1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reparatur: Austauschakkus für…

Scheint etwas Grundsätzliches zu sein

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheint etwas Grundsätzliches zu sein

    Autor: Screeny 01.12.16 - 07:38

    Ich hatte das Problem bei meinem iPhone 5 bereits vor 3 Jahren, damals wurden dann auch massig Diagnose-Infos gesammelt und schlußendlich gab es ein Austauschgerät.

    Also insofern keine neue Sache, aber irgendwie scheint es da ein grundsätzliches Fehlerbild zu geben, hoffe das Apple das wieder in den Griff kriegt.

  2. Re: Scheint etwas Grundsätzliches zu sein

    Autor: Azt4c_ 01.12.16 - 07:54

    Ich verstehe auch nicht, warum das Thema jetzt auf einmal so gepusht wird. Ich hatte bei meinen iPhone 5 die selben Probleme. Und mit mir mein Vater und ein Kumpel ebenfalls.

    Hatte dann ein Jahr das 6+. Zu ende des 1. Jahres ging es auch schon langsam los mit Sprüngen von z.B. 14% auf 6%.
    Habe getauscht auf ein 6 (wegen der Größe) und jetzt im August das selbe Phänomen.
    Und das, obwohl ich einmal im Monate meinen Akku kalibriere.
    Und mit mir wieder mein Kumpel mit einem 6er. Hatte ebenfalls krasse Probleme zu ende des 2. Jahres, wo sich das Ding auch gut und gern bei 35-40% Prozent ausgeschalten hat.

    Ein anderer Freund mit einem 5s ging es nach 2 Jahren haargenau so.

    Für mich ist Apple einfach unfähig einen anständigen Batterymonitor (sprich die Akkuanzeige in %) zu entwickeln.

    Aber das ist sicherlich nicht erst ein Problem, dass mit dem 6s aufgetreten ist.

  3. Re: Scheint etwas Grundsätzliches zu sein

    Autor: mainframe 01.12.16 - 09:17

    Es gibt wahrscheinlich einfach Probleme mit ein paar Akkus die vorzeitig ihre Kapazität nicht mehr voll ausschöpfen können.

  4. Re: Scheint etwas Grundsätzliches zu sein

    Autor: Tony_spitz 01.12.16 - 09:56

    Auf jeden Fall. Ich kenne mehr Leute mit dem Problem als ohne. Zuerst habe ich von den Problemen mit dem iPhone 6S aus China gelesen. Dort ist man erst seit relativ kurzer Zeit präsent. Die Chinesen fackeln nicht lange bei so etwas und verwehren dann einfach den Marktzugang. Da hat Apple Arschwasser bekommen. Dass man anscheinend schrottige Billigakkus in sündhaft teuren Geräten verbaut ist auch absolut frech.

  5. Re: Scheint etwas Grundsätzliches zu sein

    Autor: Eheran 01.12.16 - 10:11

    Das erklärt aber nicht die Sprünge. Der Akku verliert nicht von einer auf die nächste Ladung 30% Kapazität. Es wird sich um einen Fehler im (Ent-)Laderegler und/oder Software handeln, wie auch vom TO schon gesagt.

  6. Re: Scheint etwas Grundsätzliches zu sein

    Autor: Corben 01.12.16 - 11:01

    Es gibt Berichte, wo der Akku nicht die Fehlerursache ist. Denn selbst ein Akku-Tausch brachte keine Abhilfe.

    Mir ist das Problem bei meinem iPhone 5 untergekommen. Eine bei einem zufälligen Akku-Stand von unter 20% schaltet sich das Gerät ab. Schaltet man es wieder mit einem Kabel ein, zeigt es die vorherige Ladung wieder an (oder einen Prozentpunkt weniger) und läuft dann meist ohne Probleme runter bis auf 0%.
    Bei meiner Freundin ging gestern das iPhone 6 bei 40% aus, externes Ladegerät angeschlossen, wieder bei 40% gestartet und läuft runter.
    Wir waren mit beiden Geräten schon öfter bei Apple, aber bis auf die Aussage man solle das Gerät ohne Backup komplett zurücksetzen kam nichts.

    Es gibt Vermutungen, daß das Logicboard die Ursache ist. Dann hilft ein Akku-Tausch natürlich nicht. Dieses Phänomen tritt tatsächlich häufiger auf als bekannt ist. Ich bezweifle aber, daß Apple hier Kulant ist, und auch Geräte die älter als ein (oder zwei mit Apple Care) Jahre sind kostenlos repariert.

    --
    So long, Corben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. AKKA, Ingolstadt
  4. Akar GmbH, Langenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 2,50€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. (-67%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"