg/AAMGkrA)

    Nicht mehr unterwegs! ;)
    https://www.instagram.com/aroundthebluemarble/
    https://twitter.com/AndreasSebayang

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  7. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: Netspy 13.09.17 - 13:56

    Was genau ist schlecht daran, dass Apple den Qi-Standard um ein neues und praktisches Feature erweitert?

  8. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: dantist 13.09.17 - 15:40

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist schlecht daran, dass Apple den Qi-Standard um ein neues und
    > praktisches Feature erweitert?

    Nichts, solange das Feature abwärtskompatibel ist :-) Wäre bloß schade, wenn zukünftig Ladepads erscheinen, die nur mit Apple-Geräten funktionieren.

  9. Re: Hat Ikea das nicht schon längst?

    Autor: Netspy 13.09.17 - 16:04

    Wenn nur gut ist, was abwärtskompatibel ist, dann wäre wir jetzt noch beim Steinbeil (oder nicht mal da).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28