Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play-Store-Rauswurf: Google…

Android <-> Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android <-> Apple

    Autor: Allesschonvergeben 10.07.18 - 06:50

    Vor kurzem wurde sich massiv über Apple beschwert, weil sie Apps mit eigener Bezahlfunktion aus dem Store gestrichen haben. Hat mich als IPhone Besitzer jetzt nicht weiter gestört und habe aufgrund der Kommentare angenommen, dass bei Android alles komplett anders wäre.
    Und jetzt heist es das Apps im Play Store gestrichen werden weil man darin Spenden kann.

    Wäre es also „legal“ einen freiwilligen Betrag in der App zu zahlen für den man eine eig wertlose Gegenleistung bekommt (Profil Rahmen in Gold usw). Also eine „getarnte“ Spende. Oder sind eigene Bezahlmöglichkeiten im App Store ebenfalls verboten?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 06:51 durch Allesschonvergeben.

  2. Re: Android <-> Apple

    Autor: Runaway-Fan 10.07.18 - 07:04

    Allesschonvergeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre es also „legal“ einen freiwilligen Betrag in der App zu
    > zahlen für den man eine eig wertlose Gegenleistung bekommt (Profil Rahmen
    > in Gold usw). Also eine „getarnte“ Spende. Oder sind eigene
    > Bezahlmöglichkeiten im App Store ebenfalls verboten?

    Bei Apple sprichst Du vermutlich von der Steam-App. Das Problem dort war, dass man in der App Einkäufe tätigen konnte und bezahlen konnte, ohne dass dies als In-App-Kauf abgewickelt wurde.

    Was Du hier vorschlägst, sind zwei Dinge:
    1. Könnte man in der App eine "wertlose Gegenleistung" als eine Art Spende anbieten? Ja, das wäre möglich (sowohl bei Apple als auch bei Google). Allerdings würde der Shopbetreiber dann seinen Anteil von 30% bekommen.
    2. Dies wäre aber keine eigene Bezahlmöglichkeit. Solche sind sowohl bei Google als auch bei Apple nicht erlaubt.

  3. Re: Android <-> Apple

    Autor: Tuxgamer12 10.07.18 - 08:03

    Allesschonvergeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und habe aufgrund der Kommentare
    > angenommen, dass bei Android alles komplett anders wäre.

    Ist es ja auch.

    Du kannst die App immer noch völlig offiziell und ohne Hacks installieren. Musst eben nur Amazon oder Fdroid nutzen oder die offizielle Seite besuchen.

  4. Re: Android <-> Apple

    Autor: Lemo 10.07.18 - 09:24

    Einfach: Man darf über die Steam-App nichts mehr kaufen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

  1. Strategiespiel: Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung
    Strategiespiel
    Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung

    Erst eine Burg mit dicken Mauern aus dem Boden stampfen und sie dann gegen anstürmende Armeen verteidigen: Das ist das Konzept des PC-Strategiespiels Conan Unconquered, an dem Petroglyph Games (Command & Conquer) arbeitet.

  2. Raumfahrt: Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand
    Raumfahrt
    Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand

    Eine weitere Raumsonde hat das Sonnensystem verlassen. Die Messdaten von Voyager 2 sind eindeutig. Dabei ist es gar nicht so leicht zu sagen, wo das Sonnensystem eigentlich zu Ende ist.

  3. MySQL-Frontend: Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl
    MySQL-Frontend
    Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl

    Eine Sicherheitslücke im MySQL-Frontend PhpMyAdmin erlaubt es, lokale Dateien auszulesen. Dafür benötigt man jedoch einen bereits existierenden Login.


  1. 17:15

  2. 16:50

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:40

  7. 15:20

  8. 15:00