1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preiserhöhung: Apple macht…

Warum?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum?

    Autor: non_existent 13.09.17 - 10:49

    Das ist eine Monatsmiete (warm!!), warum sollte ich so viel Geld für ein beschissenes Tablet ausgeben? Für das Geld bekomme ich ein Smartphone, ein Tablet und vermutlich noch einen Mobilfunkvertrag, der über 2 Jahre geht!

    Gott ich verstehe diese Apfeljünger nicht.

  2. Re: Warum?

    Autor: JoeHomeskillet 13.09.17 - 11:02

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine Monatsmiete (warm!!), warum sollte ich so viel Geld für ein
    > beschissenes Tablet ausgeben? Für das Geld bekomme ich ein Smartphone, ein
    > Tablet und vermutlich noch einen Mobilfunkvertrag, der über 2 Jahre geht!
    >
    > Gott ich verstehe diese Apfeljünger nicht.

    Da iPad Pro ist ein Arbeitsgerät, welches die Monatsmiete reinholt. ;)

  3. Re: Warum?

    Autor: PmK 13.09.17 - 11:02

    Musst du zum Glück ja auch nicht verstehen.. Man könnte es übrigens auch in Döner und Bier umrechnen.. dann ist der Vergleich sogar noch viel Krasser!!!!11!1!..

  4. Re: Warum?

    Autor: Peace Ð 13.09.17 - 11:22

    Sollte die Frage nicht lieber die sein, warum der Preis überhaupt gestiegen ist?

    Man sollte eher meinen, dass die Preise runter gehen, wenn neue Produkte vorgestellt werden (auch wenn kein neues iPad vorgestellt wurde).

  5. Re: Warum?

    Autor: picaschaf 13.09.17 - 11:22

    JoeHomeskillet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_existent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist eine Monatsmiete (warm!!), warum sollte ich so viel Geld für ein
    > > beschissenes Tablet ausgeben? Für das Geld bekomme ich ein Smartphone,
    > ein
    > > Tablet und vermutlich noch einen Mobilfunkvertrag, der über 2 Jahre
    > geht!
    > >
    > > Gott ich verstehe diese Apfeljünger nicht.
    >
    > Da iPad Pro ist ein Arbeitsgerät, welches die Monatsmiete reinholt. ;)

    So ist es, das kapiert aber der durchschnittliche Hartz4 Empfänger nicht.

  6. Re: Warum?

    Autor: P4ge 13.09.17 - 11:28

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine Monatsmiete (warm!!), warum sollte ich so viel Geld für ein
    > beschissenes Tablet ausgeben? Für das Geld bekomme ich ein Smartphone, ein
    > Tablet und vermutlich noch einen Mobilfunkvertrag, der über 2 Jahre geht!
    >
    > Gott ich verstehe diese Apfeljünger nicht.


    Ich frage mich gerade wo man soviel für 1 Monatsmiete zahlt ^^.
    Meine Mieter kommen damit fast 3 Monate aus (78qm NDS)

    Würde mal behaupten da setzt jemand was in seinem Leben falsch um.

  7. Re: Warum?

    Autor: Shore 13.09.17 - 11:31

    P4ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_existent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist eine Monatsmiete (warm!!), warum sollte ich so viel Geld für ein
    > > beschissenes Tablet ausgeben? Für das Geld bekomme ich ein Smartphone,
    > ein
    > > Tablet und vermutlich noch einen Mobilfunkvertrag, der über 2 Jahre
    > geht!
    > >
    > > Gott ich verstehe diese Apfeljünger nicht.
    >
    > Ich frage mich gerade wo man soviel für 1 Monatsmiete zahlt ^^.
    > Meine Mieter kommen damit fast 3 Monate aus (78qm NDS)
    >
    > Würde mal behaupten da setzt jemand was in seinem Leben falsch um.

    München, Hamburg, Freiburg i. Br.

  8. Re: Warum?

    Autor: P4ge 13.09.17 - 11:36

    Da sollte es einem aber Zwecks Einnahmen aber auch nicht so teuer vorkommen.
    BTW. wer natürlich Stadtnah wohnen will, muss auch dementsprechend zahlen. Dafür bekommt man kein Mitleid.

  9. Re: Warum?

    Autor: non_existent 13.09.17 - 11:46

    P4ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_existent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist eine Monatsmiete (warm!!), warum sollte ich so viel Geld für ein
    > > beschissenes Tablet ausgeben? Für das Geld bekomme ich ein Smartphone,
    > ein
    > > Tablet und vermutlich noch einen Mobilfunkvertrag, der über 2 Jahre
    > geht!
    > >
    > > Gott ich verstehe diese Apfeljünger nicht.
    >
    > Ich frage mich gerade wo man soviel für 1 Monatsmiete zahlt ^^.
    > Meine Mieter kommen damit fast 3 Monate aus (78qm NDS)
    >
    > Würde mal behaupten da setzt jemand was in seinem Leben falsch um.

    Frankfurt, zusammen mit meiner Freundin. Ne relativ großzügige Wohnung im Obergeschoss eines Hochhauses mit FTTH Anschluss. Ist recht teuer, gebe ich zu, aber es ist schwer, vernünftigen Wohnraum hier in Frankfurt zu normalen Preisen zu finden.

  10. Re: Warum?

    Autor: P4ge 13.09.17 - 12:02

    Wieder diese vollkommen unterschiedlichen Sichtweisen.

    Frankfurt (teuer)
    Obergeschoss Hochhaus (teuer)
    FTTH (luxus)
    -----
    Das steht zu deiner aussage vernünftigen Wohnraum zu bezahlbaren Preisen zu finden.

    Man möchte was haben es darf aber nichts kosten. Zieht doch in einen Vorort von Frankfurt und nutzt öffis oder Fahrgemeinschaften.

  11. Re: Warum?

    Autor: Shore 13.09.17 - 12:02

    Erst fragen, wo man so viel bezahlt und sich dann drüber auslassen, dass man ja nicht in der Stadt wohnen muss.
    Ich, als Münchner übrigens, bezahle 900 Euro Warmmiete pro Monat, für 56 qm verteilt auf zwei Zimmer. Noch nicht einmal in einem "In-Viertel" wohne ich, sondern in einem relativ großen Stadtteil am nördlichen Rand von München, in einer Wohnung, die einem Bekannten gehört und somit der Preis unterm Durchschnitt liegt.
    Meine Arbeitsstelle liegt südlich von München, dort sind die Mieten übrigens noch teurer. Was ist also deiner Meinung nach die Alternative? Noch weiter wegziehen und die Arbeitsstelle wechseln? Mit großer Sicherheit verdiene ich wo anders mehr, aber tatsächlich geht es nicht nur um das Gehalt.

    Es gibt übrigens mehrere Faktoren in einer Großstadt zu leben, vor allem, wenn man dort aufgewachsen ist. Familie, Freunde, Arbeitsstelle, Internetanbindung etc. Millionen Menschen in Großstädten wissen schon, warum sie dort wohnen (wollen).
    Aber es freut mich natürlich für dich, dass in deiner Gegend die Mieten günstig sind ;)

    Edit (weil ich es gerade sehe):
    >Man möchte was haben es darf aber nichts kosten. Zieht doch in einen Vorort von Frankfurt und nutzt öffis oder Fahrgemeinschaften.
    Natürlich möchte man etwas haben. Dass es nicht kosten darf, behauptet auch niemand. Es sollte nur in einem bestimmten Verhältnis stehen und nicht explodieren, wie es aktuell nun mal passiert. Als ich noch in der Innenstadt wohnte, waren Zettel mit "Finderlohn" für eine vermittelte Wohnung nicht unüblich.
    Öffentliche sind unzuverlässig, daher keine Alternative.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.17 12:06 durch Shore.

  12. Re: Warum?

    Autor: MickeyKay 13.09.17 - 12:09

    P4ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde mal behaupten da setzt jemand was in seinem Leben falsch um.
    Ich: Niedersachsen, Reihenmittelhaus, 130qm, 3 Etagen. Finde nicht, dass ich da etwas falsch in meinem Leben umgesetzt habe...

  13. Re: Warum?

    Autor: theonlyone 13.09.17 - 12:10

    Das die Preise für "alte" Geräte angehoben werden wenn die neuen Geräte kommen ist ja durchaus eine Lachnummer, aber dadurch kann man dann sagen :
    "Schaut her, die neuen Geräte sind gar nicht so viel teurer als die Alten!"

    Und Apple Käufer glauben das eben auch.

    Wer sich da ein verteuertes altes Gerät kauft ist doppelt angeschmiert und die Käufer der "neuen" Geräte fühlen sich in ihrer Kaufentscheidung positiv bestätigt.

    Wunderbare Manipulation, made by Apple.

  14. Re: Warum?

    Autor: P4ge 13.09.17 - 12:54

    Shore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst fragen, wo man so viel bezahlt und sich dann drüber auslassen, dass
    > man ja nicht in der Stadt wohnen muss.
    > Ich, als Münchner übrigens, bezahle 900 Euro Warmmiete pro Monat, für 56 qm
    > verteilt auf zwei Zimmer. Noch nicht einmal in einem "In-Viertel" wohne
    > ich, sondern in einem relativ großen Stadtteil am nördlichen Rand von
    > München, in einer Wohnung, die einem Bekannten gehört und somit der Preis
    > unterm Durchschnitt liegt.
    > Meine Arbeitsstelle liegt südlich von München, dort sind die Mieten
    > übrigens noch teurer. Was ist also deiner Meinung nach die Alternative?
    > Noch weiter wegziehen und die Arbeitsstelle wechseln? Mit großer Sicherheit
    > verdiene ich wo anders mehr, aber tatsächlich geht es nicht nur um das
    > Gehalt.
    >
    > Es gibt übrigens mehrere Faktoren in einer Großstadt zu leben, vor allem,
    > wenn man dort aufgewachsen ist. Familie, Freunde, Arbeitsstelle,
    > Internetanbindung etc. Millionen Menschen in Großstädten wissen schon,
    > warum sie dort wohnen (wollen).
    > Aber es freut mich natürlich für dich, dass in deiner Gegend die Mieten
    > günstig sind ;)
    >
    > Edit (weil ich es gerade sehe):
    > >Man möchte was haben es darf aber nichts kosten. Zieht doch in einen
    > Vorort von Frankfurt und nutzt öffis oder Fahrgemeinschaften.
    > Natürlich möchte man etwas haben. Dass es nicht kosten darf, behauptet auch
    > niemand. Es sollte nur in einem bestimmten Verhältnis stehen und nicht
    > explodieren, wie es aktuell nun mal passiert. Als ich noch in der
    > Innenstadt wohnte, waren Zettel mit "Finderlohn" für eine vermittelte
    > Wohnung nicht unüblich.
    > Öffentliche sind unzuverlässig, daher keine Alternative.


    Naja wenn man soviel abseits in einem Dorf in Brandenburg bezahlen würde, hätte ich gesagt dass das kein kleines Kämmerlein sein könnte. 750¤ für eine Wohnung in Magdeburg ist schon ordentlich. In München und Co kann man denke ich froh sein wenn das noch für 50qm reich.
    Was mich zu meiner seit Jahren goldenen Regel führt. Muss denn jeder seine eigenen 4 Wände haben? Versteh mich nicht falsch, jeder hat das Recht auf eine Wohnung etc pp. Aber jeder will möglichst dich bei der Arbeit wohnen, es soll aber schön ruhig und nicht Zentrum sein. Mit guter Anbindung (Auto/Internet) soll aber bezahlbar sein....

    Natürlich könnte man noch weiter wegziehen, aber das ist keine Lösung des gesellschaftlichen Problems. sondern eher, dass die Menschen meinen/glauben das man immer alles neue auch braucht und bekommen sollte. Zu einem günstigen Preis.
    Verzichten zu lernen kennen doch die wenigsten nicht mehr.

    Diese Vermietermonster in Großstädten finde ich genauso überflüssig wie ihr. Das macht unsere Innenstädte kaputt, wenn man nur noch danach geht, wer am meisten bezahlt bekommt die Wohnung. Ich will doch lieber meine Wohnung 1-3 mal im Leben vermieten und dann Ruhe haben. Deswegen gibt es auch nur alle 5 Jahre eine anpassung der Miete und nicht wie sonst üblich jedes Jahr.

  15. Re: Warum?

    Autor: Old Fly 13.09.17 - 12:55

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die Preise für "alte" Geräte angehoben werden wenn die neuen Geräte
    > kommen ist ja durchaus eine Lachnummer, aber dadurch kann man dann sagen :
    > "Schaut her, die neuen Geräte sind gar nicht so viel teurer als die
    > Alten!"
    >
    > Und Apple Käufer glauben das eben auch.
    >
    > Wer sich da ein verteuertes altes Gerät kauft ist doppelt angeschmiert und
    > die Käufer der "neuen" Geräte fühlen sich in ihrer Kaufentscheidung positiv
    > bestätigt.
    >
    > Wunderbare Manipulation, made by Apple.

    Artikel nicht gelesen? Gestern wurden keine neuen iPads vorgestellt. Die derzeit aktuellen Modelle wurden teilweise teurer. Auch wenn die Überschrift etwas anderes suggeriert.


    Da es vornehmlich die Modelle mit größeren Speicherausstattungen betrifft, mag es mit den insgesamt gestiegenen Speicherpreisen zusammenhängen. Ist natürlich nur Spekulation und toll findet das keiner - auch Apple-Käufer vermutlich nicht, auch wenn es in der Gesamtrechnung für solch ein Gerät nur einen kleinen Teil ausmacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.17 12:58 durch Old Fly.

  16. Es soll Menschen geben, die 1.000 Euro für eine Urlaubsreise ausgeben

    Autor: wonoscho 13.09.17 - 14:17

    Und die dauert womöglich nur zwei Wochen, und danach ist das Geld auch weg, ohne weiteren Nutzwert.

    Der Eine gibt 1.000 Euro zum Vergnügen aus - z.B. für ein iPad.
    Ein Anderer gibt 1.000 Euro zum Vergnügen aus - z.B. für eine Reise.
    So hat halt Jeder seine Vorlieben.

  17. Re: Es soll Menschen geben, die 1.000 Euro für eine Urlaubsreise ausgeben

    Autor: picaschaf 13.09.17 - 22:34

    Mich interessiert eine Preiserhöhung zB. einen Feuchten...

    Zum Einen ist es für mich ein Arbeitsgerät das meinen Lebensunterhalt einspielt, zum Anderen ist es in meinem Mobilfunkvertrag integriert. Ob es nun 100 Euro mehr oder weniger kostet oder jedes oder alle 2 Jahre kommt ist mir relativ egal.

  18. Re: Es soll Menschen geben, die 1.000 Euro für eine Urlaubsreise ausgeben

    Autor: sp1derclaw 14.09.17 - 15:47

    Ich mag diese Pseudo-Rechtfertigungen wie "Es ist ein Arbeitsgerät, daher ist mir der Preis völlig egal". Das ist von der qualitativen Aussage her wie: "Ein Mont Blanc ist ein Arbeitsgerät, daher kaufe ich mir gerne einen Füllfederhalter in der Sonderedition für ein paar Tausend Euro."

    Auch gut ist die Argumentation mit irgendwelchen Mobilfunkverträgen (bei Smartphones kommt dieses Argument deutlich häufiger). Als ob die Provider Geld zu verschenken hätten. Das verschiebt die Kosten nur auf einen anderen Posten und ist daher ein nichtiges Argument.

    Entweder haben die Betroffenen noch nie was über BWL gelernt, nicht aufgepasst oder schon wieder alles vergessen, sonst wäre ihnen ein Preis nicht einfach egal. Selbst wer Apps fürs iPad entwickelt, dem sollte der Preis nicht egal sein. Es gilt nämlich auch dann: Je günstiger desto besser, da Gewinn = Erträge - Aufwendungen.

  19. Re: Warum?

    Autor: ChMu 14.09.17 - 20:03

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine Monatsmiete (warm!!),

    Du mietest? Ja dann, das ist natuerlich hart.

    > warum sollte ich so viel Geld für ein
    > beschissenes Tablet ausgeben?

    Keine Ahnung. Ich habe das fuer ein iPad ausgegeben. Ein beschissenes Tablet haette ich auch fuer ein drittel nicht gekauft. Warum sollte man so etwas tun?

    > Für das Geld bekomme ich ein Smartphone, ein
    > Tablet und vermutlich noch einen Mobilfunkvertrag, der über 2 Jahre geht!

    Ja? Toll, ich schaetze, ich wuerde auch 500 Kuechenhandtuecher dafuer bekommen. Oder 3 Wohnungsmieten ueber Deutschland verteilt, warum sollte man das fuer nur EINE ausgeben?
    >
    > Gott ich verstehe diese Apfeljünger nicht.

    Hat vieleicht damit zu tun, das der iPad user sein Teil nutzt und diese 1000 Euros schnell vergessen sind, wenn man sie damit relativ schnell verdient. Aber das werden "Kritiker" kaum verstehen, zumal sie sich um die Miete kuemmern muessen und den Kaufpreis als Kaufentscheidend sehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Salzgitter Thiede
  2. Indu-Sol GmbH, Schmölln
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,25€
  3. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme