1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter im Praxistest: Kein…

Rasenmähen ist nicht spießig...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Snoozel 16.10.15 - 22:34

    ... sondern man kann dabei wunderbar das Hirn abschalten oder über Probleme nachdenken.
    Mal eine einfache, stumpfe Arbeit die weder Kopf noch Körper fordert. :p

  2. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Unix_Linux 17.10.15 - 05:26

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sondern man kann dabei wunderbar das Hirn abschalten oder über Probleme
    > nachdenken.
    > Mal eine einfache, stumpfe Arbeit die weder Kopf noch Körper fordert. :p

    Doch, sie ist spießig und extrem unsexy

  3. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: flasherle 17.10.15 - 11:15

    wenn etwas nicht den körper fordert ist es auch nicht geeignet um den kopf abzuschalten

  4. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Snoozel 17.10.15 - 11:18

    > wenn etwas nicht den körper fordert ist es auch nicht geeignet um den kopf
    > abzuschalten

    Blödsinn. Erzähl das mal jemanden der meditiert...

  5. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: flasherle 17.10.15 - 11:30

    wenn du meinst. bei meditation schaltet man den kopf nicht ab sonder fährt den körper runter.
    fahr mal zum kopfabschalten motorrad und zwar anschlag, dann merkst du den unterschied zwischen körperlicher betätigung und keine zeit zum nach denken, da bist du dannach so platt das du richtig glücklich und entspannt bist...

  6. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: rj.45 18.10.15 - 01:35

    Ich muss gestehen, dass sich bei mir die ganze "Rasen ist spiessig" Einstellung geändert hat, seitdem wir ein Haus in netter Lage in einer Nachbarschaft, die größtenteils Wert auf halbwegs gepflegte Vorgärten legt, haben. Wir mähen allerdings nicht selber, ist aber das Geld wert, wenn man bedenkt, dass der Service tatsächlich sehr akkurat erfolgt.

  7. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.15 - 17:24

    Was gehts den Nachbarn an wie der eigene Rasen aussieht?

    Wenn man sich sorgen macht was die Nachbarn denken könnten ja dann ist man zum Spießer geworden. Herzlichen Glückwunsch. :)

  8. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: cx348 18.10.15 - 18:50

    Die Begründung des TE teile ich zwar nicht, stimme aber zu, dass Rasenmähen nicht prinzipiell spießig ist.

    Ich finde, bei der Frage, ob das spießig ist oder nicht, kommt es nicht darauf an, ob man es tut, sondern wie man es tut. Einfach alle 2 Wochen zügig den Mäher über den Rasen zu schieben empfinde ich nicht als spießig.

    Wirklich spießig wird es erst, wenn man sich übertrieben viel Mühe gibt, dass alles wirklich 100 % perfekt gleichmäßig geschnitten ist und man auch ja keinen einzigen Grashalm vergisst. Das bedeutet insbesondere, dass man mit dem Mäher absichtlich nur sehr langsam fährt, um ein möglichst perfektes Ergebnis zu erhalten, damit bloß nichts daneben geht, den Auffangbehälter schon leer, wenn er erst halbvoll ist, generell sehr oft (öfter als 1x pro Woche) mäht und man für Reinigung, Wartung und Pflege des Rasenmähers mehr Zeit investiert, als technisch notwendig wäre. Absoluter Gipfel der Spießigkeit, an dem auch ein Roboter wenig ändert, ist übrigens, wenn man nach dem Mähen die Ränder im wahrsten Sinne es Sprichwortes mit der (Nagel-)Schere nachschneidet.^^

  9. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: jdf 18.10.15 - 22:25

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was gehts den Nachbarn an wie der eigene Rasen aussieht?
    >
    > Wenn man sich sorgen macht was die Nachbarn denken könnten ja dann ist man
    > zum Spießer geworden. Herzlichen Glückwunsch. :)

    Wenn du erst mal in einer Wohngegend wohnst, in der es deinen Nachbarn nicht mehr egal ist, wie dein Garten aussieht, dann hast du

    a) ein sehr entspanntes Verhältnis zu Geld, weil vermutlich jederzeit reichlich davon da ist;
    b) eine sehr gelassene Meinung dazu, ob dich jemand "Spießer" nennt, oder nicht.

  10. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Snoozel 18.10.15 - 23:45

    > fahr mal zum kopfabschalten motorrad und zwar anschlag

    Es gibt angenehmere Methoden für Selbstmord.
    Aber ja, da kann man bestimmt gut "abschalten".

  11. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Dragon Of Blood 18.10.15 - 23:54

    Rasenmähen ist nicht spießig.
    Aber mit der halben Nachbarschaft, regelmäßig, zur gleichen zeit, mit dem gleichen (überteuerten) Gerät, den gleichen Rasen, auf die gleiche Art zu schneiden,
    das ist spießig und mancherorts schon so lange Brauch das es zur Kultur gehört.

  12. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 19.10.15 - 04:10

    Dragon Of Blood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rasenmähen ist nicht spießig.
    > Aber mit der halben Nachbarschaft, regelmäßig, zur gleichen zeit, mit dem
    > gleichen (überteuerten) Gerät, den gleichen Rasen, auf die gleiche Art zu
    > schneiden,
    > das ist spießig und mancherorts schon so lange Brauch das es zur Kultur
    > gehört.

    Wow... Leute die danach schauen, das es um das Haus herum schön ist sind also nur schwer ertragbar für dich? Aber in einem schön aufgeräumten Wohnviertel möchtest du selber hoffentlich schon leben und nicht auf einer Müllhalde. Nur so nebenher: Die gemeinschaftliche Gartenpflege in einer Wohnstrasse hat auch einen ganz praktischen Nutzen. Der Wert der Häuser und die Grundstückspreise aller Anwohner steigen. Warum? Weil die Mehrheit der Bevölkerung halt lieber dort wohnen würde als auf einer Müllhalde.

    Deinen Beitrag kann ich fast nicht ernst nehmen. Zwischen den Zeilen quillt da mehr oder minder nur Neid gegenüber Leuten, die sich ein Haus geleistet haben und es hegen und pflegen, heraus.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  13. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: kellemann 19.10.15 - 07:39

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sondern man kann dabei wunderbar das Hirn abschalten oder über Probleme
    > nachdenken.
    > Mal eine einfache, stumpfe Arbeit die weder Kopf noch Körper fordert. :p

    Ich finde rasenmähen auch super, muss allerdings dazu sagen, dass ich einen Trecker habe und es auch in sitzen um einiges angenehmer mäht ;) aber man kann super vom Alltag abschalten.
    Allerdings darf ich auch 8000m2 mähen, da brauch ich mit Robotern gar nicht erst anfangen.

  14. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Sharkuu 19.10.15 - 09:48

    vor der tür blumen, hinten zäune. rasenmähen is was für spießer :P

  15. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Phreeze 19.10.15 - 10:34

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vor der tür blumen, hinten zäune. rasenmähen is was für spießer :P

    Ich sag's mal anders: wer seinen Rasen wuchern lässt, ist ein unsozialer Mensch :) das pfelgt man genauso wie man sich auch die Haare schneidet oder sich wäscht...

  16. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: plutoniumsulfat 19.10.15 - 10:47

    jdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was gehts den Nachbarn an wie der eigene Rasen aussieht?
    > >
    > > Wenn man sich sorgen macht was die Nachbarn denken könnten ja dann ist
    > man
    > > zum Spießer geworden. Herzlichen Glückwunsch. :)
    >
    > Wenn du erst mal in einer Wohngegend wohnst, in der es deinen Nachbarn
    > nicht mehr egal ist, wie dein Garten aussieht, dann hast du
    >
    > a) ein sehr entspanntes Verhältnis zu Geld, weil vermutlich jederzeit
    > reichlich davon da ist;
    > b) eine sehr gelassene Meinung dazu, ob dich jemand "Spießer" nennt, oder
    > nicht.

  17. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Sharkuu 19.10.15 - 10:50

    waschen, ok. ich kann ja ne bewässerungsanlage aufbauen. haare werden nicht geschnitten, dann muss der rasen also auch nicht :D

  18. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: the_wayne 19.10.15 - 11:03

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sag's mal anders: wer seinen Rasen wuchern lässt, ist ein unsozialer
    > Mensch :) das pfelgt man genauso wie man sich auch die Haare schneidet oder
    > sich wäscht...


    Oder es geht dem Mensch wie mir und der Rasenmäher ist ständig kaputt - in meinem Fall, weil die Aufsitzmäher-Händler mit Werkstätten ständig mangelhaft repariert haben, um mich zum Neukauf -ähm- zu "verleiten". Habe dieses Jahr 5 Händler durch und konnte nur 1x die kompletten 2500 m² am Stück mähen. Und bei der Fläche gibt es auch keinen erschwinglichen Mähroboter.

  19. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Oktavian 19.10.15 - 16:24

    > Allerdings darf ich auch 8000m2 mähen, da brauch ich mit Robotern gar nicht
    > erst anfangen.

    Hier ist doch IT, das Problem ist parallelisierbar. Du brauchst einen Mäh-Cluster. Stell dir das Bild doch mal vor, wenn 20 Roboter über den Rasen wuseln.

  20. Re: Rasenmähen ist nicht spießig...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.10.15 - 00:11

    jdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was gehts den Nachbarn an wie der eigene Rasen aussieht?
    > >
    > > Wenn man sich sorgen macht was die Nachbarn denken könnten ja dann ist
    > man
    > > zum Spießer geworden. Herzlichen Glückwunsch. :)
    >
    > Wenn du erst mal in einer Wohngegend wohnst, in der es deinen Nachbarn
    > nicht mehr egal ist, wie dein Garten aussieht, dann hast du
    >
    > a) ein sehr entspanntes Verhältnis zu Geld, weil vermutlich jederzeit
    > reichlich davon da ist;
    > b) eine sehr gelassene Meinung dazu, ob dich jemand "Spießer" nennt, oder
    > nicht.

    Ich habe das Privileg das meine Nachbarn ein Fernglas brauchen um zu erkennen ob mein Rasen gemäht ist. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. SOLIBRI DACH GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 2,49€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Coronavirus: Amazon geht gegen überteuerte Mundschutzmasken vor
    Coronavirus
    Amazon geht gegen überteuerte Mundschutzmasken vor

    Seit dem Ausbruch des Coronavirus sieht man auch in Europa immer mehr Menschen, die einen chirurgischen Mundschutz tragen. Auf Amazon schießen seit einigen Wochen die Preise für derartige Produkte in die Höhe - Amazon geht nun gegen erste Anbieter vor.

  2. Videoportal: Berichte über interne Schwierigkeiten bei Mixer
    Videoportal
    Berichte über interne Schwierigkeiten bei Mixer

    Millionen für Streamer wie Tyler "Ninja" Blevins, aber Probleme im Team und schwaches Wachstum: Bei dem Microsoft-Videoportal Mixer gibt es offenbar interne Probleme. Mitarbeiter haben sogar ein Video von einem düster wirkenden Meeting veröffentlicht - bei der Konkurrenz.

  3. Open Culture: Smithsonian startet massive Open-Access-Plattform
    Open Culture
    Smithsonian startet massive Open-Access-Plattform

    Das Smithsonian Institute hat 2,8 Millionen Abbildungen seiner Sammlung in 2D und 3D auf einer Open-Access-Plattform veröffentlicht. Mit der fortlaufenden Digitalisierung sollen weitere folgen.


  1. 11:29

  2. 11:15

  3. 11:00

  4. 11:00

  5. 10:10

  6. 09:47

  7. 09:25

  8. 09:01