Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play-Store-Rauswurf: Google…

Android <-> Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android <-> Apple

    Autor: Allesschonvergeben 10.07.18 - 06:50

    Vor kurzem wurde sich massiv über Apple beschwert, weil sie Apps mit eigener Bezahlfunktion aus dem Store gestrichen haben. Hat mich als IPhone Besitzer jetzt nicht weiter gestört und habe aufgrund der Kommentare angenommen, dass bei Android alles komplett anders wäre.
    Und jetzt heist es das Apps im Play Store gestrichen werden weil man darin Spenden kann.

    Wäre es also „legal“ einen freiwilligen Betrag in der App zu zahlen für den man eine eig wertlose Gegenleistung bekommt (Profil Rahmen in Gold usw). Also eine „getarnte“ Spende. Oder sind eigene Bezahlmöglichkeiten im App Store ebenfalls verboten?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 06:51 durch Allesschonvergeben.

  2. Re: Android <-> Apple

    Autor: Runaway-Fan 10.07.18 - 07:04

    Allesschonvergeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre es also „legal“ einen freiwilligen Betrag in der App zu
    > zahlen für den man eine eig wertlose Gegenleistung bekommt (Profil Rahmen
    > in Gold usw). Also eine „getarnte“ Spende. Oder sind eigene
    > Bezahlmöglichkeiten im App Store ebenfalls verboten?

    Bei Apple sprichst Du vermutlich von der Steam-App. Das Problem dort war, dass man in der App Einkäufe tätigen konnte und bezahlen konnte, ohne dass dies als In-App-Kauf abgewickelt wurde.

    Was Du hier vorschlägst, sind zwei Dinge:
    1. Könnte man in der App eine "wertlose Gegenleistung" als eine Art Spende anbieten? Ja, das wäre möglich (sowohl bei Apple als auch bei Google). Allerdings würde der Shopbetreiber dann seinen Anteil von 30% bekommen.
    2. Dies wäre aber keine eigene Bezahlmöglichkeit. Solche sind sowohl bei Google als auch bei Apple nicht erlaubt.

  3. Re: Android <-> Apple

    Autor: Tuxgamer12 10.07.18 - 08:03

    Allesschonvergeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und habe aufgrund der Kommentare
    > angenommen, dass bei Android alles komplett anders wäre.

    Ist es ja auch.

    Du kannst die App immer noch völlig offiziell und ohne Hacks installieren. Musst eben nur Amazon oder Fdroid nutzen oder die offizielle Seite besuchen.

  4. Re: Android <-> Apple

    Autor: Lemo 10.07.18 - 09:24

    Einfach: Man darf über die Steam-App nichts mehr kaufen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 11,50€
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. (-15%) 33,99€
  4. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

  1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    Uploadfilter
    EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

    In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

  2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


  1. 16:51

  2. 13:16

  3. 11:39

  4. 09:02

  5. 19:17

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:20