1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation NGP: Handheld mit…

Selbstverständlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstverständlich

    Autor: .radde. 28.01.11 - 15:04

    Es ist nur logisch, dass Europa den kürzeren ziehen wird, denn Japan ist ja wohl das Mekka von Sony und Amerika ist in Sachen Konsolen der größere Markt, als es Europa wäre.

    Aber ich lasse mich gerne korrigieren.

  2. nicht ganz

    Autor: elitezocker 28.01.11 - 15:29

    .radde. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nur logisch, dass Europa den kürzeren ziehen wird, denn Japan ist ja
    > wohl das Mekka von Sony und Amerika ist in Sachen Konsolen der größere
    > Markt, als es Europa wäre.
    >
    > Aber ich lasse mich gerne korrigieren.


    Nur ein bischen...

    Europa ist der größere Markt. Nirgends werden mehr PSP und PS3 verkauft als hier. Das gilt übrigens für alle je erschienenen Playstation Versionen, egal ob mobil oder stationär.

    Quelle: vgchartz

    Und weil Sony sich dessen sicher sein kann, werden wir später beliefert. Hier verkaufen sich diese Konsolen noch am besten. Aber wenn sie darauf aus wären möglichst schnell viel geld zu verdienen, dann würden sie zuerst Europa, dann Japan und zum Schluss erst die USA beliefern.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.11 15:29 durch elitezocker.

  3. Re: Selbstverständlich

    Autor: Charles Marlow 28.01.11 - 15:51

    .radde. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nur logisch, dass Europa den kürzeren ziehen wird, denn Japan ist ja
    > wohl das Mekka von Sony

    Japan ist der "Heimmarkt" von Sony. Aber den müssen sie nicht sonderlich pflegen, denn die Japaner sind generell sehr technikbegeistert. Und geben dafür auch viel mehr Geld aus als wir!

    > und Amerika ist in Sachen Konsolen der größere Markt

    Die USA sind der prestigeträchtigere Markt. Aber nur deshalb, weil sich dort oft Trends entscheiden.

    > als es Europa wäre.

    Europa hat in einigen Hinsichten deutlich bessere Verkaufszahlen als die Staaten aufzuweisen.

    Von der Konsumentenzahl her würde man die USA vornedran meinen, aber deren Konsumkraft/-bereitschaft hat auf diesem Markt in den letzten Jahren spürbar nachgelassen und die Euroäer zahlen durch die Bank auch höhere Preise. (Bei uns z.B. herrscht ja fast noch "Preisbindung" bei neuer Technik.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.11 15:52 durch Charles Marlow.

  4. Re: Selbstverständlich

    Autor: Leberkäs mit Ei 28.01.11 - 16:47

    "Europa" besteht im Gegensatz zu den USA und Japan aus vielen Staaten mit unterschiedlichen Sprachen. Die Lokalisierung dürfte also auch mit reinspielen.

    Außerdem würde ich es bei einer Produktneueinführung nicht unbedingt als Nachteil ansehen, nicht zu den ersten Käufern resp. den Betatestern zu gehören ;-)

  5. Re: Selbstverständlich

    Autor: tunnelblick 28.01.11 - 17:18

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .radde. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist nur logisch, dass Europa den kürzeren ziehen wird, denn Japan ist
    > ja
    > > wohl das Mekka von Sony
    >
    > Japan ist der "Heimmarkt" von Sony. Aber den müssen sie nicht sonderlich
    > pflegen, denn die Japaner sind generell sehr technikbegeistert. Und geben
    > dafür auch viel mehr Geld aus als wir!

    jap. aber japaner kaufen auch einfach fast ausschliesslich japanische produkte. bzw. kaufen eher keine amerikanischen produkte.

    > > und Amerika ist in Sachen Konsolen der größere Markt
    >
    > Die USA sind der prestigeträchtigere Markt. Aber nur deshalb, weil sich
    > dort oft Trends entscheiden.

    ist aber auch der größte markt insgesamt.

    > > als es Europa wäre.
    >
    > Europa hat in einigen Hinsichten deutlich bessere Verkaufszahlen als die
    > Staaten aufzuweisen.

    ja, bei der ps3. europa ist auch sehr sony-geimpft.

  6. Re: Selbstverständlich

    Autor: keinbockaufanmeldung 29.01.11 - 13:13

    Leberkäs mit Ei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem würde ich es bei einer Produktneueinführung nicht unbedingt als
    > Nachteil ansehen, nicht zu den ersten Käufern resp. den Betatestern zu
    > gehören ;-)


    Ich warte aus Prinzip immer so ungefähr 1/2 bis 1 Jahr nach Einführung mit der Kaufentscheidung.
    Dann sind die gröbsten Fehler meist beseitigt, der Preis ist oft schon ein wenig gesunken und der große Hype ist auch vorbei. Dadurch hat man dann auch eine etwas objektivere Sicht auf die Dinge und kann mit evtl. Mitbewerbern vergleichen.

    Außerdem ist das Spieleangebot schon um einiges größer als zum Release ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Stadt Neumünster, Neumünster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
    Zu niedrig
    HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

    HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.

  2. 5G: Huawei will unterversorgte USA unterstützen
    5G
    Huawei will unterversorgte USA unterstützen

    Huawei bietet an, Arbeitsplätze in dem schlecht versorgten ländlichen Teilen der USA zu retten und neu zu schaffen. Die Entity-Liste von Trump gefährde Tausende amerikanische Arbeitsplätze.

  3. Bundesverkehrsminister: Rund 1000 Mobilfunkstandorte hängen in Genehmigungsverfahren
    Bundesverkehrsminister
    Rund 1000 Mobilfunkstandorte hängen in Genehmigungsverfahren

    Bundesverkehrsminister Scheuer gibt Ländern und Kommunen die Schuld an den Mobilfunklöchern. Er gab am Sonntagabend Angaben des Bitkom heraus, die erst kommende Woche veröffentlicht werden sollen.


  1. 20:53

  2. 20:22

  3. 19:36

  4. 18:34

  5. 16:45

  6. 16:26

  7. 16:28

  8. 15:32