Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PS Vita im Test…

Das Ding bleibt doch interessant......

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: derKlaus 23.01.12 - 12:25

    ...nur die Speicherkartengeschichte nervt. sony setzt hier wohl weiter auf den Memory Stick, und das obwohl die sonst mittlerweile überall auch SD-Karten unterstützen. Die Entscheidung kann ich absolut nicht nachvollziehen.

  2. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Dragos 23.01.12 - 12:33

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...nur die Speicherkartengeschichte nervt. sony setzt hier wohl weiter auf
    > den Memory Stick, und das obwohl die sonst mittlerweile überall auch
    > SD-Karten unterstützen. Die Entscheidung kann ich absolut nicht
    > nachvollziehen.


    Ist wie bei Nintendo also voll normal

  3. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: flasherle 23.01.12 - 12:35

    eben ausserdem völlig egal, man kauft sich einmal ein großen und fertig ist das.

  4. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Falkentavio 23.01.12 - 12:41

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...nur die Speicherkartengeschichte nervt. sony setzt hier wohl weiter auf
    > den Memory Stick, und das obwohl die sonst mittlerweile überall auch
    > SD-Karten unterstützen. Die Entscheidung kann ich absolut nicht
    > nachvollziehen.

    Nicht? Ich schon. Es fügt sich zu 100% in das typische Bild von Sony ein. Dem Kunden an allen Ecken und Enden auch noch für den kleinsten Mist Geld aus der Tasche ziehen. Warum sonst hat die PS Vita keinen eingebauten Speicher und warum sonst sind die Stickpreise vollkommen überzogen?
    Auf dem Smartphonemarkt sind sie gezwungen SD Karten zu benutzen, weil die Konkurenz das macht. Würde Sony hier auf deren MemoryStick setzen währen sie ganz schnell raus aus dem Markt. Die Konkurenz bietet endweder hohen internen Speicher (Apple, z.T. Samsung/Google) oder eben kleinen Speicher plus MicroSD, zum Teil sogar 1-4GB inklusive. Auf dem Smartphonemarkt ist kein Platz für ein properitäres Format, das teurer ist als jede Konkurenz.

    Bei den portablen Konsolen ist der einzige Konkurent Nintendo, wobei die Schnittmenge der Kunden gering ist (gute Spiele(konzepte) vs. teure über-Grafik). Sony hat hier also relativ freie Hand. Ihre fanatische Fanbasis kauft ihnen sowieso jeden Müll ab (wie jede fanatische Fanbasis jeder Firma), und die normalen Fans mosern zwar werden aber zu 90% trotzdem kaufen.

  5. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Falkentavio 23.01.12 - 12:42

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derKlaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...nur die Speicherkartengeschichte nervt. sony setzt hier wohl weiter
    > auf
    > > den Memory Stick, und das obwohl die sonst mittlerweile überall auch
    > > SD-Karten unterstützen. Die Entscheidung kann ich absolut nicht
    > > nachvollziehen.
    >
    > Ist wie bei Nintendo also voll normal

    Der 3DS sowie die Wii haben beide einen SD Karten Slot. Beim 3DS ist sogar eine 2GB SD Karte inklusive. Was ist also, im Bezug auf die Speicherkarten, "wie bei Nintendo"?

  6. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: TTX 23.01.12 - 12:47

    An sich ist das Gerät ja auch nicht schlecht, alles in allem ein solider Handheld. Das es keinen HDMI-Port gibt ist logisch, die Vita soll ja nicht Konkurrenz zur PS3 werden. Wenn ich nun an Handhelds interessiert wäre, würde für mich nur die Vita in Frage kommen. Für unterwegs reicht mir aber mein Evo 3D bisher völlig aus :-)

  7. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Turner 23.01.12 - 12:48

    Ja, die Memory-Stick-Geschichte ist nervig. Andererseits braucht man auch nur einen, ich sehe das als Ersatz fuer einen integrierten Speicher, der aber somit wenigstens erweiterbar bzw. mit anderen Vitas tauschbar ist. Waere der Speicher auf der Platine verloetet haette man auch nichts gewonnen.

    Rein technisch ist das also IMHO voellig OK. PR-Taktisch haette Sony aber nem SD-Slot den Vorzug geben sollen. Die ganzen Sony-Hasser und Anti-Fanbois werden den MS-Slot wohl wieder bis zur Vergasung ausschlachten um das Geraet schlecht zu machen und als ultimativ unbrauchbar darzustellen. Mit SD haette Sony viel Forenflame verhindern koennen.

    Finde es gut das Sony noch dedizierte Mobil-Spielegeraete rausbringt, auf Smartphone und Tablet geht zwar einiges, aber letzlich sind sie einfach nicht so gut Spielen geeignet wie ein Geraet das physische Buttons und Steuerelemente hat. Das rumtapsen mit den Fingern auf dem Sichtfeld finde ich bei vielen Spielen auf den genannten Geraeten naemlich nicht so dolle, und viele Spiele-Genres lassen sich nicht so genau steuern. Was mit den Rail-Shootern auf den Smartphones/Tablets aus dem Ego-Shooter geworden ist finde ich doch eher Degeneration statt Evolution um nur ein Beispiel zu nennen. Und ob die bei vielen Spielen eingefuegte Werbung so foerderlich fuer die Atmpsphaere ist finde ich auch fraglich. Ich denke wer wirklich Spass am Spielen hat wird da lieber ein paar EUR fuer sein Spiel bezahlen. Man stelle sich den neusten Zelda-Titel mit einem McDonalds oder Jamba-Werbebanner ueber oder unter der Spielflaeche vor, ich glaube da wuerde fuer so manchen eine Welt zusammenbrechen ;-D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.12 12:54 durch Turner.

  8. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: derKlaus 23.01.12 - 13:09

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die Memory-Stick-Geschichte ist nervig. Andererseits braucht man auch
    > nur einen, ich sehe das als Ersatz fuer einen integrierten Speicher, der
    > aber somit wenigstens erweiterbar bzw. mit anderen Vitas tauschbar ist.
    > Waere der Speicher auf der Platine verloetet haette man auch nichts
    > gewonnen.
    Da Sony mehr und mehr richtung Spieledownload aus dem PSN geht, fände ich es wirklich sinnvoller, auf SD-Karten zu setzen. Ich hab das bei mienr PSP gesehn: Zwei Spile als Download, und mein 4 GByte MS ist voll. Mehr als 16 Gig ist derzeit in dE eh nicht zu haben und die Dinger sind einfach teuer.

    > Rein technisch ist das also IMHO voellig OK. PR-Taktisch haette Sony aber
    > nem SD-Slot den Vorzug geben sollen. Die ganzen Sony-Hasser und
    > Anti-Fanbois werden den MS-Slot wohl wieder bis zur Vergasung ausschlachten
    > um das Geraet schlecht zu machen und als ultimativ unbrauchbar
    > darzustellen. Mit SD haette Sony viel Forenflame verhindern koennen.
    Siehe die anderen Comments hier.

    > Finde es gut das Sony noch dedizierte Mobil-Spielegeraete rausbringt, auf
    > Smartphone und Tablet geht zwar einiges, aber letzlich sind sie einfach
    > nicht so gut Spielen geeignet wie ein Geraet das physische Buttons und
    > Steuerelemente hat. Das rumtapsen mit den Fingern auf dem Sichtfeld finde
    > ich bei vielen Spielen auf den genannten Geraeten naemlich nicht so dolle,
    > und viele Spiele-Genres lassen sich nicht so genau steuern. Was mit den
    > Rail-Shootern auf den Smartphones/Tablets aus dem Ego-Shooter geworden ist
    > finde ich doch eher Degeneration statt Evolution um nur ein Beispiel zu
    > nennen. Und ob die bei vielen Spielen eingefuegte Werbung so foerderlich
    > fuer die Atmpsphaere ist finde ich auch fraglich. Ich denke wer wirklich
    > Spass am Spielen hat wird da lieber ein paar EUR fuer sein Spiel bezahlen.
    Egoshooter und Railshooter würde ich nicht vergleichen, letztere sind auch ein paar Jahre älter als das Genre des Egoshooters. Vielmehr ist es doch nur logisch, eine bekannte Marke auf einer 'neuen', noch besser unerschlossenen Plattform zu verwenden. Die Art der Umsetzung sollte zum Gerät passen, einen Egoshooter mit virtuellem Gamepad zu spielen ist absolutes No-Go. Ein Railshooter macht da schon mehr Sinn. Das Spielerlebnis ist natürlich ein ganz anderes.
    Was Smartphonegames und Werbung betrifft darf man nicht außer Acht lassen, daß sich die Smartphonespiele mit normalen Preisen wie bei den Nintendo und Sony-Konsolen verkaufen würden, da diese ja eigentlich nur eine Zweitverwendung für das Gerät darstellen. Man hat mit dem N-Gage von Nokia gut sehen können, daß dies nicht funktioniert (Die Hardware war auch suboptimal).

  9. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: rz70 23.01.12 - 13:13

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist wie bei Nintendo also voll normal

    Was meinst du damit? Nintendo verwendet normale SD Karten und legt eine 2 GB Karte den Geräten bei.


    It`s not a trick, it`s a sony ;-)

  10. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: SoniX 23.01.12 - 13:20

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist wie bei Nintendo also voll normal

    Also ich hab da ne normale SD Karte drin.....

  11. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: SoniX 23.01.12 - 13:25

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...nur die Speicherkartengeschichte nervt. sony setzt hier wohl weiter auf
    > den Memory Stick, und das obwohl die sonst mittlerweile überall auch
    > SD-Karten unterstützen. Die Entscheidung kann ich absolut nicht
    > nachvollziehen.

    Hat Sony nicht so vor etwa einem Jahr verlautbart den Memorystick zu beerdigen und stattdessen auf SD zu setzen?

    Verstehe einer Sony.....

  12. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Falkentavio 23.01.12 - 13:29

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eben ausserdem völlig egal, man kauft sich einmal ein großen und fertig ist
    > das.

    Na das wird sich auch erst noch zeigen. Spiele sollen ja vorzugsweise über das Netz aus dem PSN gezogen werden. Die speichern sich nicht in der Luft. Wenn ich mir überlege wie groß so ein echtes Spiel auf der PS Vita sein wird, dann passen auf so einen 16GB MemoryStick bis zu 3 echte Spiele mit Speicherstand. Mehr aber wohl eher nicht.
    Je nachdem wie viele Spiele man vor hat auf dem Gerät zu spielen braucht man wohl also mehr als "einmal ein großen"

  13. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Anonymouse 23.01.12 - 13:29

    Gitbs denn noch mehr Beispiele für das typische Bild von Sony?

  14. PS Vita nutzt NICHT den Memory Stick

    Autor: LichtderWahrheit 23.01.12 - 13:41

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...nur die Speicherkartengeschichte nervt. sony setzt hier wohl weiter auf
    > den Memory Stick

    Nein, tun sie nicht. Der Memory Stick ist definitiv tot.

    Die PS Vita benutzt proprietaere Speicherkarten in einem neuen eigenen Format, und nicht standardisierte Formate wie Memory Stick oder SD.

  15. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Liriel 23.01.12 - 13:42

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derKlaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...nur die Speicherkartengeschichte nervt. sony setzt hier wohl weiter
    > auf
    > > den Memory Stick, und das obwohl die sonst mittlerweile überall auch
    > > SD-Karten unterstützen. Die Entscheidung kann ich absolut nicht
    > > nachvollziehen.
    >
    > Hat Sony nicht so vor etwa einem Jahr verlautbart den Memorystick zu
    > beerdigen und stattdessen auf SD zu setzen?
    >
    > Verstehe einer Sony.....

    es ist ja auch keine memory stick pro duo sondern ein neues format

  16. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Turner 23.01.12 - 13:43

    Ach komm schon, wie gross sind solche Spiele denn wirklich? Man sollte auch bedenken das die Grafikfaehigkeiten schon durch den kleinen Bildschirm bedingt soweit niediger sind, das Texturen und Filme (etwa Zwischensequenzen) deutlich kleiner sind. Selbst auf PS3 oder XBox sind grosse Downloadtitel im Bereich 1-2 GByte anzusiedeln, fuer so ein kleines Geraet bleiben da vlt. noch 400-600 Mbyte uebrig wenn gut optimiert wird. Da kann man schon ne ganze Menge auf nen 16-GByte-Stick von packen. Und wenn du so ein powergamer bist der mehr braucht, dann kauf halt nen zweiten Stick, macht den Bock auch nicht fett.

  17. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Liriel 23.01.12 - 13:44

    ach irgendwann gibts wieder sd card adapter und ruhe ist

    nebenbei kann man ddie karten nur mit dem inhaltsmanager befüllen und nicht direkt über den arbeitsplatz bei windows

  18. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Liriel 23.01.12 - 13:48

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach komm schon, wie gross sind solche Spiele denn wirklich? Man sollte auch
    > bedenken das die Grafikfaehigkeiten schon durch den kleinen Bildschirm
    > bedingt soweit niediger sind, das Texturen und Filme (etwa
    > Zwischensequenzen) deutlich kleiner sind. Selbst auf PS3 oder XBox sind
    > grosse Downloadtitel im Bereich 1-2 GByte anzusiedeln, fuer so ein kleines
    > Geraet bleiben da vlt. noch 400-600 Mbyte uebrig wenn gut optimiert wird.
    > Da kann man schon ne ganze Menge auf nen 16-GByte-Stick von packen. Und
    > wenn du so ein powergamer bist der mehr braucht, dann kauf halt nen zweiten
    > Stick, macht den Bock auch nicht fett.

    ähm ps3 titel sind mehr als nur 3gb gross die nutzen meist mehr als 6gb

    und die vita titel sind unterschiedlich gross:
    WipEout 2048: 1.6GB
    Reality Fighters: 670MB
    Uncharted: Golden Abyss: 3.3GB
    Everybody’s Golf 6: 1.2GB
    ModNation Racers: 1.4GB
    Little Deviants: 1GB

  19. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: Falkentavio 23.01.12 - 13:48

    Da währen zum einen die fehlenden Sicherheitsstandards beim Speichern von Kundendaten und Keditkartendaten. Alles Klartext inklusive Passwörtern. Alles zum Wohle des Umsatzes, sind doch nur Kundendaten.
    Dann die systematische Beschneidung der PS3. Erst gab es PS/2 Unterstützung (mehr sehr schlecht als recht), die wurde dann entfernt als sie es mit ihren Updates nur schlimmer gemacht haben. Es gibt PS2 Emulatoren für Linux und Windows die besser funktionieren*. Die Wii spielt GC Spiele (logisch, ist der gleiche Chip) und hat virtuelle Console für NES bis N64 und einige andere Konsolen.
    Weiter geht die Beschneidung als das Linux, ein aktiv beworbenes Feature, entfernt wurde. Und wenn nur eine person dieses Feature benutzt ist es trotzdem ein Betrug am Kunden, denn das gekaufte System bot nicht mehr den Funktionsumfang, der einem beim Kauf versprochen wurde. Sowieso war diese ganze Linuxgeschichte ein groß angelegter Betrug, weil man dadurch die PS3 als Computer, nicht als Konsole, exportieren konnte. Soll einige finanzielle Vorteile gebracht haben, soweit ich das gelesen habe.
    Soweit zur Playstation.
    Sony hat auf ihren Musik-CDs Trojaner eingebaut. Das ist Computersabotage. Aber ist ja nur der Kunde. Immerhin darf er Sony geld zahlen!
    Sony hat in der Geschichte auch an vielen Stellen versucht ihr eigenes properitäres System durch zu setzen. Die MiniDisk zum Beispiel, oder wie vor einigen Jahren der MemoryStick, der sich nicht durch gesetzt hat, aber für die PSP genau richtig ist, um doch noch Kapital aus dem gescheiterten Format zu holen. Der Kunde blecht hier für Sonys Niederlage.

    * funktionieren die eignetlich auch auf dem PS3 Linux? Würde mich wirklich interessieren.

  20. Re: Das Ding bleibt doch interessant......

    Autor: JanZmus 23.01.12 - 13:48

    Falkentavio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na das wird sich auch erst noch zeigen. Spiele sollen ja vorzugsweise über
    > das Netz aus dem PSN gezogen werden. Die speichern sich nicht in der Luft.
    > Wenn ich mir überlege wie groß so ein echtes Spiel auf der PS Vita sein
    > wird, dann passen auf so einen 16GB MemoryStick bis zu 3 echte Spiele mit
    > Speicherstand. Mehr aber wohl eher nicht.
    > Je nachdem wie viele Spiele man vor hat auf dem Gerät zu spielen braucht
    > man wohl also mehr als "einmal ein großen"

    Jetzt mal ´ne blöde Frage: Kommen die Spiele im Handel nicht auf ganz "normalen" Speicherkarten? Also im Falle, dass man sich alle Spiele "normal" im Handel kauft, braucht man den Speicherstick doch nur für die Spielstände, oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. INIT Group, Karlsruhe
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Wework: Meetup will Geld von Teilnehmern
    Wework
    Meetup will Geld von Teilnehmern

    Meetup ändert seine Preisstruktur und dürfte damit viele Nutzer verärgern. Künftig sollen Teilnehmer eine Gebühr von 2 US-Dollar zahlen. Bisher funktionierte Meetup so, dass nur Organisatoren zahlen mussten.

  2. Microsoft: Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User
    Microsoft
    Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User

    In einem neuen Update wird Microsoft das Feature Tamper Protection in Windows 10 integrieren. Dieses sperrt die Sicherheitssoftware Windows Defender vor äußeren Zugriffen durch Malware. Die Funktion kann in den Systemeinstellungen aktiviert und deaktiviert werden.

  3. Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
    Cyberangriffe
    Attribution ist wie ein Indizienprozess

    Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.


  1. 12:25

  2. 12:20

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00