Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia Shield Tablet…

HDMI-Out

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HDMI-Out

    Autor: expat 22.07.14 - 15:22

    Ich finde es schade, dass es kein HDMI-Out gibt. Ich hoffe sehr, es gibt bald eine vernünftige Dock mit einem Anschluss zum Laden und einem zum an das Display anschliessen.

    Ansonsten sehr gutes Konzept.

  2. Re: HDMI-Out

    Autor: Evilpie 22.07.14 - 15:25

    hat doch mini hdmi 1.4a?

  3. Re: HDMI-Out

    Autor: expat 22.07.14 - 15:26

    Stand nix bei Connectivity...
    Und ich rede jetzt nicht von MHL-Krücken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.14 15:26 durch expat.

  4. Re: HDMI-Out

    Autor: Nephtys 22.07.14 - 15:48

    In Zeiten von Chromecast-Mirroring ist ein HDMI Ausgang ja wirklich nicht notwendig... vor allem da es dann über Kabel läuft. Wer möchte bitte schön kabelgebunden sein bei einem Mobilgerät? Hier geht es ums Prinzip.

  5. Re: HDMI-Out

    Autor: SelfEsteem 22.07.14 - 15:51

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stand nix bei Connectivity...
    > Und ich rede jetzt nicht von MHL-Krücken.

    Du wirst um solche Kruecken nur leider nicht umherkommen, ohne das Geraet mit etlichen verschiedenen Anschluessel zuzukleistern.

    Fuer sowas gibt es afaik keinen echten Standard und jeder benutzt irgendeinen anderen Mist (MHL, Slimport, Lightning, Thunderbolt und wie der ganze Schrott noch so heisst).
    Ich haette das gern im USB-Standard mit drin, aber da werden wir wahrscheinlich noch warten muessen.

    Ich lasse mich natuerlich gern eines Besseren belehren, falls ich grad Schrott erzaehle.

  6. Re: HDMI-Out

    Autor: SelfEsteem 22.07.14 - 15:55

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Zeiten von Chromecast-Mirroring ist ein HDMI Ausgang ja wirklich nicht
    > notwendig... vor allem da es dann über Kabel läuft. Wer möchte bitte schön
    > kabelgebunden sein bei einem Mobilgerät? Hier geht es ums Prinzip.

    Also statt der Konfiguration:
    Tablet -> Kabel -> Display

    schlaegst du vor:
    Tablet -> Chromcast-Device -> Kabel -> Display

    So korrekt?

  7. Re: HDMI-Out

    Autor: nie (Golem.de) 22.07.14 - 16:05

    Es gibt Micro-HDMI, das steht auf der zweiten Seite der Nvidia-Tabelle (einfach aufs Bild klicken) und im Text.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  8. Re: HDMI-Out

    Autor: fuzzy 22.07.14 - 16:12

    Also Chromecast ist ja nun wirklich kein gutes Beispiel. Wenn dann am ehesten noch Miracast. Aber wie sich das alles wohl mit Spielen schlägt...

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  9. Re: HDMI-Out

    Autor: expat 22.07.14 - 16:12

    Gesehen - danke.
    Sehr gut - dann wirds als Konsolenersatz gekauft.

  10. Re: HDMI-Out

    Autor: expat 22.07.14 - 16:26

    Wozu Chromecast? Viel zu umständlich. Tablet an AVR per HDMI, rest wird über Controller gesteuern. Fertisch. Was soll ich mit Tablet und Controller in je einer Hand?

  11. Re: HDMI-Out

    Autor: capprice 22.07.14 - 17:02

    Macht Sinn!

  12. Re: HDMI-Out

    Autor: mgutt 24.07.14 - 23:36

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Zeiten von Chromecast-Mirroring ist ein HDMI Ausgang ja wirklich nicht
    > notwendig... vor allem da es dann über Kabel läuft. Wer möchte bitte schön
    > kabelgebunden sein bei einem Mobilgerät? Hier geht es ums Prinzip.

    Das einzige Streaming was (ruckelfrei mit hohen FPS) funktioniert, ist das von Nintendos Wii U und das ist weit weg von HD Auflösung.

    Mal davon abgesehen hast Du wohl noch kein Streaming mit einem Smartphone gemacht. Das zieht Dir so schnell den Akku leer, dass man Angst darum haben muss, dass der nicht überhitzt.

    Fazit: Kabellos funktioniert nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 149€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39