1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qualcomm Wireless N 1202…

Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: Charles Marlow 19.04.12 - 18:01

    Die Geschichte des Online-Gamings muss umgeschrieben werden! ;)

  2. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: Kampfmelone 19.04.12 - 18:24

    diese ganzen Killer-NIC Netzwerkkarten sind doch nur Prestige.

    Vielleicht schafft die Karte wirklich eine konstantere Verbindung bei schlechtem Signal.
    Ich tippe auf einen Unterschied zu 0815 Karten von ein paar Prozent. Richtiges Gaming läuft eh über Kabel.

  3. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: golam 19.04.12 - 20:15

    aber grade die paar prozente sind die entscheidenden argumente einer solchen karte.
    jeder ping der besser ist, ist in einer besseren position.
    ich habe dsl 16000 und innerhalb de einen ping von 40ms, da kommts nicht mehr auf ein prozent an. aber stell dir das einfach mal bei einem ping von 100 oder mehr vor.

    im onlinespiel zählt, solte alles andere konform sein, wiklich nur noch der ping, abgesehn von den skills.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.12 20:26 durch golam.

  4. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: Dr.White 19.04.12 - 21:18

    Charles Marlow Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geschichte des Online-Gamings muss umgeschrieben werden! ;)

    Deshalb kaufen Noobs auch :

    -Gaming Mäuse für 80 Euro
    -Gaming Tastaturen für über 100 Euro
    - Gaming Soundkarten für 300 Euro
    - Gaming Netzwerkkarten für 400 Euro

    und jetzt noch die Gaming Wlan Card.

    ups fast vergessen das Gaming Mousepad für 120 Euro LOL

    Bei mir im Rechner arbeitet eine Intel Gigabit Karte. Das ist die Beste. Wer über Wlan spielt verliert. Das hängt aber mit der Eigenheit von WLAN zusammen und nicht mir der Karte.

    Ohne Skilz nützt alles nichts. Auch keine schnöne blaue LED FAN Beleuchtung.

    so einfach ist das.

    Tschau

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  5. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: golam 19.04.12 - 21:23

    jo, gegen ein gb LAN hat auch die supi dupi karte oben keine chance.
    bin auch lieber mit kabel angebunden.

  6. wenn der ping so extrem wichtig ist...

    Autor: fratze123 20.04.12 - 07:35

    warum haben "pro-gamer" dsl und nicht isdn?
    bei letzterem sollte der ping immer spürbar besser sein.
    zumindest in meinem bekanntenkreis war das die norm - ob "fastpath" oder sonstiger blödsinn - ping bei dsl ist überall schlechter als vorher mit isdn.

  7. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: Tou 20.04.12 - 07:54

    Das Problem ist doch, dass die 0815-Gamer mit schlechtem Ping diese Karte kaufen werden, sich aber nicht bewusst sind, dass vielleicht ihre lahme DSL-light Leitung einfach nicht mehr hergibt oder die umliegenden WLAN-Netze sich gegenseitig stören und die Karte nichts dran ändern wird. Die Leute kaufen sich sowas in der Hoffnung auf Besserung, im Endeffekt ist es rausgeschmissenes Geld. Die Leute fallen hier auf die Werbung rein... Naja vielleicht gibts ja wenigstens einen Placebo-Effekt?

    PS: Bekannter hat so eine LAN-Karte von denen, im Endeffekt hat sie ne lahme Übertragungsrate (weit weg von voller GBit-Geschwindigkeit) und CPU-Last steigt auf 100% bei Datenübertragung.

  8. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: thepiman 20.04.12 - 08:37

    Was ist eigentlich ein "guter" Ping? unter 15 ms, unter 10?

  9. Re: wenn der ping so extrem wichtig ist...

    Autor: Sphinx2k 20.04.12 - 09:10

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum haben "pro-gamer" dsl und nicht isdn?
    > bei letzterem sollte der ping immer spürbar besser sein.
    > zumindest in meinem bekanntenkreis war das die norm - ob "fastpath" oder
    > sonstiger blödsinn - ping bei dsl ist überall schlechter als vorher mit
    > isdn.

    Mittlerweile alles halb so wild. Ein DSL 16.000 oder mehr läuft an sich schon recht flink mit nem Ping unter 40 zu deutschen Servern. Leute welche über das TV Kabel wie ich das Internet nutzen liegen meist unter 20ms.
    Dieser ISDN > DSL was den Ping angeht Gedanke kommt noch aus der absoluten Anfangszeit von DSL als dem wirklich noch so war.

  10. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: 7hyrael 20.04.12 - 09:42

    ziemlicher unfug... es gibt/gab genug spiele vor allem im shooter-genre wo ne höhere ping sogar erstrebenswert war.

    Beispielsweise Enemy Teritorry, idealping lag dort bei ~100/110.
    Bei dieser hatte man mit die beste chance kugeln "auszuweichen" und selbst die beste hitquote. haben es mal länger getestet und es war kein subjektiver eindruck. macht einen natürlich nicht automatisch zu nem super spieler, das merkt man vermutlich erst, wenn man ne gewisse konstante leistung abrufen kann...

  11. Re: Lags und Pings hängen also nur an der WLAN-Karte?!?

    Autor: tunnelblick 20.04.12 - 10:51

    nein, die der netzwerke! :) wenn man sich überlegt, wie sich ein ping zusammensetzt und dass man versucht, diesen an der *nic* zu verbessern... das ist ja in etwa so, dass ich weniger sprit verbrauche, weil ich am auto die antenne abfummle und das auto so weniger luftwiderstand hat :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Animus GmbH & Co. KG, Ratingen
  4. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,24€
  2. 2,99€
  3. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59