Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessorgerüchte: Intels…

Core2 6750 vs. Haswell

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: morecomp 27.12.12 - 12:49

    Ich werde sicherlich ein für die Nächsten 5 Jahre dick genuges System kaufen. Mein Core2 hat wirklich verdient jetzt in Rente zu gehen. Jetzt hab ich noch Speicher getunt und auf 8GB aufgerüstet aber bist ich jetzt einen neuen PC kaufe, ist der bestimmt 8 Jahre alt. 8 Jahre? In PC Jahren sind das 8 x 8 Jahre.

    Einen richtig schnellen, der ordentlich was her macht und gerne würde ich auf 14nm warten und wie ich mich kenne warte ich dann auf USB4 und danach auf DDR4. Mal sehen wie es weiter geht. Nur ewig werde ich jetzt nicht mehr warten.

    Jetzt ist es an der Zeit und wenn es bestimmt nicht einer der ersten Hasswells wird, glaube ich schon, dass es einer wird. Außer natürlich, sie machen Phantasiepreise. Dann kann ich auch noch ein Jahr warten :P

  2. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: Charles Marlow 27.12.12 - 13:51

    Waren die Vorteile der Hawells wirklich so ausserordentlich gegenüber den derzeitigen CPUs? Ganz davon zu schweigen, dass man damit wieder ein neues MB zur CPU braucht.

    OK, bei dem C2D, den Du noch einsetzt, wird wohl ein 775er im Einsatz sein, d.h. es muss so oder so ein neues her. Ob sich Haswell dann aber auch durchsetzt, ist noch längst nicht sicher.

  3. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: morecomp 27.12.12 - 14:09

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, bei dem C2D, den Du noch einsetzt, wird wohl ein 775er im Einsatz sein,
    > d.h. es muss so oder so ein neues her. Ob sich Haswell dann aber auch
    > durchsetzt, ist noch längst nicht sicher.

    Ja muss neu! Aber der setzt sich auch so durch. Für das, was ich gerade damit mache, würde der sicher reichen. Da brauche ich weder 'nen Ivy noch den Haswell.
    Aber kommt Leistung kommt Idee. Daher, wenn man ganz tolle Dinge damit machen kann, kommen erst einmal die Ideen dazu. Irgenwann gehts dann richtig rund :)

    Gerade die Dinge rund um die Spracherkennung sind hochspektakulär. Ich hoffe dazu wird dann der Haswell auch reichen. Jedenfalls erwarte ich ne Menge neue Spielerein. Die Nächsten Jahre halt.
    Wenn du einen Ivy hast, würde ich jetzt auch nicht upgraden. Ich weiß ja noch nicht einmal ob der Haswell reicht. Wenn du das rausschieben kannst, ist die Zeit auf deiner Seite :) Aber sicherheitshalber hole ich mir den i7 in K.

    32GB RAM ist jedenfalls das wenigste, was ich mir reinstopfen werde. Und natürlich den Nachfolger von der Nvidia 680OC. So!
    Das sollte dann 5 Jahre Aufwärts halten :) Nur wie gesagt, ich schieb meine Pläne noch nach hinten. Zuerst muss Nvidia liefern. Bezahlbar werden. Und am besten die CPUs in 14nm aber damit könnte ich noch leben - also nicht in 14nm.

  4. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: Unix_Linux 27.12.12 - 15:39

    morecomp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Marlow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OK, bei dem C2D, den Du noch einsetzt, wird wohl ein 775er im Einsatz
    > sein,
    > > d.h. es muss so oder so ein neues her. Ob sich Haswell dann aber auch
    > > durchsetzt, ist noch längst nicht sicher.
    >
    > Ja muss neu! Aber der setzt sich auch so durch. Für das, was ich gerade
    > damit mache, würde der sicher reichen. Da brauche ich weder 'nen Ivy noch
    > den Haswell.
    > Aber kommt Leistung kommt Idee. Daher, wenn man ganz tolle Dinge damit
    > machen kann, kommen erst einmal die Ideen dazu. Irgenwann gehts dann
    > richtig rund :)
    >
    > Gerade die Dinge rund um die Spracherkennung sind hochspektakulär. Ich
    > hoffe dazu wird dann der Haswell auch reichen. Jedenfalls erwarte ich ne
    > Menge neue Spielerein. Die Nächsten Jahre halt.
    > Wenn du einen Ivy hast, würde ich jetzt auch nicht upgraden. Ich weiß ja
    > noch nicht einmal ob der Haswell reicht. Wenn du das rausschieben kannst,
    > ist die Zeit auf deiner Seite :) Aber sicherheitshalber hole ich mir den i7
    > in K.
    >
    > 32GB RAM ist jedenfalls das wenigste, was ich mir reinstopfen werde. Und
    > natürlich den Nachfolger von der Nvidia 680OC. So!
    > Das sollte dann 5 Jahre Aufwärts halten :) Nur wie gesagt, ich schieb meine
    > Pläne noch nach hinten. Zuerst muss Nvidia liefern. Bezahlbar werden. Und
    > am besten die CPUs in 14nm aber damit könnte ich noch leben - also nicht in
    > 14nm.


    cool story bro....und er wartete, und wartete bis er grau wurde...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 15:40 durch Unix_Linux.

  5. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: fuzzy 27.12.12 - 16:44

    Nicht schlecht, bis auf einmal USB 4 kam. 3/10.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  6. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: pur3 27.12.12 - 17:37

    die leute die ivy bridge gekauft haben sind nicht gerade die hellsten... haswell wird enormen leistungszuwachs bringen.. dafür loht sich das extra jahr warten.. mein C2Q kommt auch langsam in die jahre ;)

  7. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.12.12 - 18:30

    Die Leistung vom Ivy Bridge i7 im UX31A ist beeindruckend und ich denke nicht, dass ein DualCore i7 Sandy Bridge da je ran gekommen wäre.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: pur3 28.12.12 - 17:59

    unterschreib ich sofort. nur wird der haswell chip den ivy bridge chip um ein vielfaches dessen schlagen, mit dem es der ivy bridge mit dem sandy bridge silizium macht ;)

    und zwar um einen solch grossen faktor, dass sich einjähriges warten lohnt ;)

    nächstes mal folgendes beachten: lesen ≠ verstehen

  9. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: thepiman 03.01.13 - 09:16

    Wo soll denn der Haswell den Ivy "um Größenordnungen" schlagen? Wenn es hoch kommt dann sind 15-20 % mehr Leistung drin und das ist Peanuts. Merkt keiner ohne den "richtigen" Benachmark.

  10. Re: Core2 6750 vs. Haswell

    Autor: Swoncen 23.01.13 - 13:41

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo soll denn der Haswell den Ivy "um Größenordnungen" schlagen? Wenn es
    > hoch kommt dann sind 15-20 % mehr Leistung drin und das ist Peanuts. Merkt
    > keiner ohne den "richtigen" Benachmark.


    Das es keiner merkt weißt du, weil du von dir ausgehst? Was ist mit Signalverarbeitung, wo man 15-20% enorm spürt? Um nur eines von vielen Beispielen aufzuzählen. Zum Internet surfen brauchst du so eine CPU verständlicherweise nicht, aber dazu gibt es heutzutage nette Tablet-PC's.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  2. KirchenSoftware & Consulting, Bielefeld
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,79€
  2. 23,99€
  3. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

  1. Microsoft: Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne
    Microsoft
    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

    Die HPU 2.0 (Holographic Processing Unit) wird dauerhaft aktive Rechenwerke für künstliche Intelligenz integrieren. Microsoft möchte die zweite Generation der Hololens damit ausrüsten, was die Akkulaufzeit und das Tracking verbessern soll.

  2. Schwerin: Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro
    Schwerin
    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

    Die Stadtvertretung Schwerins will ihren Livestream nicht weiterverwerten lassen. Der Beschluss zum Streaming stützt sich auf Persönlichkeitsrechte der Stadtvertreter.

  3. Linux-Distributionen: Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
    Linux-Distributionen
    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

    Das Reproducible-Builds-Projekt der Linux-Distribution Debian meldet neue Erfolgszahlen. Demnach lassen sich auf bestimmten Plattformen bereits 94 Prozent der Pakete reproduzierbar bauen.


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13