1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook: Apple will…

Bin ich eigentlich der einzige, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin ich eigentlich der einzige, ...

    Autor: MacKlappstuhl 05.01.17 - 09:24

    ... der mit der Akkulaufzeit seines 2016er MacBooks mehr als zufrieden ist?

    Habe das Ding in der letzten Woche vor Weihnachten bekommen, neu eingerichtet und seitdem läuft und läuft und läuft es.
    Beispiel 1.: Heiligabend/Weihnachtsfeiertage, habs gegen 12:00 vom Netz genommen, bin zu meinen Eltern gefahren, dort hat es von etwa 17:00 bis ~22:30 Musik über Lautsprecher und Spotify gestreamt, das hat ganze 21% Akku gekostet. Die Weihnachtsfeiertage habe ich überstanden, ohne es ans Netz anstöpseln zu müssen (war ganz gut so, hab das Netzteil vergessen...).
    Beispiel 2.: Ein normaler Tag mit ~5 Stunden Uni und ~6 Stunden Arbeit: Vormittags geht es zum schreiben in die Bibliothek, nachmittags zur Arbeit. Am Ende eines solchen Tages ist der Akkustand immer über 25%, meistens über 40%.

    Natürlich kann man den Akku schnell leer bekommen, wenn man es drauf anlegt (yes > /dev/null). Bei ~75% Helligkeit, WLAN, Chrome/Spotify/iTunes standardmäßig an, dazu je nach Anforderung Tools wie VMWare/iTerm/Word/Slack/Mattermost/Affinity Photo/OmniFocus/JumpDesktop/Wireshark/Netspot und was es sonst noch so gibt sind Laufzeiten von 12 Stunden überhaupt kein Problem.

  2. Re: Bin ich eigentlich der einzige, ...

    Autor: sp1derclaw 05.01.17 - 09:36

    Die News verzerren bei den Lesern häufig die Realität. Beispiel: Nur weil mal wieder irgendwo ein Flugzeug abstürzt und das in den Nachrichten kommt, heißt das nicht, dass es nicht das sicherste Verkehrsmittel wäre.

    Das neue MacBook würde ich mir persönlich trotzdem nicht kaufen. Bei mir müssen die Dinger laufen und sobald ich Technik habe die läuft, wird die ausgenutzt, bis es nicht mehr anders geht. Das Risiko eines Reinfalls ist bei neuer Technik einfach immer gegeben und beim neuen MacBook leicht erhöht.

  3. Re: Bin ich eigentlich der einzige, ...

    Autor: muhzilla 05.01.17 - 09:36

    Tja, aber wenn ich mein MacBook mobil nur dazu nutzen kann 9gag zu browsen, tut es auch nen Tablet...

  4. Re: Bin ich eigentlich der einzige, ...

    Autor: MacKlappstuhl 05.01.17 - 09:58

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Das neue MacBook würde ich mir persönlich trotzdem nicht kaufen. Bei mir
    > müssen die Dinger laufen und sobald ich Technik habe die läuft, wird die
    > ausgenutzt, bis es nicht mehr anders geht. Das Risiko eines Reinfalls ist
    > bei neuer Technik einfach immer gegeben und beim neuen MacBook leicht
    > erhöht.

    Mein letzter Rechner von 2010 hat die Füße hochgerissen. Nach sechs Jahren täglicher Nutzung find ich das okay.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.17 09:58 durch MacKlappstuhl.

  5. Re: Bin ich eigentlich der einzige, ...

    Autor: PhilSt 05.01.17 - 14:56

    MacKlappstuhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... der mit der Akkulaufzeit seines 2016er MacBooks mehr als zufrieden
    > ist?

    Nö, läuft hervorragend. Akku passt, Leistung ist auch gefühlt ziemlich gut. Einziges Problem das ich habe, dass es alle paar Tage mal in zugeklapptem Zustand im Betrieb als Desktop-Ersatz nicht richtig aufwacht und ich Monitor etc. abstöpseln muss, damit es wieder geht.

  6. Re: Bin ich eigentlich der einzige, ...

    Autor: picaschaf 05.01.17 - 17:46

    MacKlappstuhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... der mit der Akkulaufzeit seines 2016er MacBooks mehr als zufrieden
    > ist?

    Nö, auch hier kein Problem ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

  2. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
    K-ZE
    Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

    Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.

  3. China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb
    China
    Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb

    In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen befördern. Die Bahn ist auch autonom ohne Fahrer einsetzbar.


  1. 15:03

  2. 14:26

  3. 13:27

  4. 13:02

  5. 22:22

  6. 18:19

  7. 16:34

  8. 15:53