Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Omate True Smart: Wasserfeste…

Wozu...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu...

    Autor: nr69 22.08.13 - 08:52

    ... sollen um Himmelswillen Apps aus dem Store laufen? Die Fragmentierung kann zur Zeit unter Android nicht größer sein. Ich kann mir lebhaft ausmalen, Plants vs Zombies darauf zu spielen. Muss ja doll Spaß machen. Da fragt man sich nach dem Sinn solcher Funktionen. Hier sieht man den Punkt zu Apple, sorry, muss sein. Sowas würde nie dort kommen. Und wenn, dann mit der Uhr angepassten Features.

  2. Re: Wozu...

    Autor: Wechselgänger 22.08.13 - 09:25

    nr69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fragt man sich nach dem Sinn solcher Funktionen. Hier sieht man den Punkt
    > zu Apple, sorry, muss sein. Sowas würde nie dort kommen.

    DU siehst keinen Sinn, also gibt es keinen?

    Und richtig: Bei Apple würde sowas nicht kommen. Da dort Entwicklungen und neue Konzepte von oben (Apple) kommen müssen. Entwickler dürfen selber nicht allzu kreativ sein.

    Ich freue mich, daß in der Android-Welt die Hard- und Softwareentwickler viel ausprobieren können, weil ihnen relativ wenig Schranken gesetzt sind. Klar wird dabei viel Müll produziert. Aber es kommt auch viel Kreatives bei raus.

    Wir haben bei Android jetzt eine Handvoll verschiedener Konzepte für Smartwatches. In den nächsten Monaten und Jahren wird sich zeigen, was davon auf längere Sicht funktioniert und was nicht weit genug gedacht war.
    Im Ergebnis haben wir dann vielleicht 2 oder 3 Klassen von Smartwatches (mein Tip ist, daß es sowohl einen Markt für komplette Phones in Uhrform gibt als auch einen für "dumme" Smartwatches, die nur eine Erweiterung des Smartphones sind).

  3. Re: Wozu...

    Autor: zonk 22.08.13 - 09:32

    Eher viel Ausprobieren muessen. ...

    Ich habe mit einem Spica angefangen, bin zu einem HTC Desire gewechselt und schlussendlich bei einem Galaxy SII gelandet. Eventuell hatte ich ja ganz viel Pech mit meinen Droiden. Aber mein Naechstes Telefon wird sicherlich kein Android mehr.

    Gruss

  4. Re: Wozu...

    Autor: AndreasBf 22.08.13 - 09:43

    Android ist ein (fast) OpenSource System - genau DAS ist auch der Grund, warum viele
    (Unternehmen) versuchen hier a) Fuss zu fassen und b) dabei auch innovativ bzw kreativ zu sein. Wie oben angemerkt, gibt es soetwas bei Apple nicht - weil Apple damit selbst Geld verdienen will: das merkt man nicht nur als Hardware-Entwickler (wo es m.E.n. absolut keine Möglichkeiten gibt) sondern auch als Software Entwickler.

    Was die Smartwatches betrifft:

    Vor einigen längeren Monaten gab es den Aufschrei "Warum soll mein TV ins Internet gehen können und Inhalte davon anzeigen?" - Heute ist das fast normal, zumindest mit einer MediaBox die am TV hängt Inhalte anzuzeigen, egal ob meinen Facebook Feed, meine EMails oder ein Video von Youtube - oder die Fotos vom letzten Urlaub.

    Bei Smartwatches wird das ähnlich laufen, ob der Play Store darauf Sinn macht? Ich denke "ja": Es geht hier nicht darum ,irgendwelche Ego-Shooter oder NFS darauf zu zocken sondern darum, dass es bereits jetzt massig Apps gibt, die alles mögliche
    anstellen können - egal, ob ich einfach meine Route während einer Wanderung über GPS tracken möchte oder denk mal über das Thema "Home Automation" nach. Wie cool ist es, mit meiner Uhr einfach meine Kaffee-Maschine in der Küche die im unteren Stock liegt anzuschalten? Einfach meine Jalousien herunter zu lassen? Mein Fahrzeug zu entsperren? Mich einfach über meine Uhr zu unterhalten und nicht mit dem Smartphone weil ich gerade keine Hand frei habe??? Es gibt 1000e von Möglichkeiten was man NUR über Apps realisieren kann!

  5. Re: Wozu...

    Autor: silentburn 22.08.13 - 09:45

    und wieso ?

    Es interresiert mit einfach, da ich in einem Handy fachgeschäft arbeite und ca. 50/50 Android / Apple Probleme habe.

    Am wenigsten Probleme hab ich defenitiv mit Phicomm und Caterpillar so traurig das es klingt

  6. Re: Wozu...

    Autor: AndreasBf 22.08.13 - 09:47

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wieso ?
    >
    > Es interresiert mit einfach, da ich in einem Handy fachgeschäft arbeite und
    > ca. 50/50 Android / Apple Probleme habe.
    >
    > Am wenigsten Probleme hab ich defenitiv mit Phicomm und Caterpillar so
    > traurig das es klingt

    Die Phones von CAT sind aber nicht gerade für den Hausgebrauch gedacht :D

  7. Re: Wozu...

    Autor: Wechselgänger 22.08.13 - 09:52

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es interresiert mit einfach, da ich in einem Handy fachgeschäft arbeite und
    > ca. 50/50 Android / Apple Probleme habe.
    >
    > Am wenigsten Probleme hab ich defenitiv mit Phicomm und Caterpillar so
    > traurig das es klingt

    Hast du das auch über die Zahl der verkauften Geräte normalisiert?
    Wenn du 10 Cat-Phones verkaufst und sich 1 Kunde beschwert, und du 200 Samsung-Smartphones verkaufst und sich 20 Kunden beschweren, sind das in beiden Fälle 10% der Kunden, auch wenn die absolute Zahl bei Samsung größer ist.

  8. Re: Wozu...

    Autor: wmayer 22.08.13 - 10:03

    Taxi rufen, Fahrplan prüfen, bargeldlos bezahlen, Einkaufszettel prüfen ...
    Also da gibt es sicher einiges.

  9. Re: Wozu...

    Autor: silentburn 22.08.13 - 14:32

    Das Verhältnis habe ich natürlich bedacht.
    Aber ich verkaufe sehr viele CAT's im Moment da vorallem Arbeiter von grossen Firmen bei uns Kunden sind.

    klar sind diese nicht umbedingt für den Hausgebrauch bestimmt.
    Aber es läuft ein Flüssiges Vanilla Android darauf.

  10. Re: Wozu...

    Autor: Smiled 23.08.13 - 20:56

    AndreasBf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was die Smartwatches betrifft:
    > Bei Smartwatches wird das ähnlich laufen, ob der Play Store darauf Sinn
    > macht? Ich denke "ja": Es geht hier nicht darum ,irgendwelche Ego-Shooter
    > oder NFS darauf zu zocken sondern darum, dass es bereits jetzt massig Apps
    > gibt, die alles mögliche
    > anstellen können - egal, ob ich einfach meine Route während einer Wanderung
    > über GPS tracken möchte oder denk mal über das Thema "Home Automation"
    > nach. Wie cool ist es, mit meiner Uhr einfach meine Kaffee-Maschine in der
    > Küche die im unteren Stock liegt anzuschalten? Einfach meine Jalousien
    > herunter zu lassen? Mein Fahrzeug zu entsperren? Mich einfach über meine
    > Uhr zu unterhalten und nicht mit dem Smartphone weil ich gerade keine Hand
    > frei habe??? Es gibt 1000e von Möglichkeiten was man NUR über Apps
    > realisieren kann!

    Aber braucht die Smartwatch dazu wirklich eine SIM-Karte, microSD-Karte, Touchscreen etc.? Vieles kann man auch mit der Pebble SDK (o.ä.) realisieren.
    Ich denke, dass Android einfach nicht das richtige OS für Smartwatches ist. Auf dem kleinen Display ist es besser, ein eigenes OS zu haben, welches mit dem Smartphone via Bluetooth 4.0 oder NFC kommuniziert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. telent GmbH, Backnang
  3. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 80,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Landtag: Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
    Landtag
    Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+

    Niedersachsen folgt einem Antrag der FDP und will DAB+ beenden. 5G sei ein besserer Übertragungsweg. Auf die UKW-Abschaltung soll aber verzichtet werden, sagte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen, Stefan Birkner.

  2. Airseas: Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus
    Airseas
    Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus

    Wenn der Wind zieht, soll das Schiff weniger Treibstoff verbrauchen und weniger Schadstoffe emittieren: Die japanische Reederei K-Line testet einen Windhilfsantrieb an einem ihrer Schiffe. Das Segel hat eine Airbus-Ausgründung entworfen.

  3. Pokémon Go mit Harry Potter: Magische Handy-Jagd auf Dementoren
    Pokémon Go mit Harry Potter
    Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.


  1. 15:52

  2. 15:41

  3. 15:08

  4. 15:01

  5. 15:00

  6. 13:50

  7. 12:45

  8. 12:20