Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Blade 15 Advanced im…

Typisch Razer komplett überteuert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Razer komplett überteuert.

    Autor: xPandamon 17.07.19 - 16:52

    Tja, der Titel sagts schon. Für das gebotene viel zu teuer. "Nur" ne 2070 Max-Q und 16GB RAM, dazu ne kleine 500GB SSD. Das ist echt lachhaft für 2600¤. Die Display-Auflösung ist auch "nur" bei Full-HD, WQHD wären bei der vorhandenen Leistung super. Einen vergleichbaren PC bekommst du für gut die Hälfte locker zusammengestellt und ja ich weiß, PCs und Notebooks kann man nciht vergleichen, es zeigt aber dicke wie viel man hier grundlos draufzahlt.

    PS: Nach etwas Recherche scheinen andere Gaming-Notebooks genauso lächerlich überteuert zu sein. Oh man. Da muss man schon wirklich Geld scheißen um so viel für so wenig auszugeben.

    PPS: Wer so viel ausgeben kann hat bestimmt noch Reserven.
    https://www.notebooksbilliger.de/msi+ge75+9sg+429+raider+gaming
    Das Teil ist zwar größer aber generell besser. Alleine die 2TB SSD Speicher sind den Aufpreis schon wert. Mit den mickrigen 500GB beim Razer kommst du nicht lange aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.19 16:55 durch xPandamon.

  2. Re: Typisch Razer komplett überteuert.

    Autor: tomate11 17.07.19 - 17:44

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Einen vergleichbaren PC bekommst du für gut die
    > Hälfte locker zusammengestellt und ja ich weiß, PCs und Notebooks kann man
    > nciht vergleichen, es zeigt aber dicke wie viel man hier grundlos
    > draufzahlt.

    Du sagst zwar schon selber das man das nicht vergleichen kann, um es dir allerdings nochmal zu verdeutlichen: Du vergleichst hier nicht Äpfel mit Birnen, sondern Äpfel mit Yoghurt. Macht keinen Sinn?! Genau!

    Das Gerät richtet sich gerade nicht an Desktop-Nutzer, sondern an Leute die unterwegs eine passable Gaming-Leistung haben wollen. Klar Razer ist nicht gerade das billigste, allerdings ist es auch eine Premium Marke. Du beschwerst dich schließlich auch nicht, dass ein Mercedes doppelt so teuer wie ein Renault ist.

  3. Re: Typisch Razer komplett überteuert.

    Autor: Trockenobst 20.07.19 - 12:40

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lächerlich überteuert zu sein. Oh man. Da muss man schon wirklich Geld
    > scheißen um so viel für so wenig auszugeben.

    Es gibt Leute, die haben keine Lust auf einen stationären Rechner und wollen bei Oma, die jetzt Vektoring hat, am Weekend auch noch mal eine Runde Doom Eternal spielen.

    Meine neue Ryzen Workstation hat all in 1200¤ gekostet (viele RAID m2e).
    Der Arbeitslaptop mit 16GB Speicher und m2e SSD 1200¤ (und das war der billigste im Dezember)

    Dann sind wir schon bei 2400¤ für die Grundausstattung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  3. über Hays AG, München
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  2. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)
  4. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55