Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pavlok: Gewollte Stromschläge…

Motivation durch Strafe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Motivation durch Strafe

    Autor: Oktavian 02.10.14 - 08:36

    Ich erinnere mich dunkel, mal gelernt zu haben, dass Motivation durch Strafe nicht funktioniert, und schon gar nicht dauerhaft. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten.

    1. Unterbewusst wird Sport mit dem Vermeiden von Übel verbunden. Man macht es nicht, um ein großes Ziel zu erreichen (Fitness, gute Figur, Gesundheit, Ansehen, weiß der Henker), sondern um die Strafe und den Spott anderer zu vermeiden. Es bleibt also negativ konnotiert, die Drehung zum Positiven, zum Sport als positiven, integralen Bestandteil eines gesunden Lebens wird so schwierig.

    2. Flucht. Man zieht das Armband aus. Und die Kollegen, die wegen der Faulheit Stromschläge bekommen, steichen einen schnell aus der Freundesliste. Super, das war doch genau das, was man wollte. Nicht nur kein Sport, sondern auch Spott der anderen und keine Freunde.

    Mir gefällt zB der Ansatz von Runtastic besser. Gute Leistungen werden veröffentlicht, Freunde loben einen. So wird Sport mit positiven Erlebnissen verbunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.14 08:41 durch Oktavian.

  2. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Phreeze 02.10.14 - 08:46

    doch, bei Leuten die das explizit wollen und brauchen !

    Vielleicht auch eher für Fakire, der Erfinder isn Inder ;)

  3. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Oktavian 02.10.14 - 08:48

    > doch, bei Leuten die das explizit wollen und brauchen !

    Ich hörte davon. Die haben aber dafür meist im Keller schon nen passenden Raum, so mit Ketten und Peitschen.

  4. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Gizeh 02.10.14 - 09:17

    Das mit der Weckerfunktion find ich ja noch ganz gut, könnte ich brauchen :D

  5. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Dragostanii 02.10.14 - 09:21

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit der Weckerfunktion find ich ja noch ganz gut, könnte ich brauchen
    > :D


    +10

  6. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Oktavian 02.10.14 - 09:24

    Brauch ich nicht, hab kleine Kinder. Sie sind zuverlässiger, da gehen die Akkus nie leer.

  7. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: kuschelbär 02.10.14 - 09:31

    Die Kinder kosten auch mehr :P

  8. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Oktavian 02.10.14 - 09:37

    > Die Kinder kosten auch mehr :P

    Nee, das ist ja eine Investition

    https://www.youtube.com/watch?v=Fzzwo3N5ANI

  9. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: kuschelbär 02.10.14 - 09:47

    Schei** ich krieg mich nicht mehr ein vor lachen xD so mach ich das später auch

  10. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Oktavian 02.10.14 - 11:01

    Ich sammel schon fleißig Belege.

  11. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Ipa 02.10.14 - 11:06

    Für mich ist dieses Armband durchaus interessant, weil ich dringend einen besseren Wecker benötige. Weder Handy noch Uhr können mich wecken, ich schalte die wohl schon im Unterbewusstsein aus.

  12. Re: Motivation durch Strafe

    Autor: Oktavian 02.10.14 - 11:16

    > Für mich ist dieses Armband durchaus interessant, weil ich dringend einen
    > besseren Wecker benötige. Weder Handy noch Uhr können mich wecken, ich
    > schalte die wohl schon im Unterbewusstsein aus.

    Das funktioniert nur, wenn das Armband festgetackert ist. Ansonsten lernst Du sehr schnell, das auch unterbewusst abzuschalten oder auszuziehen.

    Alternative:
    http://www.amazon.de/Clocky-der-fliehende-Wecker-schwarz/dp/B004VDA9Q2

    Da muss man raus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.14 11:26 durch Oktavian.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
    50 Jahre Mondlandung
    Die Krise der Raumfahrtbehörden

    Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

  2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
    Tiangong-2
    Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

    Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

  3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
    Breitbandausbau
    Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

    Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


  1. 12:01

  2. 11:33

  3. 10:46

  4. 10:27

  5. 10:15

  6. 09:55

  7. 09:13

  8. 09:00