Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook: AMDs Ryzen Mobile…

Wäre doch was für Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre doch was für Apple

    Autor: sofries 07.12.17 - 22:37

    Da Apple schon bei den GPUs seit längerer Zeit auf AMD setzt, wäre es gar nicht so verkehrt, wenn Sie bei den Macbook Pro 13 Modellen auf Ryzen Mobile setzen würden, falls die Akkulaufzeit tatsächlich konkurrenzfähig ist. Die Grafikeinheit müsste deutlich schneller als die Iris Plus 640 sein, die man derzeit verbaut.
    Theoretisch könnte Apple sogar wieder wie früher einen Macbook Pro 15er ohne diskrete Grafik verbauen. Die 15er der letzten Jahre leiden alle unter der Schwachstelle, dass die diskrete Grafik nach ein paar Jahren den Geist aufgibt. Sowohl die A1286/A1297 (die letzten 17"er) als auch die neueren A1398 haben Probleme mit dem Grafikchip oder der Stromversorgung zur GPU und müssen nach paar Jahren für ein paar Hundert Euro repariert werden oder man hat Glück und bekommt das Problem erst, wenn Apple ein Austauschprogramm anbietet. Die Geräte mit integrierter Grafik haben solche Probleme natürlich nicht. Die bisher verbauten 460 sind ja jetzt auch keine Highendgrafiklösungen, sodass man mit einer Ryzen Mobile Combo aus guter CPU uns sehr guter integrierter GPU sehr gut fahren könnte und endlich wieder einen günstigeren 15" anbieten könnte.

  2. Re: Wäre doch was für Apple

    Autor: ms (Golem.de) 07.12.17 - 22:41

    Die Pro 460 ist viel viel schneller als die Vega 10 in Raven Ridge. Aber für Apple gibt's ja Kaby Lake G mit offenbar 24 Vega CUs.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Wäre doch was für Apple

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.17 - 01:30

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pro 460 ist viel viel schneller als die Vega 10 in Raven Ridge. Aber
    > für Apple gibt's ja Kaby Lake G mit offenbar 24 Vega CUs.

    Es wird sogar vermutet das Kaby Lake G nur wegen Apple/ für enstanden ist...

  4. Re: Wäre doch was für Apple

    Autor: ms (Golem.de) 08.12.17 - 04:11

    Ist schwer anzunehmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lösch und Partner GmbH, München
  2. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart
  3. Rodenstock GmbH, München, Regen
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. (-79%) 8,49€
  3. (-79%) 12,49€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

  1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
    Vectoring
    Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

    Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

  2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


  1. 21:17

  2. 17:58

  3. 17:50

  4. 17:42

  5. 17:14

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 13:53