Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Omate True Smart: Wasserfeste…

Wozu...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu...

    Autor: nr69 22.08.13 - 08:52

    ... sollen um Himmelswillen Apps aus dem Store laufen? Die Fragmentierung kann zur Zeit unter Android nicht größer sein. Ich kann mir lebhaft ausmalen, Plants vs Zombies darauf zu spielen. Muss ja doll Spaß machen. Da fragt man sich nach dem Sinn solcher Funktionen. Hier sieht man den Punkt zu Apple, sorry, muss sein. Sowas würde nie dort kommen. Und wenn, dann mit der Uhr angepassten Features.

  2. Re: Wozu...

    Autor: Wechselgänger 22.08.13 - 09:25

    nr69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fragt man sich nach dem Sinn solcher Funktionen. Hier sieht man den Punkt
    > zu Apple, sorry, muss sein. Sowas würde nie dort kommen.

    DU siehst keinen Sinn, also gibt es keinen?

    Und richtig: Bei Apple würde sowas nicht kommen. Da dort Entwicklungen und neue Konzepte von oben (Apple) kommen müssen. Entwickler dürfen selber nicht allzu kreativ sein.

    Ich freue mich, daß in der Android-Welt die Hard- und Softwareentwickler viel ausprobieren können, weil ihnen relativ wenig Schranken gesetzt sind. Klar wird dabei viel Müll produziert. Aber es kommt auch viel Kreatives bei raus.

    Wir haben bei Android jetzt eine Handvoll verschiedener Konzepte für Smartwatches. In den nächsten Monaten und Jahren wird sich zeigen, was davon auf längere Sicht funktioniert und was nicht weit genug gedacht war.
    Im Ergebnis haben wir dann vielleicht 2 oder 3 Klassen von Smartwatches (mein Tip ist, daß es sowohl einen Markt für komplette Phones in Uhrform gibt als auch einen für "dumme" Smartwatches, die nur eine Erweiterung des Smartphones sind).

  3. Re: Wozu...

    Autor: zonk 22.08.13 - 09:32

    Eher viel Ausprobieren muessen. ...

    Ich habe mit einem Spica angefangen, bin zu einem HTC Desire gewechselt und schlussendlich bei einem Galaxy SII gelandet. Eventuell hatte ich ja ganz viel Pech mit meinen Droiden. Aber mein Naechstes Telefon wird sicherlich kein Android mehr.

    Gruss

  4. Re: Wozu...

    Autor: AndreasBf 22.08.13 - 09:43

    Android ist ein (fast) OpenSource System - genau DAS ist auch der Grund, warum viele
    (Unternehmen) versuchen hier a) Fuss zu fassen und b) dabei auch innovativ bzw kreativ zu sein. Wie oben angemerkt, gibt es soetwas bei Apple nicht - weil Apple damit selbst Geld verdienen will: das merkt man nicht nur als Hardware-Entwickler (wo es m.E.n. absolut keine Möglichkeiten gibt) sondern auch als Software Entwickler.

    Was die Smartwatches betrifft:

    Vor einigen längeren Monaten gab es den Aufschrei "Warum soll mein TV ins Internet gehen können und Inhalte davon anzeigen?" - Heute ist das fast normal, zumindest mit einer MediaBox die am TV hängt Inhalte anzuzeigen, egal ob meinen Facebook Feed, meine EMails oder ein Video von Youtube - oder die Fotos vom letzten Urlaub.

    Bei Smartwatches wird das ähnlich laufen, ob der Play Store darauf Sinn macht? Ich denke "ja": Es geht hier nicht darum ,irgendwelche Ego-Shooter oder NFS darauf zu zocken sondern darum, dass es bereits jetzt massig Apps gibt, die alles mögliche
    anstellen können - egal, ob ich einfach meine Route während einer Wanderung über GPS tracken möchte oder denk mal über das Thema "Home Automation" nach. Wie cool ist es, mit meiner Uhr einfach meine Kaffee-Maschine in der Küche die im unteren Stock liegt anzuschalten? Einfach meine Jalousien herunter zu lassen? Mein Fahrzeug zu entsperren? Mich einfach über meine Uhr zu unterhalten und nicht mit dem Smartphone weil ich gerade keine Hand frei habe??? Es gibt 1000e von Möglichkeiten was man NUR über Apps realisieren kann!

  5. Re: Wozu...

    Autor: silentburn 22.08.13 - 09:45

    und wieso ?

    Es interresiert mit einfach, da ich in einem Handy fachgeschäft arbeite und ca. 50/50 Android / Apple Probleme habe.

    Am wenigsten Probleme hab ich defenitiv mit Phicomm und Caterpillar so traurig das es klingt

  6. Re: Wozu...

    Autor: AndreasBf 22.08.13 - 09:47

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wieso ?
    >
    > Es interresiert mit einfach, da ich in einem Handy fachgeschäft arbeite und
    > ca. 50/50 Android / Apple Probleme habe.
    >
    > Am wenigsten Probleme hab ich defenitiv mit Phicomm und Caterpillar so
    > traurig das es klingt

    Die Phones von CAT sind aber nicht gerade für den Hausgebrauch gedacht :D

  7. Re: Wozu...

    Autor: Wechselgänger 22.08.13 - 09:52

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es interresiert mit einfach, da ich in einem Handy fachgeschäft arbeite und
    > ca. 50/50 Android / Apple Probleme habe.
    >
    > Am wenigsten Probleme hab ich defenitiv mit Phicomm und Caterpillar so
    > traurig das es klingt

    Hast du das auch über die Zahl der verkauften Geräte normalisiert?
    Wenn du 10 Cat-Phones verkaufst und sich 1 Kunde beschwert, und du 200 Samsung-Smartphones verkaufst und sich 20 Kunden beschweren, sind das in beiden Fälle 10% der Kunden, auch wenn die absolute Zahl bei Samsung größer ist.

  8. Re: Wozu...

    Autor: wmayer 22.08.13 - 10:03

    Taxi rufen, Fahrplan prüfen, bargeldlos bezahlen, Einkaufszettel prüfen ...
    Also da gibt es sicher einiges.

  9. Re: Wozu...

    Autor: silentburn 22.08.13 - 14:32

    Das Verhältnis habe ich natürlich bedacht.
    Aber ich verkaufe sehr viele CAT's im Moment da vorallem Arbeiter von grossen Firmen bei uns Kunden sind.

    klar sind diese nicht umbedingt für den Hausgebrauch bestimmt.
    Aber es läuft ein Flüssiges Vanilla Android darauf.

  10. Re: Wozu...

    Autor: Smiled 23.08.13 - 20:56

    AndreasBf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was die Smartwatches betrifft:
    > Bei Smartwatches wird das ähnlich laufen, ob der Play Store darauf Sinn
    > macht? Ich denke "ja": Es geht hier nicht darum ,irgendwelche Ego-Shooter
    > oder NFS darauf zu zocken sondern darum, dass es bereits jetzt massig Apps
    > gibt, die alles mögliche
    > anstellen können - egal, ob ich einfach meine Route während einer Wanderung
    > über GPS tracken möchte oder denk mal über das Thema "Home Automation"
    > nach. Wie cool ist es, mit meiner Uhr einfach meine Kaffee-Maschine in der
    > Küche die im unteren Stock liegt anzuschalten? Einfach meine Jalousien
    > herunter zu lassen? Mein Fahrzeug zu entsperren? Mich einfach über meine
    > Uhr zu unterhalten und nicht mit dem Smartphone weil ich gerade keine Hand
    > frei habe??? Es gibt 1000e von Möglichkeiten was man NUR über Apps
    > realisieren kann!

    Aber braucht die Smartwatch dazu wirklich eine SIM-Karte, microSD-Karte, Touchscreen etc.? Vieles kann man auch mit der Pebble SDK (o.ä.) realisieren.
    Ich denke, dass Android einfach nicht das richtige OS für Smartwatches ist. Auf dem kleinen Display ist es besser, ein eigenes OS zu haben, welches mit dem Smartphone via Bluetooth 4.0 oder NFC kommuniziert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 99,90€
  4. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00