Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia X mit Android im Test…

Unverständlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverständlich...

    Autor: deadbeatcat 17.04.14 - 12:27

    Es ist ja nicht so, als hätte man bei Nokia nicht vorab wissen können, dass Android auf solcher Hardware grundsätzlich schon nicht gut läuft. Mit der stark abgewandelten Oberfläche wahrscheinlich schon 3x mal nicht. Warum also Kapital für so einen Blödsinn versenken? Der Sinn dieses Gerätes ist mir wirklich fremd.

  2. Re: Unverständlich...

    Autor: Michael H. 17.04.14 - 12:52

    Wie schon in einem anderen Thread erwähnt von einem anderen Schreiberling...
    vermutlich um zu zeigen, das Windows auf einem gleichwertigen Smartphone... vllt sogar dem gleichen modell... wesentlich performanter läuft.

    Ala... "so ihr lieben Leut... so sieht das mit Windows aus... aber hey... ihr findet das scheisse? Wir auch! Deswegen hier das selbe Smartphone noch einmal mit Win drauf.. und ja, uns gefällt das auch besser. "

  3. Re: Unverständlich...

    Autor: Bujin 17.04.14 - 13:09

    Die Nokia X Serie ist nichts für "unseren" Markt. Es wird dort verkauft wo es vermutlich gar kein Windows Phone gibt sondern nur Asha Modelle. Hier scheint es überteuert, in der "dritten Welt" wird es allerdings wesentlich günstiger angeboten was mit Windows Phones Lizenzgebühren nicht möglich wäre.

  4. Re: Unverständlich...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.14 - 13:11

    Was nicht mal stimmen würde, wie ich in meinem anderen Thread erwähnte.

  5. Re: Unverständlich...

    Autor: gadthrawn 17.04.14 - 13:20

    deadbeatcat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ja nicht so, als hätte man bei Nokia nicht vorab wissen können, dass
    > Android auf solcher Hardware grundsätzlich schon nicht gut läuft. Mit der
    > stark abgewandelten Oberfläche wahrscheinlich schon 3x mal nicht. Warum
    > also Kapital für so einen Blödsinn versenken? Der Sinn dieses Gerätes ist
    > mir wirklich fremd.

    1. Etliche haben in Foren geschrieben, dass sie Geräte mit der Verarbeitung wie die Lumias mit Android wollen.
    2. Das 520 ist mit Abstand das meist verkaufte Gerät.
    3. Es ist für "aufstrebende Märkte" - darf daher nicht teuer sein. Damit konkuriert es mit billigen Chinahandies - dei 100 ¤ Klasse hat oft 512 MB und 4GB oder weniger, dafür oft QuadCore, auch das Dual wird in den Märkten gerne genutzt.

    1.+2.+3. führt als logische Wahl zu den Geräten ala 520/620.

    Selbst das etwas teurere neue 635 kommt unter Windows Phone gut mit 512 MB aus.
    Also was bietest du in einem "aufstrebenden Markt an"?

    Etwas was auf etwas bewährtem aufbaut und nicht zu teuer ist oder ein teureres Modell, welches mit Android die gleichen Einschränkungen hätte?

  6. Re: Unverständlich...

    Autor: LH 17.04.14 - 13:22

    Aktuell verlangt MS keine Lizenzgebühren für solche Windows Phones. Insofern hat Nokia hier, anstatt ein fertiges kostenloses OS zu nehmen, Entwicklungskosten für ein schlechtes OS aufgebraucht.
    Das klingt nach keiner guten Idee.

    Zudem ist die Ähnlichkeit mit Windows Phone ein Problem. Sehen die Leute, nachdem sie schlechte Erfahrungen mit dem X gemacht haben, Windows Phone, werden sie glauben auch dieses OS wäre so schrecklich.

    Das Gerät ist plan- und ziellos. Ein absoluter Reinfall.

  7. Re: Unverständlich...

    Autor: zampata 17.04.14 - 13:26

    für mich auch unverständlich.Wenn ich Nokia wegen der Kachel Oberfläche nicht kaufe dann werde ich auch kein Kachel Android kaufen...

  8. Re: Unverständlich...

    Autor: bstea 17.04.14 - 13:35

    Schlimmer noch, man zahlt sicher mehr für Lizenzen direkt an MS als für ein WP Gerät.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  9. Re: Unverständlich...

    Autor: Onkel Ho 17.04.14 - 13:46

    Zu dem Thema Verkauf in Entwicklungsländer:
    Hier in Vietnam kommt das Lumia 525 mit ca. 100 EUR; Das Lumia 520 ca. 90 EUR und das Nokia X ca. 80 EUR - Naja also ein doller Unterschied ist das nicht.
    Siehe: http://www.thegioididong.com/dtdd (Die Preise dur 30.000 rechnen, dann habt ihr den EURO Preis)
    Der selbe Laden verkauft auch Second Hand Handys - Die sind gerade voll mit dem Nokia X.... gehen dann mit Restgarantie für 60-70 EUR weg.... Ich glaub aber, dass das teil auch nicht wirklich beliebt ist.

    Allerdings ist Nokia hier recht verbreitet - die machen extreme Werbekampagnen - ganze Hauswände wurden z.B. mit dem 1020 zugekleistert vor ein paar Monaten. Ich würde sagen, nach Samsung und Apple sind die hier recht gut am Start, zumal Apple z.B. extrem teuer ist - Knapp 700 EUR das 5S mit 32GB....
    Kann also auch sein, dass die die gleiche Strategie wie Samsung fahren - halt möglichst viel auf den Markt werfen in dem Billigsegment. Ich glaube von Samsung gibts hier z.B. bestimmt min. 5-6 Smartphones für 140 EUR oder weniger.

  10. Re: Unverständlich...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.14 - 13:51

    Das Problem sind nicht die Lizenzgebühren sondern die Hardware die man für WP8 braucht, z.B. auf dem Nokia X würde man ein WP8 gar nicht erst zum laufen kriegen.

  11. Re: Unverständlich...

    Autor: Onkel Ho 17.04.14 - 13:56

    Wieso? Ist doch von den Specs her das gleiche wie das Lumia 520.
    Mich würde eher interessieren, wie hoch die Lizenzgebühren denn sind? Ich meine soviel kann das ja nicht sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.14 14:00 durch Onkel Ho.

  12. Re: Unverständlich...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.14 - 14:01

    Sogar schwächer. Ich denke er meint eher, dass es seitens WP nur Unterstützung für eine sehr überschaubare Menge an Komponenten gibt.

    Lizenzgebühren spielen bei Nokia bestimmt keine Rolle, die wurden ja quasi dafür bezahlt, WP einzusetzen und gehören sogar bald zum Konzern.
    Auch für die anderen Hersteller wird WP jetzt kostenlos für Geräte bis 9".
    https://www.golem.de/news/microsoft-windows-betriebssysteme-kostenlos-fuer-besondere-geraete-1404-105574.html

    Vorher laut ZTE zwischen 18 und 24 Euro pro Gerät:
    https://www.golem.de/1201/89185.html

    edit: unwichtig
    > In dem Artikel über die Preissenkung bei Windows 8.1 heißt es "15 statt 50 US-Dollar" für Geräte, die unter 250$ verkauft werden.
    > https://www.golem.de/news/auch-netbooks-windows-8-1-wird-fuer-tablet-hersteller-billiger-1402-104718.html
    > Sollte es vorher (und für teurere Geräte immer noch) 50$ gekostet haben, wäre das wirklich happig...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.14 14:09 durch eruanno.

  13. Re: Unverständlich...

    Autor: Checki 17.04.14 - 14:31

    Es gibt keine Lizenzgebühren mehr!

  14. Verzweiflung

    Autor: dabbes 17.04.14 - 14:55

    Nokia hatte Angst den Anschluss zu verlieren und war sich wohl nicht sicher ob die Lumias mit Windows sogut einschlagen.

    Auch kosteten Windows Lizenzen bisher Geld.

    Das alles ist aber Schnee von gestern und ich hoffe MS räumt da nach Übernahme sofort auf und beendet den X-Quatsch.

  15. Re: Unverständlich...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.14 - 16:29

    Ist es eben nicht.
    Lumia 520 Dual-Core Krait, Adreno 305 (S4 Plus)
    X Dual-Core Cortex-A5 Adreno 203 (S4 Play)

    Da sind ein paar Stufen dazwischen.
    Gut, weiss nicht, wie es mit 8.1 aussieht, dass ja Unterstützung für Sanpdragon 200 bringen sollte, da wären dann auch Cortex-A5 Geräte dabei.
    Aber da bleibt dann das Problem, dass Androiden noch immer auf Mediatek, Rockchip etc. gehen können die dann nochmals günstiger sind.
    Entsprechend, wenn man wirklich über den Preis punkten will, ist WP8 nicht gerade geeignet als OS.

  16. Re: Verzweiflung

    Autor: Bigfoo29 19.04.14 - 10:18

    Werden sie nicht sofort... sie haben es sogar in gewisser Weise unterstützt. Sie hätten es einstellen können, haben es aber weiterlaufen lassen. Warum? Schau dir an, wie hier schon gerufen wird "Das ist doch quatsch! Dann doch lieber WP!". Ein besseres Marketing (auf Kosten von Nokia, dem es das aber per "Das haben die vor unserer Zeit gemacht... jetzt wird alles besser!" einfach untergeschoben wird) kann man sich bei MS doch gar nicht wünschen?

    Den Quatsch mit "Entwicklungsländern" halte ich für ebendiesen. Warum wurden denn dann die letzten qualitativ hochwertigen Nokia-Eigenentwicklungen zum Zeitpunkt des MS-Deals mit WP von den hochpreisigen Märkten abgezogen? Weil man 350 - 450 Euro pro Telefon in den Enwtwicklungsländern machen wollte?! Das ist ganz klares Kalkül. Für die Entwicklungsländer gibts die Ashas. Noch. Und irgendwann dann "was mit WP". - Sobald MS da was anbieten kann. Bis dahin sorgt man dafür, dass man bei Nokia gar keine echte Alternative erst zulässt/zuließ. (Maemo)
    Das X zählt für mich garnicht erst als Alternative. Ein 4 Jahre alter Sourcecode-Tree von dem es sogar seit einem halben Jahr eine SPEZIELL für Low Power-Devices existierender Ableger existiert? Und zwar FREI verfügbar? Dann noch die Funktionalitäten so umgesetzt, dass sie mal RICHTIG auf die Eier gehen, in WP aber durchaus sinnvoll umgesetzt sind? Leute... Nokia hat 20 Jahre Entwicklungserfahrung. Solche Gurken bauen nichtmal die Jungs freiwillig. Maemo hat doch gezeigt, WIE sowas aussehen kann... :-/

    Regards.

  17. Re: Unverständlich...

    Autor: grorg 19.04.14 - 22:42

    Checki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keine Lizenzgebühren mehr!
    Für Android schon. Und zwar an Microsoft wegen Patenten und so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  4. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Australien: "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"
    Australien
    "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"

    Der staatliche australische Betreiber NBN Co wehrt sich gegen das schlechte Abschneiden seines Netzes in Speedtest. Es gehe um mehr als MBit/s. Doch die Absage an FTTH hat das Projekt NBN weitgehend entwertet.

  2. Code-Hoster: Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren
    Code-Hoster
    Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren

    Die Diskussion um Geschäfte mit moralisch fragwürdigen Kunden will Code-Hoster Gitlab nicht führen und einfach alle Kunden akzeptieren. Den Angestellten werden zudem politische Diskussionen verboten.

  3. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.


  1. 14:43

  2. 14:18

  3. 13:53

  4. 13:17

  5. 12:55

  6. 12:40

  7. 12:25

  8. 12:02