Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Blade ausprobiert…

Des reicht für alles... die wissen schon, warum die alle die GT555M verbauen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Des reicht für alles... die wissen schon, warum die alle die GT555M verbauen

    Autor: Flusensieb 11.01.12 - 11:35

    Also ich habe auch eine GT555M mit 3GB dediziertem RAM... ich verstehe allerdings nicht, warum das nur Mittelklasse sein soll, denn derzeit ist kein Spiel am Markt, daß die Karte nicht in Ultrasettings wegspachtelt...

    Gut, die Spiele sind auch alle kastriert, weil man dieses anachronistische Stück Hardware unterstützen muß, wie hieß das.. xbox, playstation.. whatever!

    Aber mal ganz im Ernst, für "Oberklasse" Karten ist der Markt einfach weg.

    Gut meine GT 555M sitzt auch in einem Dell XPS, nicht in so einem Blatt Papier. Da muß die ja kastriert werden, wo soll denn da die Abwärme hin?

  2. Re: Des reicht für alles... die wissen schon, warum die alle die GT555M verbauen

    Autor: Bujin 11.01.12 - 12:14

    Flusensieb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe auch eine GT555M mit 3GB dediziertem RAM... ich verstehe
    > allerdings nicht, warum das nur Mittelklasse sein soll,

    Mittelklasse weil es ca. genausoviele Karten darüber wie darunter gibt und nicht weil Spiele flüssig laufen.

    > denn derzeit ist kein Spiel am Markt, daß die Karte nicht in Ultrasettings wegspachtelt...

    -.-'

    > Gut, die Spiele sind auch alle kastriert, weil man dieses anachronistische
    > Stück Hardware unterstützen muß, wie hieß das.. xbox, playstation..

    PS3 wurde ca. 2005 entwickelt und hat immerhin ne quasi 8-Core CPU.

    ----

    Ich werde mir niemals einen Laptop zum Spielen zulegen da ich nie unterwegs spiele und für das Geld auch nen Desktop-Gamer-PC + mobilen Laptop mit einer sinnvollen Akkuleistung bekomme.

  3. Re: Des reicht für alles... die wissen schon, warum die alle die GT555M verbauen

    Autor: gordon86 11.01.12 - 15:29

    Flusensieb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe auch eine GT555M mit 3GB dediziertem RAM... ich verstehe
    > allerdings nicht, warum das nur Mittelklasse sein soll, denn derzeit ist
    > kein Spiel am Markt, daß die Karte nicht in Ultrasettings wegspachtelt...

    will nen Notebook mit GT555M sehen das BF3 auf Ultra schafft und dabei auf 60fps bleibt.....

    edit:
    laut notebookcheck.com schafft man mit GT555M grade mal 10fps auf Ultra.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.12 15:30 durch gordon86.

  4. Re: Des reicht für alles... die wissen schon, warum die alle die GT555M verbauen

    Autor: irgendwersonst 11.01.12 - 16:42

    Flusensieb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe auch eine GT555M mit 3GB dediziertem RAM... ich verstehe
    > allerdings nicht, warum das nur Mittelklasse sein soll, denn derzeit ist
    > kein Spiel am Markt, daß die Karte nicht in Ultrasettings wegspachtelt...
    >
    > Gut, die Spiele sind auch alle kastriert, weil man dieses anachronistische
    > Stück Hardware unterstützen muß, wie hieß das.. xbox, playstation..
    > whatever!
    >
    > Aber mal ganz im Ernst, für "Oberklasse" Karten ist der Markt einfach weg.
    >
    > Gut meine GT 555M sitzt auch in einem Dell XPS, nicht in so einem Blatt
    > Papier. Da muß die ja kastriert werden, wo soll denn da die Abwärme hin?

    auch wenn die Dellvariante der GT 555M ein breiteres Speicherinterface hat (192bit statt 128bit) ist dies dennoch auf Mittelklasseniveau, ebenfalls der dann langsamere DDR3 Speicher statt DDR5.
    siehe:
    http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GT-555M.41925.0.html

    ich hab ne GTX485M im XMG stecken und auch die geht bei Starcraft 2 auf 20 FPS runter wenn die Einstellungen auf Ultra bei FullHD sind und ein Protoss Mutterschiff im Spiel ist.

    Von der GT 555M mit deutlich weniger Speicherbandbreite dürfte man dann entsprechend weniger Leistung erwarten können, da gerade hohe Grafikeinstellungen von der Speicherbandbreite abhängig sind. Oder anders, die GT 555M würde nicht ausreichen.

  5. Re: Des reicht für alles... die wissen schon, warum die alle die GT555M verbauen

    Autor: tomek 11.01.12 - 17:56

    Flusensieb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut, die Spiele sind auch alle kastriert, weil man dieses anachronistische
    > Stück Hardware unterstützen muß, wie hieß das.. xbox, playstation..
    > whatever!

    Gähn! Und? Aktuelle Spiele laufen trotzdem auf den Kisten.

  6. Re: Des reicht für alles... die wissen schon, warum die alle die GT555M verbauen

    Autor: Lokster2k 14.01.12 - 01:11

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flusensieb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gut, die Spiele sind auch alle kastriert, weil man dieses
    > anachronistische
    > > Stück Hardware unterstützen muß, wie hieß das.. xbox, playstation..
    > > whatever!
    >
    > Gähn! Und? Aktuelle Spiele laufen trotzdem auf den Kisten.

    Ja...weil man beschlossen hat, dass die Spielerschaft auf scharfe Texturen, Tesselation, aufwändige Physikeffekte usw usf zu verzichten hat...all sowas sind nutzbare Techniken unter Windows...die PS3 arbeitet mit einer abgespeckten Geforce 7...das is 2 Major Chip Releases und zig Revisionen her...die Xbox aufgrund ihres höheren Alters mit noch weniger...dazu kommt noch, dass ein Multiplattform Titel immer den Spagat zwischen x86, der PPC Architektur und der Architektur der Box schaffen muss...da muss doch was auf der Strecke bleiben...ist ja nicht wie früher, wo für eine Portierung eigens ein Studio beauftragt wurde. Heutige Engines sind darauf ausgelegt, Plattformallrounder zu sein und können von daher nie das Potenzial entfalten, das in einer auf eine Plattform spezialiserten Engine steckt...
    Das schlimme ist, dass einerseits durch diese technische Barriere langfristige Grenzen gesteckt werden und dass andererseits das Marketing die Kreativität weiter kastriert. Verschrobene Konzepte werden nicht mehr ausprobiert und entwickelt, sondern es werden fast nur noch totsichere Dinger gefahren bei den major Publishern. Wenn man sich in deren Produktlandschaft umschaut findet man immer mehr und mehr Remakes und Fortsetzungen von Konzepten, von denen man weiß, dass sie funktionieren.
    Neue und interessante Sachen finde ich fast nur noch im Indi bereich...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn
  3. AKDB, München
  4. Stadt Leipzig Neues Rathaus, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    1. Konzeptstudio: Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus
      Konzeptstudio
      Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus

      Die Luxusmarke von Toyota will im kommenden Monat ihr erstes vollelektrisches Auto präsentieren. So ungewöhnlich wie der nun gezeigte Lexus LF-30 Electrified Concept dürfte das Serienmodell aber nicht aussehen.

    2. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    3. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.


    1. 07:13

    2. 22:46

    3. 19:16

    4. 19:01

    5. 17:59

    6. 17:45

    7. 17:20

    8. 16:55