Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessorgerüchte: Intels…

Ich kann Haswell nichts abgewinnen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: paradigmshift 27.12.12 - 12:29

    Welche Vorteile hat der Privatnutzer mit gehobenen Ansprüchen? Privat arbeite ich nur mit den üblichen Office-Suiten und bearbeite gelegentlich Videos, was dank CUDA auf der GPU sehr flott läuft. Spiele interessieren mich fast nicht mehr. Habe mir nur das neue SimCity und SC2:HotS mal vorgemerkt.

    Zum Arbeiten darf ich sowieso nur Firmenlaptop und einen leistungsfähigen Desktop am Standort verwenden.

    Sind wir an einem Punkt angekommen, wo sich für Heimanwender eher die Software entwickeln muss anstatt der Hardware? Die meisten Bedürfnisse werden selbst mit einem 800¤ System vollständig abgedeckt.

  2. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: Pablo 27.12.12 - 12:48

    Deshalb geht der Trend bei Privaleuten ja seit einiger Zeit auch dahin den ollen PC zu behalten (reicht ja aus) und stattdessen Tablett und Smartphones zu kaufen. NexGen-Konsolen stehen auch an.

    Konkret an Haswell interessiert mich nur die neue Chip-Version für das MacBook Air, da die integrierte Grafik ja besser sein soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 12:50 durch Pablo.

  3. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: BasAn 27.12.12 - 14:01

    > Sind wir an einem Punkt angekommen, wo sich für Heimanwender eher die Software entwickeln muss anstatt der Hardware?

    Die einzige Hardware die in letzter Zeit gekommen ist (zumindest preislich erschwinglich) die dem "normalen" User wirklich etwas bringen kann sind SSDs, ansonsten wüsste ich kaum noch einen Grund einen neuen PC zu kaufen wenn man einen hat, die Zeiten sind vorbei.

    Aber auch Standard-Software kommt an so einen Punkt, neue Versionen sind teilweise nur noch "Verschlimmbesserungen" die scheinbar nur noch dazu da sind eine neue Version einer Software verkaufen zu können oder sonstigen Firmeninteressen zu dienen.

  4. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: Thaodan 27.12.12 - 16:01

    Mich interessiert an der Notebook Version eher das, dass Verhältnis Strom > Energie noch größer auseinander geht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: fuzzy 27.12.12 - 16:42

    Haswell macht AVX "vollwertig" und bringt auch FMA mit.

    Ansonsten müsste, laut Plan, die Takt-Effizienz wieder deutlich steigen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schock GmbH, Regen
  2. ibau GmbH, Münster
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Google Yi Halo: Google-Kamera für 17.000 US-Dollar
    Google Yi Halo
    Google-Kamera für 17.000 US-Dollar

    Die 360-Grad-Kamera Google Yi Halo besteht aus 17 Actionkameras des Typs Yi 4K. Sie kann 8K-Videos mit stereoskopischen Inhalten bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Eine Software setzt das Video aus den Einzelfilmen zusammen. Das hat seinen Preis.

  2. DJI Goggles: Brille ermöglicht Pilotenblick in Drohnen
    DJI Goggles
    Brille ermöglicht Pilotenblick in Drohnen

    DJI hat eine neue Brille für Drohnenpiloten angekündigt. Die DJI Goggles sind ein First-Person-View-System, das den Piloten während der Fahrt durch die Kamera seines Fluggeräts blicken lässt.

  3. Lieferwagen: Amazon will auch autonom fahren
    Lieferwagen
    Amazon will auch autonom fahren

    Amazon scheint Interesse an Lieferwagen zu haben, die selbstständig ihr Ziel finden können. Autonomes Fahren dürfte neben der Taxibranche auch den Lieferverkehr verändern.


  1. 07:51

  2. 07:41

  3. 07:28

  4. 19:00

  5. 17:59

  6. 17:30

  7. 17:10

  8. 16:49