Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play-Store-Rauswurf: Google…

Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Smaug 09.07.18 - 17:22

    Wollte mir "Öffi" installieren, finde es jedoch nicht im F-Droid-Store: https://staging.f-droid.org/search?q=%C3%96ffi&lang=de. Ist es dort unter einem anderem Namen gelistet, oder wurde es dort jetzt auch entfernt?

  2. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Askaaron 09.07.18 - 17:23

    Smaug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollte mir "Öffi" installieren, finde es jedoch nicht im F-Droid-Store:
    > staging.f-droid.org. Ist es dort unter einem anderem Namen gelistet, oder
    > wurde es dort jetzt auch entfernt?

    Bei F-Droid war es auch noch nie, weil Öffi NICHT Open Source ist.

    Man muss das Repository von Öffi in der F-Droid-App manuell hinzufügen:

    https://oeffi.schildbach.de/fdroid/repo

    Siehe auch:

    https://offi.schildbach.de/download_de.html

  3. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Smaug 09.07.18 - 17:24

    Ah, OK, danke! Das ging schnell.

  4. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Smaug 09.07.18 - 17:50

    Installation funktioniert bei mir unter LinageOS 14.1 (Android 7.1.2), nicht mit dem Repository für F-Droid. Vielleicht funktioniert das "Öffi 9.07.6-aosp" Paket. Hab aber keine Lust einzelne Pakete zu verwalten. Nachdem ich die geforderten Berechtigungen gesehen habe, habe ich auch keine Lust mehr auf die App.

    Warum will die App folgende Berechtigungen?
    - Read calendar events plus confidential information.
    - Read your contacts.

  5. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: rugk 09.07.18 - 22:27

    Hier übrigens meine Petition dazu, Öffi zu Open-Sourcen: https://secure.avaaz.org/de/petition/OeffiEntwickler_DiplomInformatiker_Univ_Andreas_Schildbach_OpenSourcen_Sie_die_OeffiApp_statt_Google/?chvinnb

    Damit würde der Entwickler dann auch einfach beweisen können, dass die App mit den Berechtigungen nichts "böses" macht.

  6. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: jayjay 10.07.18 - 02:51

    rugk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier übrigens meine Petition dazu, Öffi zu Open-Sourcen: secure.avaaz.org
    >
    > Damit würde der Entwickler dann auch einfach beweisen können, dass die App
    > mit den Berechtigungen nichts "böses" macht.


    Transportr ist genau so gut und open source sowie im F-Droid Store zu finden. Da braucht es keine Petition.

  7. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: happymeal 10.07.18 - 09:30

    Smaug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum will die App folgende Berechtigungen?
    > - Read calendar events plus confidential information.
    > - Read your contacts.

    Kann man das nicht einfach ablehnen?

  8. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Smaug 10.07.18 - 10:02

    Ja, wahrscheinlich schon.

    Soweit war ich aber dann noch gar nicht gekommen, weil sich die App aus dem Öffi-Repository nicht installieren lies. Der Store zeigt jedoch die geforderten Berechtigungen. Die womoeglich funktionierende Version gibt es nur als Paket zum Download. Doch moechte ich Applikationen nicht auf diese Weise Managen und habe die App daher nicht getestet.

    Glaube auch nicht, dass diese App die Kontaktdaten liest, wie beispielsweise Whatsapp. Meine Ablehnung war wohl tatsächlich übervorsichtig, weil ich der Meinung war, dass z.B. ein Kalendereintrag von geringem Nutzen wäre. Habe jetzt das freie "Transportr" ausprobiert und auch dort kann man die Fahrzeit mittels der App ebenfalls in den Kalender eintragen und finde das jetzt äußerst praktisch.

  9. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Askaaron 10.07.18 - 11:27

    Smaug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Installation funktioniert bei mir unter LinageOS 14.1 (Android 7.1.2),
    > nicht mit dem Repository für F-Droid. Vielleicht funktioniert das "Öffi
    > 9.07.6-aosp" Paket. Hab aber keine Lust einzelne Pakete zu verwalten.

    Vermutlich fehlt Dir der Google Play Framework und speziell Google Maps, da die Version aus dem F-Droid-Repo auch die Google Maps-Integration nutzt, um Umgebungskarten an Haltestellen anzuzeigen.

    > Nachdem ich die geforderten Berechtigungen gesehen habe, habe ich auch
    > keine Lust mehr auf die App.
    >
    > Warum will die App folgende Berechtigungen?
    > - Read calendar events plus confidential information.

    Um im Kalender Erinnerungen an Verbindungstermine einzutragen, wenn man das will.

    > - Read your contacts.

    Um Adressen von Kontakten als Start oder Ziel einer Fahrplanauskunft verwenden zu können.

    Hast Du Öffi denn bisher noch nicht benutzt? Die Rechte ware vorher auch schon so.

  10. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Askaaron 10.07.18 - 11:42

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rugk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier übrigens meine Petition dazu, Öffi zu Open-Sourcen:
    > secure.avaaz.org
    > >
    > > Damit würde der Entwickler dann auch einfach beweisen können, dass die
    > App
    > > mit den Berechtigungen nichts "böses" macht.
    >
    > Transportr ist genau so gut und open source sowie im F-Droid Store zu
    > finden. Da braucht es keine Petition.

    In Transportr fehlt mindestens die Zeitleiste, wo man die Verbindungen schnell auf einen Blick nebeneinander vergleichen kann. Siehe z.B. hier die linke Hälft, das sieht man, was ich meine:

    https://fscl01.fonpit.de/userfiles/4155894/image/oeffi-2-w628.JPG

    Aber da Transportr freie Software ist, könnte das dort jemand auch ergänzen.

  11. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: derdiedas 10.07.18 - 12:11

    Weil es als Feature hat das man aus dem Kalender oder Kontakt die beste Verbindung suchen kann. Und das habe ich nach rund 5min spielen mit der App rausgefunden. Man kann die Berechtigungen aber auch abschalten - die App funktioniert dann immer noch.

    Ich habe die App einfach per APK installiert - warum man das über einen Store installieren will, keine Ahnung.

  12. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Smaug 10.07.18 - 12:44

    Askaaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smaug schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Installation funktioniert bei mir unter LinageOS 14.1 (Android 7.1.2),
    > > nicht mit dem Repository für F-Droid. Vielleicht funktioniert das "Öffi
    > > 9.07.6-aosp" Paket. Hab aber keine Lust einzelne Pakete zu verwalten.
    >
    > Vermutlich fehlt Dir der Google Play Framework und speziell Google Maps, da
    > die Version aus dem F-Droid-Repo auch die Google Maps-Integration nutzt, um
    > Umgebungskarten an Haltestellen anzuzeigen.

    Ja, das wird wahrscheinlich der Grund sein.
    Ein hierfür angebotenes Paket gibt es zwar auf der Entwicklerseite, doch möchte ich meine Apps mittels Store gemanaged wissen. Einzelne Pakete zu verwalten ist nicht praktikabel. Hab mir "Transportr" installiert. Das sieht eigentlich sehr gut aus und ist FLOSS.

    > > Nachdem ich die geforderten Berechtigungen gesehen habe, habe ich auch
    > > keine Lust mehr auf die App.
    > >
    > > Warum will die App folgende Berechtigungen?
    > > - Read calendar events plus confidential information.
    >
    > Um im Kalender Erinnerungen an Verbindungstermine einzutragen, wenn man das
    > will.
    >
    > > - Read your contacts.
    >
    > Um Adressen von Kontakten als Start oder Ziel einer Fahrplanauskunft
    > verwenden zu können.
    >
    > Hast Du Öffi denn bisher noch nicht benutzt? Die Rechte ware vorher auch
    > schon so.

    Ja, kannte ich nicht.
    Ich habe mir auch die Entwicklerseite angesehen und glaube gerne, dass der Autor keine miese Spionagemechanismen eingebaut hat. Mein Misstrauen war spontan und wahrscheinlich unberechtigt. Die wenigsten Apps aus dem F-Droid-Store benoetigen weitreichende Berechtigungen. Falls doch wird häufig im Beschreibungstext die Datensparsamkeit beteuert, wie zum Beispiel bei "Transportr".

  13. Re: Ich finde kein "Öffi" im F-Droid-Store!

    Autor: Smaug 10.07.18 - 12:50

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es als Feature hat das man aus dem Kalender oder Kontakt die beste
    > Verbindung suchen kann. Und das habe ich nach rund 5min spielen mit der App
    > rausgefunden. Man kann die Berechtigungen aber auch abschalten - die App
    > funktioniert dann immer noch.

    Ja, das wollte ich sehen, darum versuchte ich sie ja überhaupt zu installieren.

    > Ich habe die App einfach per APK installiert - warum man das über einen
    > Store installieren will, keine Ahnung.

    Weil sie dann automatisch upgedatet werden.
    Ich installiere auch keine einzelnen Pakete auf meinem PC, sondern trage ggf. externe Repositories ein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Clariant SE, Frankfurt, Sulzbach
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Evonik Industries AG, Marl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  2. (u. a. Pacific Rim Uprising, Game Night, Greatest Showman, Lady Bird, Ghostland, Weltengänger)
  3. WLAN-Repeater 21,60€, 8-Port-Switch 26,60€, Nano WLAN USB-Adapter 5,75€)
  4. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    1. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.

    2. Palantir in Deutschland: Wo die Polizei alles sieht
      Palantir in Deutschland
      Wo die Polizei alles sieht

      Hessens Polizei arbeitet als erste in Deutschland mit Software des US-Unternehmens Palantir. Das spart Ermittlern enorm viel Zeit und Aufwand. Politiker der Linken und FDP kritisieren die Verbindung von Polizei-Datenbanken.

    3. IMFT: Micron will Intels Flash-Speicher-Geschäft übernehmen
      IMFT
      Micron will Intels Flash-Speicher-Geschäft übernehmen

      Das Joint Venture ist zu Ende: Micron kauft Intels Anteile für 1,5 Milliarden US-Dollar und betreibt die Fabriken dann alleine. Intel produziert künftig ebenfalls selbst, vor allem aber wird 3D Xpoint fortgeführt.


    1. 16:01

    2. 16:00

    3. 15:20

    4. 15:00

    5. 14:09

    6. 13:40

    7. 13:13

    8. 12:58