1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook: Lüfterloses Macbook…

Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: chriz.koch 09.03.15 - 20:12

    Ich kann mir irgendwie keine Zielgruppe für das Ding vorstellen:

    Okay, es ist etwas leichter und kleiner als ein MacBook Air und dazu auch noch ne höhere Auflösung. Dafür ist es aber auch bedeutend langsamer und teurer, von fehlenden Anschlüssen mal gar nicht zu reden.

    IMHO würde ich mal sagen, dass fast keiner den Unterschied wirklich feststellen können wird. Die MBA reihe ist schon so dünn, dass jede weitere Verkleinerung fast nicht auffällt und ob ein Laptop nun etwas weniger breit ist wird wohl niemanden interessieren.

  2. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: MarioWario 09.03.15 - 20:14

    907 gr. sind schon ok, aber zuwenig RAM und nur passive Kühlung sind sicher 'Leistungsbegrenzer'.

  3. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: Stereo 09.03.15 - 20:17

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir irgendwie keine Zielgruppe für das Ding vorstellen:
    >
    > Okay, es ist etwas leichter und kleiner als ein MacBook Air und dazu auch
    > noch ne höhere Auflösung. Dafür ist es aber auch bedeutend langsamer und
    > teurer, von fehlenden Anschlüssen mal gar nicht zu reden.
    >
    > IMHO würde ich mal sagen, dass fast keiner den Unterschied wirklich
    > feststellen können wird. Die MBA reihe ist schon so dünn, dass jede weitere
    > Verkleinerung fast nicht auffällt und ob ein Laptop nun etwas weniger breit
    > ist wird wohl niemanden interessieren.

    Der Markt den du nicht siehst, ist weitaus größer als du nicht denkst.
    Es sei denn, man besteht auf dem Standpunkt das alles billiger, größer, schneller, mehr Anschlüsse haben muss, als das davor. ;)

  4. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: anonym 09.03.15 - 20:17

    was hier immer alle mit dem ram rumheulen. meine alte kiste mit 4gb ram läuft auch noch super und im gegensatz zu meinem neuen mit 8gb ram liefen auf dem alten auch hin und wieder vm's

  5. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: MarioWario 09.03.15 - 20:20

    vllt. hast Du die falschen CPU-Features gekauft ?!

  6. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: anonym 09.03.15 - 20:21

    wie meinst du das? mein alter ist ein i5 der ersten generation und mein neuer ein haswell i7. ich seh da jetzt aber keinen zusammenhang mit dem ram

  7. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: Quantumsuicide 09.03.15 - 20:25

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Markt den du nicht siehst, ist weitaus größer als du nicht denkst.
    > Es sei denn, man besteht auf dem Standpunkt das alles billiger, größer,
    > schneller, mehr Anschlüsse haben muss, als das davor. ;)

    Die Schlussfolgerung sei, Apple verkauft soviel weil die Leute teuere, kleinere, lansamere Geräte mit weniger Anschlüsse wollen?

  8. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: MarioWario 09.03.15 - 20:40

    Lies' mal bei Anandtech.com oder heise.de nach - die verschiedenen Core-i-Modelle haben unterschiedliche Ausstattungen:
    - Integrierte Grafikkerne
    - vPro
    - VT
    Schneller Link von Intel:
    http://ark.intel.com/de/Products/VirtualizationTechnology
    Wenn alles in Software abläuft, dann ist es oft arg langsam ;-)
    (dann hilft auch mehr oder weniger RAM wenig).

  9. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: igor37 09.03.15 - 21:03

    So ist es. Der Durchschnittsverbraucher wird von ALLEM an einem Rechner verwirrt, also nimmt Apple einfach möglichst viel Computer vom Computer weg und übrig bleibt dann ein Gerät, das total simpel ist.
    Nachteil sind Einschränkungen wie die einzige USB-Schnittstelle, durch die man entweder einen USB-Stick oder das Netzteil ranhängen kann. Für einen Technikfreak ein Horror, für einen DAU das Paradies. Endlich muss man nicht mehr die richtige Schnittstelle suchen weil es nur eine gibt. Und anscheinend gibt es Leute die freiwillig mehr zahlen um weniger zu bekommen.

    Warte noch 10 Jahre, dann gibt es den iAbacus ab 2.500¤(Holz) bis zu 10.000¤(Aluminium). Und für einen Aufpreis von nur 500¤ lassen sich die Perlen sogar verschieben.

  10. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: anonym 09.03.15 - 21:06

    ja aber letztendlich haben doch alle features nichts mitm ram zu tun ... :O

  11. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: MarioWario 09.03.15 - 21:19

    Darf ich Dich mal zitieren:
    > im gegensatz zu meinem neuen mit 8gb ram liefen auf dem alten auch hin und wieder > vm's
    Es hat mit Dir zu tun :-)))
    Dein neuerer Prozessor ist langsamer - RAM verlängert zu einem gewissen Grad die Einsetzbarkeit der Geräte - Beispiel: Mein 2006er iMac CoreDuo hatte 2 GB RAM - mit 64 bit - Betriebssystemen und den Einsatz virtueller Maschinen war die Brauchbarkeit schneller erschöpft als die CPU-Leistung vorgegeben hätte. Mit meinem MBP 2011 hatte ich nach der Aufrüstung von 8 auf 16 GB RAM einen deutlichen Leistungssprung, der Einsatz von VM's ist keine spürbare Leistungsbremse - sollte Apple noch mehr unökonomische Software auf den Markt schmeissen - bin ich noch auf Jahre hinaus besser augestattet als ein Käufer dieses, unnütz beschnitten, neuen Macbooks.

  12. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: cuthbert34 09.03.15 - 21:34

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir irgendwie keine Zielgruppe für das Ding vorstellen:
    >
    > Okay, es ist etwas leichter und kleiner als ein MacBook Air und dazu auch
    > noch ne höhere Auflösung. Dafür ist es aber auch bedeutend langsamer und
    > teurer, von fehlenden Anschlüssen mal gar nicht zu reden.
    >
    > IMHO würde ich mal sagen, dass fast keiner den Unterschied wirklich
    > feststellen können wird. Die MBA reihe ist schon so dünn, dass jede weitere
    > Verkleinerung fast nicht auffällt und ob ein Laptop nun etwas weniger breit
    > ist wird wohl niemanden interessieren.

    Macht doch was her, wenn mans im Zug oder Café auspackt. Dafür isses doch toll.

  13. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: Quantumsuicide 09.03.15 - 21:39

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Macht doch was her, wenn mans im Zug oder Café auspackt. Dafür isses doch
    > toll.

    wieso so subtil? einfach immer n bündel banknoten dabeihaben und immer wenn man zeit hat genüsslich zählen
    stell dir vor du willst wen beeindrucken, der nicht weiß wie teuer dein notebook ist



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 21:45 durch Quantumsuicide.

  14. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: chriz.koch 09.03.15 - 21:47

    Quantumsuicide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Macht doch was her, wenn mans im Zug oder Café auspackt. Dafür isses
    > doch
    > > toll.
    >
    > wieso so subtil? einfach immer n bündel banknoten dabeihaben und immer wenn
    > man zeit hat genüsslich zählen


    Ich bitte euch! Wer bei heutigen Inflationsraten noch Geldscheine zählt kann einfach nicht genug haben. Um öffentliche Präsenz zu erreichen wieget die Elite von heute direkt Goldbarren. Alternativ kommen bald aber auch goldene Apple Watches, die dürften dann auch als Statusmerkmal gelten.

  15. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: JanZmus 09.03.15 - 21:52

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 907 gr. sind schon ok, aber zuwenig RAM und nur passive Kühlung sind sicher
    > 'Leistungsbegrenzer'.

    Ach guck... so unterschiedlich können die Meinungen sein. Ich finde die passive Kühlung supergeil. Das hat mich an Laptops immer noch so genervt, die Geräuschentwicklung. Und Yosemite kommt prima auch mit 4GB zurecht. Und mir persönlich kann es, bei gegebener Displaygröße, gar nicht klein, dünn und leicht genug sein. Schließlich will ich das Ding ja mit mir rumtragen.

  16. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: petergriffin 09.03.15 - 21:59

    Das Luxussegment ist das einzige dessen Absatzzahlen in den letzten 15 Jahren gestiegen sind. enough said,

  17. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: anonym 09.03.15 - 22:21

    wo hat das jetzt mit mir zu tun, dass ich sage: 8gb sind ausreichend. auch für die zukunft. für einen solchen arbeitslaptop würde ich (wenn man jetzt nach belieben und bedarf aufrüsten könnte) 4gb einbauen und das würde auch gut reichen. meine erfahrung zeigt, dass auch die hier häufig erwähnten vm's da bis zu einem gewissen grad kein problem darstellen. für mehr ist der laptop aber auch nicht konzipiert.

    da man nun aber nicht so nach belieben ram tauschen kann und bisschen voraus planen muss, stecken überall 8gig drin.

  18. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: Booth 09.03.15 - 22:27

    Ähm Leute - übertreibt doch nicht gleich. Zum einen gibt es sicherlich einen Markt dafür von ein paar Millionen Geräten pro Jahr. Zum anderen ist dieser Markt aber garantiert nicht repräsentativ für den Großteil der Laptop-Nutzer weltweit. Apple verkauft ja nun auch nicht NUR NOCH solche Geräte. Die klassischen Macbook Pros werden nun doch nicht eingestampft.

    Na klar ist dieses neue Gerätle auch ein Blickfänger und Gadget. Ein Haupt-Arbeitstier isses in vielen Fällen wohl eher weniger. Wenn ich 1500 Euro über hätte, würde ich mir auch lieber son Gerät, als ein Netbook zum Reisen gönnen. Wobei... bevor ich mir so ein Gerät kaufe, stünden da noch viele, viele andere Dinge an. Aber in der Welt gibts echt genug Menschen, die VIEL zu viel Kohle haben, und auch nicht so wirklich wissen, was sie damit anstellen sollen. Eben die ganzen Leistungsträger, wie Politiker, Manager, Finanzanalytiker, TV-Sternchen, Drogendealer, Profikiller und ähnliche.

    Es ist also das Gerät für die Stützen aller weltweiten Gesellschaften - immer dran denken :D

  19. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: peter_pan 09.03.15 - 23:24

    Den "keinen Markt" hatte man auch dem iPad vorhergesagt. Mich inklusive, deswegen bin ich lieber still und freue mich über mein 2013er MBA mit zwei USB, Thunderbolt, SD-Card-Reader und Netzstecker, der nicht im Gehäuse verankert ist. Und das empfinde ich schon hart an der Untergrenze.

  20. Re: Irgendwie sehe ich keinen Markt dafür...

    Autor: motzerator 10.03.15 - 00:21

    chriz.koch schrieb:
    ----------------------------
    > Ich kann mir irgendwie keine Zielgruppe für das Ding vorstellen:

    Doch: Mode Lemminge, Prestige Lemminge, einfache Leute

    Das ist nichts für Nerds, wird sich aber super verkaufen.


    Warum? Weil ich es total bescheuert finde, mit lahmen Prozessor,
    viel zu fragiler Bauweise und viel zu wenigen Schnittstellen. Und
    weil sich Apple Sachen immer toll verkaufen, wenn ich keinen
    Markt dafür sehe. :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de