Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parrot Asteroid Smart: 6,2…

"Manipulation" während dem Fahren....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Manipulation" während dem Fahren....

    Autor: Siciliano 20.11.12 - 09:16

    Hallo Leute!

    Bei uns in der Schweiz hat die Polizei begonnen die Autofahrer zu büssen, wenn diese eine Bretzel essen oder andere Tätigkeiten im Auto vollziehen....
    http://www.kassensturz.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/08/28/Themen/Umwelt-und-Verkehr/Die-teuerste-Brezel-der-Schweiz

    Telefonieren mit Freisprecheinrichtung ist erlaubt, aber nicht das Wählen einer Telefonnummer - ausser mit Spracherkennung.

    Mit einem solchen Tablet wird man ja verführt seine SMS und Whatsapp Nachrichten zu lesen und zu schreiben, Stau- und Wetterkarten anzuschauen etc.

    Ist schon etwas gefährlich, wenn man bedenkt wie dicht der Verkehr geworden ist und wieviele Meter man auf der Autobahn zurücklegt, wenn man auch nur kurz auf das Display schaut....

    Was meint ihr???

  2. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: 9life-Moderator 20.11.12 - 11:58

    Bei mir ist ein Werks-Doppel-DIN-Radio von Toyota aus dem Wagen entfernt worden, weil mir das Gerät WÄHREND der Fahrt die Kontrolle entzogen hat. Es wurde inzwischen durch eine freie Alternative ersetzt, die sogar die DVD-Wiedergabe bei 200km/h erlaubt.

    Bevor man nun anfängt, und schreit, man würde ja "blind" durch die Gegend fahren, sollte man bedenken, dass solche Geräte nicht allein zur Bespaßung des Fahrers dienen. Auch der Beifahrer kann während der Fahrt die Zielorte af dem Navi ändern, sich einen Film ansehen oder sonst etwas damit machen.

    Etwas mehr Selbstverantwortung dem Fahrer zuzutrauen, wäre angebracht. Denn jeder hat einen Führerschein gemacht und die Prüfung abgelegt, mit der ihm bescheinigt wird, dass er die Regeln gelernt und umgesetzt hat.
    Jedem Fahrzeugführer sollte es klar sein, dass er während der Fahrt den Bereich VOR dem Wagen im Auge haben soll und selbst abschätzen kann, wann sich ein kurzer Blick auf das Radio, Rückspiegel oder der Minirock der Beifahrerin erlauben lässt!

    Die Spinner, die mit dem Füßen lenken, Zeitung lesen (Polizeivideos von Fernfahrern sind immer amüsant) oder grob fahrlässig SMS auf dem Smartphone tippen, sind auch als Fußgänger eine Gefahr. Da ist das Auto nicht der Auslöser.

    Zu dem Artikel aus der Schweiz: Die Dame wurde nicht wegen des Verzehrs einer Brezel bestraft, sondern weil die Polizei ihr vorgeworfen hat, dies mit BEIDEN Händen getan zu haben. Also ist sie sozusagen FREIHÄNDIG gefahren und hatte KEINE Kontrolle über das Lenkrad. Somit hat sie ihre Strafe auch verdient!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 12:02 durch 9life-Moderator.

  3. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: beaver 20.11.12 - 16:15

    Hm, ich denke das war eine unnütze Maßnahme, denn fast immer werden diese Blockaden durch das Trennen eines einzelnen Kabels gelöst.

    Mal davon abgesehen dass ich DVD schauen beim fahren ganz und gar nicht gut finde. Vor allem Nachts ist das absolut ablenkend (selbst getestet).

  4. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: Siciliano 25.11.12 - 16:41

    Schaut euch mal das an...

    http://www.mercurynews.com/weird-news/ci_22009396/german-police-stop-man-mobile-office-car

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Bad Kreuznach
  4. Ratbacher GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  2. ab 649,90€
  3. auf Kameras und Objektive


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Radeon Software 17.7.2: AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen
    Radeon Software 17.7.2
    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

    Die Radeon Software 17.7.2 für AMD-Grafikkarten umfasst Verbesserungen für Chill, Frame Rate Target Control, Relive, Shader Cache sowie Wattman. Hinzu kommen noch das neue Enhanced Vsync und eine geringere Latenz bei älteren APIs.

  2. Quartalsbericht: Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert
    Quartalsbericht
    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

    Facebook steigerte in einem Jahr die Zahl seiner Beschäftigten um 43 Prozent. Rund 20.650 Mitarbeiter erhöhten den Gewinn um 71 Prozent auf 3,89 Milliarden US-Dollar.

  3. GigaKombi: Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz
    GigaKombi
    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

    Fällt das Festnetz aus, bekommen Vodafone-Kunden mit einem GigaKombi-Vertrag kostenlos 50 Gigabyte für 16 Tage auf den Mobilfunk-Vertrag gutgeschrieben. Das erscheint ausreichend bemessen.


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15