Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Polar vs. Fitbit: Duell der…

Wo ist denn da der Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist denn da der Sinn?

    Autor: Tremolino 23.08.17 - 06:47

    Vielleicht erkenne ich ja (mal wieder) die Genialität der Erfindung nicht?!

    D.h. doch nur, ich habe nachher ne App (und so nen Plastikband ums Handgelenk), die mir sagt, dass ich schlecht geschlafen habe?! Das ganze natürlich noch mit Cloud, damit auch andere wissen, dass ich schlecht schlafe?!

    Rechts nicht mehr, jeden Morgen einen entsprechenden Facebook-Post zu veröffentlichen und den Whatsapp-Status anzupassen?!

    Ich dachte eigentlich, das man schlechten Schlaf (und die Folgen) selber mitbekommt?

    Fragen über Fragen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.17 06:48 durch Tremolino.

  2. Re: Wo ist denn da der Sinn?

    Autor: Lupus77 23.08.17 - 07:15

    Du könntest deine Schlafgewohnheiten damit anpassen. Ne halbe Stunde früher aufstehen kann da viel bewirken, wenn du siehst daß du da laut Daten in der Leichtschlafphase warst. Wenn dein Wecker in der Tiefschlafphase zuschlägt bist du etwas gerädert.

  3. Re: Wo ist denn da der Sinn?

    Autor: Peter Brülls 23.08.17 - 07:28

    Lupus77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du könntest deine Schlafgewohnheiten damit anpassen. Ne halbe Stunde früher
    > aufstehen kann da viel bewirken, wenn du siehst daß du da laut Daten in der
    > Leichtschlafphase warst. Wenn dein Wecker in der Tiefschlafphase zuschlägt
    > bist du etwas gerädert.

    Dafür braucht man aber kein Tracking. Es reicht aus, sich ein Zeitfenster zu setzen, in dem in der Leichtschlafphase geweckt werden soll. „Halbe Stunde früher ins Bett“ hilft nur bedingt, da diese Phasen nur bedingt vorausberechenbar sind, abhängig vom Tagesgeschehen und Einflüssen in der Nacht.

  4. Re: Wo ist denn da der Sinn?

    Autor: Test_The_Rest 23.08.17 - 08:36

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich dachte eigentlich, das man schlechten Schlaf (und die Folgen) selber
    > mitbekommt?

    Tja, falsch gedacht.
    Wenn man die Folgen schlechten Schlafes mitbekommt, kann es schon zu spät sein.
    Viele, die z.B. an Schlafapnoe leiden, wissen es nicht einmal und auftretende Langzeitschäden sind oft nicht reversibel...

    Warum also nicht vorbeugen, wenn es heutzutage schon solche Möglichkeiten gibt?

  5. Re: Wo ist denn da der Sinn?

    Autor: Test_The_Rest 23.08.17 - 08:38

    Leichtsschlafphasen treten aber nicht immer zur gleichen Zeit auf -.-

    Wie willst Du sie ermitteln, ohne zu tracken?
    Ich kann Dir garantieren, seit ich mich in Leichtschlafphasen wecken lassen, auch wenn der Wecker eigentlich noch gar nicht klingeln sollte, stehe ich deutlich entspannter auf und bin den ganzen Tag über belastbarer.

  6. Re: Wo ist denn da der Sinn?

    Autor: Peter Brülls 23.08.17 - 11:49

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leichtsschlafphasen treten aber nicht immer zur gleichen Zeit auf -.-
    >
    > Wie willst Du sie ermitteln, ohne zu tracken?


    Genau das ist doch der springende Punkt: Sie treten unregelmässig auf, bzw. abhängig von Umwelteinflüssen, die nicht getrackt werden.

    Vielleicht reden wir aneinander vorbei: „Tracking“ ist nach meinem Sprachgefühl das beobachtende Verfolgen von Ereignissen oder Spuren. Das kann auch beim Schlaf seinen Zweck haben, aber für das Wecken in der Leichtschlafphase ist es unwichtig zu wissen, wann die letzten 20 Phasen waren: Es reicht aus, die zu erkennen, die zur Aufstehzeit passt. In einem anderen Thread beschreibt jemand auch eine Methode, die für ihn ganz ohne Sensor funktioniert: Ein Wecker, der im einem Zeitfenster langsam lauter wird.


    Ich benutze übrigens auch seit Jahren eine App, um mich in solchen Phasen wecken zu lassen, wobei ich sie meistens eh nicht brauche. Heute morgen allerdings wollte ich 5 am Schreibtisch sitzen, da ging es nicht ohne.

  7. Re: Wo ist denn da der Sinn?

    Autor: Test_The_Rest 23.08.17 - 12:04

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Wecker, der im einem Zeitfenster langsam lauter
    > wird.

    Und woher weiß der Wecker, daß Du wirklich gerade im leichten Schlaf bist, ohne irgendwelche Werte zu ermitteln?
    Weil es "normalerweise" in der eingestellten Zeitspanne so ist?

    Ich könnte Dir meine Schlafdaten der letzten 3 Jahre zeigen, dann würdest Du Dich aber wundern, wie unregelmäßig Remschlaf- Tiefschlaf- und Leichtschlafphasen sind...

    Und vor allem wie unterschiedlich lang.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. nexnet GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 849,00€ (Bestpreis!)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  2. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  3. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.


  1. 15:30

  2. 13:21

  3. 13:02

  4. 12:45

  5. 12:26

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 11:19