Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › R-Kaid-R: Handgemachter…

Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: bloody.albatross 04.07.14 - 19:07

    Ich hab nie verstanden warum irgendjemand einen Joystick haben will, der kein Analogstick ist (bzw. warum man mit einen Analogstick ein Spiel stueren will, das nur 8 Wege unterstützt). Das erhöht doch nur die Strecken unnötig und macht das ganze viel ungenauer als wenn man ein Digi-Pad benutzen würde.

  2. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.07.14 - 19:33

    Warum sollte ein Joystick nur 4 Richtungen erkennen können? Der klassische Arcadejoystick und auch der für Heimcomputer der 1980er und 1990er Jahre hat 8 Richtungen erkannt.

  3. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: sofries 05.07.14 - 00:18

    bloody.albatross schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab nie verstanden warum irgendjemand einen Joystick haben will, der
    > kein Analogstick ist (bzw. warum man mit einen Analogstick ein Spiel
    > stueren will, das nur 8 Wege unterstützt). Das erhöht doch nur die Strecken
    > unnötig und macht das ganze viel ungenauer als wenn man ein Digi-Pad
    > benutzen würde.

    Wenn man klassiche BeatemUps wie Street Fighter spielt, sind solche Sticks ideal.

  4. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: bloody.albatross 05.07.14 - 00:22

    Hups ich meinte 8.

  5. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: bloody.albatross 05.07.14 - 00:24

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wenn man klassiche BeatemUps wie Street Fighter spielt, sind solche Sticks
    > ideal.

    Aber es ist dabei doch unklar wie weit man drücken muss bis die 0/1 Taste der Richtung erkannt wird. Ich verstehe nicht wie das besser sein soll als 4 Buttons (=Steuerkreutz).

  6. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: Garius 05.07.14 - 07:42

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man klassiche BeatemUps wie Street Fighter spielt, sind solche Sticks
    > ideal.
    Was ja denn auch nur ein Genre irklich abdeckt. Oder saen wir mal so: Ich kann mir nicht vorstellen, moderne 3D Spiele mit dem Arcade Stick zu spielen (Tomb Raider 3).
    Schön wär auch gewesen zu erfahren, welche weiteren Konsolen emuliert werden können.

  7. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.14 - 08:01

    Was der Raspbeπy halt emulieren kann.
    Ist ne ganze Menge und mir wäre das auch zu anstrengend gewesen alle aufzuzählen.

    http://chameleon.enging.com

  8. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: violator 05.07.14 - 12:12

    Weil die meisten der Spiele von früher nicht für analoge Steuerungen gedacht sind? Da würde das überhaupt keinen Vorteil bringen, eher sogar stören.

  9. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: hw75 05.07.14 - 14:22

    Die digitale Steuerung solcher Arcadesticks ist *viel* präziser als das analoge Rumgeeiere. Für Jump n Runs und Beat em Ups gibt es nichts besseres, ähnlich wie Lenkrad für Autorennen oder Flightstick für Flugsims - wer ne Zeitlang damit gespielt hat, hat keine Lust mehr solche Games mit Pad zu zocken.

  10. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: derKlaus 06.07.14 - 17:08

    bloody.albatross schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab nie verstanden warum irgendjemand einen Joystick haben will, der
    > kein Analogstick ist (bzw. warum man mit einen Analogstick ein Spiel
    > stueren will, das nur 8 Wege unterstützt).
    Das liegt daran, dass du anscheinend keine Arcadehardware und zugehörige Spiele kennst. Pacman beispielsweise hat nur vier Stereungsrichtungen benötigt. Ein vier Wege Stick war hier bedeutend angenehmer vom Spielfluss her als alles andere, und schlichtweg günstiger als ein Analogstick.
    > Das erhöht doch nur die Strecken
    > unnötig und macht das ganze viel ungenauer als wenn man ein Digi-Pad
    > benutzen würde.
    Nicht unbedingt. Je nach schaftlänge bei den Sticks hatte man durchaus Unterschiede bei den Schaltwegen. Mit einem 5cm Schaft hat man eigentlich sehr kurze Schaltwege. Und wie das ganze ungenauer sein soll kann ich nicht so recht verstehen. Ein Stick mit 4-Wege Restriktor kennt nur vier Richtungen. Wie soll da etwas ungenau werden?

  11. Re: Warum will man einen Joystick der nur 4 Richtungen kann?

    Autor: derKlaus 06.07.14 - 17:21

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man klassiche BeatemUps wie Street Fighter spielt, sind solche
    > Sticks
    > > ideal.
    > Was ja denn auch nur ein Genre irklich abdeckt.
    Für Shoot'em ups gibt's auch nichts besseres als einen Stick. Und bei Jump'n Runs und Run and Gun Titel bin ich auch lieber mit Stick als mit Päd. Am Spielen.
    > Oder saen wir mal so: Ich
    > kann mir nicht vorstellen, moderne 3D Spiele mit dem Arcade Stick zu
    > spielen (Tomb Raider 3).
    Das ginge schon. Nur zur Info: Tomb Raider 1 wurde beispielsweise ja für den Sega Saturn entwickelt. Der hatte ebenso wie die Playstation anfangs nur ein digitales Gamepad. Das ist allerdings fast 20 Jahre her und würde heute einfach keiner mehr gut finden.
    Andersherum kann ich nur sagen: für alles was reine 2D Spiele Spiele sind, kann ich mir kaum was besseres als einen digitalen Arcadestick vorstellen.
    Für 3D Titel in 1st und 3rd Person gibt's jedoch wie von Dir schon gesagt bessere Eingabegeräte.
    > Schön wär auch gewesen zu erfahren, welche weiteren Konsolen emuliert
    > werden können.
    Wenn es denn Raspberry Hardware ist, dann ne ganze Menge. NES, Snes, mega Drive, master System, neo geo, Capcom CPS1 und CPS2, PC Engine, gameboy, gameboy Color/Advance. Ich hab hier einen in ein Picade gebaut. War etwas günstiger als das Ding, etwa 200 Euro hat mich das Ding aber auch gekostet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  2. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg
  3. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  4. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27