1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Blade 2014 im…
  6. Thema

Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: cynicer 01.07.14 - 14:04

    Der Vorteil für Entwickler (von der Hardware abgesehen, das ist ein anderes Thema) ist, dass einfach alle Betriebssysteme darauf laufen, für sie entwickelt und getestet werden kann. Mit einem Windows Notebook tut man sich schwer für iOS oder OS X zu entwickeln, klar gibts paar Bastellösungen aber die funktionieren auch nicht garantiert auf jeder Hardware.

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich erst in der 2014er Ausführung.
    > >
    > > Ich finde das Blade ganz nett, aber wenn man den Rechner - so wie ich -
    > > auch beruflich verwendet, kommt ein angebissener Apfel seriöser rueber
    > als
    > > schlangenkoepfe.
    > >
    > > Finde ich.
    >
    > MBPRO? Beruflich? Hihi... Meinst du nicht eher ThinkPad W/ X oder T Serie?
    > MBPRO! *Lach*

  2. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 01.07.14 - 15:45

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MBPRO? Beruflich? Hihi... Meinst du nicht eher ThinkPad W/ X oder T
    > Serie?
    > > MBPRO! *Lach*
    >
    > Jap, benutze ich. Ich bin ein schlechter Mensch, ohne jede Ahnung von der
    > Materie. Komm, sag's schon. Gerade auch, weil ich GUIs benutze und nicht
    > nur vor der Kommandozeile sitze.
    >
    > Wir MacBook-Nutzer sind das Grauen der Welt und sollten sofort ausgelöscht
    > werden.

    Mir gehts nur um die Aussage: "Beruflich"

    Jetzt mal ganz ehrlich: Apples OS sist sicherlich sehr einsteigerfreundlich und komfortabel, aber mehr auch nicht. Die MACBookPros taugen auch nicht wirklich was
    fuer den professionellen Businesseinsatz: Entweder man muss sie wegen des ALu in Watte packen um sich beim Kunden blicken lassen zu koennen, oder es fehlen fuer den Profieinsatz in der Firma die entsprechenden features. Und sei es nur der Serielle Port. Apples sind, bis auf bestimmte und sicherlich vorhandene Nischen spielzeug und ganz Klar -STATUSSYMBOL- Da brauchst du auch nicht diskutieren. Wenn man fuer iOs etc entwickelt ist der Griff zum MAcbook sicherlich verstaendlich. Aber da faengts dann schon an wieder eng zu werden, wenn man weiter ueber den tellerrand guckt.

  3. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: zettifour 01.07.14 - 16:26

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pete Sabacker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HubertHans schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > MBPRO? Beruflich? Hihi... Meinst du nicht eher ThinkPad W/ X oder T
    > > Serie?
    > > > MBPRO! *Lach*
    > >
    > > Jap, benutze ich. Ich bin ein schlechter Mensch, ohne jede Ahnung von
    > der
    > > Materie. Komm, sag's schon. Gerade auch, weil ich GUIs benutze und nicht
    > > nur vor der Kommandozeile sitze.
    > >
    > > Wir MacBook-Nutzer sind das Grauen der Welt und sollten sofort
    > ausgelöscht
    > > werden.
    >
    > Mir gehts nur um die Aussage: "Beruflich"
    >
    > Jetzt mal ganz ehrlich: Apples OS sist sicherlich sehr einsteigerfreundlich
    > und komfortabel, aber mehr auch nicht. Die MACBookPros taugen auch nicht
    > wirklich was
    > fuer den professionellen Businesseinsatz: Entweder man muss sie wegen des
    > ALu in Watte packen um sich beim Kunden blicken lassen zu koennen, oder es
    > fehlen fuer den Profieinsatz in der Firma die entsprechenden features. Und
    > sei es nur der Serielle Port. Apples sind, bis auf bestimmte und sicherlich
    > vorhandene Nischen spielzeug und ganz Klar -STATUSSYMBOL- Da brauchst du
    > auch nicht diskutieren. Wenn man fuer iOs etc entwickelt ist der Griff zum
    > MAcbook sicherlich verstaendlich. Aber da faengts dann schon an wieder eng
    > zu werden, wenn man weiter ueber den tellerrand guckt.

    So ein Unsinn. In unserer Firma (internationaler IT Konzern) können wir wählen zwischen MacBook mit OS X oder Win Laptops. Das Verhältniss ist etwa gleich. Alle haben Firmen iPhones. Und ja: Wir SIND professionell ;-)

  4. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 01.07.14 - 17:14

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pete Sabacker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > HubertHans schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > MBPRO? Beruflich? Hihi... Meinst du nicht eher ThinkPad W/ X oder T
    > > > Serie?
    > > > > MBPRO! *Lach*
    > > >
    > > > Jap, benutze ich. Ich bin ein schlechter Mensch, ohne jede Ahnung von
    > > der
    > > > Materie. Komm, sag's schon. Gerade auch, weil ich GUIs benutze und
    > nicht
    > > > nur vor der Kommandozeile sitze.
    > > >
    > > > Wir MacBook-Nutzer sind das Grauen der Welt und sollten sofort
    > > ausgelöscht
    > > > werden.
    > >
    > > Mir gehts nur um die Aussage: "Beruflich"
    > >
    > > Jetzt mal ganz ehrlich: Apples OS sist sicherlich sehr
    > einsteigerfreundlich
    > > und komfortabel, aber mehr auch nicht. Die MACBookPros taugen auch nicht
    > > wirklich was
    > > fuer den professionellen Businesseinsatz: Entweder man muss sie wegen
    > des
    > > ALu in Watte packen um sich beim Kunden blicken lassen zu koennen, oder
    > es
    > > fehlen fuer den Profieinsatz in der Firma die entsprechenden features.
    > Und
    > > sei es nur der Serielle Port. Apples sind, bis auf bestimmte und
    > sicherlich
    > > vorhandene Nischen spielzeug und ganz Klar -STATUSSYMBOL- Da brauchst du
    > > auch nicht diskutieren. Wenn man fuer iOs etc entwickelt ist der Griff
    > zum
    > > MAcbook sicherlich verstaendlich. Aber da faengts dann schon an wieder
    > eng
    > > zu werden, wenn man weiter ueber den tellerrand guckt.
    >
    > So ein Unsinn. In unserer Firma (internationaler IT Konzern) können wir
    > wählen zwischen MacBook mit OS X oder Win Laptops. Das Verhältniss ist etwa
    > gleich. Alle haben Firmen iPhones. Und ja: Wir SIND professionell ;-)

    Nö: Euer Admin hat nur genuegend Zeit sich mit der Implementation der MacOS Umgebung in euer Netzwerk herumzuplagen.

    Ausserdem hast du schon wieder ueberlesen, das es auch Ausnahmen gibt. Meist ist der Ansporn zum Kauf eines Apple: "Ich bin ganz doll kreatif und hipp, da muss man Apple kaufen" Sonst nx. Ich hoere immer wieder: Apple ganz toll fuer Musik und Bildbearbeitung. Das galt mal vor 267 Jahren...

  5. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: holysmoke 01.07.14 - 17:44

    na, da kennt sich aber einer aus! Autsch...

  6. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: holysmoke 01.07.14 - 17:48

    ahahaa, der Serielle Anschluss fehlt :D
    Da fällt selbst Hocker vom... äh ja.

  7. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: Pete Sabacker 01.07.14 - 18:13

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber da faengts dann schon an wieder eng zu werden, wenn man weiter ueber den tellerrand guckt.

    DU willst mir etwas von Tellerrändern erzählen? Nein, da brauch' ich wirklich nicht zu diskutieren.

    Meine Güte, ist ja echt der Hammer hier.

  8. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: neocron 01.07.14 - 18:17

    wenn diese Einstellung mal nicht aus einer Laune und reiner Emotionalitaet entsprang ...
    bravo!

  9. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 01.07.14 - 19:42

    holysmoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ahahaa, der Serielle Anschluss fehlt :D
    > Da fällt selbst Hocker vom... äh ja.

    Ja. Im Profibereich brauchts auch noch den Seriellen Port. Unglaublich, was?

  10. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: cynicer 01.07.14 - 23:26

    Wahnsinn der COM-Port, auch ich brauche den regelmäßig um per UART µC zu flashen und habe kein Problem dazu einen USB Adapter zu verwenden. Wem das zu umständlich ist kann sich ja weiterhin ein Windows Notebook mit integrierten COM-Port kaufen. Hat alles Vor- und Nachteile.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.14 23:27 durch cynicer.

  11. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: holysmoke 02.07.14 - 06:49

    Deine Ansprüche definieren also den Profibereich. Nimmst du das Zeug intravenös oder sind das Pillen? Kenne mich da nicht aus... Oder Sniffen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.14 06:52 durch holysmoke.

  12. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 02.07.14 - 06:55

    cynicer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahnsinn der COM-Port, auch ich brauche den regelmäßig um per UART µC zu
    > flashen und habe kein Problem dazu einen USB Adapter zu verwenden. Wem das
    > zu umständlich ist kann sich ja weiterhin ein Windows Notebook mit
    > integrierten COM-Port kaufen. Hat alles Vor- und Nachteile.

    Ja, bei fast allen Notebooks in Zwischen. Selbst bei Meinen nur noch ueber die Docking-Station hinaus gefuehrt. Wenigstens hab ich dafuer ein DSL-Modem integriert.

    USB-Adapter sind schoen und nett. Aber sowas habe ich bei Macces nie gesehen. Man brauchts jedoch auch um bei Servern und kleineren Geraeten auf die Konsole zu kommen.

  13. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 02.07.14 - 06:57

    holysmoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Ansprüche definieren also den Profibereich. Nimmst du das Zeug
    > intravenös oder sind das Pillen? Kenne mich da nicht aus... Oder Sniffen?

    Ich kanns mir auch so hindrehen... Ja, Profibereich. Da kann man sich auch mit nem MBPro hinstellen. Frage ist nur wie lange das durchhaelt. Gegen ein gutes ThinkPad siehste dagegen alt aus. Ditsch mal mit dem Macces wo gegen. Danach sieht man auch das du wo gegen geditscht bist. Mit Kaffee killst du das Geraet quasi auch sofort. Obendrauf ist das Geraet auch noch schlecht zu warten. Baeh! Spielkram durch und durch! Kann man den Macces per Docking-Station auch noch mit PCIe-Karten erweitern?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.14 06:59 durch HubertHans.

  14. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: mp_97 03.07.14 - 13:53

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > holysmoke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Ansprüche definieren also den Profibereich. Nimmst du das Zeug
    > > intravenös oder sind das Pillen? Kenne mich da nicht aus... Oder
    > Sniffen?
    >
    > Ich kanns mir auch so hindrehen... Ja, Profibereich. Da kann man sich auch
    > mit nem MBPro hinstellen. Frage ist nur wie lange das durchhaelt. Gegen ein
    > gutes ThinkPad siehste dagegen alt aus. Ditsch mal mit dem Macces wo gegen.
    > Danach sieht man auch das du wo gegen geditscht bist. Mit Kaffee killst du
    > das Geraet quasi auch sofort. Obendrauf ist das Geraet auch noch schlecht
    > zu warten. Baeh! Spielkram durch und durch! Kann man den Macces per
    > Docking-Station auch noch mit PCIe-Karten erweitern?

    Schon mal was von Logic oder Final Cut gehört? Gibt es z.B. nicht für Windows.
    Sehr viele "Profis" schwören auf Logic (Ich auch).

    Als Techniker würde ich natürlich kein MacBook nehmen, da die Windows-Installation auf so einem Gerät an vergewaltigung grenzt...
    Es gibt aber auch andere "Profi" Bereiche wie Musikproduktion oder Bildbearbeitung. Für die Zwecke nutze ich ein Macbook,

    RS232 USB-Adapter funktionieren auch am Macbook, und das schöne ist, dass du direkt das in OSX eingebaute Terminal benutzen kannst (Kein Putty etc. notwendig).

    Ich habe fast alle ThinkPad-Modelle hier und das MacBook ist viel viel besser verarbeitet als die neuen Lenovo Geräte. Schon allein die neuen Lenovo Touchpads sind ein mega Witz. Mit dem Klicken auf das Touchpad weckst du Nachts das ganze Haus...

  15. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 04.07.14 - 12:55

    mp_97 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > holysmoke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Deine Ansprüche definieren also den Profibereich. Nimmst du das Zeug
    > > > intravenös oder sind das Pillen? Kenne mich da nicht aus... Oder
    > > Sniffen?
    > >
    > > Ich kanns mir auch so hindrehen... Ja, Profibereich. Da kann man sich
    > auch
    > > mit nem MBPro hinstellen. Frage ist nur wie lange das durchhaelt. Gegen
    > ein
    > > gutes ThinkPad siehste dagegen alt aus. Ditsch mal mit dem Macces wo
    > gegen.
    > > Danach sieht man auch das du wo gegen geditscht bist. Mit Kaffee killst
    > du
    > > das Geraet quasi auch sofort. Obendrauf ist das Geraet auch noch
    > schlecht
    > > zu warten. Baeh! Spielkram durch und durch! Kann man den Macces per
    > > Docking-Station auch noch mit PCIe-Karten erweitern?
    >
    > Schon mal was von Logic oder Final Cut gehört? Gibt es z.B. nicht für
    > Windows.
    > Sehr viele "Profis" schwören auf Logic (Ich auch).
    >
    > Als Techniker würde ich natürlich kein MacBook nehmen, da die
    > Windows-Installation auf so einem Gerät an vergewaltigung grenzt...
    > Es gibt aber auch andere "Profi" Bereiche wie Musikproduktion oder
    > Bildbearbeitung. Für die Zwecke nutze ich ein Macbook,
    >
    > RS232 USB-Adapter funktionieren auch am Macbook, und das schöne ist, dass
    > du direkt das in OSX eingebaute Terminal benutzen kannst (Kein Putty etc.
    > notwendig).
    >
    > Ich habe fast alle ThinkPad-Modelle hier und das MacBook ist viel viel
    > besser verarbeitet als die neuen Lenovo Geräte. Schon allein die neuen
    > Lenovo Touchpads sind ein mega Witz. Mit dem Klicken auf das Touchpad
    > weckst du Nachts das ganze Haus...

    Windows hat auch schon seit Ewigkeiten ein Terminalprogramm. Who cares. Ja, Lenovo hat nachgelassen. Aber die Thinkpads (Wir reden hier nicht von den billigen Moechtegernthinkpads im Holzsegment) sind immer noch robuster und solider verarbeitet als Macbooks. Ich schlag dich mit nem W500 tot und arbeite bequem weiter. Das Macbook sieht danach aus wie ne vergewohltaetigte Coladose. In das Alugehaeuse hat man so schnell eine Kerbe reingehauen >> Fail. Oder es sieht nach zwei Jahren intensiver Benutzung aus als waere es schon einmal durch den Kongo gereist. Beim Thinkpad splittert vielleicht mal das Plastik weg (Es ist trotzdem kein Plastikbomber, sondern der Airbag/ Schutzschild) dafuer ist der integrierte Rahmen in der T/X/W-Serie extrem verwindungsteif und vom Displaydeckel reden wir besser erst gar nicht. Auch der WLAN/ UMTS-Empfang ist gegen Macces einfach weit ueberlegen. Neben der Wartbarkeit. 5 Jahre langh Ersatzteile mit Dokumentationen.

    USB>> RS232 Adapter muss man bei neueren Thinkpads in zwischen auch mitschleifen. Mir ging es um das ALlgemeine. Und in Sachen Bildbearbeitung: Mir kann keiner erzaehlen das die W-Serie mit integriertem Wacom-Tablet nicht die bessere Wahl waere. Und das du eine bestimmte Software favorisierst ist halt so. Ich behaupte trotzdem das es fuer Windows identisches/ besseres gibt.

  16. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: neocron 04.07.14 - 13:02

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows hat auch schon seit Ewigkeiten ein Terminalprogramm. Who cares. Ja,
    > Lenovo hat nachgelassen. Aber die Thinkpads (Wir reden hier nicht von den
    > billigen Moechtegernthinkpads im Holzsegment) sind immer noch robuster und
    > solider verarbeitet als Macbooks.
    meine Heizung ist robuster und solider verarbeitet als ein Macbook, worauf moechtest du hinaus?
    wirfst du deinen Laptop herum? Haengst du trocknende Klamotten darueber?

    > Ich schlag dich mit nem W500 tot und
    > arbeite bequem weiter.
    ah stimmt, ich vergass dieses Anwendungsszenario, welches jeder Lenovonutzer zumindest gutwissend im Hinterkopfbehalten kann.

    > Das Macbook sieht danach aus wie ne
    > vergewohltaetigte Coladose. In das Alugehaeuse hat man so schnell eine
    > Kerbe reingehauen >> Fail.
    ne ist richtig, um es leuten ueber den Schaedel zu hauen ist das MBP wirklich nichts ... (liest du eigentlich was du schreibst?)

    > Oder es sieht nach zwei Jahren intensiver
    > Benutzung aus als waere es schon einmal durch den Kongo gereist.
    weshalb gerade Kongo?

    > Beim
    > Thinkpad splittert vielleicht mal das Plastik weg (Es ist trotzdem kein
    > Plastikbomber, sondern der Airbag/ Schutzschild) dafuer ist der integrierte
    > Rahmen in der T/X/W-Serie extrem verwindungsteif und vom Displaydeckel
    > reden wir besser erst gar nicht.
    was machst du bitte mit deinen Geraeten?

    > Auch der WLAN/ UMTS-Empfang ist gegen
    > Macces einfach weit ueberlegen.
    nunja, umts schon, die gibt's integriert nicht bei den Macbooks
    WLAN ist nicht besser oder schlechter ...

    > Neben der Wartbarkeit. 5 Jahre langh
    > Ersatzteile mit Dokumentationen.

    > USB>> RS232 Adapter muss man bei neueren Thinkpads in zwischen auch
    > mitschleifen. Mir ging es um das ALlgemeine. Und in Sachen Bildbearbeitung:
    > Mir kann keiner erzaehlen das die W-Serie mit integriertem Wacom-Tablet
    > nicht die bessere Wahl waere. Und das du eine bestimmte Software
    > favorisierst ist halt so. Ich behaupte trotzdem das es fuer Windows
    > identisches/ besseres gibt.
    identisches, jupp
    generell besseres?
    bullshit, entscheidet jeder selbst!
    ich wuerde mir freiwillig keinen Lenovo kaufen, reicht schon, dass cih die Gurke von Arbeit habe ...

    der Trackpoint ist aber absolut doll!
    Gerade wenn er sich irgend wie verhaeddert und selbstaendig macht, und dann langsam den Cursor konstant in einer Diagonalen laufen laesst, obwohl man den Trackpoint nicht beruehrt!
    riesen verarbeitungsqualitaet an diesem Punkt!

  17. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 04.07.14 - 13:12

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows hat auch schon seit Ewigkeiten ein Terminalprogramm. Who cares.
    > Ja,
    > > Lenovo hat nachgelassen. Aber die Thinkpads (Wir reden hier nicht von
    > den
    > > billigen Moechtegernthinkpads im Holzsegment) sind immer noch robuster
    > und
    > > solider verarbeitet als Macbooks.
    > meine Heizung ist robuster und solider verarbeitet als ein Macbook, worauf
    > moechtest du hinaus?
    > wirfst du deinen Laptop herum? Haengst du trocknende Klamotten darueber?
    >
    > > Ich schlag dich mit nem W500 tot und
    > > arbeite bequem weiter.
    > ah stimmt, ich vergass dieses Anwendungsszenario, welches jeder
    > Lenovonutzer zumindest gutwissend im Hinterkopfbehalten kann.
    >
    > > Das Macbook sieht danach aus wie ne
    > > vergewohltaetigte Coladose. In das Alugehaeuse hat man so schnell eine
    > > Kerbe reingehauen >> Fail.
    > ne ist richtig, um es leuten ueber den Schaedel zu hauen ist das MBP
    > wirklich nichts ... (liest du eigentlich was du schreibst?)
    >
    > > Oder es sieht nach zwei Jahren intensiver
    > > Benutzung aus als waere es schon einmal durch den Kongo gereist.
    > weshalb gerade Kongo?
    >
    > > Beim
    > > Thinkpad splittert vielleicht mal das Plastik weg (Es ist trotzdem kein
    > > Plastikbomber, sondern der Airbag/ Schutzschild) dafuer ist der
    > integrierte
    > > Rahmen in der T/X/W-Serie extrem verwindungsteif und vom Displaydeckel
    > > reden wir besser erst gar nicht.
    > was machst du bitte mit deinen Geraeten?
    >
    > > Auch der WLAN/ UMTS-Empfang ist gegen
    > > Macces einfach weit ueberlegen.
    > nunja, umts schon, die gibt's integriert nicht bei den Macbooks
    > WLAN ist nicht besser oder schlechter ...
    >
    > > Neben der Wartbarkeit. 5 Jahre langh
    > > Ersatzteile mit Dokumentationen.
    >
    > > USB>> RS232 Adapter muss man bei neueren Thinkpads in zwischen auch
    > > mitschleifen. Mir ging es um das ALlgemeine. Und in Sachen
    > Bildbearbeitung:
    > > Mir kann keiner erzaehlen das die W-Serie mit integriertem Wacom-Tablet
    > > nicht die bessere Wahl waere. Und das du eine bestimmte Software
    > > favorisierst ist halt so. Ich behaupte trotzdem das es fuer Windows
    > > identisches/ besseres gibt.
    > identisches, jupp
    > generell besseres?
    > bullshit, entscheidet jeder selbst!
    > ich wuerde mir freiwillig keinen Lenovo kaufen, reicht schon, dass cih die
    > Gurke von Arbeit habe ...
    >
    > der Trackpoint ist aber absolut doll!
    > Gerade wenn er sich irgend wie verhaeddert und selbstaendig macht, und dann
    > langsam den Cursor konstant in einer Diagonalen laufen laesst, obwohl man
    > den Trackpoint nicht beruehrt!
    > riesen verarbeitungsqualitaet an diesem Punkt!

    Wenn man keine Ahnung hat... "Ueberspitze Formulierungen" sagen dir nichts, oder? Ja, ein Notebook im Business-Umfeld sollte einen Sturz oder Kaffeekipper ueberstehen. Sonst taugt es fuer die Arbeit nicht. So einfach ist das. und ein macces bringt das nicht mit. Sieht nur edel aus und hat ne tolle Haptik. Das wars dann auch schon. Und mein privates W500 hat letztens erst ne Ladung Kaffee ueberstanden. Das passiert einfach irgendwann mal. bei mir wars das erste Mal, aber ich kenne Andere denen das mit einfachen Geraeten passierte. Diese Schuesseln waren trotz Rettungsmaßnahmen waren sofort klinisch tot.

    Der Trackpoint muss sich selbst kalibrieren. Wenn man das nicht weis ist natuerlich bloed. Man muss alle Tasten loslassen und den Stick auch und kurz warten. Dann nimmt er die Null-Stellung ein. Wenn man ihn gleichmaessig in eine Richtung drueckt und dann los laesst (Klappt nur wenn man das ueber mehere Sekunden und mit identischem Druck macht) nimmt er das als Nullstellung und wenn man los laesst wandert er nun mal so lange, bis er die neue Nullstellung ermittelt. Wenn man das weis ist es unproblematisch. Immer noch besser als herkoemmliche Touchpads. Obwohl man hier sagen muss, das das Touchpad von Apple sogar mir sehr gefaellt. Normalerweise sind mir Touchpads spinnefeind. Habe es bei meinen Thinkpads nur fuers Scrollen. Der Trackpoint ist bei mir immer noch beliebter als Touch. Und sonst nimmt man ne Maus oder einen Trackball.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.14 13:17 durch HubertHans.

  18. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: neocron 04.07.14 - 13:25

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat. "Ueberspitze Formulierungen" sagen dir nichts,
    > oder? Ja,m ein Notebook im Business-umfeld sollte einen Sturz oder
    > Kaffeekipper ueberstehen.
    nein ... deine Anforderung, mehr aber auch nicht!
    versuch mir bitte nicht zu erzaehlen, was ein "Arbeits" Laptop haben sollte ...

    > Sonst taugt es fuer die Arbeit nicht.So einfach
    > ist das.
    nein, so einfach ist das in deinem Praeferenzsystem, nicht in dem von anderen ...
    > und ein macces bringt das nicht mit. Sieht nur edel aus und hat ne
    > tolle Haptik. Das wars dann auch schon.
    ein Lenovo kann nichtmal das ... und das wars dann auch schon. Der Vorteil der Tastaturabtropfschale ist schon der einzige, den ich ggue. einem anderen Laptop (auch Macbook) sehe ...
    siehst, so unterschiedlich koennen Geschmaecker sein!


    > Der Trackpoint muss sich selbst kalibrieren. Wenn man das nicht weiß ist
    > natuerlich bloed.
    was interessiert mich ob er sich kalibrieren muss? wenn der Cursor willkuerlich ueber den Bildschirm wandert, ist es Druck und unnuetz!
    Mich interessiert nicht was er dahinter machen soll oder kann, es funktioniert nicht, fertig ...

    > Man muss alle Tasten loslassen und den Stick auch und
    > kurz warten.
    nein muss ich nicht, ich kann auch seit 2 Minuten keine Hand dran haben, dann laeuft auf einmal der Cursor los, ich bin nicht der einzige, der dies hat ...

    > Dann nimmt er die Null-Stellung ein. Wenn man ihn
    > gleichmaessig in eine richtung drueckt und dann los laesst (Klappt nur wenn
    > man das ueber mehere Sekunden und mit identischem Druck macht) nimmt er das
    > als Nullstellung und wenn man los laesst wandert er nun mal so lange, bis
    > er die Nullstellung erreicht.
    das ist mir doch keks? Er hat nicht zu wandern, wenn ich ihn nicht anfasse, "so einfach ist das"!

    > Wenn man das weiß ist es unproblematisch.
    nein, es ist qualitativer Muell, ob man es weiss oder nicht ist voellig irrelevant!?

    > Immer noch besser als herkoemmliche Touchpads.
    nein, lediglich besser als die nutzlosen Touchpads der Lenovo ...
    das Teil an meinem X220 ist zu klein, hat eine unfassbar unnuetze oberflaechenbeschaffenheit und klickt unnoetig laut!

    > Obwohl man hier sagen muss,
    > das das Touchpad von Apple sogar mir sehr gefaellt.
    mir auch, ist eins der wenigen, was ich freiwillig benutze!

    > Normalerweise sind mir
    > Touchpads spinnefeind.
    sehe ich auch so ...

    > Habe es bei meinen Thinkpads nur fuers Scrollen. Der
    > Trackpoint ist bei mir immer noch beliebter.
    mir auch, wenn er nicht so unglaublich verdrecken wuerde (reinigung ist mit dem Gummizeugs nicht so einfach), und staendig alleine wandern wuerde ...

    > Und sonst nimmt man ne Maus
    > oder einen Trackball.
    jupp, hat man nur nicht immer.
    Ich hasse es, dass das ding so eine schlechte Aufloesung hat, ich hasse es, dass ich manuell einstellen muss, wieviel strom es zieht, ich hasse es, dass das ding trotz 8gb ram und modernerem Proz, arschlangsam ist (die SSD ist absolut nutzlos), ich hasse das touchpad, die tastatur, der Trackpoint waere ok, ohne benanntes Problem, ich hasse, dass er der Lenovo nicht vom Sandisk Cruzer Extreme booten kann

    gut finde ich lediglich akkulaufzeit, und das absolut schnelle Laden ... (von mir aus auch die Docking Station Moeglichkeit, gibt's aber auch fuer fast alle anderen Geraete).

  19. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: HubertHans 04.07.14 - 13:36

    Den Trackpoint kann man austauschen gegen einen Neuen, wenn er irgendwann baeh aussieht. Das er einfach so los wandert ist nicht so vorgesehen, da waere wohl ein Austausch interessant. Bei meinen Thinkpads tut er das niemals.

    Das Kalibrieren ist eine Notwendikeit da der Trackpoint mit Dehnungsmesstreifen arbeitet und diese sich nun mal prinzipiell nicht auf eine Nullstellung ab Werk kalibrieren lassen. Temperatur/ Mechanische belastung fuehren dazu, daas sich die Nullstellung immer aendert.

    Das selbstaendige, maximal fuer 2 oder 3 sekuendigem Bewegen des Mauszeigers muss man entweder schwierig provozieren oder man hat das -mal- per Zufall, das der Zeiger stoppt und dann weitergeht, sobald man los laesst. Das ist kein Manko. Ist so, technikbedingt. Dafuer eignet er sich gut fuer eine schnelle Bedienung der GUI und taugt bei einigen Spielen gar als Joystickersatz. (Descent 1 und Descent 2 mit nem Thinkpad zu spielen macht echt Laune)

  20. Re: Bei dem Preis, kann man sich auch ein MBP holen

    Autor: neocron 04.07.14 - 14:14

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Trackpoint kann man austauschen gegen einen Neuen, wenn er irgendwann
    > baeh aussieht. Das er einfach so los wandert ist nicht so vorgesehen, da
    > waere wohl ein Austausch interessant. Bei meinen Thinkpads tut er das
    > niemals.
    >
    > Das Kalibrieren ist eine Notwendikeit da der Trackpoint mit
    > Dehnungsmesstreifen arbeitet und diese sich nun mal prinzipiell nicht auf
    > eine Nullstellung ab Werk kalibrieren lassen. Temperatur/ Mechanische
    > belastung fuehren dazu, daas sich die Nullstellung immer aendert.
    ja, aber das ist nicht meine Aufgabe hinzunehmen, es hat zu funktionieren, warum es nicht funktioniert ist mir persoenlich keks.
    Wir haben im Buero 5 dieser Laptops, 3 haben das Problem mit dem wandernden Trackpoint ... andere in der Aussenstelle haben sich auch schon dazu geaeussert, jedoch nicht beschwert ...
    ich halte es nicht fuer nur ein Defektes teil bei der Masse ... eher fuer einen Designfehler, oder eben unzureichende Technologie...


    > Das selbstaendige, maximal fuer 2 oder 3 sekuendigem Bewegen des
    > Mauszeigers muss man entweder schwierig provozieren oder man hat das -mal-
    > per Zufall, das der Zeiger stoppt und dann weitergeht, sobald man los
    > laesst. Das ist kein Manko. Ist so, technikbedingt. Dafuer eignet er sich
    > gut fuer eine schnelle Bedienung der GUI und taugt bei einigen Spielen gar
    > als Joystickersatz. (Descent 1 und Descent 2 mit nem Thinkpad zu spielen
    > macht echt Laune)
    nunja, fuer spiele ist mein Geraet nicht potent genug ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  2. Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Healthcare-IT im Rahmen der Umsetzung des KHZG
    Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach
  3. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  4. IT-Systemanalyst/IT Administrator (m/w/d)
    Econocom Deutschland GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 369,99€
  2. (u. a. 7 Tage Premium-Spielzeit, 250.000 Kreditpunkte, Tarnung Tarnfest 2018, Premium-Panzer + drei...
  3. (u. a. Die Truman Show für 8,76€, King Kong Extended Edition für 8,29€, Fast and Furious 7...
  4. PC, PS4, PS5, Xbox, Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de