1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentantrag: Apple lässt…

Drehschalter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drehschalter

    Autor: Arystus 03.08.16 - 07:41

    Das Prinzip des Drehschalters ist jetzt nicht wirklich neu... und man kann die Funktion Patentieren lassen? Also vom Physischen/Digitalen Äquivalent, das halte ich meiner Meinung nach für fragwürdig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.16 07:43 durch Arystus.

  2. Re: Drehschalter

    Autor: Makney 03.08.16 - 07:43

    Samsung hatte sich ja auch die Vignetten Steuerung patentieren lassen.
    Da will Apple einfach nach legen, nicht das ein anderer Hersteller das vor ihnen macht.

  3. Re: Drehschalter

    Autor: Phreeze 03.08.16 - 07:52

    hätten sie es nicht patentieren lassen ,wäre eventuell gar keiner drauf gekommen.
    Aber jetzt haben sie wieder ein "feature" das sie während 5s als bahnbrechend in einem Werbeclip zeigen können und alle rennen hin und kaufen es :D

  4. Re: Drehschalter

    Autor: Spaghetticode 03.08.16 - 08:27

    Makney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vignetten Steuerung

    Was ist denn das? Ich kenne „Vignette“ als das, was man im Österreich-Urlaub an die Windschutzscheibe des Autos klebt.

  5. Re: Drehschalter

    Autor: Ibob 03.08.16 - 08:33

    +1

    Dr. Google hilft mir gerade irgendwie auch nicht weiter

  6. Re: Drehschalter

    Autor: Makney 03.08.16 - 08:41

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Makney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vignetten Steuerung
    >
    > Was ist denn das? Ich kenne „Vignette“ als das, was man im
    > Österreich-Urlaub an die Windschutzscheibe des Autos klebt.

    Ja sry komplett falschen Dampfer gewesen ich meinte die Lünette.

  7. Re: Drehschalter

    Autor: jsm 03.08.16 - 09:45

    Man muss das Teil nur "Krone" nennen und sich selbst Apple, dann wird der Quatsch ohne zu hinterfragen von Golem übernommen.
    Das daran absolut nichts neu ist und die "Erfindung" ehr lächerlich, das muss man sich selbst dazu denken.

  8. Re: Drehschalter

    Autor: Trollversteher 03.08.16 - 10:11

    >Man muss das Teil nur "Krone" nennen und sich selbst Apple, dann wird der Quatsch ohne zu hinterfragen von Golem übernommen.

    Was gibt es bei Meldung über eine Patenteinreichung groß zu hinterfragen? Dafür, dass gewisse Leute hier nicht die geringste Ahnung von Patentrecht haben, kann doch Golem nichts?

    >Das daran absolut nichts neu ist und die "Erfindung" ehr lächerlich, das muss man sich selbst dazu denken.

    Es ist keine "Erfindung", es ist ein Patent darüber, eine Uhren-Krone als Bedienelement an einem Smartphone/Tablet zu nutzen. Und das gibt es bisher noch nicht - oder hast Du ein Beispiel? (Nein, Sonies Jog-Dial und diverse andere Drehregler sind keine Uhrenkrone).

  9. Re: Drehschalter

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.16 - 11:38

    Also dreh-druckschalter gibt es schon eine Ewigkeit. Das einzige was man hier patentieren könnte wäre wie dieser schalter rein physisch aufgebaut ist, sodas halt kein Chinese daherkommen und ihn 1 zu 1 übernehmen kann. Das war es auch schon. Weder die idee so ein teil in einem mobilen gerät zu verwenden noch das bedienkonzept als solches ist patentwürdig.

    Oder kann ich auch einen Dieselmotor nebst generator an einem Taschenrechner als neue Energiequelle patentieren lassen?

  10. Re: Drehschalter

    Autor: Trollversteher 03.08.16 - 11:57

    >Also dreh-druckschalter gibt es schon eine Ewigkeit. Das einzige was man hier patentieren könnte wäre wie dieser schalter rein physisch aufgebaut ist, sodas halt kein Chinese daherkommen und ihn 1 zu 1 übernehmen kann. Das war es auch schon. Weder die idee so ein teil in einem mobilen gerät zu verwenden noch das bedienkonzept als solches ist patentwürdig.

    Herzlichen Glückwunsch, und genau darum geht es in dem Patent. Hier wird eine Methode patentiert, beliebige mechanische Bedienelemente in die kapazitive Schicht des Displays zu integrieren (diese werden dann auch kapazitiv abgefragt, und nicht, wie seit über hundert Jahren üblich, durch mechanische Trennung einer Leitung/Schleifer auf einer Kohleschicht), um Platz und Bauteile zu sparen. Der "rotary controller" ist dabei sogar nur ein Beispiel unter mehreren für ein solches mechanisches Bedienelement, und nicht mal das Hauptthema der Patentschrift.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Nürnberg
  2. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  3. iFixit GmbH, Stuttgart
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion