1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 7970 im Test: Die…

Physik-Zusatz mittlerweile vorhanden ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Physik-Zusatz mittlerweile vorhanden ?

    Autor: Kugelfisch_dergln 23.12.11 - 01:29

    Spontan nur alten Kram aus 08 gefunden, darum die simple Frage:
    Hat ATI mittlerweile ein Pendant zu PhysX ?

    (Ich weiß, viele haben das in den Games immer noch nicht integriert, falls es aber vorhanden ist rockt es die Bude.)

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  2. Re: Physik-Zusatz mittlerweile vorhanden ?

    Autor: Nicht ich 23.12.11 - 05:52

    Ich finde gerade die Pressemeldung nicht mehr, aber angeblich gibt nVidia den Code für Physix frei. So kann AMD eigene Physixtreiber entwickeln. Zudem gibt es ja auch das recht starkverbreitete Havok, z.B. in Witcher 2. Das läuft auch ohne PhysiX. nVidia hat wohl erkannt, dass ohne breite Unterstützung PhysiX tot ist. Denn eigentlich überall wo Physikberechnungen stattfinden, die nicht auf PhysiX beruhen macht Havok, auch wenn die nicht so eine große Marketing Maschinerie betreiben wie nVidia.

    Hier ein Link dazu: http://www.pcgameshardware.de/aid,860084/Nvidia-gibt-CUDA-frei-noch-nicht-kompatibel-mit-AMD-Grafikkarten-aber-in-der-Zukunft/Technologie/News/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.11 05:57 durch Nicht ich.

  3. Re: Physik-Zusatz mittlerweile vorhanden ?

    Autor: Thaodan 23.12.11 - 11:35

    Amd meinte sie können es mit OpenCL ersetzen, was aber was bringen könnte für AMD
    währe das NVIDIA ihren CUDA compiler open source gemacht hat.

  4. Re: Physik-Zusatz mittlerweile vorhanden ?

    Autor: Brainfart 23.12.11 - 11:44

    CUDA ist aber nicht PhysiX... Selbst wenn es einen Port des CUDA-Compilers für AMD-GPUs geben sollte, ist PhysiX properitär, d.h. Nvidia müsste eine Version, die für AMD kompiliert wurde, anbieten, woran ich so meine Zweifel habe...
    Vor einer Weile hat AMD angekündigt, die Entwickler der Bullet Physics engine bei der Portierung auf OpenCL zu unterstützen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/AMD-setzt-auf-quelloffene-Spielephysik-798225.html), bisher ist aber nicht viel passiert, außer einer OpenCL-Simulation für Kleidung... Eine breitere Unterstützung für GPU wurde für Bullet 3.0 angekündigt, von der eine Version "irgendwann dieses Jahr" erscheinen sollte, allerdings ist es darum verdächtig still geworden... Ich habe immer noch Hoffnung, da vor einer Weile ein Bullet-Plugin für OpenSimulator released wurde, und die Entlastung der CPU dort für einen mächtigen Performanceschub sorgen könnte...

    Grüße

    Brainfart

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  2. Continental AG, Hannover
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  2. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel