1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebooks unter 400 Euro im…

Praxis Leistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Praxis Leistung

    Autor: subjord 01.07.20 - 12:31

    Habt ihr außer dem Benchmark auch ein paar Programme benutzt? Merkt man die schwache Leistung beim verwenden eines Browsers und bei Libre Office?
    Wie sieht das mit dem Speicherplatz aus? 64 GB klingt jetzt für Windows relativ wenig. Wie viel ist dann noch frei, wenn man die Office Programme installiert hat?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es dann schwer wird noch zusätzlich Musik und Bilder abzuspeichern.

    Bei solchen Computern frage ich mich, warum Qualcomm nicht versucht da ihre Prozessoren reinzubekommen. Diese Computer sind genau die Gruppe, bei denen ARM Prozessoren genau so gut einsetzbar sind wie Intel Prozessoren. Auf denen werden keine aufwendigen 64 Bit Spiele gespielt und die grundlegende Programme gibt es sogar alle nativ für die ARM Plattform.
    Qualcomm sollte denen einfach ihre Prozessoren zum Selbstkostenpreis (so 50 Euro) abtreten, sodass sie auf diese Art und Weise Marktanteile gewinnen können.

  2. Re: Praxis Leistung

    Autor: superdachs 01.07.20 - 14:31

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr außer dem Benchmark auch ein paar Programme benutzt? Merkt man die
    > schwache Leistung beim verwenden eines Browsers und bei Libre Office?
    Mit nur 4GB RAM und einer eMMC dürfte der Browser kaum bedienbar und LibreOffice schnarch langsam sein.
    > Wie sieht das mit dem Speicherplatz aus? 64 GB klingt jetzt für Windows
    > relativ wenig. Wie viel ist dann noch frei, wenn man die Office Programme
    > installiert hat?
    Zu wenig um ein Update durchzuführen.
    > Ich kann mir gut vorstellen, dass es dann schwer wird noch zusätzlich Musik
    > und Bilder abzuspeichern.
    Kommt auf die Menge an :D
    >
    > Bei solchen Computern frage ich mich, warum Qualcomm nicht versucht da ihre
    > Prozessoren reinzubekommen. Diese Computer sind genau die Gruppe, bei denen
    > ARM Prozessoren genau so gut einsetzbar sind wie Intel Prozessoren. Auf
    > denen werden keine aufwendigen 64 Bit Spiele gespielt und die grundlegende
    > Programme gibt es sogar alle nativ für die ARM Plattform.
    > Qualcomm sollte denen einfach ihre Prozessoren zum Selbstkostenpreis (so 50
    > Euro) abtreten, sodass sie auf diese Art und Weise Marktanteile gewinnen
    > können.
    Naja ganz so einfach isses dann doch nicht. Nur weil es die Programme nativ gibt bedeutet das ja nicht dass sie dann schneller laufen. Das Segment ist eigentlich eher für Leute die wissen was sie tun. Beispielsweise einen kleinen Rechner als Terminal benötigen. Otto-Normal-Benutzer werden mit der mickrigen Leistung, insbesondere RAM, nicht froh werden.

  3. Re: Praxis Leistung

    Autor: FreiGeistler 01.07.20 - 15:47

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit nur 4GB RAM und einer eMMC dürfte der Browser kaum bedienbar und
    > LibreOffice schnarch langsam sein.

    Naja, LO ist jetzt nicht SO Speicherintensiv. Auf einer leichtgewichtigen Distro (was weiss ich, Manjaro XFCE) dürfte es bei 4GB auch mit Firefox noch gut benutzbar sein.
    Aber in dem Preisrahmen ist viel NoName verbaut, deshalb geht mit Linux gerne mal Wifi oder Sound oder sonstwas nicht. Müsste man testen.
    Hatte mal ein Ideapad für 200¤, da ging (mit 16GB eMMC) die SD-Card erst ab Kernel 4.18 oder so und das NoName Wifi nur bis 4.13. Hatte mich schön genervt.

    Ein Bericht über Geräte um die 600¤ oder 800¤, mit Berücksichtigung von Linux, wäre mal Interessant.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.20 15:52 durch FreiGeistler.

  4. PentiumMMX233

    Autor: Crass Spektakel 01.07.20 - 16:58

    Libreoffice 6 läuft bei mir sogar auf einem PentiumMMX 233 mit 192MB RAM noch brauchbar. Klingt komisch ist aber so.

    Firefox ist kaum vom Speicher abhängig. Wenn Firefox nur zwei Threads nutzt und man nur 2-3 Tabs offen hat belegt der auf meinem Atom-Gerät BJ2008 gerademal 200MB während ich auf Heise oder Golem oder Wikipedia surfe. Schlimm sind eher Seiten wie maps.google.de oder Spiele im Browser.

  5. Re: PentiumMMX233

    Autor: subjord 01.07.20 - 17:49

    Hmm ich hab seit Ewigkeiten kein Windows Computer mit 4Gb RAM gesehen, deshalb frage ich ja. In solch einen Test hätte vielleicht rein gehört, dass sie die Geräte auch anschalten und versuchen zu benutzen.

  6. Re: Praxis Leistung

    Autor: crustenscharbap 01.07.20 - 20:07

    Meine Schwester hat sowas mit Celeron 4000.

    Windows rennt und ist super smooth. Programme starten schnell. Libre Office läuft und ohne Probleme. Sie hatte vorher ein Notebook mit AMD E 450 CPU. Diese war viel viel langsamer und wärmer. Beim Surfen hakt es auch kaum. Es ist ein bisschen langsamer aber nicht träge. Allerdings bei sehr aufwändigen Seiten wie Youtube und Facebook ist das Ding etwas träge. Facebook ist katastrophal programmiert. Netflix mit 1080p am Tv ist kein Problem. Akkulaufzeit ist klasse!

    Zu Qualcomm: Ja klar. Sie sind kräftig dabei. Nennt sich Windwos on ARM und der Prozessor ist der Snappi 8cx. Allerdings ist die Emulation der x86 Anwendungen derzeit noch...meh. Dazu nur 32 Bit. Das macht Apple mit Rosetta 2 besser. Allerdings nimmt Qualcomm sehr hohe Preise. Die sind nicht günstiger als ein Ryzen 7 oder i5.

    Apple wechselt nicht umsonst auf ARM.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.20 20:10 durch crustenscharbap.

  7. Re: Praxis Leistung

    Autor: on(Golem.de) 02.07.20 - 11:00

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr außer dem Benchmark auch ein paar Programme benutzt? Merkt man die
    > schwache Leistung beim verwenden eines Browsers und bei Libre Office?
    > Wie sieht das mit dem Speicherplatz aus? 64 GB klingt jetzt für Windows
    > relativ wenig. Wie viel ist dann noch frei, wenn man die Office Programme
    > installiert hat?
    > Ich kann mir gut vorstellen, dass es dann schwer wird noch zusätzlich Musik
    > und Bilder abzuspeichern.
    >
    > Bei solchen Computern frage ich mich, warum Qualcomm nicht versucht da ihre
    > Prozessoren reinzubekommen. Diese Computer sind genau die Gruppe, bei denen
    > ARM Prozessoren genau so gut einsetzbar sind wie Intel Prozessoren. Auf
    > denen werden keine aufwendigen 64 Bit Spiele gespielt und die grundlegende
    > Programme gibt es sogar alle nativ für die ARM Plattform.
    > Qualcomm sollte denen einfach ihre Prozessoren zum Selbstkostenpreis (so 50
    > Euro) abtreten, sodass sie auf diese Art und Weise Marktanteile gewinnen
    > können.

    Hallo,

    wir haben im Test Programme entpackt, installiert, Websurfen und Libreoffice ausprobiert. Medion und Acer sind bei diesen Disziplinen gut nutzbar. Wir merken allerdings, dass bei mehreren Programmen parallel der RAM schnell voll wird. Photoshop ist mit größeren Bildern gar nicht richtig nutzbar.

    Das Trekstor-Notebook ist da wesentlich langsamer. Beim Installieren und Öffnen von Programmen sind hier bereits Wartezeiten zu erwarten. Das Notebook eignet sich wirklich nur als Notlösung in diesem Fall.

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SC-Networks GmbH, Starnberg
  2. Deutsches Komitee für UNICEF e.V., Köln
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur ein Gutschein pro teilnahmeberechtigtem Kunde)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Corsair Virtuoso RGB Wireless-Gaming-Headset für 124,90€, Asus BE249QLBH 23,8-Zoll-IPS...
  4. (u. a. Wensan Bluetooth-In-Ears für 21,98€, DIGITNOW! Videoaufnahmekarte, Digitnow HD-Video- und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar