Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roadmap: Atom-Plattform "Bay…

hyperthreading ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hyperthreading ...

    Autor: catdeelay 20.11.12 - 12:18

    Zitat: "Hyperthreading, das gerade bei den Atoms viel Mehrleistung bringen kann, gibt es seit der Core-Architektur, die mit dem Core 2 Duo 2006 auf den Markt kam."
    Pentium 4 *hust* ... bitte korrigieren.

    gruß,
    die nette Katze aus der Nachbarschaft

  2. Re: hyperthreading ...

    Autor: nie (Golem.de) 20.11.12 - 12:25

    Danke, ist korrigiert - man sollte ab und an mal nicht nur die eigenen Artikel lesen ;)

    https://www.golem.de/0108/15589.html

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: hyperthreading ...

    Autor: catdeelay 20.11.12 - 12:34

    nach 11 Jahren kann man sowas ja mal vergessen. passiert im Alter ;)

  4. Re: hyperthreading ...

    Autor: QDOS 20.11.12 - 16:37

    Wobei Hyper Threading in der Core und der Core2 Serie NICHT vorhanden war - die stammten von der P6-Architektur ab und hatten dieses Feature nicht

  5. Re: hyperthreading ...

    Autor: SCF 20.11.12 - 21:52

    NOCH nicht. Die Weiterentwicklung Nehalem (erste Core i-Serie) bekam dann wieder HyperThreading spendiert.

    Ich fand die Formulierung auch etwas irritierend. Das bloße Fehlen von HyperThreading als "Brechen von Traditionen" zu bezeichnen ist doch etwas weit hergeholt. Bei den bisherigen Atoms machte HT einfach viel Sinn weil durch die In-Order Pipeline die Rechenwerke oft nicht voll ausgelastet würden. Bei OoO ist das wieder eine andere Geschichte und je nach Dimensionierung der Rechenwerke macht HT dann (so gut wie) keinen Sinn. Jedenfalls ist es ein Tradeoff Die-Fläche vs Nutzen, bzw Energieverbrauch vs Nutzen. Eventuell kommt es ja bei einer späteren Iteration von Silvermont wieder zurück.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Stephanus Stiftung, Berlin
  2. Vitaliberty GmbH, Mannheim
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. T-Systems International GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  2. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  3. ab 17,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

  1. id Software: "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
    id Software
    "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"

    Tech Summit Bessere Technologien für Licht und Schatten wünscht er sich ebenso wie CPUs mit mehr Kernen: Golem.de hat sich mit Billy Khan, Lead Engine Programmer bei id Software, über Spielegrafik und die Vorteile von PS4 Pro und Xbox Scorpio unterhalten.

  2. Echo Look: Amazon stellt erste Kamera mit Alexa vor
    Echo Look
    Amazon stellt erste Kamera mit Alexa vor

    Amazon hat die erste Kamera vorgestellt, die mit dem digitalen Assistenten Alexa funktioniert. Sie soll die Nutzer ausgerechnet durch Modebewusstsein überzeugen.

  3. e.GO Life: Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
    e.GO Life
    Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro

    Der e.GO Life aus Aachen ist ein Elektroauto für vier Personen, das für den Stadtverkehr gedacht ist und eine Reichweite von 100 km aufweist. Vor Abzug der Kaufprämie kostet es 15.900 Euro.


  1. 09:00

  2. 08:50

  3. 07:37

  4. 07:12

  5. 23:39

  6. 20:59

  7. 18:20

  8. 18:20