1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Blade 2014 im…
  6. Thema

Übertriebenes Display

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ganz und garnicht

    Autor: Dwalinn 30.06.14 - 14:21

    Finde die Wahl der Auflösung auch nicht Perfekt. entweder ich zocke auf Full HD oder wenn das nicht geht auf 720p (der unterschied auf 900p ist mir meist zu klein, dann lieber mehr FPS als schönere Texturen), mir persönlich hätten 1440p zugesagt da ich meine Videos immer in 720p gucke (oder noch kleiner aber niemals höher) und wie gesagt beim spielen in 720p ist auch die Interpolation dann sehr gut.... die 2560p wären dann für kleine oder ältere Titel die davon sogar manchmal sehr gut profitieren (ich zock eh lieber ältere Titel auf einem Laptop, für neue habe ich einen normalen PC der mehr Leistung bei einen kleineren Preis bietet.

    Aber das schlimste ist defenitiv die Tatsache das das Bild spiegeld dann hätte ich sogar lieber ein Mattes 720p TN-Panel gehabt

  2. Re: Ganz und garnicht

    Autor: ichbinhierzumflamen 30.06.14 - 15:05

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde die Wahl der Auflösung auch nicht Perfekt. entweder ich zocke auf
    > Full HD oder wenn das nicht geht auf 720p (der unterschied auf 900p ist mir
    > meist zu klein, dann lieber mehr FPS als schönere Texturen), mir persönlich
    > hätten 1440p zugesagt da ich meine Videos immer in 720p gucke (oder noch
    > kleiner aber niemals höher) und wie gesagt beim spielen in 720p ist auch
    > die Interpolation dann sehr gut.... die 2560p wären dann für kleine oder
    > ältere Titel die davon sogar manchmal sehr gut profitieren (ich zock eh
    > lieber ältere Titel auf einem Laptop, für neue habe ich einen normalen PC
    > der mehr Leistung bei einen kleineren Preis bietet.
    >
    > Aber das schlimste ist defenitiv die Tatsache das das Bild spiegeld dann
    > hätte ich sogar lieber ein Mattes 720p TN-Panel gehabt

    das schlimmste hier ist diese diskussion, die immer und immer und immer wieder aufkommt sobald irgendwas mit nem display getestet worden ist .... so müßig

  3. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Michael H. 30.06.14 - 15:08

    Ja ok, das Argument mit der 1080p lass ich mir eingehen. Da hab ich gerade nicht dran gedacht, dass die Bildschirme dann für nen 3/4telten Pixel nen Ganzen nehmen... sry, denkfehler...

    Aber bei 3200p in der horizontalen, wäre doch die 1600er kein problem... ebenso wenig wie eine 2400er Auflösung. Was meines Erachtens viele Spiele können.

  4. Re: Übertriebenes Display

    Autor: ichbinhierzumflamen 30.06.14 - 15:12

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ok, das Argument mit der 1080p lass ich mir eingehen. Da hab ich gerade
    > nicht dran gedacht, dass die Bildschirme dann für nen 3/4telten Pixel nen
    > Ganzen nehmen... sry, denkfehler...
    >
    > Aber bei 3200p in der horizontalen, wäre doch die 1600er kein problem...
    > ebenso wenig wie eine 2400er Auflösung. Was meines Erachtens viele Spiele
    > können.

    wow ok, ich hab mich geirrt, in dieser diskussion wurde doch jemand überzeugt, dadrum gehts ja auch in diskussionen, sein gegenüber von seiner meinung zu überzeugen :) und das habt ihr gemacht, vergesst was ich vorher geschrieben hab ;)

    PS: meine ich ernst :)

  5. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Trollversteher 30.06.14 - 15:16

    >Ja ok, das Argument mit der 1080p lass ich mir eingehen. Da hab ich gerade nicht dran gedacht, dass die Bildschirme dann für nen 3/4telten Pixel nen Ganzen nehmen... sry, denkfehler...

    ...Du meinst 3/5tel...

    >Aber bei 3200p in der horizontalen, wäre doch die 1600er kein problem...

    Richtig

    >ebenso wenig wie eine 2400er Auflösung. Was meines Erachtens viele Spiele können.

    Falsch, hier wären es dann Deine 3/4tel Pixel...

  6. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Dwalinn 30.06.14 - 15:30

    Naja mir geht es nicht darum jemanden zu überzeugen (oder überzeugt zu werden), da einfach jeder andere bedürfnisse hat wenn ich sage 720p finde ich für neue Games okay da ich lieber mehr FPS habe, sagt ein anderer ihn reichen weniger FPS hätte aber lieber mehr Pixel.
    Das größte Problem sehe ich eher darin das die Auflösung eher seltengebräuchlich ist (bitte koregiert mich falls sie doch von den meisten games unterstützt wird) und daher in nicht vielen spielen integriert ist, also muss man jedenmal tricksen um diese Auflösung nativ zu bekommen. Vielleicht hätte Razer auch eine weitere Version rausbringen können die mit 1080p von mehr leuten bevorzugt wird.

  7. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Gizeh 30.06.14 - 15:32

    In neueren Spielen wird die Auflösung meines Wissens oft unterstützt.
    Problem wird aber eher sein, dass die GraKa arg ins Straucheln gerät, wenn sie versucht, neue Spiele bei dieser Auflösung darzustellen.

  8. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 15:33

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >und was genau, ausser eine bessere Akkulaufzeit unterscheidet das ding
    > bitte von einem anderen Arbeitsnotebook?

    > Die mobile GPU statt Onboardgrafik?
    also die Akkulaufzeit super, benennen wir jetzt rendundant Zeugs?
    was genau kann ich mit diesem Notebook NICHT tun, was ich mit einem Arbeitslaptop kann, ausser laenger als 5 std. mobil zu arbeiten!?

    > Die (für ein Ultrabook) ziemlich fette CPU? Für ein Arbeitsnotebook hätte
    > auch ein i5 gereicht - da ist in der Regel Akkulaufzeit wichtiger als fette
    > Gaming-Performance.
    eben darum geht es ... man KANN mobil damit arbeiten, weil es eben nicht zu viel wiegt, weil es eben nicht zu gross ist, und man KANN auch gut damit daddeln!


    > >Wer ein reines Gaming Notebook moechte, muss isch doch nicht mit dem 14
    > zoller aergern, der kann auch 15 oder 17 zoll monster waehlen!

    > Lies die Sub-Überschrift: "Gaming-Ultrabook" - und Ultrabooks sind kleiner
    > und flacher als normale Notebooks...
    eben ... weshalb es super fuer arbeit unterwegs geeignet ist, und gleichzeitig genuegend leistung zum daddeln hat!
    eben kein "reines" GamingNotebook!

    > >hier geht es eben um die Kombination, mobilitaet, potential zum daddeln,
    > elegantes Design!

    > "Potential zum Daddeln" haben auch Ultrabooks mit Intel HD5000 Grafik.
    WAS BITTE?
    titanfall, nix da, bf4? keine chance, selbst tombraider wird nur mit minimalster aufloesung und minimalsten details moeglich ...
    fuer 3D spiele ist die HD5000 nichtmal ein Trostpflaster ...

    > Das
    > hier ist schon darauf ausgelegt, auch aktuelle Games noch möglichst ohne
    > Kompromisse
    nein, es ist ausgelegt darauf moeglichst kompakt und leicht zu sein, und daraus das bestmoegliche herauszuholen fuers Gaming!

    > - also mit hohen Grafikdetaileinstellungen und hohen
    > Auflösungen - zu spielen, und nicht um hauptsachlich damit zu arbeiten und
    > hin und wieder mal ein wenig zu daddeln - dafür würd's auch ein Surface Pro
    > 3 tun...
    keine chance ... 90% der modernen 3D spiele kannst du darauf doch knicken ...
    jeder Student haette hier genuegend um abends ausgiebig zu spielen, und tags ueber genuegend power fuer die Uni zu haben!?
    etwas, was vorher kaum ein zum Gaming geeignetes Notebook bieten konnte, weil sie alle zu gross und zu schwer waren, und dann wohl eher als Desktopersatz herhalten mussten ...

  9. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 15:37

    Neo1101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, das ist mir schon klar das man diese ändern kann. Aber wenn man solch
    > ein Display hat will man es auch verwenden.
    richtig, soweit ist die Technik aber nunmal nicht ... du willst 100h akkulaufzeit, 4k, und highendspiele bei 4k in vollen Details bei 120 FPS ... ist nunmal nicht moeglich!
    Ergo gibt es tolle Spieleleistung fuer 1600 oder 1920, oder halt auf einem externen Monitor.
    Es gibt viele Leute die eben die Woche ueber unterwegs sind. Und dann halt ein Geraet suchen, das vieles abdecken kann!

    > Und was die UI angeht, seh ich
    > bei der Auflösung auch so meine Zweifel. Man kann schon bei UHD nicht mit
    > der normalen Schriftgrösse arbeiten und das bei 28".
    aha, und das ist eine Problem von Razer, dass MS dort geschlafen hat?
    Linux und Macos koennen sehr gut damit umgehen ... im Windows ist es allemal gewoehnungsbeduerftig, da gebe ich dir recht. Nur wird es MS hoffentlich bald verstanden haben und dort nachbessern ... genau so wie die Softwarehersteller ...

    > Ich möchte gern sehen
    > wie das Ganze auf 14" aussieht.
    es gibt doch genuegend notebooks da draussen, die bereits diese Aufloesungen bieten ... vor einem Jahr standen die bereits in Japan in jedem Elektronikgeschaeft ...
    mitlerweile findet man entsprechende Aufloesungen doch in jedem MediaMarkt zum bestaunen und anfassen.

    > Klar, Schrift größer machen geht schon, hab
    > ich auch, aber leider sind echt noch viele Anwendungen nicht für derartige
    > Auflösungen angepasst.
    richtig, nur ist auch das nicht die Schuld von Razer ...

    > Zumindest in der Windows Welt. Prinzipiell ist es
    > aber natürlich die richtige Richtung in die jetzt gegangen wird.

  10. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 15:39

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja mir geht es nicht darum jemanden zu überzeugen (oder überzeugt zu
    > werden)
    was genau soll dann die Diskussion, dann kann man es auch bleiben lassen!?

  11. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Phreeze 30.06.14 - 15:52

    Unregistriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch mein Gedanke. Vor allem will ich mir ungern ein Notebook mit
    > Touchscreen zulegen (will ich einfach nicht), was in absehbarer Zeit wohl
    > nur noch schwer möglich wird.
    >
    > Würde mir das Teil gerne zulegen (bzw. lieber den Vorgänger), aber das ist
    > für meine Ansprüche definitiv zu viel Rechenleistung (und dementsprechend
    > auch zu teuer).
    >
    > Schade, dass es das Gerät nicht als kleinere und günstigere Ausführung gibt
    > (gleiches Design & Verarbeitung mit i5, 8GB Ram, SSD und ohne GraKa
    > z.B.)...
    hab ein asus N550, das war für mich der perfekte Mittelweg. ich hab nur das miese Wlan durch ein Intel-AC getauscht. (15.6", matt, Full HD, i7, graka)

  12. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Trollversteher 30.06.14 - 15:59

    >also die Akkulaufzeit super, benennen wir jetzt rendundant Zeugs?
    >was genau kann ich mit diesem Notebook NICHT tun, was ich mit einem Arbeitslaptop >kann, ausser laenger als 5 std. mobil zu arbeiten!?

    Du kannst es natürlich AUCH als Arbeitslaptop einsetzen, wäre trotzdem für ein reines Arbeitslaptop von der Grafik- und Rechenleistung her überdimensioniert - Du zahlst mehr Geld für Dinge die Du nicht brauchst, und reduzierst damit obendrein unnötig die Akkuleistung.

    >WAS BITTE?
    >titanfall, nix da, bf4? keine chance,
    >selbst tombraider wird nur mit minimalster >aufloesung und minimalsten details moeglich ...
    >fuer 3D spiele ist die HD5000 nichtmal ein Trostpflaster ...


    Das "geht" sogar auf nem Surface Pro 2, und das hat nur eine HD 4400. Zwar nur in 720p und mit Framerateeinbrüchen, aber es geht.

    https://www.youtube.com/watch?v=bDc177mUs2w

    https://www.youtube.com/watch?v=FUkqiykbYBM

    Das heisst zum kurzen zocken zwischendurch bist Du mit ner HD5000 noch halbwegs
    gut bedient - für eine "Gamermaschine" reicht's natürlich nicht.

    >nein, es ist ausgelegt darauf moeglichst kompakt und leicht zu sein, und daraus das bestmoegliche herauszuholen fuers Gaming!

    Exakt. Für's _gaming_ - es ist eben in erster Linie aufs Gaming ausgerichtet - natürlich kann man _auch_ damir arbeiten, aber als reine Arbeitsmaschine würde ich mir etwas kaufen, was besser auf diesen Einsatzzweck optimiert ist: Bessere Akkulaufzeit und das für die GPU eingesparte Geld dann lieber in eine größere SSD investieren...

    >keine chance ... 90% der modernen 3D spiele kannst du darauf doch knicken ...

    Unsinn. Da spricht der Vollblut PC-Gamer, nicht der Gelegenheitszocker. Wer nicht auf konstant 60-100fps in höchster Detailstufe und voller Auflösung besteht, bekommt auf einem Pro 3 auch jedes aktuelle Spiel noch halbwegs zum laufen.

    >jeder Student haette hier genuegend um abends ausgiebig zu spielen, und tags ueber genuegend power fuer die Uni zu haben!?

    Wenn die Sitzplätze an der Uni alle ausreichend mit Steckdosen versehen sind vielleicht...

    >etwas, was vorher kaum ein zum Gaming geeignetes Notebook bieten konnte, weil sie alle zu gross und zu schwer waren, und dann wohl eher als Desktopersatz herhalten mussten

    Ich habe doch das Blade gar nicht als solches kritisiert - im Gegenteil, ich habe nur gesagt, dass es eben vor allem auf Gaming optimiert ist (und für Studenten die nicht sponsored by rich daddy sind, sind 2000 Tacken für ein Arbeits-Notebook vielleicht auch ein bisschen viel Geld), und es für reine Arbeitsgeräte auf denen man auch vielleicht nebenbei mal ein kleines Spielchen in low quality zocken kann, aber nicht auf die neusten Grafikhammer in 1080p bei konstanten 90fps besteht, günstigere und bessere Lösungen gibt.

  13. Re: Übertriebenes Display

    Autor: net_cyborg 30.06.14 - 16:19

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern sollten hier matschige Bilder entstehen?
    > Wenn das Game "nur" auf 1920x1080p läuft, werden auch nur 1920x1080p
    > dargestellt.
    >
    > Somit werden auf dem 3xxx Display für einen Pixel Ingame 2pixel auf dem
    > Display verwendet. Womit es wieder identisch aussieht.

    Die 2 pixel Skalierung will ich sehen? Ultrabreitbild-Stretchskalierung mit Kinostreifen? :P
    Wenn denn 4 pixel pro pixel.
    Und auch das leider nicht bei 1080 p da ist das Verhältnis 1 2/3. Glaub nicht dass das Display 2/3 pixel so gut darstellt. Also wohl doch matschiges Bild.

  14. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Michael H. 30.06.14 - 16:51

    Ach du, überzeugen hin oder her... eine Diskussion ist für mich zumindest dafür da, um Inhalte auszutauschen und beide Seiten zu beleuchten und einen gemeinsamen Konsens zu finden.

    Man muss niemanden überzeugen. Sobald der gegenüber oder man selber merkt, man hatte nicht die ganze Sichtweise betrachtet, gehört es einfach dazu sein "unwissen" oder seinen Fehler einzuräumen.

    Eine Diskussion kann ja schließlich auch auf unterschiedlichen Meinungen beruhen, an dem die jeweiligen Leute stur festhalten. Ist ja auch jedem sein Recht.

    Hier ging es aber mehr um technische Tatsachen und etwas unwissenheit, dass 3/4tel, oder wie von dem Kollegen hier schon korrigiert 3/5tel, Pixel auf 2 abgerundet werden.

    Die Frage ist natürlich, fällt es bei 3200 pixeln in der breite auf? Kann dazu leider weder eine subjektive noch eine objektive Aussage treffen, da ich bis dato leider nur mit 1080p Displays gearbeitet/gespielt habe :P

  15. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 17:47

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >also die Akkulaufzeit super, benennen wir jetzt rendundant Zeugs?
    > >was genau kann ich mit diesem Notebook NICHT tun, was ich mit einem
    > Arbeitslaptop >kann, ausser laenger als 5 std. mobil zu arbeiten!?
    >
    > Du kannst es natürlich AUCH als Arbeitslaptop einsetzen, wäre trotzdem für
    > ein reines Arbeitslaptop von der Grafik- und Rechenleistung her
    > überdimensioniert - Du zahlst mehr Geld für Dinge die Du nicht brauchst,
    > und reduzierst damit obendrein unnötig die Akkuleistung.
    also mein Stata/ SPSS laeuft merklich flotter bei einigen Aufgaben, beschwere ich mich sicherlich nicht drueber!
    Und Geld gebe ich nicht umsonst aus, ich habe dann halt die Leistung zum daddeln. Sonst muesste ich mir ja 2 Geraete kaufen ... und komme auf das gleiche hinaus!

    > >WAS BITTE?
    > >titanfall, nix da, bf4? keine chance,
    > >selbst tombraider wird nur mit minimalster >aufloesung und minimalsten
    > details moeglich ...
    > >fuer 3D spiele ist die HD5000 nichtmal ein Trostpflaster ...
    >
    > Das "geht" sogar auf nem Surface Pro 2, und das hat nur eine HD 4400. Zwar
    > nur in 720p und mit Framerateeinbrüchen, aber es geht.
    wer sich das antun moechte, soll es tun, ich wuerde darauf kein 3D spiel anfassen ...

    > Das heisst zum kurzen zocken zwischendurch bist Du mit ner HD5000 noch
    > halbwegs
    > gut bedient - für eine "Gamermaschine" reicht's natürlich nicht.
    natuerlich nicht. keiner der nur mal gelegentlich D3 spielt oder sonstige 2D spiele,


    > >nein, es ist ausgelegt darauf moeglichst kompakt und leicht zu sein, und
    > daraus das bestmoegliche herauszuholen fuers Gaming!
    >
    > Exakt. Für's _gaming_ - es ist eben in erster Linie aufs Gaming
    > ausgerichtet - natürlich kann man _auch_ damir arbeiten, aber als reine
    > Arbeitsmaschine würde ich mir etwas kaufen, was besser auf diesen
    > Einsatzzweck optimiert ist: Bessere Akkulaufzeit und das für die GPU
    > eingesparte Geld dann lieber in eine größere SSD investieren...
    natuerlich, dann hast du aber eben nicht diese Spieleleistung!
    dafuer muesstest du dir ein zweitgeraet/desktop anschaffen, und dann bist du schon wieder bei dem Preis!
    2k fuer ein Laptop sind nun auch nicht uebel, muss ich sagen.

    > >keine chance ... 90% der modernen 3D spiele kannst du darauf doch knicken
    > ...
    >
    > Unsinn. Da spricht der Vollblut PC-Gamer, nicht der Gelegenheitszocker.
    natuerlich ... was denn sonst, hat Razer jemals etwas fuer den gelegenheitszocker gebaut, von dem du sprichst?

    > Wer
    > nicht auf konstant 60-100fps in höchster Detailstufe und voller Auflösung
    > besteht, bekommt auf einem Pro 3 auch jedes aktuelle Spiel noch halbwegs
    > zum laufen.
    bezweifel ich!

    > >jeder Student haette hier genuegend um abends ausgiebig zu spielen, und
    > tags ueber genuegend power fuer die Uni zu haben!?
    >
    > Wenn die Sitzplätze an der Uni alle ausreichend mit Steckdosen versehen
    > sind vielleicht...
    gibt es zwischendurch sicherlich ... zu meinen Studienzeiten habe ich auch mit unter 5 Std. Akkulaufzeit an der Uni ueberlebt ... die ganze Zeit den Laptop vor der Nase ist ja auch nicht der Plan ... dann muss man auch nicht unterwegs sein ...

    Natuerlich waere mehr wuenschenswert. Der schenker zB. kommt auf etwas ueber 6 soweit ich mich erinnere ... bei aehnlichen Leistungswerten (nur etwas schwaechere Grafik)

    > >etwas, was vorher kaum ein zum Gaming geeignetes Notebook bieten konnte,
    > weil sie alle zu gross und zu schwer waren, und dann wohl eher als
    > Desktopersatz herhalten mussten
    >
    > Ich habe doch das Blade gar nicht als solches kritisiert - im Gegenteil,
    > ich habe nur gesagt, dass es eben vor allem auf Gaming optimiert ist (und
    > für Studenten die nicht sponsored by rich daddy sind, sind 2000 Tacken für
    > ein Arbeits-Notebook vielleicht auch ein bisschen viel Geld),
    ehrlich? in jedem Land gibt es Studiengebuehren, teils solche, die 2000 Tacken locker uebersteigen ...
    Und schaue ich mir die Hoersaele an, so sieht man des oefteren Laptops im Wert von 1500 Euro auftauchen, der Marke Apple, Alienware, Dell oder sonstige ... so schlimm kann es wirklich nicht sein, wenn man sich noch einen Job sucht nebenbei benoetigt es nichtmal den Rich Daddy ...

    > und es für
    > reine Arbeitsgeräte auf denen man auch vielleicht nebenbei mal ein kleines
    > Spielchen in low quality zocken kann, aber nicht auf die neusten
    > Grafikhammer in 1080p bei konstanten 90fps besteht, günstigere und bessere
    > Lösungen gibt.
    gibt es immer, nur die hat Razer noch nie adressiert!

  16. Re: Übertriebenes Display

    Autor: teddybums 30.06.14 - 18:47

    Für mich wäre es eine option mit einem 1080p Display.
    Grade bei 14" ist es vollkommen ausreichend und zum zocken eher Pflicht.
    Viele Programme haben dann einfach eine minimale Menuleiste.
    Das merke ich jetzt schon bei 15,6" auf 2880x1620 und es ist einfach störend.

    Wenn ich eine hohe Auflösung haben möchte, dann sind es die PC Monitore.
    Mehr Platz auf dem Desktop und zum Arbeiten bei 23"-27" sind schon wünschenswert.
    Diese Option hatte man bis vor kurzen erst bei 27" und dann kostete ein Monitor auch keine 200¤ sondern das dreifache - und dann hätte ich mir lieber 3 23" gekauft.
    Hohe Auflösung ja - aber nicht bei kleinen Displays und dann grade nicht, wenn man anständig spielen will.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.14 18:59 durch teddybums.

  17. Re: Ganz und garnicht

    Autor: Anonymer Nutzer 30.06.14 - 19:46

    dann weißt du ja auch warum sie diese Auflösung gewählt haben ;)

  18. Auflösung ist gut gewählt!

    Autor: redmord 30.06.14 - 20:09

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine viel zu hohe Auflösung, die im Zweifelsfall zu matschigen Bildern
    > führt, wenn man runter regulieren muss. Warum wurde hier nicht einfach ein
    > 1920x1080 Display verbaut?

    Was willst du auf 14" mit Full-HD? Wenn du ein Spiel hast, das nicht gut skaliert oder zu viel Leistung zieht, gehst du auf die zweite Idealauflösung: 1600*800.

    Nix matschig. Auch auf dem Desktop mit Windows ist die Auflösung sehr gut geeignet.

    Btw. fällt auch bei anderen Auflösung das "matschige" dank der hohen PPI-Zahl nicht sonderlich auf.

    Ich habe auch so ein Display, allerdings auf 13". Da ist definitiv nix matschig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.14 20:12 durch redmord.

  19. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Trollversteher 01.07.14 - 08:36

    >wer sich das antun moechte, soll es tun, ich wuerde darauf kein 3D spiel anfassen ...

    Was heisst "kein 3D Spiel" - bei aktuellen Shootern gebe ich Dir vielleicht noch recht, da muss man dann wirklich die Ansprüche etwas zurückstellen. Aber sowohl etwas ältere Titel als auch zB Strategiespiele (Civ 5 läuft in höchster Detailstufe und 1080p flüssig auf einem Pro 2) sind überhaupt kein Problem.

    >natuerlich ... was denn sonst, hat Razer jemals etwas fuer den gelegenheitszocker gebaut, von dem du sprichst?

    Und genau das habe ich doch Anfangs gesagt, und wurde daraufhin von Dir dafür kritisiert...

    >>nicht auf konstant 60-100fps in höchster Detailstufe und voller Auflösung
    >> besteht, bekommt auf einem Pro 3 auch jedes aktuelle Spiel noch halbwegs
    >> zum laufen.
    >bezweifel ich!

    Weil Du es nie probierts hast. Selbst auf einem Pro 2 kann man schon ganz gut zocken, wenn es eben nicht gerade der neuste Vorzeigeshooter ist. Und das Pro 3 legt nochmal einiges an Leistung drauf.

    >ehrlich? in jedem Land gibt es Studiengebuehren, teils solche, die 2000 Tacken locker uebersteigen ...

    Spricht ja eher für meine These, wenn auch noch Studiengebüren entrichtet werden müssen, bleibt noch weniger Geld für teures Elektronikspielzeug...

  20. Re: Übertriebenes Display

    Autor: teddybums 01.07.14 - 11:29

    Wenn du dich mit dem SP3 beschäftigt hättest, würdest du wissen, dass es z.Z. eine Katastrophe ist, da die cpu anfängt zu throttlen, wenn 90°C erreicht wurden.
    Das geht so lange, bis man bei 60°C ist. Viele Spiele laufen viel schlechter als auf einem SP2

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler Java (m/w/d)
    ayonik gmbh, Essen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich Data Analytics
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. IT Consultant / Expert (w/m/d) - Voice- und Collaboration-Lösungen (Cisco / Microsoft)
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Inhouse SAP Abteilungsleiter & SAP S / 4HANA Programm Manager (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Weil am Rhein

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 191,59€ (mit aktiviertem 40€-Coupon)
  2. 89,90€ (Bestpreis)
  3. 59,99€ (Release 07.12.)
  4. (u. a. ASPYR 25th Anniversary Sale: Call of Duty 4: Modern Warfare für 8,50€, Bioshock: Infinite...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de