1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prototyp: Powerwatch 2 soll…

Indiegogo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Indiegogo

    Autor: tg-- 07.01.19 - 15:23

    Wie immer die Plattform der Wahl für die eher fragwürdigen Produkte mit entweder weit überzogenen Versprechungen (wie hier) oder gar gewerbsmäßigem Betrug (hier nicht der Fall).

    @Golem:
    Ihr seid ein Medienunternehmen und habt auch eine gesellschaftliche Verpflichtung zumindest rudimentär zu versuchen Journalismus zu betreiben.

    Wenn ihr hier eine nicht markierte Anzeige schaltet, unter dem Banner Produktvorstellung, müsst ihr eure Leser auch ehrlich informieren.
    Zum Beispiel darüber, dass der Großteil der Backer die "Powerwatch 1" noch gar nicht erhalten hat.
    Darüber dass diejenigen welche das Produkt erhalten haben schwer enttäuscht von nicht erfüllten Versprechungen sind.
    Oder darüber, dass die "Powerwatch 2" noch weniger als die gescheiterte "Powerwatch" den Energiebedarf über Körperwärme wird decken können.

    Stattdessen schreibt ihr man könne die Uhr auf Indiegogo "vorbestellen".
    Das ist nicht der Fall; man kann die Uhr nicht vorbestellen, sondern deren - fragwürdige - Entwicklung mit möglicher Belohnung mitfinanzieren.

  2. Re: Indiegogo

    Autor: Axido 08.01.19 - 01:01

    Die Stelle mit der "Vorbestellung" war mir auch suspekt.
    Glaubt ihr, das fällt den Lesern nicht auf?

  3. Re: Indiegogo

    Autor: gunterkoenigsmann 08.01.19 - 07:40

    Ich hab die PowerWatch 1 gehabt und jetzt die PowerWatch X.
    Bisher war das, was die angeboten hatten, unkaputtar, kam deutlich später, als die gehofft haben und konnte exakt das, das versprochen war plus eine kleine Handvoll weiterer Features.

    Allerdings ist, was wir sehen Werbung => Ich vermute, die haben nirgends versprochen, dass das GPS rund um die Uhr aufzeichnet, wenn man im Sommer nachts draussen ist. Das wüsste ich nicht, wie sie es versorgen wollen.

  4. Re: Indiegogo

    Autor: jg (Golem.de) 08.01.19 - 11:29

    tg-- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ihr hier eine nicht markierte Anzeige schaltet, unter dem Banner
    > Produktvorstellung ...

    Nein, tun wir nicht. Redaktion und Anzeigen sind bei uns streng getrennt und Anzeigen sind immer als solche gekennzeichnet. Redaktionelle Beiträge entstehen ausschließlich auf redaktioneller Basis. Dasselbe gilt für redaktionelle Fehler, tatsächlich kann man die Uhr unterstützen und sich für ein Modell vormerken, wir haben das im Artikel entsprechend korrigiert. Gruß, Juliane

  5. Re: Indiegogo

    Autor: gunterkoenigsmann 08.01.19 - 12:12

    Arrgh! Ich wollte mich nicht über Eure Arbeit beschweren, die excellent ist - insbesondere habt Ihr alle Einschränkungen dokumentiert, die notwendigen sind, wenn man das GPS ohne manuelles Aufladen der Uhr Betreiber will.

    Ich meinte, dass was Matrix auf der Homepage Werbung ist und man dort ein bisschen zwischen den Zeilen lesen muss. Aber, dass die Dinger von denen bisher bei mir funktioniert haben.

    ...und entschuldige mich vielmals, dass ich mich ungenau ausgedrückt habe.

    Gunter Königsmann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ERGO Group AG', Hamburg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Coronavirus: Amazon geht gegen überteuerte Mundschutzmasken vor
    Coronavirus
    Amazon geht gegen überteuerte Mundschutzmasken vor

    Seit dem Ausbruch des Coronavirus sieht man auch in Europa immer mehr Menschen, die einen chirurgischen Mundschutz tragen. Auf Amazon schießen seit einigen Wochen die Preise für derartige Produkte in die Höhe - Amazon geht nun gegen erste Anbieter vor.

  2. Videoportal: Berichte über interne Schwierigkeiten bei Mixer
    Videoportal
    Berichte über interne Schwierigkeiten bei Mixer

    Millionen für Streamer wie Tyler "Ninja" Blevins, aber Probleme im Team und schwaches Wachstum: Bei dem Microsoft-Videoportal Mixer gibt es offenbar interne Probleme. Mitarbeiter haben sogar ein Video von einem düster wirkenden Meeting veröffentlicht - bei der Konkurrenz.

  3. Open Culture: Smithsonian startet massive Open-Access-Plattform
    Open Culture
    Smithsonian startet massive Open-Access-Plattform

    Das Smithsonian Institute hat 2,8 Millionen Abbildungen seiner Sammlung in 2D und 3D auf einer Open-Access-Plattform veröffentlicht. Mit der fortlaufenden Digitalisierung sollen weitere folgen.


  1. 11:29

  2. 11:15

  3. 11:00

  4. 11:00

  5. 10:10

  6. 09:47

  7. 09:25

  8. 09:01