1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preise für iPads: Apples…

iPad ist obsolet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPad ist obsolet

    Autor: Andreas Tannenbaum 08.05.10 - 20:26

    so eine Aussage mache ich jetzt einfach mal wie einst auch Andrew Tanenbaum über Linux.
    Denn ich mache es mir so einfach wie Herr Jobs:
    "the problem is: netbooks aren't better at anything" :
    http://www.youtube.com/watch?v=OBhYxj2SvRI&feature=related
    ab 1 min: 30 s

    er belügt also absichtlich das Publikum, damit auch GAR keine Vorteile von Netbooks gegenüber iPad in den Sinn kommen.
    Das Geklatsche hatte er damit bei seinem unmündigen Publikum schonmal sicher.
    das ist eine Lüge, weil z.B. :
    -Netbooks haben im Durchschnitt eine längere Akkulaufzeit als Laptops
    -Netbooks habe eine größere Auflösung als Smartphones
    -Netbooks sind besser als Laptops beim Gewicht, da leichter
    -Netbooks besser als Smartphones: Multitasking?
    -Netbooks: schnelleres Tippen als mit Smartphones
    [...]

    Ich gebe ja zu, dass die Bedienung wohl überdurchschnittlich/ beeindruckend ist (Multitouch wurde laut der Preäsentation extra darauf angepasst), aber Nachteile sind auch genug da beim iPad:
    -eingebauter Akku (2t-Akku schlecht möglich, Akku-Reparatur umständlich))
    -Überhitzung
    -kein Multitasking
    -langsames Tippen?
    [...]

    Mittlerweile kommt es mir so vor, als wenn das iPad nur entwickelt wurde, weil das Netbook so erfolgreich war (also die Antwort darauf und natürlich um Kohle zu scheffeln). Dazu kam dann noch die Apple-typische Attitüde, es (Bedienung) besser machen zu wollen (was ich auch nicht verkehrt finde), den LifeStyle zu bedienen und Geld über die Stores zu machen.
    Der Erfolg des Netbook wurde 2008 bekannt und die Entwicklungszeit von Hard-und Software kann man auf ca. 1-1,5 Jahre schätzen, deswegen kommt es jetzt um dieses Zeit, meine Vermutung.

    So, ihr Melkkühe (von Apple aus gesehen), nun kauft das Teil und nachher all die Software (Apps, Books etc.). Apple und deren Aktionäre werden es euch danken (vor allem des Geldes wegen).

    P.S.: der Kleidungsstil (eigentlich ein No-go) von Jobs passt nicht in die Präsentation/ zu Apples Chic. Er sieht mit dieser schlecht sitzenden Blue-Jeans und den Turnschuhen wie ein Arbeitsloser aus der Provinz aus.

  2. Re: iPad ist obsolet

    Autor: Michael Kinderschnitzler 08.05.10 - 23:05

    Immer die gleiche Leier. Deine garnicht mal so schlechten Argumente lassen sich widerlegen: Multitasking gibt's mit OS 4, Überhitzungsproblem wird durch OS-Update behoben, wie Apple das bei MacBooks bereits vorgemacht hat, der eingebaute Akku spielt schon bei den MacBooks und iPhones keinerlei Rolle, selbst das WeTab hat einen fest eingebauten, und schnell Tippen darf jeder, der eine Tastatur anschließt.

    Deine Disqualufikation erarbeitest du dir aber durch das sinnlose Zurschaustellen deiner persönlichen und irrelevanten Meinung.

  3. Re: iPad ist obsolet

    Autor: Tanja Andreaskreuz 08.05.10 - 23:12

    > Denn ich mache es mir so einfach wie Herr Jobs:

    Wenn du soviel schaffen würdest wie Jobs und nicht nur ein Kellerkind wärest, könntest du das auch machen.

    > "the problem is: netbooks aren't better at anything" :
    > www.youtube.com
    > ab 1 min: 30 s

    Jo, hat er recht.


    > -Netbooks haben im Durchschnitt eine längere Akkulaufzeit als Laptops

    das iPad hat ne längere Akkulaufzeit als die meisten Netbooks. (grad eben noch mal nachgeguckt)


    > -Netbooks habe eine größere Auflösung als Smartphones

    Reden wir jetzt von Smartphones oder vom iPad?
    Das iPad hat nen besseres Display als ALLE Netbooks.
    IPS Display mit 1024x786 mit 132 DPI. Beat that!


    > -Netbooks sind besser als Laptops beim Gewicht, da leichter

    Und das iPad ist nochmals leichter als die Netbooks.


    > -Netbooks besser als Smartphones: Multitasking?

    iPhone OS 4.0? Hat Multitasking. Im übrigen war iPhone OS schon immer Multitasking fähig. War nur nicht für 3rd Party Software verfügbar.


    > -Netbooks: schnelleres Tippen als mit Smartphones
    > [...]

    Schon wieder Smartphone? Kannst du dich mal entscheiden?
    Ipad oder Notebook oder Smartphone?!

    Oder hältst du dir das Netbook ans Ohr zum Telefonieren? Sieht bestimmt lustig aus.

    Und mit der Anschlussmöglichkeit einer vollwertigen Tastatur bläst das Ipad das Netbook sowieso aus dem Wasser.

    Die krüppel Tastatur willst du doch wohl nicht als komfortabel oder gut bezeichnen oder?



    > -eingebauter Akku (2t-Akku schlecht möglich, Akku-Reparatur umständlich))

    Umständlich? Abgeben, fertig abholen. Done.
    Ab gesehen davon hält nen iPad Akku länger als nen Netbook Akku (die meisten).

    > -Überhitzung

    Trat bisher nur bei einzelnen auf. Ist kein Massenphänomen

    > -kein Multitasking

    Siehe oben. Du wiederholst dich.

    > -langsames Tippen?

    Mit der Blutooth tastatur ist man schneller als mit der Krüppel Netbook Tastatur.

    > Mittlerweile kommt es mir so vor, als wenn das iPad nur entwickelt wurde,
    > weil das Netbook so erfolgreich war (also die Antwort darauf und natürlich
    > um Kohle zu scheffeln).

    Häh? Apple baut was völlig anderes. Und seid wann sind neue Produkte ein Verbrechen.

    > den LifeStyle zu bedienen und Geld über die Stores zu machen.

    Wenn Lifestyle bedeutet schnell und einfach und mit Fun Dinge zu erledigen, bequem geprüfte Software zu beziehen ohne Stundenlang in den Untiefen des Internets zu suchen und dies auch noch extrem günstig, dann bitte. Gerne ja. >>4 Milliarden Downloads, >86 Millionen iPhone OS Geräte geben Apple recht.



    > So, ihr Melkkühe (von Apple aus gesehen), nun kauft das Teil und nachher
    > all die Software (Apps, Books etc.). Apple und deren Aktionäre werden es
    > euch danken (vor allem des Geldes wegen).

    Und ich danke Apple, weil sie mir das Leben und die IT leicht und angenehm machen. Diese Selbstkasteiung und dieser Masochismus von Linux/Windows Nerds um auf der Shell Dinge anzustellen,
    den Apple User in wenigen Mausclicks/Fingerstreiche machen, und die meiste Zeit in die Wartung, Pflege und Adminstration zu stecken, habe ich mir lange genug angetan. Dazu ist mir meine Zeit mittlerweile zu kostbar.


    > P.S.: der Kleidungsstil (eigentlich ein No-go) von Jobs passt nicht in die
    > Präsentation/ zu Apples Chic. Er sieht mit dieser schlecht sitzenden
    > Blue-Jeans und den Turnschuhen wie ein Arbeitsloser aus der Provinz aus.

    Du weisst schon das die Sachen die er trägt alles andere als billig sind und er massivst abgenommen hat wegen seiner Erkrankung (Pancreaskarzinom).

    Übrigens :

    Hose : Levis 501 (60$)
    Pulli : St. Croix (265$)
    Schuhe : New Balance 991 (130$)

  4. Re: iPad ist obsolet

    Autor: Andreas Tannenbaum 08.05.10 - 23:49

    Tanja Andreaskreuz schrieb:

    > Wenn du soviel schaffen würdest wie Jobs und nicht nur ein Kellerkind
    > wärest, könntest du das auch machen.
    Aha, du meinst mich also einschätzen zu können

    > > "the problem is: netbooks aren't better at anything" :
    > > www.youtube.com
    > > ab 1 min: 30 s
    >
    > Jo, hat er recht.
    Nein. Diese falsche Behauptung hat mich so sehr aufgebraucht.

    > das iPad hat ne längere Akkulaufzeit als die meisten Netbooks. (grad eben
    > noch mal nachgeguckt)
    Und? Es ging um die Lüge der fehlenden Daseinsberechtigung der Netbooks, man

    > Reden wir jetzt von Smartphones oder vom iPad?
    > Das iPad hat nen besseres Display als ALLE Netbooks.
    "ALLE" -> Verallgemeinerungs-Warnung
    Außerdem: worauf bezieht sich dein "besser" an dieser Stelle??

    > IPS Display mit 1024x786 mit 132 DPI. Beat that!
    Kein Prob. Erinnere mich an älteres Tablet PC mit 1400x150 bei 12 Zoll.

    > Schon wieder Smartphone? Kannst du dich mal entscheiden?
    siehe oben (Jobs Behauptung)
    > Oder hältst du dir das Netbook ans Ohr zum Telefonieren? Sieht bestimmt
    > lustig aus.
    du hast also den / 1 meiner Gründe für mein Posting nicht verstanden?

    > > -eingebauter Akku (2t-Akku schlecht möglich, Akku-Reparatur
    > umständlich))
    >
    > Umständlich? Abgeben, fertig abholen. Done.
    Das wird bestimmt nicht für jeden so einfach sein.
    Vor- und Nachteile eingebauter Akku:
    -schwieriger zu wechseln
    -keine Öffnungen an der Stelle-> besser geschützt gegen Flüssigkeiten

    > Ab gesehen davon hält nen iPad Akku länger als nen Netbook Akku (die
    > meisten).
    stimmt

    > > -Überhitzung
    >
    > Trat bisher nur bei einzelnen auf. Ist kein Massenphänomen
    Aha, du kennst ja bestimmt alle Nutzer persönlich. Daher weißt du es auch mit 100%iger Sicherheit.

    > Mit der Blutooth tastatur ist man schneller als mit der Krüppel Netbook
    > Tastatur.
    Ja, aber ist beides gleichzeitig auf dem Schoß denn nicht unkomfortabel? (stelle ich mir jedenfalls so vor)

    > Häh? Apple baut was völlig anderes. Und seid wann sind neue Produkte ein
    > Verbrechen.
    ? Habe ich das behauptet? Ob das so _völlig_ anders ist, bezweifle ich. Apple hat mit dem iPad doch die Idee/ Grund-Eigenschaften des Netbook aufgegriffen, meiner Meinung nach:
    -ca. 10 Zoll Display
    -unter 1,5 Kg leicht
    (ja, es gibt andererseits auch viele Unterschiede--Tastatur, Multi-Touch-Bedienung,...)

    > ja. >>4 Milliarden Downloads, >86 Millionen iPhone OS Geräte geben Apple
    > recht.
    Inwiefern? Dass sie Marketing verstanden haben?

    > Und ich danke Apple, weil sie mir das Leben und die IT leicht und angenehm
    > machen. Diese Selbstkasteiung und dieser Masochismus von Linux/Windows
    > Nerds um auf der Shell Dinge anzustellen,
    > den Apple User in wenigen Mausclicks/Fingerstreiche machen, und die meiste
    > Zeit in die Wartung, Pflege und Adminstration zu stecken, habe ich mir
    > lange genug angetan. Dazu ist mir meine Zeit mittlerweile zu kostbar.
    ACK, sehe ich auch so.

    > Du weisst schon das die Sachen die er trägt alles andere als billig sind
    > und er massivst abgenommen hat wegen seiner Erkrankung (Pancreaskarzinom).
    >
    > Übrigens :
    >
    > Hose : Levis 501 (60$)
    > Pulli : St. Croix (265$)
    > Schuhe : New Balance 991 (130$)
    äh, was sollen die Preise jetzt? Es ging ums bescheuerte Aussehen Jobs'.
    Wer teure Dinge sein Eigen nennt, ist mehr wert oder was?
    Denkst DU auch so?

    So, während ich dir auch mal recht gab, wo ich der selben Meinung war und versucht habe, halbwegs objektiv zu sein, hast du wie Jobs nur die Vorteile des iPad hervorgehoben und Apple verteidigt. Wie alt bist du eigentlich?

  5. Re: iPad ist obsolet

    Autor: obsolet pet 08.05.10 - 23:52

    Tanja Andreaskreuz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du soviel schaffen würdest wie Jobs und nicht nur ein Kellerkind
    > wärest, könntest du das auch machen.

    An der Abmahnismus-SPD-Anfrage siehst, Du, wieso kein Bürger eine eigene Wikipedia aufbauen kann, ohne existenzvernichtet zu werden.

    > > "the problem is: netbooks aren't better at anything" :

    Die Frage ist ja auch, wogegen man sie vergleicht.

    > > www.youtube.com
    > > ab 1 min: 30 s

    Bei Bing kann man sowas gezielt anspringen bzw. zusammenschneiden habe ich neulich irgendwo gelesen.


    > das iPad hat ne längere Akkulaufzeit als die meisten Netbooks. (grad eben
    > noch mal nachgeguckt)
    Mit 3G fehlten manchen Bloggern 20 Minuten. Aber die versprochenen 10 Stunden hat das $499-Pad auch erreicht. Und Apple-Akkus sollen nicht so schnell kaputt gehen, wie die Akkus aus der aktuellen ct von diesem Samstag. Extra Artikel: "Akkus nachkaufen für alte Laptops".


    > Reden wir jetzt von Smartphones oder vom iPad?
    > Das iPad hat nen besseres Display als ALLE Netbooks.
    > IPS Display mit 1024x786 mit 132 DPI. Beat that!

    Das Iphone spiegelt draussen oft schon. Das s*ckt.
    Die Netbooks sind breiter. Aber zeig mal einen Skin ausser Opera, der sowas ausnutzt und die fehlenden 186 Pixel an Höhe wieder herausholt.
    Und beim Ipad müssen die Anwendungen auch Hochkant laufen glaube ich. Beim Iphone war das nicht zwingend.
    Das macht Texte und Webseiten lesbarer ohne Ende. Links/Rechts ist ja eh nix in den meisten GUIs.


    > > -Netbooks sind besser als Laptops beim Gewicht, da leichter

    Er vergleicht halt ständig Netbooks und Laptops und denkt, Steve JObs hätte gesagt: "Netbooks are not better than Laptops". Kann ja sein, das man das so interpretieren kann.
    Aber "Netbooks are not better than ther Ipad" fände ich sinniger.
    Weil Netbooks doch Vorteile (Mobiler, Leichter,...) und Nachteile (Leistung) gegenüber Laptops haben.


    > iPhone OS 4.0? Hat Multitasking. Im übrigen war iPhone OS schon immer
    > Multitasking fähig. War nur nicht für 3rd Party Software verfügbar.

    Das nervt am Iphone aber wirklich. Wenn man in einem Edge oder GSM-Gebiet ist, lädt praktisch jede App ständig alles neu. Wenn man dann gezwungen wird, ständig die Apps zu wechseln, ist sowas echt nervig und kostet VERMEIDBAR endlos Zeit. Sowas hätte man in IphoneOS1.1 regeln müssen.
    J2ME unter LG ist auch nicht wirklich multitasking-fähig. Sogar mein Symbian60.1-Handy war unter J2ME multi-taskiger.

    Und Apps rauszuswappen, um genau an derselben Stelle weiterzumachen wo man rausgegangen ist, sollte kein Problem sein für Tanenbaum-Kenner.

    > > -Netbooks: schnelleres Tippen als mit Smartphones
    > Schon wieder Smartphone? Kannst du dich mal entscheiden?
    > Ipad oder Notebook oder Smartphone?!

    Er versucht, Alleinstellungsmerkmale "Marktnischen" für Netbooks zu finden. Damit hat er teilweise auch Recht.
    Aber wenn man nicht sparen muss, ist ein Ipad+Tastatur doch interessant. Für den Preis gibts aber halt auch (fast?) zwei Win7-Netbooks.

    Bei Smartphones muss man auch noch mit/ohne Tastatur unterscheiden.

    > Oder hältst du dir das Netbook ans Ohr zum Telefonieren? Sieht bestimmt
    > lustig aus.
    Web-Kamera oder Bluetooth-WebCam-Unterstützung wäre schon nett fürs Ipad/Iphone. oder halt mit USB wenn man externen Strom hat.

    > Und mit der Anschlussmöglichkeit einer vollwertigen Tastatur bläst das Ipad
    > das Netbook sowieso aus dem Wasser.
    Beides ist getrennt. Hat Vor- und Nachteile.
    Setz Dich mal mit Laptop und mit Ipad+Tastatur auf ein Sofa.
    Also braucht man Adapter und die kosten Geld.
    Das ist aber kein Grund, nicht doch ein Pad zu kaufen.


    > > -kein Multitasking
    > Siehe oben. Du wiederholst dich.
    Er fasst noch mal zusammen. Nett bleiben. Überlegenheit kann man auch anders zeigen.

    > Mit der Blutooth tastatur ist man schneller als mit der Krüppel Netbook
    > Tastatur.
    Sowas ist ein Vorurteil. Die Sonderzeichen sollem am Ipad auch nicht so gut erreichbar sein. Und am Iphone geht mir die Tastatur auch oft auf den S*ck. Das ich ständig MEHRERE Worte auf dem Screen vorgeschlagen kriege und drauftippe, erwarte ich von einem Ipad einfach. und nicht nur ein Wort wie OpenOffice seit ewig oder halt das Iphone.
    Halt sowas wie die Vorschlags-Liste bei google-Suche im Suchtext-Feld. Sowas hat am Pad und an PDAs und Phones einfach "normal" zu sein, weil man eben nicht so viel tippen will und auch keine Cursortasten hat, um mal eben Buchstaben nachzukorrigieren. (Und das nervt mich am Iphone sowas von an, wie armselig das Navigieren im getippten Text ist. :-((((( )

    > > Mittlerweile kommt es mir so vor, als wenn das iPad nur entwickelt
    > wurde,
    > > weil das Netbook so erfolgreich war (also die Antwort darauf und

    Es ist ein großes, Wohnzimmertaugliches Iphone mit normaler PC-Auflösung. Eine natürliche Weiterentwicklung.
    Und Tabletts gibts schon Jahre. Aber halt häufig 4-6mal teurer (2000-3000 Euro).


    > > all die Software (Apps, Books etc.). Apple und deren

    Problem: Die Verlage machen proprietäre Lösungen die zwar ok sind, aber sie weigern sich, den Content auch auf andere Plattformen zu bringen. Bei Content erwarte ich, das man als Kunde neutral dran kommt und nicht die Hälfte der Zeitschriften auf dem AldiBILD-Pad und die andere Hälfte auf Ipad und Zeitungen nur auf dem Kindle kriegt.
    Und für jede Zeitschrift jeweils eine neue App "lernen" ist auch doof.

    >...usability...
    Manche Sachen nerven auch. Wieso muss ich Dateien per Wifi oder öffentlichen Servern auf das Iphone uppen ? Wieso kann ich die nicht in Itunes rein-droppen und die Anwendungen die das Format können, können dann auf die Datei zugreifen.
    Eine Ein-Stufige Ordner-Hierarchie halte ich nicht für Iphone-User-überfordernd.
    Ich muss mir FreePDFLite oder sowas als (kostenlose) App installiere, um überhaupt PDFs ansehen zu können. Ansonsten muss ich mir die per Email schicken. Sowas ist einfach nur doof. Und da gibts noch 20-50 weitere Dinge, die nur mir aufgefallen sind.
    Problem: Die überheblichen FOSSLer mit ihrem Android sind zu faul, bequeme GUIs/OS zu proggern, wo auch Oma mit klarkommt. Aber dann heulen, das die Rentnerpyramide scharenweise die Istores leer-kauft. Selber schuld Android-Fossler-hatebois.

    > Hose : Levis 501 (60$)
    > Pulli : St. Croix (265$)
    > Schuhe : New Balance 991 (130$)
    Da sieht man mal, wie wir von der EU-Kommission gezwungen werden, überteuerte Produkte zu kaufen die in USA endlos bezahlbarer sind. Aber dann ständig wegen 1$=1Euro in Foren herum-haten.
    Die Euro-Abzocke ist bei Kleidung und DVDs/BluRays ganz normal.

  6. Re: iPad ist obsolet

    Autor: blackwater 09.05.10 - 00:10

    Michael Kinderschnitzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer die gleiche Leier. Deine garnicht mal so schlechten Argumente lassen
    > sich widerlegen: Multitasking gibt's mit OS 4, Überhitzungsproblem wird
    > durch OS-Update behoben, wie Apple das bei MacBooks bereits vorgemacht hat,

    und läuft 0s4 schon auf den ipads ? Wo denn ? Und was kostet das Update ? Wann kommt es ?


    > der eingebaute Akku spielt schon bei den MacBooks und iPhones keinerlei
    > Rolle, selbst das WeTab hat einen fest eingebauten, und schnell Tippen darf
    > jeder, der eine Tastatur anschließt.

    die du natürlich immer unterm Arm dabei hast. Da lob ich mir doch mein Netbook.

    >
    > Deine Disqualufikation erarbeitest du dir aber durch das sinnlose
    > Zurschaustellen deiner persönlichen und irrelevanten Meinung.

    Google mal Disqualifikation. So wird das nichts mit Deinem Apple Praktikum wenn Du sogar zu dumm bist zum schreiben. Allerdings als Apple Kunde würdest Du genau richtig sein, hättest Du eine Arbeit und ein solides Einkommen. Mittellose Harzies sind nicht so das Publikum was sich Jobs wünscht.

  7. Re: iPad ist obsolet

    Autor: Michael Kinderschnitzler 09.05.10 - 00:37

    So jung und schon so erkenntnisresistent. Du solltest dir nicht zu viel vom Leben versprechen. Für nen Mac wirds mit der Einstellung wohl nie reichen. Höchsten für ne Selbstbaudose mit Frickelgarantie. Hartzler-Rechner mit eingebauter Beschäftigungstherapie ...

  8. Re: iPad ist obsolet

    Autor: MacUser 09.05.10 - 00:38

    > und läuft 0s4 schon auf den ipads ? Wo denn ? Und was kostet das Update ? Wann kommt es ?

    Es kostet nichts und kommt im Sommer.

    > Da lob ich mir doch mein Netbook.

    Das Du natürlich immer unterm Arm dabei hast.

    > Allerdings als Apple Kunde würdest Du genau richtig sein, hättest Du eine Arbeit und ein solides Einkommen. Mittellose Harzies sind nicht so das Publikum was sich Jobs wünscht.

    Und zum Thema Rechtschreibung: So würden Deine Sätze in Deutsch aussehen:

    "Als Applekunde würdest Du allerdings genau... " oder so:
    "Allerdings würdest Du als Applekunde... "

    Und nicht: "Allerdings als Apple Kunde würdest Du..."

    Also einmal Satzbau und dann noch das Deppenleerzeichen zwischen Apple und Kunde.

    "...das Publikum, DAS sich Jobs wünscht. "

    Und nicht: "...WAS sich Jobs wünscht. "

    Und dann wäre da noch dieses Leerzeichen vor dem Fragezeichen: "Wann kommt es ? "

    Das gehört da auch nicht hin.

    Klingt irgendwie, als wärst Du einer von der Sorte, die sagt: "Ich tu dann mal abwaschen" anstatt "ich wasche dann mal ab"...

    Wenn Du schon meinst, Korinthen kacken zu müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.10 00:40 durch MacUser.

  9. Re: iPad ist obsolet

    Autor: mmmm 09.05.10 - 04:06

    Natürlich haben Netbooks ihre Daseinsberechtigung. Ich habe auch eines und würde mich wieder dafür entscheiden, wenn ich die Wahl hätte zwischen Laptop, Netbook und Tablet.

    Das Netbook bietet erheblich bessere Mobilität als ein Laptop.
    Gleichzeitig verfügt es aber noch über eine angebaute Tastatur und leistungsfähigere Hardware als Tablets. Deutlich günstiger im Preis war es übrigens auch.

    Das Display ist entspiegelt und bietet mit 1366x768 sogar eine bessere Auflösung als das iPad.

    Es gibt bestimmt auch sinnvolle Anwendungen für Tablets, aber der Markt wird zeigen, dass an Netbooks auch weiterhin Bedarf besteht.

  10. Re: iPad ist obsolet

    Autor: sjobs 09.05.10 - 04:20

    I only knew Andrew S. Tanenbaum, who are you?!

    Steve

    sent from my iPad

  11. Für mich ist das iPad auch obsolet

    Autor: Zulu 09.05.10 - 07:43

    Michael Kinderschnitzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Deine Disqualufikation erarbeitest du dir aber durch das sinnlose
    > Zurschaustellen deiner persönlichen und irrelevanten Meinung.

    Was soll denn an Deiner Meinung relevant sein?

    Relevant ist, dass Apple mit dem iPhone, iPod und iPad durch die Hintertür fast unbemerkt TPM eingeführt hat.
    "1984? Look in the mirror, Steve"

  12. Re: iPad ist obsolet

    Autor: Maruda 09.05.10 - 12:09

    mmmm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt bestimmt auch sinnvolle Anwendungen für Tablets, aber der Markt
    > wird zeigen, dass an Netbooks auch weiterhin Bedarf besteht.

    der netbook-markt bricht grad in US ein bisschen ein. ich kann mir vorstellen, dass der formfaktor schon potenzial hat nur müsste die software (os) und hardware etwas mehr hergeben. schade, dass apple sich dieses segment nicht vornehmen möchte.

  13. Re: Für mich ist das iPad auch obsolet

    Autor: IgelFleischer 09.05.10 - 12:31

    Deine Meinung interessiert keinen. Wegen ihrer Sicherheit ticken die Deutschen eh unrund: Vorratsdatenspeicherung und Kamerüberwachung wird von den gleichen Leuten ernsthaft befürwortet, die dann plötzlich enormes Engagement entwickeln, wenn es darum geht, dass ein Google-Auto ihr hässliches deutsches Haus fotografiert.

    Wo doch der Deutsche eigentlich gelernt haben sollte, dass man dem Staat immer das meiste Misstrauen entgegenbringen sollte. Dann kommen Banken, dann lange nichts und erst viel später kommen mächtige Konzerne.

    Der Deutsche aber glaubt lieber naiv an die gutmütige Hand von Väterchen Staat ...

  14. Re: Für mich ist das iPad auch obsolet

    Autor: GolemPolice 09.05.10 - 12:44

    IgelFleischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Meinung interessiert keinen.
    Wer sagt das, du? Man darf also keine eigene Meinung haben, soll aber Dinge kritisch hinterfragen? Wie passt das zusammen!

    > Wegen ihrer Sicherheit ticken die
    > Deutschen eh unrund: Vorratsdatenspeicherung und Kamerüberwachung wird von
    > den gleichen Leuten ernsthaft befürwortet,
    Du bist da beste Beispiel dafür, was passiert, wenn man den Leuten eine zu lange Leine lässt.

    > die dann plötzlich enormes
    > Engagement entwickeln, wenn es darum geht, dass ein Google-Auto ihr
    > hässliches deutsches Haus fotografiert.
    Gibt es im Kindergarten jetzt auch schon Computer? Man beißt nicht die Hand die einen füttert!

    > Wo doch der Deutsche eigentlich gelernt haben sollte, dass man dem Staat
    > immer das meiste Misstrauen entgegenbringen sollte. Dann kommen Banken,
    > dann lange nichts und erst viel später kommen mächtige Konzerne.
    Banken sind mächtige Konzerne!

    > Der Deutsche aber glaubt lieber naiv an die gutmütige Hand von Väterchen
    > Staat ...
    Der Deutsche glaubt nicht, der Deutsche weiß, dass er in einem Rechtsstaat lebt.

  15. Re: iPad ist obsolet

    Autor: QDOS 09.05.10 - 16:13

    Maruda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der netbook-markt bricht grad in US ein bisschen ein.
    Das könnte nicht zufällig daran liegen, dass inzwischen jeder der eines wollte eines hat..?

  16. Re: Für mich ist das iPad auch obsolet

    Autor: IgelFleischer 09.05.10 - 17:50

    GolemPolice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Deutsche glaubt nicht, der Deutsche weiß, dass er in einem Rechtsstaat
    > lebt.

    > Du bist da beste Beispiel dafür, was passiert, wenn man den Leuten eine zu
    > lange Leine lässt.


    Offensichtlich hat der gemeine Deutsche - wie du einer bist - keinen Sinn für die Angemessenheit seiner eigenen Äußerungen. Psychisch gesund klingt es keinesfalls, wenn einer von Rechtsstaat spricht und fast im gleichen Atemzug eine überhebliche, fast schon faschistisch anmutende Konnotation anklingen lässt. Deine stumpfen Aussagen sind doch arg divergent.

    Armes Deutschland.

  17. Re: iPad ist obsolet

    Autor: Popkorn 09.05.10 - 18:29

    ich denke schon, dass mit ordentlicher hardware und einem ordentlichen OS neue kundensegmente zu erschließen wären.

  18. Re: iPad ist obsolet

    Autor: elefant 09.05.10 - 21:55

    hast du im realen leben auch so mum oder bist du nur hier so blind, stur und hohl?

  19. Re: iPad ist obsolet

    Autor: appleusersindsotraurig 09.05.10 - 22:33

    Ist echt traurig, wie sich Apple-User diesen Plastikkram schönreden. Sogar das allererste Netbook hat mehr drauf als dieses komische iPad. Man kann sogar die einfachsten Dinge damit erledigen, wie z.B. eine Mp3 kopieren oder DVB-T empfangen, was dir vom Kindergärtner aus Cupertino verboten wird, damit er sich schön was leisten kann...
    Sogar das Display spiegelt nicht und man hinterlässt darauf auf keine Fettspuren... Ich könnte noch tausend weitere Vorteile aufzählen... Aber die Apple-User scheinen wohl anders zu sein...

  20. Re: iPad ist obsolet

    Autor: Treadmill 10.05.10 - 00:46

    Michael Kinderschnitzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer die gleiche Leier. Deine garnicht mal so schlechten Argumente lassen
    > sich widerlegen: Multitasking gibt's mit OS 4, Überhitzungsproblem wird
    > durch OS-Update behoben,

    Apple patcht die Sonne dunkler? Sind ja doch mächtiger, als man annehmen konnte!

    > Deine Disqualufikation erarbeitest du dir aber durch das sinnlose
    > Zurschaustellen deiner persönlichen und irrelevanten Meinung.

    Stimmt, wichtig ist ja nur deine :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen
  4. Universität Potsdam, Potsdam Innenstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 16GB für 719€)
  2. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  3. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  4. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler