1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 7970 im Test: Die…

Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Muhaha 22.12.11 - 07:38

    Ich würde mir so ein feines Stück Hardware ja gerne zulegen, aber NOCH MEHR würde ich mich freuen, wenn AMD endlich vernünftig Geld in die Treiber-Programmierung stecken würde. Was nützt mir die tollste Hardware, wenn ich software-seitig (dafür hole ich mir ja letztendlich die Hardware) immer nur Ärger habe?

  2. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Albi 22.12.11 - 08:10

    Also ich habe auf meinem Rechner schon immer ATI Grafikkarten und damit wesentlich weniger Treiberprobleme als mit der Nvidia in dem Rechner meiner Frau. Darum denke ich nicht daß man ein Treiberproblem auf bei einem Hersteller verallgemeinern kann.

  3. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Muhaha 22.12.11 - 08:14

    Albi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe auf meinem Rechner schon immer ATI Grafikkarten und damit
    > wesentlich weniger Treiberprobleme als mit der Nvidia in dem Rechner meiner
    > Frau. Darum denke ich nicht daß man ein Treiberproblem auf bei einem
    > Hersteller verallgemeinern kann.

    Sicher, ich kann hier auch nur von meinen Erfahrungen berichten. Da gab es mit ATI-Treiber nur eine Katastrophe nach der anderen, da musste wild rumgefrickelt werden, da haben Spiele plötzlich nicht mehr funktioniert, die auf Nvidia-Hardware klaglos liefen usw. usf.

    Ich mag dann irgendwann nicht mehr.

  4. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: sparvar 22.12.11 - 09:40

    und wo liegen deine treiber probleme? habe seit jahren keine mit amd karten (unter xp & win7)
    immer wieder diese gerüchte - die ernsthaften treiber probleme liegen doch schon jahre zurück

  5. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: teleborian 22.12.11 - 09:43

    Ich denke auch, das AMD da etwas Energie und Zeit investieren sollte. Ich muss zwar zugeben, dass ich selber noch nie Probleme mit AMD Treiber hatte, aber aus meinem Umfeld habe ich auch schon mitbekommen, das wenn Treiber Probleme vorhanden sind, diese Bei AMD zwar mindestens genau so wenig wie bei NVidia vorkommen aber bei AMD meist problematischer und schwerer zu korrigieren sind.

  6. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: denoe 22.12.11 - 09:48

    Ich bin damals mit der 4870 von Nvidia zu AMD umgestiegen. Zumindest in diesem Zeitraum liefen die Treiber sehr stabil.

    Wundert mich sehr, dass in dieser schnelllebigen IT-Gesellschaft immer noch diese unhaltbaren Gerüchte kusieren. Irgendwann sollte dieser Schwachsinn doch mal abgetan werden.

  7. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Muhaha 22.12.11 - 11:29

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wo liegen deine treiber probleme? habe seit jahren keine mit amd karten
    > (unter xp & win7)

    Oh, im Betrieb mit Windows 7 habe ich keine Probleme :)

    Beispiel vor zwei Jahren mit einer ATI 4850:
    - Far Cry, The Witcher 1 und die Unmöglichkeit Dynamic Lighting zu verwenden
    - Supreme Commander und Space Siege mit derben Graphikfehlern bis hin zur Unspielbarkeit, weil der Treiber mit Geometrie-Istanzierungen nicht klarkommt

    Aktuell: Rage und ATI-Treiber

    > immer wieder diese gerüchte - die ernsthaften treiber probleme liegen doch
    > schon jahre zurück

    Das sind keine Gerüchte. "Gerüchte" sind es nur, wenn betriebsblinde Fanboys nicht zulassen wollen, dass jemand am Heiligen Lack ihrer sakralen Firma kratzt. Weswegen das Statement, dass ATI die mit Abstand bessere Hardware baut, aber im Treiberbereich vor allem auf Grund eines fehlenden (oder unzureichenden) Partnerprogrammes mit Spiele-Entwicklern Nvidia hier immer hinterherhinkt, gerne als "Gerücht" abgetan wird.

    Weisst Du, ich glaube Dir, dass Du keine Probleme hast. Warum glaubst Du aber nicht, dass bei anderen Leuten Probleme entstehen können.

  8. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Rapmaster 3000 22.12.11 - 12:09

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weisst Du, ich glaube Dir, dass Du keine Probleme hast. Warum glaubst Du
    > aber nicht, dass bei anderen Leuten Probleme entstehen können.

    Probleme gibts überall. Trotzdem ists Blödsinn dauernd zu behaupten dass AMD nur schlechte Treiber macht und bei nVidia alles voll toll ist. ;)

  9. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Oberst 22.12.11 - 13:36

    Also bei mir lief Far Cry auf meiner 3870er/4890er problemlos, was aber noch nicht viel aussagt.
    Aber auch deine Aussage sagt nichts über die Treiber aus. Vielleicht lag das Problem bei dir ja nicht am Treiber, sondern am VGA-BIOS (stammt vom GraKa Hersteller, evtl. falsche Spannung/falscher Takt einprogrammiert), an Problemen am restlichen System oder es lag ein Defekt vor (am System, an der Installations-CD oder an einem Patch Download).
    Deine so geschilderte Erfahrung belegt jedenfalls nicht unbedingt ein Treiber Problem, ich könnte dir aber z.B. eines für meine 8800GT anbieten.
    Deren Treiber verweigerte in Server 2k3 R2 x64 (über MSDN-AA) nämlich zeitweise den Dienst (Treiber ließ sich nicht installieren, auch nicht nach Neuinstallationen von anderen Medien, mehrmals neu heruntergeladen, lief unter XP einwnadfrei), das Problem wurde nach über 6 Monaten und entsprechend vielen Treibern dann schließlich mal gelöst.
    Meiner Erfahrung nach sind daher die NVidia Treiber auch nicht besser als die von AMD/ATI.

  10. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: petergriffin 22.12.11 - 13:37

    Ich hab seit meiner hd2600xt keine Treiberprobleme mehr mit ATI, das liegt schon ne weile zurück. Aktuelle Spiele Installiere ich nie unmittelbar nach Release, davor kommen meist die optimierten Treiber (vor allem aber Bugfixes des Spiels). Aber auch ohne waren zumindest bei mir alle Spiele der letzten 2 Jahre flüssig Spielbar (hd5770).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.11 13:38 durch petergriffin.

  11. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Wary 22.12.11 - 14:40

    Also ich kann das auch nicht nachvollziehen!
    Ich hab zwar "nur" 2x4770 im Rechner, aber bei Battlefield 3 hab ich z.B. immer nur die Leute mit Nvidia jammern hören! (Auf 64er Maps teilweise plötzlich fast alles Schwarz und damit unspielbar z.B., inzwischen wohl behoben.)
    Das einzige das mir neue Treiber brachten war mehr Performance, wobei das Spiel von Anfang an (abgesehen von der Beta) mit 1920x1200 16xAA mit vollen Details lief.

    Das einzige das mir fehlte (Profile für Anwendungen. Manche älteren Spiele haben Bugs wenn man alles auf Maximum hat) hat ATI mit dem 12.01 Treiber endlich eingebaut!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.11 14:41 durch Wary.

  12. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: andy123 22.12.11 - 14:42

    naja, ich nehme an ihr redet hier alle von windows, da ist das vllt. nicht so schlimm (abgesehen von dem bug mit Vista bei dem sich das catalyst control center nichtmehr öffnen lässt), aber zwischen den linux treibern von amd und nvidia liegen welten. der amd treiber fühlt sich wie ein snapshot der aktuellen entwickler-version an und die bringen nichtmal ein changelog o.ä. raus, zudem stürtzt xorg ab, wenn man vlc mit xvba benutzen will oder manchmal auch einfahc so und außerdem brauchen die amd entwickler eine halbe ewigkeit um neue xorg versionen zu unterstützen… mit nvidia hatte ich bisher niemals ein problem unter linux (abgesehen davon, dass sie kms nicht unterstützen, aber das tut amd auch nicht).

  13. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: P41145 22.12.11 - 15:48

    Nvidia hat auch genug Treiberprobleme...
    Fragt mal in ein Fachgeschäft, wieviele Fermi-Karten so am Tag reklamiert werden.

    Stichwort: "TDR Bug"

    Seit Oktober sucht Nvidia im Dunkeln nach den Fehler, und können ihn nicht beheben.
    Hatte schon 2 Karten mit dem Bug in den Händen, eine GTX460 und eine GTX560ti.
    Und ehrlich gesagt sind die Treiber seit 275.33 nurnoch Müll...

    Und nebenbei, meine 8800 Ultra ist mir auch gestorben, weil Nvidia eine verkehrte
    Lüftersteuerung in Treiber hatte.

    Muss echt sagen, die Marketingabteilung von Nvidia leistet gute Arbeit, was das
    vertuschen und vergessen von Problemen angeht.

    Ich behaupte nicht, das ATI besser oder schlechter ist, das kann ich nicht beurteilen.
    Wollte nur dementieren, dass Nvidia perfekte Treiber macht, das stimmt einfach nicht.

  14. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.12.11 - 16:31

    Kann hier auch nur aus eigener Erfahrung sprechen und muss sagen das ATI Treiben Nvidia Treiben in aktuellen DX11 Spielen um nichts nach stehen was Kompatibilität angeht.
    Häufig bekomme ich jedoch Kundenbeschwerden und auch von Kollegen zu getragen, dass ATI Treiber, bei in älteren Grafik Engine programmierten Spielen (pre Dx 9) rum zicken.
    Es mag stimmen das gerade solche Spiele (siehe World of warcraft etc.) ohnehin teilweiße miserabel optimiert sind, jedoch scheinen die Nvidia Treiber damit noch besser klar zu kommen.
    Leider kann man dem Kunden nicht vor schreiben Crysis und co. zu spielen, somit sollte ein Treiber meiner Meinung nach für die breite Masse entwickelt werden und nicht für die 0,x% der Endnutzer mit High-End Hardware die Crysis auf ihrem 3D TV spielen wollen.

  15. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Muhaha 22.12.11 - 16:41

    P41145 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wollte nur dementieren, dass Nvidia perfekte Treiber macht, das stimmt
    > einfach nicht.

    Das hat auch niemand behauptet.

    Und darum sind viele Forendiskussionen auch so ermüdend. Niemand liest richtig, was der Vorrredner geschrieben hat und das wenige, das man mitnimmt, wird dann auch nur zur Hälfte verstanden.

  16. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Oberst 22.12.11 - 20:40

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und darum sind viele Forendiskussionen auch so ermüdend. Niemand liest
    > richtig, was der Vorrredner geschrieben hat und das wenige, das man
    > mitnimmt, wird dann auch nur zur Hälfte verstanden.


    Dann zitiere ich mal deinen ersten Post:
    "Was nützt mir die tollste Hardware, wenn ich software-seitig (dafür hole ich mir ja letztendlich die Hardware) immer nur Ärger habe?"

    Da sind genug Leute drauf eingegangen, dass das mit dem "immer nur Ärger" offensichtlich nicht (mehr) stimmen kann. Das Ergänzen von NVidia und dort auftretenden Problemen dient als indirekter Beweis, indem er aussagt, dass bei der einzigen Konkurrenz die Situation nicht besser ist.

    Auch die Probleme mit älteren Spielen (prä Dx9) kann ich nicht bestätigen. Und ich spiele durchaus des öfteren noch Spiele wie Jedi Knight: Dark Forces 2 (Dx5; und dessen Nachfolger JK2/3) oder Panzer General 3D. Auch BF1942 oder Il2 Sturmovik stehen des öfteren auf dem Plan (DX8.1).
    Andererseits wollte ich vor kurzem (für ein Gewinnspiel von Techpowerup, wo man möglichst niedrige 3DMark Werte erreichen musste) meine FX5600 mit einem Slot1 Board mit Celeron drauf paaren. Da ging kein Treiber drauf (nach Treiberinstallation und Reboot war er wieder nicht installiert). Offensichtlich wollte der Treiber nicht mit dem Board, denn auf einem AthlonXP lief dann alles (nur leider zu schnell). Meine ähnlich alte 9800 SE AIW lief aber auf dem Celeron Board einwandfrei, nur war die auch zu schnell.
    Insofern denke ich mal, dass genug Leute bewiesen haben, dass es mit AMD nicht immer nur Ärger gibt und mit NVidia durchaus auch Ärger auftreten kann.
    Entsprechend ist deine Kritik an den AMD Treibern klar einseitig, denn die Konkurrenz macht es zum Einen nicht besser, und zum Anderen sind Treiberprobleme bei beiden Herstellern inzwischen eher selten und werden meist auch ausreichend schnell behoben.

  17. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: androidfanboy1882 23.12.11 - 08:31

    Mir hats schonmal nen Mainboard beim AMD (Mainboard-)Treiberupdate zerschossen.
    Ist mir bei nvidia noch nie passiert, und ja, auch nvidia hat schon seit Jahren Mainboardchipsätze.

    Das CCC stürzt auch gern mal ab wenn die Graka übertaktet ist. Und warum ist nach jedem Treiberupdate Crossfire wieder aktiviert? Kann AMD nicht mal die Einstellungen mit übernehmen?! Schon ärgerlich genug, dass man mit aktivierten Crossfire nicht zwei Monitore ansteuern kann.

  18. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: Vradash 23.12.11 - 09:58

    Der gravierende Unterschied ist, finde ich, dass es sich bei Nvidia größtenteils um Bugs handelt die nur auf exotischen Konfigurationen vorkommen oder aber kleinere Bugs die das Spielverhalten nur marginal stören. Was selbstverständlich nicht heißen soll, dass auch andere, gravierende Bugs auf bestimmten Konfigurationen existieren können. Aus eigener Erfahrung ist die Zahl der Probleme aber mit einer Nvidia-Karte wesentlich geringer.

    Was den TDR Bug angeht...habe ich gehabt, mittlerweile dank GTX570 aber nicht mehr. Das ist tatsächlich ein etwas arges Problem da die 560 Ti ja mehr das weit verbreitete Mainstream-Modell ist...

  19. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: P41145 23.12.11 - 11:54

    Ja, die 570 den Bug weniger, aber meine 560ti in Verbindung mit dem i5-2500k ist nicht wirklich exotisch ;-) Und Board sowie GraKa sind von Asus.

    Aber fehlerfrei ist sowieso garnichts...

    Wer Fehler sucht, der findet auch welche

  20. Re: Das klingt (wie immer) toll und schön von AMD ...

    Autor: nie (Golem.de) 23.12.11 - 15:14

    > die Einstellungen mit übernehmen?! Schon ärgerlich genug, dass man mit
    > aktivierten Crossfire nicht zwei Monitore ansteuern kann.

    Was ist damit gemeint? Mir ist da keine generelle Einschränkung bekannt, ich habe das auch gerade noch mit zwei 6970 ausprobiert, das klappt.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  2. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)
  4. 80,61€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist