1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pressespiegel: So sehen die…
  6. Thema

Leider sind ALLE der "Tester" schon frueher durch einhellig unkritische Apple-Tests aufgefallen

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Beweise? Na dann zeig mal her!

    Autor: zettifour 10.04.15 - 12:06

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Du hast schon gemerkt, dass es hier um ein Apple Produkt geht? Du
    > greifst
    > > doch Apple User an, die dann nur versuchen, sich zu verteidigen.
    >
    > Wo greife ich jemanden an? Der Ausgangspunkt war, dass anscheinend alle
    > Kritik an Apple damit abgetan wird, dass Apple halt als "Böde" angesehen
    > wird. Das ist aber auch ein Totschlagargument gegenüber berechtigter Kritik
    > an Apple.
    >
    > >
    > > Und natürlich ist Android gegenüber iOS ein "Frickelsystem". Und das
    > meine
    > > ich nicht unbedingt negativ.
    >
    > Doch, "Frickel" ist eben negativ behaftet. Warum kann nicht einfach gesagt
    > werden, dass Android deutlich mehr Möglichkeiten der Anpassung bietet?
    > Frickeln hat was davon, dass man erst mal basteln muss, damit es überhaupt
    > einigermaßen läuft. Aber das Gegenteil ist der Fall. Man kann bei Android
    > basteln, man muss aber nicht.
    >
    > > Ja, stimmt. Windows stürzt mit BSOD schon lange nicht mehr so oft ab.
    > Bei
    > > mir bleibt es aber leider sehr oft stehen, wenn ich Taska laufen lasse,
    > die
    > > alle CPU Cores zu 100% auslasten.
    >
    > Dann scheint das vielleicht auch an Deiner Hardware zu liegen? Ich benutze
    > einen Rechner für Video- und Audiobearbeitung, da ist die Hardware sehr oft
    > am Limit. Seit 4 Jahren kein Absturz. Was mache ich falsch?

    Ich sprach auch nicht von Abstürzen, sondern davon, daß Windows nicht mehr auf Benutzereingaben reagiert, wenn die Busy Rates der Cores auf 100% gehen. Mit lustigem Gefrickel kann man im TaskManager priorisieren. Unter OS X ist das kein Problem. User Interactions haben Vorrang.

  2. Re: Leider sind ALLE der "Tester" schon frueher durch einhellig unkritische Apple-Tests aufgefallen

    Autor: airstryke1337 10.04.15 - 12:06

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > airstryke1337 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kapazitive displays / multitouch sind die weiterentwicklung eines alten
    >
    > Bitte nicht Touch-UI und Touchscreen-Hardware gleichsetzen. Windows Mobile
    > war jetzt nicht gerade eine Benutzerfreundlichkeits-Granate, schon gar
    > nicht mit einem Stylus.
    ich denke, das kann man sehr wohl, da die touch-ui eine logische folge der touchscreen-hardware war (oder andersrum, weiss ja nicht wie der auf die idee gekommen ist).
    stimmt, das scrolling war ein krampf - dafür konnte man notizen auch mal handschriftlich schreiben, und um die office-funktionen zu bedienen wars eigentlich recht gut.

  3. Re: Beweise? Na dann zeig mal her!

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 12:11

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft maßen sich Apple-Nutzer an, für andere zu entscheiden, was bei
    > einem Gerät sinnvoll ist? Man sehe nur die endlose Debatte bez. wechselbare
    > Akkus, SD-Kartenslots oder Widgets.

    Ich habe noch keinen iPhone-Thread gesehen, der mit "Juhu, endlich keine Akkudeckel mehr, Ihr Android-Frickler" anfängt.

    Schauen wir uns nur mal die Überschrift dieses Threads an:

    Leider sind ALLE der "Tester" schon frueher durch einhellig unkritische Apple-Tests aufgefallen

    An welcher Stelle hat sich im Eröffnungspost ein Applenutzer etwas angemaßt, was ihm nicht zusteht? Ich sehe hier unbewiesene, trollende Kritik mit einer Wortwahl aus der BILD-Zeitung.
    Wer dem TE, mit welchem Fakt auch immer oder nur mit dem Verlangen nach Fakten, widerspricht, ist dann natürlich gleich ein Fanboy und es wird wieder die große Keule vom überheblichen Applejünger geschwungen. Mit Aussagen, die gar niemand gemacht hat.

    Ich habe übrigens immer noch keine Bestätigung für die Eingangsthese gehört, die über subjektives Empfinden hinaus geht.

  4. Re: Beweise? Na dann zeig mal her!

    Autor: Lapje 10.04.15 - 12:15

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zettifour schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > >
    > > > Du hast schon gemerkt, dass es hier um ein Apple Produkt geht? Du
    > > greifst
    > > > doch Apple User an, die dann nur versuchen, sich zu verteidigen.
    > >
    > > Wo greife ich jemanden an? Der Ausgangspunkt war, dass anscheinend alle
    > > Kritik an Apple damit abgetan wird, dass Apple halt als "Böde" angesehen
    > > wird. Das ist aber auch ein Totschlagargument gegenüber berechtigter
    > Kritik
    > > an Apple.
    > >
    > > >
    > > > Und natürlich ist Android gegenüber iOS ein "Frickelsystem". Und das
    > > meine
    > > > ich nicht unbedingt negativ.
    > >
    > > Doch, "Frickel" ist eben negativ behaftet. Warum kann nicht einfach
    > gesagt
    > > werden, dass Android deutlich mehr Möglichkeiten der Anpassung bietet?
    > > Frickeln hat was davon, dass man erst mal basteln muss, damit es
    > überhaupt
    > > einigermaßen läuft. Aber das Gegenteil ist der Fall. Man kann bei
    > Android
    > > basteln, man muss aber nicht.
    > >
    > > > Ja, stimmt. Windows stürzt mit BSOD schon lange nicht mehr so oft ab.
    > > Bei
    > > > mir bleibt es aber leider sehr oft stehen, wenn ich Taska laufen
    > lasse,
    > > die
    > > > alle CPU Cores zu 100% auslasten.
    > >
    > > Dann scheint das vielleicht auch an Deiner Hardware zu liegen? Ich
    > benutze
    > > einen Rechner für Video- und Audiobearbeitung, da ist die Hardware sehr
    > oft
    > > am Limit. Seit 4 Jahren kein Absturz. Was mache ich falsch?
    >
    > Ich sprach auch nicht von Abstürzen, sondern davon, daß Windows nicht mehr
    > auf Benutzereingaben reagiert, wenn die Busy Rates der Cores auf 100%
    > gehen. Mit lustigem Gefrickel kann man im TaskManager priorisieren. Unter
    > OS X ist das kein Problem. User Interactions haben Vorrang.

    Habe ich bei Win aber auch kein Problem mit. Klar könnte ich dann nicht wirklich komfortabel mit Photoshop arbeiten, aber das System reagiert immer noch. Das was Du beschreibst kenne ich nur von XP...da musste ich wirklich lange warten...

  5. Re: Beweise? Na dann zeig mal her!

    Autor: Lapje 10.04.15 - 12:18

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie oft maßen sich Apple-Nutzer an, für andere zu entscheiden, was bei
    > > einem Gerät sinnvoll ist? Man sehe nur die endlose Debatte bez.
    > wechselbare
    > > Akkus, SD-Kartenslots oder Widgets.
    >
    > Ich habe noch keinen iPhone-Thread gesehen, der mit "Juhu, endlich keine
    > Akkudeckel mehr, Ihr Android-Frickler" anfängt.
    >
    > Schauen wir uns nur mal die Überschrift dieses Threads an:
    >
    > Leider sind ALLE der "Tester" schon frueher durch einhellig unkritische
    > Apple-Tests aufgefallen
    >
    > An welcher Stelle hat sich im Eröffnungspost ein Applenutzer etwas
    > angemaßt, was ihm nicht zusteht? Ich sehe hier unbewiesene, trollende
    > Kritik mit einer Wortwahl aus der BILD-Zeitung.
    > Wer dem TE, mit welchem Fakt auch immer oder nur mit dem Verlangen nach
    > Fakten, widerspricht, ist dann natürlich gleich ein Fanboy und es wird
    > wieder die große Keule vom überheblichen Applejünger geschwungen. Mit
    > Aussagen, die gar niemand gemacht hat.
    >
    > Ich habe übrigens immer noch keine Bestätigung für die Eingangsthese
    > gehört, die über subjektives Empfinden hinaus geht.

    Für Dich zitiere ich hier noch mal:

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hilft aber nichts bei Leuten die ein "Apple ist böse" Weltbild haben, und
    > auf Biegen und Brechen alles in ihr Weltbild reinprügeln.

    Wenn Du jetzt immer noch nicht erkennst, worauf sich mein Post bezug, kann ich Dir auch nicht helfen.

  6. Re: Beweise? Na dann zeig mal her!

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 12:55

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du jetzt immer noch nicht erkennst, worauf sich mein Post bezog, kann
    > ich Dir auch nicht helfen.

    Der Post bezieht sich wiederum auf den TE und seinen unsachlichen Beitrag über angeblich gekaufte Presse, in der Apple sich die ganze Journaille mit Uhren und Handys zu Hofberichterstattern macht als wären die mexikanische Polizisten in einem Actionfilm von Tony Scott. In der Welt des TE ist Apple eben einfach nur böse.

    Ich warte übrigens immer noch auf einen Beweis bezüglich der These, alle (groß geschrieben) Tester hätten einhellig unkritisch berichtet.

  7. Re: Beweise? Na dann zeig mal her!

    Autor: zu Gast 10.04.15 - 13:41

    "gesponsert" und kritisch ist ja nichts was sich gegenseitig ausschließt da kommt es vielmehr auf die Lesart an. Den Kritik muss auch drin sein, allein der Glaubwürdigkeit wergen. Man kann durchaus kritisieren und am ende ein Produkt dennoch Toll aussehen lassen. Das erleben wir doch zuhauf, wie Mängel relativiert werden oder in der Masse des positiven deutlich abgeschwächt rüber kommen.
    Auch sollte es nicht zu leugnen sein, das unter gewissen Einflüssen auch ein Hang zur Überschwänglichkeit gegeben sein kann. Nicht leugnen kann man sicher auch, das auch Apple nicht an jeder Presse vorbei kann. Relevant ist es, ein breites Publikum zu erreichen dazu ist sicher auch der Weg über die eine oder andere kritischere Presse erforderlich.

  8. Re: Leider sind ALLE der "Tester" schon frueher durch einhellig unkritische Apple-Tests aufgefallen

    Autor: zu Gast 10.04.15 - 14:23

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > optisch auch nur annähernd vergleichbar war. Warum sonst glaubst du ist das
    > iphone so eingeschlagen?

    Der Einschlag dauerte aber noch ein Weilchen....sollte man sich nicht besser darauf einigen, das es einiges Bewegt hat?

  9. Re: Leider sind ALLE der "Tester" schon frueher durch einhellig unkritische Apple-Tests aufgefallen

    Autor: zu Gast 10.04.15 - 14:30

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > airstryke1337 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kapazitive displays / multitouch sind die weiterentwicklung eines alten
    >
    > Bitte nicht Touch-UI und Touchscreen-Hardware gleichsetzen. Windows Mobile
    > war jetzt nicht gerade eine Benutzerfreundlichkeits-Granate, schon gar
    > nicht mit einem Stylus.

    WinMo hatte durchaus gute Ansätze zur Touchbedienbarkeit. Nur blieb das alles leider sehr an der Oberfläche. Wenn man tiefer eintauchen wollte gings halt leider nur mit Stift. Die Verwaltung war auch etwa müssig. Jedoch bot es viele Möglichkeiten von denen man heute noch träumt bzw. Jahre vergingen bis einige Funktionen wieder nachrückten.
    Tatsache aber dürfte sein, das die Vielzahl der Möglichkeiten bei WinMo eine reine TouchUI nur schwer umzusetzen gewesen sein dürfte.
    Da hatte das iPhone, das nur die wesentliche Dinge eines "comuptertelefons" mitbrachte eben seine Vorteile. In diese Fußstapfen ist wohl Android gestapft, wohl einer Gründe warum es sich so extrem durchsetzen konnte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. API Schmidt-Bretten GmbH & Co. KG, Bretten
  2. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  3. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  4. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 9,49€
  2. (-67%) 6,66€
  3. 27,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  3. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln