Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pro A in HP-Elite-Serie: AMD…

Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: Moriati 05.06.14 - 13:49

    Die Business Desktops und Notebooks, die HP bisher mit AMD Komponenten verkauft hat waren -das ist schon korrekt- preislich immer im unteren Bereich, allerdings meiner Erfahrung nach auch technisch.
    Bei den Notebooks hatten wir reihenweise Motherboarddefekte (fast immer im Bereich der Stromversorgung) und von den 6xx5er Desktops haben wir irgend wann auch die Finger gelassen, da sie oft Stabilitätsprobleme hatten.
    Ergänzend fehlt bei den AMD Modellen zudem ein Equivalent zu Intels AMT Lösung. Das ist besonders dann unschön, wenn man Rechner viele Hundert km weit entfernt stehen hat.

    Was ich aber eigentlich sagen wollte: Wie will man da jetzt im höheren Segment punkten, wenn man sich eigentlich bereits den Ruf für die AMD Geräte über Jahre hinweg kaputt gemacht hat?

    Davon abgesehen ist das, wo man wirklich punkten kann und was für uns immer eins der wesentliches Verkaufsargument für höhere Kosten ist, der Support... und genau der wird bei HP leider konstant schlechter. Nicht nur, dass wir in letzter Zeit mit aktuellen HP Gerätereihen deutlich mehr Probleme haben, hinzu kommt auch noch, dass der Support uns regelmäßig komplett hängen lässt. Wir trauen uns daher kaum noch Servicepacks im Bereich von Notebooks/Desktops zu verkaufen, da der Schaden, wenn HP mal wieder auf bockig macht, bei uns hängen bleibt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.14 13:51 durch Moriati.

  2. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: pica 05.06.14 - 14:47

    Hierzu auch der Thread

    Cinebench - Ernst zu nehmen?

    aus

    https://forum.golem.de/kommentare/mobile-computing/kaveri-fx-7600p-im-test-amds-gpu-keil-zwischen-haswell-und-broadwell/83119,list.html

    interessant.

    Gruß,
    pica

  3. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: oliver.n.h 05.06.14 - 15:22

    intel amt ist eine DASH implementation und AMD hat seit einiger Zeit auch DASH support. Ob die Hersteller auch die notwendigen Sachen dazu verbauen weiss ich nicht, und über die ausgereiftheit der tools habe ich keine ahnung, zu sagen das AMD DASH nicht hat ist mit einer glatte Lüge gleichzusetzen oder einfach mit ignoranz/Faulheit kurz zu recherchieren. was auch immer alles keine guten Eigenschaften.
    edit
    einige Zeit ist übertrieben seit august letzen Jahres gibt es die bisher verfügbaren tools, bewerben sollte AMD das mehr wenn sie sich in B bereich positionieren wolle .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.14 15:25 durch oliver.n.h.

  4. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: Moriati 05.06.14 - 15:39

    Nö, keine Lüge, sondern eher Unwissenheit, denn das war mein letzter Stand und in den Specs zu den mir bekannten Business Desktops von HP mit AMD Technik fand ich bisher dazu nie einen Hinweis. Bei den Intel Plattformen ist das ziemlich verlässlich in den Specs notiert bzw. bei Nichtvorhandensein auch nicht verfügbar. Das sind die Infos, auf die ich mich beim Einkauf drauf verlasse bzw. verlassen muss.
    Hast du Infos dazu welche AMD Chipsätze das unterstützen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.14 15:39 durch Moriati.

  5. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: David64Bit 05.06.14 - 15:58

    Moriati schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Business Desktops und Notebooks, die HP bisher mit AMD Komponenten
    > verkauft hat waren -das ist schon korrekt- preislich immer im unteren
    > Bereich, allerdings meiner Erfahrung nach auch technisch.
    > Bei den Notebooks hatten wir reihenweise Motherboarddefekte (fast immer im
    > Bereich der Stromversorgung) und von den 6xx5er Desktops haben wir irgend
    > wann auch die Finger gelassen, da sie oft Stabilitätsprobleme hatten.
    > Ergänzend fehlt bei den AMD Modellen zudem ein Equivalent zu Intels AMT
    > Lösung. Das ist besonders dann unschön, wenn man Rechner viele Hundert km
    > weit entfernt stehen hat.

    HP hat noch NIE AMD's in Elitebooks verkauft. Es gab schlicht und ergreifend noch NIE ein Elitebook mit AMD CPU. Das waren immer ProBooks und die gehen auch auf Intel-Seite gerne mal den Bach runter. Mit den Pavillions und dem ganzen anderen Plastikschrott braucht man gar nicht erst anfangen. Die HP Desktops mit AMD, die ich kenne, laufen immer noch in Büros problemlos vor sich hin.

    AMD hat hier OPMA (Open Platform Management Architecture) - da das allerdings Mainboardseitig integriert werden muss, hat das bis jetzt auch noch kein Hersteller gemacht. Ausser im Server-Bereich...

    > Was ich aber eigentlich sagen wollte: Wie will man da jetzt im höheren
    > Segment punkten, wenn man sich eigentlich bereits den Ruf für die AMD
    > Geräte über Jahre hinweg kaputt gemacht hat?

    Da war aber nicht AMD Schuld dran.

    > Davon abgesehen ist das, wo man wirklich punkten kann und was für uns immer
    > eins der wesentliches Verkaufsargument für höhere Kosten ist, der
    > Support... und genau der wird bei HP leider konstant schlechter. Nicht nur,
    > dass wir in letzter Zeit mit aktuellen HP Gerätereihen deutlich mehr
    > Probleme haben, hinzu kommt auch noch, dass der Support uns regelmäßig
    > komplett hängen lässt. Wir trauen uns daher kaum noch Servicepacks im
    > Bereich von Notebooks/Desktops zu verkaufen, da der Schaden, wenn HP mal
    > wieder auf bockig macht, bei uns hängen bleibt.

    Das ist leider wahr. Aber da kann auch AMD nichts für.

    Alles in allem werde ich bei einem Elitebook mit 12", F-HD und AMD APU praktisch Sofort zuschlagen. Das wünsche ich mir seit Jahren. CPU Leistung hat selbst ein E-350 für das meiste genug und da jetzt mit HSA Sowieso alles auf die Grafikkarte übergeht ist mehr GPU Leistung keine schlechte Sache. Davon abgesehen sind die Elitebooks auch "heute" noch Qualitativ sehr hochwertig.
    Und ein AMD Laptop ENDLICH mit Alugehäuse...da fang ich schon fast an zu sabbern.

  6. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: Moriati 05.06.14 - 16:24

    Ganz ruhig! Ich rede hier nicht gegen AMD, sondern gegen HP. Mir ist es ziemlich latte was da am Ende in den PCs drin ist. Die sollen laufen und im Idealfall vernünftige Managementfeatures mitbringen, denn sowas wie AMT liefert mir als Systembetreuer eine sehr gute und flexibel zu betreuende Systembetreuung per Fernwartung.

    Meine Kritik richtet sich an HPs Marketingpolitik. Wenn man jahrelang AMD im Billigsegment anbietet (damit meine ich den Businessbereich / der ganze Endkundenmüll ist noch mal eine Stufe tiefer), dann schafft man damit ein Produktimage, was in dem Fall dummerweise dann auch mit der Marke AMD verbunden wird.
    Wenn man nun auf einmal in hochpreisigen Segmenten mit der gleichen Marke ankommt, die man sonst nur verramscht hat, dann... ich denke jetzt weisst du was ich meine oder?

  7. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: David64Bit 05.06.14 - 17:31

    Moriati schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ruhig! Ich rede hier nicht gegen AMD, sondern gegen HP. Mir ist es
    > ziemlich latte was da am Ende in den PCs drin ist. Die sollen laufen und im
    > Idealfall vernünftige Managementfeatures mitbringen, denn sowas wie AMT
    > liefert mir als Systembetreuer eine sehr gute und flexibel zu betreuende
    > Systembetreuung per Fernwartung.

    Sorry, als AMD Fan ist man die letzten Jahre irgendwie immer dahin gerutscht, seine entscheidung zu AMD verteidigen zu müssen :P Aber ich wollte es auch so nur erwähnt haben. Leider sind da die Medien aber auch Schuld dran. Da werden die "schlechten" Dinge von AMD - umgangssprachlich - leider noch mim Schuh in den Teppich gerieben.

    > Meine Kritik richtet sich an HPs Marketingpolitik. Wenn man jahrelang AMD
    > im Billigsegment anbietet (damit meine ich den Businessbereich / der ganze
    > Endkundenmüll ist noch mal eine Stufe tiefer), dann schafft man damit ein
    > Produktimage, was in dem Fall dummerweise dann auch mit der Marke AMD
    > verbunden wird.
    > Wenn man nun auf einmal in hochpreisigen Segmenten mit der gleichen Marke
    > ankommt, die man sonst nur verramscht hat, dann... ich denke jetzt weisst
    > du was ich meine oder?

    Ja, weiß ich, aber die Elitebooks stehen ja eig. für das "höchste" was HP zu bieten hat. Ich hab vor meinem aktuellen Thinkpad auch nur HP Elitebooks gehabt und war hoch zufrieden. Allerdings sind bei den letzten beiden Generationen ein paar Sachen passiert, die mir absolut nicht gefallen haben. Auch die ProBooks waren jetzt nicht GANZ so irre schlecht - dass es da immer ausreisser geben kann is klar. Aber der allgemeine Qualitätsverfall macht sich bei HP leider doch breit, da stimme ich uneingeschränkt zu.

  8. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: oliver.n.h 05.06.14 - 17:47

    Ja, im endeffekt liegt es wohl daran das keiner der Hersteller es Fertig bringt die vollen Spec der AMD Notebook korrekt hinzukriegen. Nein, weiss gerade nicht wo man es findet.
    aber ist eigentlich mit allem so VCE support gibt es auch noch in der meissten SW. Aber Quicksinc support war sehr schnell vorhanden. Unter dem Strich sieht man das Rory AMD wieder richtung busines schiebt.

  9. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: oliver.n.h 05.06.14 - 18:09

    http://www.asus.com/Motherboards/F2A85M2/ hat dash.

  10. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: Moriati 05.06.14 - 18:19

    Ein Mainboard... naja, das bringt einen nicht weit. Es sollte schon irgend ein Business Desktop von der Stange sein. Darf ja durchaus auch gerne mehr kosten, ist bei den Intel Kisten ja ebenfalls der Fall sobald die AMT haben. Da wird es dann aber halt dünn. Mal sehen ob sie das nun in der Elite Serie hinbekommen.

  11. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: oliver.n.h 05.06.14 - 19:52

    gerade gesehen beim Compaq 6005 gibt es auch DASH.
    aber wenn man nicht nach DASH sucht findet man auch nix.

    die cpu ist da noch ein AMD Athlon™ II X2 B22 also noch k10 Prozessoren.

  12. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: Moriati 05.06.14 - 20:00

    Oh man... und genau deswegen haben wir die 6005 irgend wann stehen lassen. Da fragt man sich echt, ob das für HP nur eine Art AMD Feigenblatt darstellt. Mit DEM Feature wären die nämlich Preis/Leistungstechnisch absolut konkurrenzlos.

  13. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: oliver.n.h 05.06.14 - 20:38

    ja, auf der anderens Seite sollte sich auch die Kunden informiereninformieren, ob es bei der Konkurrenz ein Feature auch gibt. Den Hersteller fragen reicht da immer öfters nicht aus, da der Verkäufer durch fehlende Schulung/Dokumentatin gar nicht weiss was er kauft, aber das ist bei AMD Produkten ja nicht unüblich. Einfach dem AG mal klar machen, das der Kundenberater sobald was wenig von Mainstream (dort wo er am meissten Gewinn macht) abweicht kennt er nix. Aber bei kleineren Unternehmen kann man wohl den Aufwand nicht machen.

  14. Re: Da bin ich skeptisch, dass das klappt.

    Autor: LordSiesta 17.03.15 - 17:16

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles in allem werde ich bei einem Elitebook mit 12", F-HD und AMD APU
    > praktisch Sofort zuschlagen. Das wünsche ich mir seit Jahren.

    Dein Wunsch wurde erfüllt, das Gerät hier gibt's auch mit Full-HD-Touchdisplay (das glänzt aber):
    http://www.hp.com/united-states/campaigns/elite-amd/EliteBook725_datasheet.pdf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  3. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  4. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 279,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Samsung: 11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs
    Samsung
    11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs

    Weg von QLEDs und Micro-LEDs hin zu Quantum-Dot-OLEDs: Samsung investiert viel Geld in seine Q1-Linie, um dort Panels für 4K-HDR-Fernseher zu produzieren. Ab 2021 soll es losgehen.

  2. Huawei: "No Fiber - No Future"
    Huawei
    "No Fiber - No Future"

    Auf einem Forum der Festnetzbetreiber erklärt Huawei, dass 5G ohne Glasfaser keine Grundlage habe. Glasfaser sei die beste, vielleicht die einzige Wahl.

  3. OpenAI: Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
    OpenAI
    Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig

    Zuerst in Tausenden parallelen Simulationen, dann in der echten Welt: Der Roboterarm von OpenAI kann bereits einen Zauberwürfel einhändig lösen. Gesteuert wird er von einer Software, die sich den Ablauf selbst beigebracht hat. Trotzdem ist das in der echten Welt noch eine Herausforderung.


  1. 11:13

  2. 11:00

  3. 10:51

  4. 10:35

  5. 10:13

  6. 10:09

  7. 10:00

  8. 08:10