Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Tango: Googles Tablet…

"mögliches Einsatzgebiet"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "mögliches Einsatzgebiet"

    Autor: Sheep_Dirty 06.06.14 - 13:15

    Sagt doch gleich dass Google noch mehr Daten sammeln will.

  2. Re: "mögliches Einsatzgebiet"

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.14 - 13:45

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt doch gleich dass Google noch mehr Daten sammeln will.

    Ja. Wahrscheinlich Umgebungsdaten. ^^
    Wahrscheinlich sammeln sie die für Google Earth/StreetView. Google will auch tatsächlich die Welt digitalisieren,daher ja Earth.
    Bestes Produkt von Google wenn du mich fragst. Da ist wenigstens für jeden ersichtlich wo die Daten landen. Stell dir mal vor die wären hier mit ihren Autos durchgeballert und hätten die ganzen Bilder einfach für die Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht. Da wäre unsere Kanzlerin aber bestimmt total nicht drauf eingegangen.

  3. Re: "mögliches Einsatzgebiet"

    Autor: andreas.rudi 06.06.14 - 19:47

    z.B.

    - Schriftzüge/Aufblendungen perspektivisch korrekt darstellen,
    - bestehende Objekte mit eigenen Texturen überlagern,
    - Neue Objekte in die Landschaft setzen
    - äußerlich nicht sichtbare Bestandteile einblenden
    - ...

    Du siehst ein an dir vorbei laufenden dicht angezogenen Menschen und die Software errechnet dir die korrekte Figur, Volumen, ungefähres Gewicht, Geschwindigkeit, Bewegungsvektor und mögliche Ziele, z.B. das Finanzamt

    Ungefähr so hat man Anfang des Jahres rausgefunden, dass Hoenes dort (beim Finanzamt) Probleme hatte.

  4. Re: "mögliches Einsatzgebiet"

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.14 - 20:04

    andreas.rudi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.B.
    >
    > - Schriftzüge/Aufblendungen perspektivisch korrekt darstellen,
    > - bestehende Objekte mit eigenen Texturen überlagern,
    > - Neue Objekte in die Landschaft setzen
    > - äußerlich nicht sichtbare Bestandteile einblenden
    > - ...
    >
    > Du siehst ein an dir vorbei laufenden dicht angezogenen Menschen und die
    > Software errechnet dir die korrekte Figur, Volumen, ungefähres Gewicht,
    > Geschwindigkeit, Bewegungsvektor und mögliche Ziele, z.B. das Finanzamt

    Volumen,Korrekte Figur,Geschwindikeit (Schrittgeschwindigkeit) und ungefähres Gewicht errechne ich mit meinem Gehirn. Und für den Bewegungsvektor einer von mir beobachteten Person reichen mir meine eigenen Standortdaten völlig aus.


    > Ungefähr so hat man Anfang des Jahres rausgefunden, dass Hoenes dort (beim
    > Finanzamt) Probleme hatte.

    Nein,Uli Hoeneß wurde natürlich abgehört weil eine undichte Stelle in der Schweiz ihr Unwesen treibt. Für rechtswidrige Finanztransaktionen brauch ich mir nicht die Plauze von Uli Hoeneß in einem 3D Modell digitalisieren.

  5. Re: "mögliches Einsatzgebiet"

    Autor: Myxier 07.06.14 - 10:06

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt doch gleich dass Google noch mehr Daten sammeln will.

    Wie wäre es mit indoor Positionierung, Aufmaß, VR, Games etc.

    Immer diese Nörgeln.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.14 10:07 durch Myxier.

  6. Re: "mögliches Einsatzgebiet"

    Autor: KritikerKritiker 08.06.14 - 07:42

    Myxier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sheep_Dirty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sagt doch gleich dass Google noch mehr Daten sammeln will.
    >
    > Wie wäre es mit indoor Positionierung, Aufmaß, VR, Games etc.
    >
    > Immer diese Nörgeln.

    Stimmt, viel schlimmeres als schon mit einer Kamera, wird man damit nicht machen können^^

    Wobei... Dann hätte man einen Grund, immer und überall auf alles die Kamera zu richten und keiner könnte kommen und sagen "hey, ich will nicht auf das Foto" weil man ja gar nicht filmt, sondern lediglich navigiert ;)
    Also vielleicht doch nicht so harmlos?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.14 07:43 durch KritikerKritiker.

  7. Re: "mögliches Einsatzgebiet"

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.14 - 12:44

    Also ich besitze das können um jemanden der mich Vektorisieren will, aufzufordern diese Absichten zu unterlassen. Und das Teil wird ohnehin auch normale Standfotos machen können. Bei dem Festspeicher natürlich in Serie,bis die Platte glüht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Eppendorf AG, Jülich
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,50€
  2. (-25%) 44,99€
  3. (-67%) 17,99€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29