1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preise für iPads: Apples…

Und nochmal Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und nochmal Frage

    Autor: Blablablublub 10.05.10 - 09:32

    > Schuld seien die Urheberabgaben, die auch für das iPad gezahlt werden müssten.
    > Die Verwertungsgesellschaften verlangen seit kurzem 15,19 Euro für PCs ohne Brenner.

    Ich denke das iPad ist kein PC?
    Wenn man den Aussagen der Apple-User glaubt, ist ja noch nicht mal der Mac oder das Macbook ein PC?
    Was jetzt?
    Doch ein PC?
    Oder doch nicht?
    Oder was?


    BTW: Wenn Golem sogar solche Fragen auf die Trollwiese schiebt, sorry dann MUSS man Euch unterstellen, von Apple sicherlich DOCH bezahlt zu werden.
    Ich möchte eine Antwort auf diese Fragen, weil ich es nicht verstehe:

    - Ein iPad ist ein großes iPhone ohne Telefon, also kein PC. Also Urheber-Abgaben-frei.
    - Oder ist dann das iPhone auch ein PC? Dann auch die Urheber-Abgaben auf das iPhone?
    - Woher kommt die Differenzierung, daß die Urheberabgabe nur beim großen Modell zu zahlen ist??

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  2. Re: Und nochmal Frage

    Autor: bliiiblablabla 10.05.10 - 09:39

    Ab 40 GB Speicherplatz will die Gema wohl 15 euro. Daher die unterscheidung!

  3. Re: Und nochmal Frage

    Autor: Brainfreeze 10.05.10 - 09:49

    Was Apple-User darüber denken, ist ja eigentlich egal. Die Frage ist, was meint die GEMA zu dem Gerät.
    Interessant ist folgendes Dokument:
    http://www.gema.de/fileadmin/inhaltsdateien/musiknutzer/tarife/tarife_sonstige/Tarif_PCs_und_zum_Einbau_bestimmte_Brenner.pdf

    Da ist die Definition von PC hinterlegt (und auch die Ausnahmen, wie z.B. Mobiltelefone).
    Jetzt lässt sich halt streiten, ob aus GEMA-Sicht das iPad ein PC ist oder nicht.

  4. Re: Und nochmal Frage

    Autor: Blablablublub 10.05.10 - 10:00

    Hihi - Klasse Link. Danke dafür.

    Wenn ich jetzt also eine Workstation im 19" Format mit zwei Prozessoren kaufe, ist das kein PC ...

    Was ich mich dann aber wieder frage: Wofür diese Abgabe beim iPad? Weil man Musik darauf speichern kann? Wenn man die mit iTunes herunterlädt, ist ja GEMA schon gezahlt. Und woanders wird der normale Apple-Nutzer ja auch nix downloaden - weil im iTunes Store alles so einfach und sicher ist.
    Also dann die "man könnte ja..." Vermutung wie bei der GEZ? Man könnte ja geschützte Werke kopieren und dort speichern? Diese Verwertungsgesellschaften werden mir immer suspekter ...

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  5. Re: Und nochmal Frage

    Autor: ebenso 10.05.10 - 11:26

    Wie bei MP3 Player, auf denen auch Abgaben sind.
    Es ist ein MultiMedia Device mit dem eben rechtegeschützte Inhalte konsumiert werden können. Zudem kann das Gerät ähnlich wie ein USB-Stick zum Austausch von Daten missbraucht werden. Dazu kommt noch, dass man mittels externen Anschlüssen eben doch bald Festplatten und ähnliches nutzen könnte.

    Die Gema findet immer etwas um uns zu ärgern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  3. Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission