1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook: Apple stellt 16…

Was mich schon immer gewundert hat

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: superdachs 13.11.19 - 18:52

    Ich bin zwar eh nicht so scharf auf Mac Rechner aber eins wundert mich immer. Die haben unendlich viel Platz und verbauen so winzige, verkrüppelte Tastaturen. In einem Gerät in der Preisklasse und Größe erwartet man doch eine vollständige Tastatur mit Zahlenfeld und ordentlichem Layout. Selbst wenn sie, aufgrund des nicht vorhandenen Tastenhubs auch dann noch unbedienbar ist.

  2. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: Eierspeise 13.11.19 - 19:10

    Ich erwarte das nicht. Schon falsch, deine Aussage. Und nun?

  3. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: zweiundvierzig 13.11.19 - 19:26

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erwarte das nicht. Schon falsch, deine Aussage. Und nun?


    Warum so aggressiv? Und auch ich würde bei einem Laptop dieser Größe ein Zahlenfeld erwarten.

  4. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: Whitey 13.11.19 - 20:06

    zweiundvierzig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eierspeise schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich erwarte das nicht. Schon falsch, deine Aussage. Und nun?
    >
    > Warum so aggressiv? Und auch ich würde bei einem Laptop dieser Größe ein
    > Zahlenfeld erwarten.

    Wieso aggressiv? Ich erwarte kein Zahlenfeld.
    Der Punkt um den es hier geht ist: Was irgendwer "erwartet" ist letztlich ziemlich wurscht. Wenn es für dich gegen den Kauf spricht, dann kauf es nicht. Andere erwarten eben ganz andere Dinge, deshalb sollte man seine Erwartung nicht verabsolutieren, schon gar nicht, wenn ein Unternehmen eben für eine breite Masse an Nutzenden produzieren muss.

  5. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: Stereo 13.11.19 - 20:12

    Seltsam, gerade in dieser Preisklasse erwarte ich kein Zahlenfeld.
    Zahlenfelder sind meiner Meinung nach, immer ein Indiz für Billigprodukte, die irgendwie aufgehübscht werden müssen.

  6. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: superdachs 13.11.19 - 20:25

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam, gerade in dieser Preisklasse erwarte ich kein Zahlenfeld.
    > Zahlenfelder sind meiner Meinung nach, immer ein Indiz für Billigprodukte,
    > die irgendwie aufgehübscht werden müssen

    Hm... mein p52 hat eine Vollständige Tastatur mit Zahlenfeld und ein Billigprodukt ist das nun wahrlich nicht.

  7. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: nick127 13.11.19 - 20:45

    Ich ziehe die Ergonomie einer zentrierten Tastatur dem Numblock vor.

  8. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: zweiundvierzig 13.11.19 - 21:30

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam, gerade in dieser Preisklasse erwarte ich kein Zahlenfeld.
    > Zahlenfelder sind meiner Meinung nach, immer ein Indiz für Billigprodukte,
    > die irgendwie aufgehübscht werden müssen.


    Kommt wohl darauf an in welcher Angelegenheit man als Pro unterwegs ist. Als AudioIng. nutzt man beim Recording und Editieren andauernd das Zahlenfeld. Es irritiert schon etwas, wenn eine Firma die sich Musik bzw. Kreatives Arbeiten auf die Fahnen geschrieben hat ein so wichtiges Navigationsinstrument weg lässt.

  9. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: rudluc 13.11.19 - 21:42

    Wann braucht man denn einen Nummernblock? Was soll denn das bringen? Die Zahlen sind doch über den normalen Buchstaben. Nein, halte ich für absolut überflüssig.

  10. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: androidfanboy1882 13.11.19 - 22:48

    Beim Nummernblock sind die Zahlen einhändig wesentlich schneller zu erreichen, ganz zu schweige von den Rechenzeichen / mathemalischen Symbolen.

  11. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: Deff-Zero 13.11.19 - 22:59

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem Gerät in der Preisklasse und Größe erwartet man doch
    > eine vollständige Tastatur mit Zahlenfeld und ordentlichem Layout.

    Den Wunsch nach einem 10er-Block bezweifele ich. Die meisten Leute (quasi alle außer Buchhalter) brauchen das Dingen nicht wirklich. Für alle anderen bringt der 10er-Block aber Nachteile: bei normalem Tippen sind die Hände nach links verschoben. Auch das Trackpad kann man dann nicht mehr zentrieren.

  12. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: Potrimpo 14.11.19 - 00:29

    Meine Frau arbeitet wissenschaftlich und bevorzugt einen Ziffernblock ebenfalls, da dieser die Erfassung von Messdaten enorm vereinfacht - nix nur Buchhalter. Und wenn Du den Beitrag von "zweiundvierzig" gelesen hättest, hättest Du einen weiteren Berufszweig erkannt.

    Ich selbst (mathematischer Bereich) bevorzuge ebenfalls für längere Zahlenreihen und Datenerfassung den Ziffernblock.

    Aber das fällt bei Dir dann alles unter "quasi".

  13. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: Totti76 14.11.19 - 07:03

    Ich brauch den Nummernblock immer, ich kann die Tastaur blind und die es überaus nützlich und nein ich bin kein Buchhalter!

  14. +1 (kwT)

    Autor: Kondratieff 14.11.19 - 07:06

    +1

  15. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: nf1n1ty 14.11.19 - 07:27

    Bin ja kein Freund von Apfelhassern, aber was hier zur Verteidigung des Weglassens des Nummernblocks angeführt wird, ist schon wirklich absurd.

    Liest sich fast so, als wären da ein paar Leute gekränkt ob dieser Kritik.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  16. Nicht nur Buchhalter

    Autor: amigo99 14.11.19 - 09:19

    Auch wenn man im Grafikbereich wie zb Blender arbeitet ist der Nummernblock unerlässlich da er viele Funktionen hat. Apple spart halt überall um die Marge zu maximieren.

  17. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: elgooG 14.11.19 - 09:31

    Zahlen lassen sich auch mit den normalen Zifferntasten sehr schnell eingehen. Der Griff zum Zahlenblock ist mehr Gewohnheit als eine Sache der Effizienz. Wer das nicht will, kann noch immer einen per USB anhängen. So oder so profitieren einfach zu wenig Menschen von einem Zahlenblock, während es gleichzeitig jedem hilft wenn die Tastatur zentriert werden kann.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  18. Re: Was mich schon immer gewundert hat

    Autor: kendon 14.11.19 - 09:52

    > Zahlen lassen sich auch mit den normalen Zifferntasten sehr schnell
    > eingehen. Der Griff zum Zahlenblock ist mehr Gewohnheit als eine Sache der

    "Sehr schnell" ist natürlich relativ, aber gemessen an einem Ziffernblock ist die Zahlenreihe über der Tastatur ein schlechter Witz. Es geht nicht darum deine Spritkosten jede Woche in eine Exceltabelle zu klimpern, es geht um die Erfassung grösserer Zahlenmengen. Ich habe als Jugendlicher mein Taschengeld mit Datenerfassung aufgebessert, eine Postleitzahl tippst Du nicht über die Zahlenreihe in Sekundenbruchteilen ein, erst recht nicht über Stunden.

    > Effizienz. Wer das nicht will, kann noch immer einen per USB anhängen. So
    > oder so profitieren einfach zu wenig Menschen von einem Zahlenblock,
    > während es gleichzeitig jedem hilft wenn die Tastatur zentriert werden
    > kann.

    Das ist korrekt, allgemein sollte man hinterfragen ob die Ergonomie eines Notebooks bei solchen Anforderungen die beste ist, oder ob man nicht ohnehin besser mit einer externen Tastatur arbeitet.
    Und wenn alle Stricke reissen und es unbedingt mobil sein muss, dann ist das MacBook vielleicht einfach nicht das richtige Gerät...

  19. Re: Nicht nur Buchhalter

    Autor: Whitey 14.11.19 - 09:56

    amigo99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn man im Grafikbereich wie zb Blender arbeitet ist der Nummernblock
    > unerlässlich da er viele Funktionen hat. Apple spart halt überall um die
    > Marge zu maximieren.

    Nee, Apple versucht einfach eine große Schnittmenge zwischen den Pros (d.h. den einzelnen Anwendungsbereichen) zu generieren, die sie mit ihren Laptops ansprechen wollen. Spannenderweise scheinen die meisten Pros, die sich hier äußern, das nicht zu verstehen bzw. nicht über den eigenen Tellerrand schauen zu können bzw. zu wollen.

  20. Re: Nicht nur Buchhalter

    Autor: Totti76 14.11.19 - 10:02

    Wieso, es heisst doch immer das man mit Apple effektiver arbeiten kann, hier wurde aber an Effizienz gespart.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  2. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  3. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau
  4. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (zzgl. 4,99€ Versand)
  2. 79,99€ (bei razer.com)
  3. 26,73€ (bei otto.de)
  4. 57,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13