Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 7970 im Test: Die…

voll neu mann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. voll neu mann

    Autor: jow 18.01.12 - 12:23

    28er nanio technik-das killt echt.#
    #

    war wohl ein herstellunsgpreis von 300 oder 400 dollar oder euro,dass er als 500 rausgeht

    wer bedenkt dass das plastik und paar nanoimplentiertemetallscheiben,platten sind,der bemerkt dass es sich um einen fantasiepreis handeln muss,es sei denn die nanopressmaschinen und computer waren noch auf kredit und der herstelöler und erfinder der 28er nanotechnik..brrrrrz brz brz brrrrrrr

    muss noch die maschine zurückzahlen.

    hey wusstet ihr ati oder wie die firma auch heissen mag hat vor kurzem die 28er nanotechnik erfunden-bald kann die nasa raumschiffe damit bauen-wo bleibt der nobel preis?

    selbst angesetzt mit 500 dolllar

    hätten sie auch noch zwei zusammengeschlossen und als dual angeboten und den witz beiseite gelassen die müssten abwechselnd die daten vom prozess(or)erfassen(glaube sie nennen das cross irgendwas grafikkarten)

    oder gleich 4 zusammen für den standpc-dann hätte das etwa das 4fache an materialkosten bedeutet,was noch immer nur enorm wenig geld wäre,also unter 50 euro.-arbeitskosten für die etwa 3 mann gesellschaft der hersteller miteinberechnet und dafür gewiss nicht die weltweiten verklaufszahlen herhalten müssten sondern nach sch0on etwa 100 käufern diese nur jene arbeitstage bezahlt bekommen hättem und vollem ausmass,inklsuive abendtour mit endlossaufen und geld in die höschchen stecken.

    aber aber..nun klärt mich siche rhgleich wer auf dass ati oder razor wie auch immer die firma heissen 1000 oder 10000 beschöftigt und es sich um harte arbeit handelte uns dieses rote plastikding anzubieten.

    (es ist einfach-es geht um den markt-was klar ist also geld einnehmen,weiters gehts darum dass möglichst wenig gleichzeitig zugang zu software finden)

    fazit das ding wird von mehr als 2000 leuten erst genutzt wenn es schon etwa 30 andere ehemaligst vor 2-3 jahren neue grafikkarten gibt

  2. Re: voll neu mann

    Autor: jow 18.01.12 - 14:56

    also witze beiseite-die maschine zur nanofertigung war geliehen,angestellt wurden 3 it techniker oder so,die extra bezahlt wurden.

    fragte,ob 28nanotechnik die datenübertragung verringern würde-antwort-nicht wenn alles im selben masstab funktioniert.

    also nahm er die 28er.

    der witz war,dass 28er nanotechnik absolut unnötig war und nur die grösse des ganzen bedeutet-un dkeinerlei zusammenhang mit de rleistung liefert -da sage mal einer er bekommt dieselbe leistung mit der grösser 5 cm grösser.oder lach-20cm!

    und das ergebnis wie lächerlich klein-mager der markt gehalten wird,denn diese karte wurde vor etwa 6 jahren erbaut.

    an sich nahm sie AMD.und hat nichts dafür tun nmüssen als eine stempel mit amd logo drauf tun.
    der typ der sie erbaute wieder im kz landete.-die us generäle sagten,das ding komme mit den anderen schön in reihenfolge auf den markt..und es würde eben einige jahre dauern bis ihre kinder die den markt führen soweit wären es zu dieser technik zu bringen

    ach ja der preisanatz von 500 dollar oder euro war echt,denn das war eben damals,wo alles nur mist dagegen.

    ob kz oder geheimgefängnis was auch immer.die usa hat so viel dreck am stecken..und sogar der stecken dürfte gestohlen sein.

    USA-gebt den Hersteller der grafikkarte hd 7970 her!..oder sagt wo er sich befindet,denn wir glauben an Gott und würden ihm gern danken.kack auf AMD

    AMD -nicht dass ich nicht lache-denn:da ist nämlich nichts zu lachen.

  3. Re: voll neu mann

    Autor: jow 18.01.12 - 19:42

    doch wartet noch kurz..,es waren insgesamt 3 verschiedene-davon nur der anderen zwei klar besser als diese.

    das ganze war von vornherein eine falle.

    sehr unwahrscheinlich,dass amd die anderen zwei bekam.schwarz-gräulich war eine fassung,ich glaube mit gelbem oder grauem teil oder aufschrift daran.

    die schlechtere der anderen beiden ist fast genausogut,sie hat eine andere bauweise,der unterschied in der praxis ist gering,aber da.

    also..seid gespannt womit unsere amerikaner als nächstes angeben wollen die coolsten programmierer und computerproduzenten zu sein und natürlich abcashen.

    oder zumindest eines der anderen wird dann eine ihrer handlangerfirmen in asien sein,sehr wahrscheinlich sogar.also nicht japan.sondern korea oder china.

    und mit der zweiten bleiben sie cool,da sie ja zwei produziert hätten als usa.nicht weils etwas abartigt besonderes wäre,sondern nur cooler als andere wie üblich.

    aber nicht cool genug eben um vor 5 oder 6 jahren diese karten rauszubringen.

    musste vielleicht auch etwas zeit vergehen um details verschwimmen zu lassen.

  4. Re: voll neu mann

    Autor: x3cion 29.08.13 - 01:26

    Ich hab' wirklich alles gelesen. Und ich muss sagen, du hast recht. Man verschwendet einfach nur Zeit und es ergibt insgesamt und im Detail auch garkeinen Sinn.

    Vielleicht hilft da ein Psychiater oder ein Entzug?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 245,90€ + Versand
  3. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17