Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preiswertes Grafik-Dock…

Vergleich zur Expresscard Version?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergleich zur Expresscard Version?

    Autor: DerGoGo 27.12.17 - 12:46

    Da mein ehemaliger Gamingrechner seit Jahren versauert bin ich jetzt motiviert eins meiner X230 mal dafür zu misbrauchen =)
    Danke für diesen schönen Beitrag mit der netten Bastelidee.

    Wisst ihr wie es aus Performance Sicht mit der Expresscard Version des Docks ist? Das wäre ja praktisch eine Plug'n'Play Lösung für daheim.
    Findet sich unter dem Namen " Expresscard V8.0 EXP GDC Beast "



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.17 13:00 durch DerGoGo.

  2. Re: Vergleich zur Expresscard Version?

    Autor: mwo (Golem.de) 27.12.17 - 14:45

    Hallo, die Expresscard-Version konnten wir leider nicht testen: wir hatten schlicht keinen Rechner mehr mit Expresscard-Slot ... wichtig wäre hier sicherlich der Modus, in dem der jeweilige Anschluss arbeitet. Da gibt es schon gravierende Unterschiede in der Bandbreite:
    https://en.wikipedia.org/wiki/ExpressCard

  3. Re: Vergleich zur Expresscard Version?

    Autor: tg-- 27.12.17 - 15:06

    DerGoGo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da mein ehemaliger Gamingrechner seit Jahren versauert bin ich jetzt
    > motiviert eins meiner X230 mal dafür zu misbrauchen =)
    > Danke für diesen schönen Beitrag mit der netten Bastelidee.
    >
    > Wisst ihr wie es aus Performance Sicht mit der Expresscard Version des
    > Docks ist? Das wäre ja praktisch eine Plug'n'Play Lösung für daheim.
    > Findet sich unter dem Namen " Expresscard V8.0 EXP GDC Beast "

    Ich denke man kann davon ausgehen, dass die ExpressCard-Variante so wie die Mini-PCIe-Version eine einzelne PCIe lane nutzt, womit die Bandbreite identisch ist.
    Sollte technisch also keinen Unterschied machen (der Laptop sollte allerdings neu genug sein um ExpressCard 2.0 zu nutzen, das ist im Regelfall ab 2011 der Fall).
    Nur neue m.2 Slots haben 4 PCIe Lanes und wären damit mindestens 4 mal so schnell.

  4. Re: Vergleich zur Expresscard Version?

    Autor: WonderGoal 27.12.17 - 16:06

    Schau auf Computerbase vorbei... Da findest du eine FAQ von mir im Fachgespräche-Bereich von Grafikkarten.

  5. Re: Vergleich zur Expresscard Version?

    Autor: WonderGoal 27.12.17 - 16:35

    tg-- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerGoGo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Nur neue m.2 Slots haben 4 PCIe Lanes und wären damit mindestens 4 mal so
    > schnell.

    Das ist eben genau leider nicht der Fall, sondern alle m.2-Adapter limitieren auf 5 Gbps. Diese laufen nur auf PCIe 2.0 Spezifikation. Daher ist M.2 hier nur eine gleichwertige Alternative zu mPCIe und EC.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.17 16:42 durch WonderGoal.

  6. Re: Vergleich zur Expresscard Version?

    Autor: Tet 28.12.17 - 00:33

    tg-- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur neue m.2 Slots haben 4 PCIe Lanes und wären damit mindestens 4 mal so
    > schnell.

    Jein. Das ist keineswegs grundsätzlich so, schon deshalb, weil die Zahl der PCIe Slots begrenzt ist. Für eine schnelle SSD sind 4 Lanes toll, WLan kommt dagegen weiterhin mit 1 Lane aus. Da man grundsätzlich nicht damit rechnen kann, dass für ein Grafik Dock 4 Lanes verfügbar sind, beschränken sich schon die Hersteller der Docks auf deutlich weniger.
    Günstige Mining Docks bieten oft nur PCIe 1.1 mit nur 2,5 GBit und selbst bessere Modelle nutzen nur PCIe 2.0 mit 5 GBit.

  7. Re: Vergleich zur Expresscard Version?

    Autor: murdoc911 28.12.17 - 15:40

    ich betreibe an meinem X230 (i5-3320M 2.6GHz, 8GB Ram und SSD) eine gtx1050 ti über Express Card und bin echt zufrieden. Damit laufen fast alle akutellen Games in 1080 in mindestens mittelhohen Details bei spielbaren 30-40fps.
    Dazu liegt der Stromverbrauch unter Vollast bei knapp 100 Watt, was im Vergleich zu krassen Gaming Rechnern (und Spielekonsolen) relativ niedrig ist.
    Für mich ist es die perfekte Kombi, aus mobilem Subnotebook, on the Road und gemütlichen Zocker Abend zuhause, ohne ständig Dateien hin und her synchroniesieren zu müssen.
    Es gibt Kleinigkeiten die nerven (etwa das nötige Treibermodding für diese GTX Reihe) und die Frage, wie man die GraKa vernünftig vor Staub schützt... Aber es lohnt sich.
    Zum finanziellen:
    (passives) gebrauchtes Dell Netzteil: 25¤
    Beast: 50¤
    GTX 1050 ti: ca. 150¤ (4GB sind echt zu empfehlen!)

    Klingt erstmal nicht so wenig, aber das muss ja jeder selbst entscheiden...
    Ich würde es wieder machen ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. UnternehmerTUM MakerSpace GmbH, Garching bei München
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  4. DMG MORI Global Service Milling GmbH, Pfronten, Seebach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Heimautomatisierung: Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
    Heimautomatisierung
    Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent

    Der robotische Kleiderschrank Laundroid wird wohl ein Prototyp bleiben. Das Unternehmen Seven Dreamers hat es nicht geschafft, ihn als fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, und wird das auch in Zukunft nicht tun: Es hat Insolvenz angemeldet.

  2. Software: SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus
    Software
    SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus

    Trotz guter Ergebnisse erzielt SAP Verluste durch ein Abfindungsprogramm. "Wir haben ein starkes Kerngeschäft", sagte der Konzernchef.

  3. Actionspiel: Bioware ändert die Roadmap von Anthem
    Actionspiel
    Bioware ändert die Roadmap von Anthem

    Gilden und die Cataclysm-Großereignisse sind verschoben, dafür kümmert sich Bioware so schnell wie möglich um grundlegende Schwächen von Anthem. Ein neues Update bringt schon mal Verbesserungen - vor allem für Spieler, denen das Rumgerenne in Fort Tarsis auf die Nerven geht.


  1. 14:03

  2. 13:25

  3. 13:10

  4. 13:00

  5. 12:50

  6. 12:40

  7. 12:25

  8. 12:09